BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3583  Review zu: Seed - Special Edition 15.08.2008
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Max Seed (Will Sanderson), ein zum Tode verurteilter Massenmörder, soll auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet werden. Als nach drei erfolglosen Versuchen bereits das kochende Blut aus seinen Augenhöhlen rinnt, lebt Seed immer noch. Obwohl das Bundesgesetz der USA besagt, daß der Verurteilte in einem solchen Fall begnadigt wird, beschließen der Gefängnisdirektor (Ralf Möller), der Henker (Michael Eklund) und der anwesende Arzt (Andrew Jackson), den qualmenden und nach Luft ringenden Seed für tot zu erklären. Lebendig begraben, kämpft er sich mit letzter Kraft und dem festen Willen an die Erdoberfläche, bittere Vergeltung zu üben. Von Rache getrieben, nimmt er die Spur des Henkers auf!

Cover Seed - Special Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:30.05.2008
Anbieter: WVG Medien GmbH / Splendid Entertainment
Originaltitel:Seed
Genre(s): Horror
Regie:Uwe Boll
Darsteller:Will Sanderson, Ralf Möller, Michael Eklund
FSK:Keine Jugendfreigabe
Laufzeit:ca. 80 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Doppel Amaray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Deleted Scenes
  • Behind the Scenes
  • Audiokommentar von Uwe Boll
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Erneut kommt ein Film von Uwe Boll mit einem gelungenen Transfer daher. Und dies, obwohl fast all seine Filme Low-Budget-Produktionen sind! Die Farben wurden stark gefiltert und ihrer Sättigung praktisch komplett beraubt. Das schafft den realistischen Background für einen Film, der in den 1970er Jahren spielen soll. Die Set-Ausstattung erinnert dabei ein wenig an DIE STRASSEN VON SAN FRANCISCO. Der Kontrast gibt gepaart mit einem satten Schwarzwert die meisten Details preis, lässt aber (als Stilmittel verwendet) auch schon mal kleinere Feinheiten im Dunkel verschwinden. Die Schärfe ist praktisch perfekt. Gerade bei Nahaufnahmen lässt sich jede Hautpore erkennen. Anzüge und Kleidung zeigen jedwede Details ohne einen Ansatz von Flimmern oder Aliasing. Der Transfer ist relativ rauscharm, nur gelegentlich zeigen sich gröbere Muster auf dunklen Flächen. Verunreinigungen und Artefakte: Fehlanzeige! Sauber, ruhig und gestochen scharf – lobenswert und gar nicht low budget!

Bewertung  8 von 10 Punkten




In Anbetracht des Genres bezieht der Soundtrack seine Highlights aus der Musikwiedergabe sowie der Abbildung kleiner Spannungsgeräusche. So ist es auch hier. Der Score gibt sich weiträumig und unheilvoll dynamisch. Einige direktionale Umgebungsgeräusche fördern die Spannung. Das war es auch schon. Gesprochen wird nicht allzu viel und echte Actioneffekte kann man an einer Hand abzählen. Die Stimmwiedergabe erfolgt sauber und klar über den Center. Das Original ist leiser und hat einen geringeren Bassanteil.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Das Highlight der Sonderausstattung dieser von Splendid als "Special Edition" ausgewiesenen Scheibe ist wie gewohnt der Audiokommentar von Uwe Boll, der auf keinem seiner Filme fehlen darf! Gewohnt scharfzüngig und durchaus kritikfreudig geht Uwe Boll mit der Thematik des Films um, aber auch mit der Filmindustrie an sich, wobei er sich besonders über die Kinoauswertung in den USA auslässt. Zwischendrin geht er aber auch auf Details der Produktion und Dreharbeiten ein. Meist erzählt er aber frei von der Leber weg ohne auf den gezeigten Bildinhalt einzugehen. Der Audiokommentar wurde übrigens für die Uncut-Version eingesprochen, denn Uwe Boll erwähnt die geschnittenen Szenen so, als ob sie es nicht wären (geht also nicht darauf ein, dass diese ja hier fehlen) – das macht die Schnitte umso ärgerlicher!

