Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4232  Review zu: Shadow of Fear 23.09.2006
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Fabian Sell



Harrison Frenchs Leben fällt in sich zusammen. Als ein wichtiges Geschäft nicht zustande kommt, ist er kurz davor, alles zu verlieren. Dann muss er auch noch die Leiche eines Mannes loswerden, den er aus Versehen überfahren hat. Als ein reicher Geschäftsmann ihm anbietet, seine Probleme zu lösen, nimmt French das Angebot dankend an. Doch er kann nicht ahnen, dass er damit einen Pakt mit dem Teufel gemacht hat…

Cover Shadow of Fear
Cover vergrößern




Im Handel ab:17.08.2006
Anbieter: e-m-s
Originaltitel:Shadow of Fear
Genre(s): Thriller
Regie:Rich Cowan
Darsteller:Matthew Davis, James Spader, Aidan Quinn, Peter Coyote, Robin Tunney, Alice Krige, Lacey Chabert, Sarah Ann Schultz, Robert Miano, David Selby, David Andriole, Andrew Harris, Shirly Brener, Holly Houston, John Grant Phillips, Shane Barach, Heather Black, William Shakesbear, Patrick Treadway
FSK:16
Laufzeit:ca. 85 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Der im anamorphen 1.85:1-Format vorliegende Thriller bietet eine sehr gute Schärfe, die auch viele feine Bildelemente abzeichnet. Aliasing und Doppelkanten sind zwar meist präsent, bleiben in ihrer Ausprägung jedoch auf einem sehr niedrigem Level. Der Kontrast arbeitet gut, ohne dabei Flächen überstrahlen zu lassen oder in dunklen Szenen relevante Bildelemente zu verschlucken. Die Farben erweisen sich als durchaus kräftig und satt, wobei sie – dem eher düsteren Stil des Filmes angepasst –, nie knallig oder gar leuchtend erscheinen. Negativ zu vermerken sind vereinzelte Verunreinigungen, die jedoch nur marginal auftreten. Zudem stellt man bei genauer Betrachtung dezentes Rauschen auf hellen Bildinhalten fest, was möglicherweise mit Flächenrauschen korreliert.

Deutlich nach unten tendierende acht Punkte.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Der Ton liegt in Dolby Digital 5.1 auf Deutsch und Englisch vor. Prinzipiell können beide Tracks nur in wenigen Augenblicken wirklich einen sehr räumlichen und vor allem dynamischen Tonhergang generieren. Das ist vorzugsweise damit zu fundieren, dass Effekte vor allem im Surround-Bereich kaum vorkommen und die Rearspeaker oftmals nur gleiche Signale wie die Frontboxen empfangen.

Wie der unmittelbare Vergleich der beiden Tonspuren zeigt, darf die Stimmenwiedergabe des Originals durchaus als gut bezeichnet werden, während die Dialoge des deutschen Pendants etwas zu hell klingen und sich des Öfteren hallend auf die Frontlautsprecher ausbreiten. Die Musikuntermalung ertönt im englischen Mix generell etwas satter. Ausgleichend fällt die Hintergrundkulisse im deutschen Track einen Tick besser aus.

Sehr gute sechs Punkte.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Das Bonusmaterial lässt doch sehr zu wünschen übrig. Neben dem originalen Kinotrailer gibt es lediglich ein kurzes Making-of (14:39). Dieses wird anhand der Deifinition der Charaktere durch die Akteure eingeleitet. Anschließend sieht man diverse Szenen vom Set und erfährt auch einige Einzelheiten über deren Entstehung. Durch die hohe Frequenz kurzer Interviewzitate und daraufhin folgender Filmausschnitte lässt sich eine gewisse Werbeabsicht jedoch nicht übersehen. Zudem sprechen die Darsteller stets auffällige Lobeshymnen aus, die sehr an der Glaubwürdigkeit der Featurette zerren.

Das Hauptmenü hat E-M-S, ebenso wie die Kapitelauswahl, mit stimmigen Animationen und Soundeffekten ausgestattet. Bei den Untermenüs dagegen wurde auf ersteres verzichtet.

Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


Eine Auszeichnung für besondere Innovation hat sich SHADOW OF FEAR sicherlich nicht verdient. Das neue Werk von Richard Cowan, der zuletzt für das hierzulande eher unbekannte Drama THE BASKET auf dem Regiestuhl saß, greift die altbekannte Grundprämisse zahlloser Thriller – ein Mann begeht einen schweren Fehler und erhält Hilfe von einem geheimnisvollen Geschäftsmann –, auf und verpackt diese in eine eher unspektakuläre Rahmenstory. Der Handlungsverlauf ist dabei ebenso trocken wie wendungsarm und lässt sich auch mit dezentem Gehirneinsatz spielend leicht prognostizieren. Charakteristisch reißt SHADOW OF FEAR zudem auch keine Bäume aus. Da wäre der verzagte Protagonist, seine Frau, die schon fast jegliche Hoffnungen aufgegeben hat, der untransparente Retter in der Not und natürlich der ambitionierte Polizist, welcher unermüdlich versucht, das falsche Spiel aufzuklären. Wow! Unkreativer und klischeehafter hätte die Charakterzeichnung wohl kaum ausfallen können…

Doch nun weg von der barschen Kritik, hin zu dem wohl einzigen wirklich positiven Aspekt des Filmes: die Darsteller. Wie auf der Rückseite der DVD in dicken Lettern vermerkt ist, geben sich in SHADOW OF FEAR allerlei bekannte Akteure die Klinke in die Hand. James Spader (CRASH, SECRETARY, STARGATE), Matt Davis (BELOW, DÜSTERE LEGENDEN 2), Aidan Quinn (THE MISSION, DER AUFTRAG) und Robin Tunney (END OF DAYS, VERTRICAL LIMIT) seien an dieser Stelle erwähnt, um nur einige Beispiele zu nennen. Prinzipiell verkörpert bereits Matthew Davis den verzweifelten Protagonisten sehr gut und auch Robin Tunney nimmt man deren Präsenz als verstörte Ehefrau bedenkenlos ab. Doch James Spader ist es schließlich, der durch seine äußerst glaubwürdige und fesselnde Darstellung der undurchschaubaren Hilfsperson allen anderen die Show stiehlt. Letzten Endes, so muss man das frustrierter Weise sagen, sind die sehr gut agierenden Schauspieler auch das einzige, was dem durchschnittlichen und genrebezogen irrelevanten Thriller einen, wenn auch nur leichten Attraktionspunkt verschafft; zumindest, wenn man sich als Anhänger einer der Hauptdarsteller apostrophieren darf.

Die DVD-Umsetzung aus dem Hause E-M-S offeriert eine gelungene Bild- und ordentliche Tonqualität. Die Extras sind auf ein kurzes, werbelastiges Making-of sowie den originalen Kinotrailer beschränkt.

Subjektive Filmwertung: 5 von 10 fehlenden Innovationen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]