BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6180  Review zu: Santa Sangre - KinoKontrovers Nr. 6 08.02.2007

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Im von politischen Unruhen geprägten Mexiko wächst der junge Fenix als Sohn einer Zirkusfamilie auf. Nachdem seine Mutter Alma in einem blutigen Streit mit ihrem Ehemann beide Arme verliert, verfällt Fenix dem Wahnsinn und verbringt 20 Jahre in einer Anstalt. Schließlich gelingt ihm die Flucht, und er findet seine Mutter wieder. Fortan ersetzt er ihre Arme und wird zum Racheengel an jedem, der dem geliebten Wesen zu nahe kommt.

Das bildgewaltigste und zugänglichste Werk des visionären Regie-Avantgardisten Alejandro Jodorowsky ist ein Panoptikum bizarrer Charaktere, vielschichtiger Erzählstränge und atmosphärisch dichter Gesellschaftskritik. Ein Sozio-Drama im wahrsten Sinne des Wortes, und dennoch ein spannender und äußerst gewalttätiger Thriller, der sein Publikum zu fesseln versteht wie kaum ein anderer ...

Cover Santa Sangre - KinoKontrovers Nr. 6
Cover vergrößern




Im Handel ab:22.01.2007
Anbieter: Universum Film / Legend Films International
Originaltitel:Santa Sangre
Genre(s): Drama
Horror
Mystery
Regie:Alejandro Jodorowsky
Darsteller:Axel Jodorowsky, Blanca Guerra, Guy Stockwell, Thelma Tixou, Sabrina Dennison, Adan Jodorowsky, Faviola Elenka Tapia, Teo Jodorowsky, María de Jesús Aranzabal, Jesús Juárez, Sergio Bustamante, Gloria Contreras, S. Rodriguez, Zonia Rangel Mora, Joaquín García Vargas, Teo Tapia, Edgar E. Jiménez Nava, Jacob Lieberman, Héctor Ortega, Brontis Jodorowsky, Valérie Crouzet, Óscar Serafín Álvarez, Billy Motton, Hilario 'Popitekus' Vargas, Guadalupe 'TNT' Aguilar, Arturo 'Rinoceronte' Contreras, Gustavo Aguilar Tejada, Roger Fayard Arroyo
FSK:18
Laufzeit:ca. 118 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Bildformat:4:3 Vollbild (1.33:1)
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel:
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
Zusatzinfos: Bei der Universum-DVD handelt es sich um die Leih-Version. Die Kauf-Version wird von Legend Films International erscheinen und das richtige Bildformat und diverses Bonusmaterial enthalten.

Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Das Bild von SANTA SANGRE liegt im anamorphen 1,78:1-Format auf der Disk vor. Dabei schränkt anscheinend ein Rauschfilter die Schärfe in der Detailzeichnung etwas ein, wobei das Gebotene immer noch als gut bewertet werden kann, denn Kanten werden stets sauber voneinander getrennt. Die Kompression arbeitet solide, nämlich trotz eines leichten Restrauschens, welches der Filter übrig lässt, kommt es nur selten zu Artefakt- oder Blockbildung.

Die Farben machen ein ausgezeichneten Eindruck und präsentieren sich satt, wenngleich das Rot etwas stärker betont wird und entsprechend intensiv leuchtet. Am Kontrast gibt es ebenfalls kaum etwas zu bemängeln, während das Schwarz zwar nicht abgrundtiefe, aber doch solide Werte liefert. Die Vorlage für den Transfer, welche übrigens der britischen DVD entliehen wurde, enthält nur wenig Schmutz und vereinzelt leichte Defekte. 6,5 Punkte sind der Mühen Lohn.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Tonal wird dem Zuschauer die Wahl zwischen Dolby Digital 2.0-Tracks in Deutsch und Englisch sowie einer 5.1-Variante in letzterer Sprache gelassen. Die englischen Fassungen klingen leider ziemlich dumpf, wogegen die deutsche ein weitaus dynamischeres Klangbild mit guten Mitten und Höhen aufweist, welche nur in Extremsituationen zu Verzerrungen neigen. Der 5.1-Mix weist im hinteren Bereich lediglich dezente Musikeinsätze sowie Umgebungsklänge auf. Richtige Effekte gibt es nirgends, nicht einmal im Stereofront-Bereich. Auf Bass muss man jedoch bei allen dreien verzichten. Die Stimmenverständlichkeit ist bei der Synchronisation nahezu perfekt, bei den Originalen aber auf Grund des dumpfen Gesamtbildes gerade mal so annehmbar.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Erfreulicherweise gibt es nicht nur deutsche, sondern auch englische Untertitel, welche SANTA SANGRE optional begleiten. Der Audiokommentar, in welchem ein Moderator Alejandro Jodorowsky Fragen zum Film stellt, beinhaltet ebenfalls deutsche Bildunterschriften. Der exzentrische Regisseur präsentiert sich sehr redselig und gibt tiefe Einblicke in sein Schaffen. Behandelt wird natürlich auch seine Bildsprache und welche Intentionen er damit verbindet. Ansonsten gibt es auf der Filmdisk kein weiteres Zusatzmaterial.