Ein anschließendes Behind-the-Scenes-Feature von zehn Minuten zeigt die Proben und Aufnahmen der Hinrichtungsszene im Detail (unkommentiert, teilweise untertitelter O-Ton). Das Making Of (08:28 Minuten) besteht leider zum Großteil aus Filmszenen. Dazu kommen wenige kurze Statements von Cast & Crew, die nur sehr oberflächliche Informationen zur Produktion offenbaren. Eine Deleted Scene (01:25) soll nicht unerwähnt bleiben. Sie zeigt Max Seed bei der Vorbereitung auf einen Mord, indem er zu einer alten Schellack-Platte aerobik-artige Verrenkungen macht. Gut, dass diese Szene der Schere zum Opfer fiel! Die animierte Trailershow ist von diversen neueren Splendid-Releases her bekannt und wiederholt die aktuellen Trailer anderer Veröffentlichungen.

Der herzerfrischende Audiokommentar unterhaltsamer wie informativer Art hievt die Wertung auf vier Punkte – der Rest ist zu vernachlässigen! Wer Uwe Bolls "Special Editions" zu seinen Filmen kennt (z.B. BLOODRAYNE oder ALONE IN THE DARK), dürfte sich übrigens verwundert fragen, warum Splendid diese relativ dürftige "Normalausstattung" mit dem hochwertigen Prädikat versieht!

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Uwe Boll is back – und wie! Während die meisten Slasher "nur" unterhalten und vielleicht noch ein wenig schocken wollen, nimmt sich Herr Boll wesentlich mehr vor: Er will nachdenklich stimmen, eine Art Mahnmal setzen, seinen Standpunkt darstellen. Er hält den Menschen an sich für eine Gefahr – ein Wesen, das nicht "gut" geboren wird, sondern "neutral" - quasi eine leere Hülle, die mit den Erlebnissen ihres Daseins gefüllt wird und sich gemäß dieser Erfahrungen und dem Umgang damit positioniert.

Dementsprechend ist der erste vorgehaltene Spiegel gleich im Filmintro ein ultrabrutales PETA-Video, das sich Max Seed anschaut. Es zeigt wie gewaltbereit und gefühllos der Mensch in der Lage ist mit Tieren umzugehen. Von diesem Erlebnis und sicher vielen weiteren ähnlicher Art gezeichnet, entwickelt sich Max Seed zu einem seelenlosen Massenmörder. Er sieht im Leben aller Lebewesen keinen Sinn und ist deshalb der Meinung es ihnen nehmen zu können – ohne dabei selbst Reue, Leid oder Freude zu empfinden! Dafür fallen die Tötungen umso grausamer und perfider aus.

So zumindest wird es wohl in der ungeschnittenen Fassung der Fall sein, die uns allerdings vorerst noch vorenthalten wird. Stattdessen veröffentlicht Splendid eine vollkommen verstümmelte Version mit KJ-Prüfsiegel in der rund sechs Minuten fehlen. Sicherlich ist es kein Muss die Tötungen "in voller Pracht" zu sehen, jedoch hat es Regisseur Uwe Boll bewusst so gedreht, um uns den Spiegel möglichst brutal vor die Augen zu halten. Da die dünne Story ohne jegliche Erklärungsversuche höchstens noch von den Darstellern und den Morden lebt, wird dieser Version praktisch (fast) alles Essentielle genommen! Erwachsene sollten in den nächsten Monaten nach der Uncut-Scheibe Ausschau halten, die entweder Splendid veröffentlichen wird oder ein findiges Label im deutschsprachigen Ausland…

Die DVD zum Film leistet sich - wie von Uwe Boll gewohnt - in Sachen technische Umsetzung kaum Schwächen. Bild und Ton erfüllen die Erwartungen an einen aktuellen Film. Die Extras kann man abgesehen vom Audiokommentar getrost überspringen – sie enthalten kaum Informationen. Auch wenn die Technik passt, sollten mündige Erwachsene diese Version meiden und zur ungeschnittenen Fassung greifen, die hoffentlich noch ihren Weg auf einen offiziellen Silberling findet!






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]