Die Bonusscheibe beginnt mit der französischen Dokumentation „La Constellation Jodorowsky“, welche sich mit stattlichen 86 Minuten in Spielfilmlänge präsentiert. Darin wird das Leben und Schaffen des Regisseurs durchleuchtet, was anhand eines langen Interviews sowie Ausschnitten von solchen mit Weggefährten aufgezeigt wird. Filmschnipsel gibt es an den erforderlichen Stellen natürlich ebenfalls. Anschließend steht ein Interview auf dem Programm, welches im Jahre 2002 in London vor Publikum geführt wurde. Auch diese 25 Minuten reichen, um vom Wesen des Alejandro Jodorowsky beeindruckt zu werden. Erneut gibt er allerlei Philosophien und Weisheiten mit ansteckender Begeisterung von sich und outet sich sogar als Fan des asiatischen Films. So spricht er enthusiastisch von koreanischem Kino in Form von THE ISLE und von Takashi Miike, dem japanischen Kultregisseur. Weiterhin interessieren ihn chinesische Wuxia-Filme, wogegen er MATRIX als Perversion von diesen empfindet. Dem Ganzen setzt er dann das i-Tüpfelchen auf, indem er die einzigen US-Filme nennt, welche ihm gefallen: STARSHIP TROOPERS und DARK CITY.

Weiter geht es mit dem Kurzfilm „ECHEK“ vom Sohn des Regisseurs, Adan Jodorowsky, den man sich alternativ ebenfalls mit Audiokommentar anschauen kann. Der Streifen läuft gerade mal vier Minuten, selbst für solch ein Feature etwas arg kurz. Anschließend folgen noch Deleted Scenes, die der Schere zum Opfer fielen. Während eine Szene einfach schlecht gespielt ist, enthält die andere wichtige Informationen für die Handlung, war im Endeffekt aber viel zu lang. Zum Schluss steht überdies der Trailer zur Auswahl.

Wer immer noch nicht genug hat, darf sich auch das wirklich dicke Booklet durchlesen, welches tonnenweise Wissenswertes zum Film sowie dessen Regisseur beinhaltet.

Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


Im Jahr 1989 wollte Produzent Claudio Argento, Bruder des berühmten italienischen Regisseurs Dario Argento, aus dessen Schatten treten und etwas Eigenständiges auf die Beine stellen. Ein Slasher in der Tradition des italienischen Giallo sollte es werden, aber welcher Regisseur dieser Zeit konnte das Projekt realisieren? Seine Wahl fiel auf den Mexikaner Alejandro Jodorowsky, welcher 1971 mit EL TOPO einen Meilenstein des surrealen Films abgeliefert hatte. Seit seinem Totalausfall TUSK aus dem Jahre 1980 in der Versenkung verschwunden, schaffte es Argento, den exzentrischen Regisseur zurück in den Regiestuhl zu holen. Das Ergebnis heißt SANTA SANGRE.

Der Film trägt die typischen Markenzeichen eines Giallo. Die geradlinige Serienkiller-Story ist mit allerlei blutigen Mordsequenzen angereichert und wird von einer grandiosen Bildgewalt getragen, welche der eines Dario Argento in gar nichts nachsteht. Das surreale Element kommt hier weniger zum Tragen, stellt SANTA SANGRE doch eher eine italienische Auftragsarbeit dar denn eine Eigenkreation von Jodorowsky. Immerhin hat er seine nähere Verwandtschaft nahezu komplett in der Darstellerliste verewigt, allen voran seinen Sohn Axel, der die Hauptrolle des Fenix spielt. Die Optik setzt stark auf farbiges Licht sowie intensive Farben, um Atmosphäre zu erzeugen. Zudem besteht der Soundtrack fast vollständig aus mexikanischer Volksmusik. Im Gegensatz zu Werken wie EL TOPO ist SANTA SANGRE deutlich leichter zugänglich und daher vor allem Einsteigern in das Schaffen des Regisseurs zu empfehlen.

Das 2-Disk Set aus der „Kino Kontrovers“-Reihe von Legend Films kommt technisch durchaus gut daher. Sehr beeindruckend präsentiert sich darüber hinaus die Ausstattung mit Bonusmaterial.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]