BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2237  Review zu: RoboCop 18.07.2014
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Im Jahr 2028 ist der Megakonzern OmniCorp globaler Marktführer für Roboter. Die von ihm produzierten Drohnen werden weltweit in Krisengebieten eingesetzt, doch in den USA hat man große Bedenken gegenüber computergesteuerten Gesetzeshütern. Als der Detroiter Polizist Alex Murphy im Dienst schwer verletzt wird, sieht OmniCorp die einmalige Gelegenheit, seine umstrittene Technologie endlich zum Einsatz zu bringen. Der Plan ist, den perfekten Polizisten zu schaffen: einen Gesetzeshüter, der halb Mensch und halb Roboter ist. Doch mit einer Sache hat der Konzern nicht gerechnet: Sein Produkt besteht, zumindest in Teilen, aus einem menschlichen Wesen, das sich nicht vollständig kontrollieren lässt.

Cover RoboCop
Cover vergrößern




Im Handel ab:07.06.2014
Anbieter: STUDIOCANAL GmbH
Originaltitel:RoboCop
Genre(s): Science Fiction
Regie:José Padilha
Darsteller:Joel Kinnaman, Samuel L. Jackson, Gary Oldman, Michael Keaton, Abbie Cornish, Aimee Garcia, Jay Baruchel, Jackie Earle Haley, Jennifer Ehle, Marianne Jean-Baptiste, Michael K. Williams, Zach Grenier
FSK:12
Laufzeit:ca. 117 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Geschnittene Szenen
  • Featurette „Dein Freund und Helfer“
  • Featurette „Der Robocop Anzug“
  • Featurette „Die Illusion des freien Willens“
  • Omnicorp Produktankündigung
  • Kinotrailer D und E
  • Wendecover
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


So muss ein aktueller Kinofilm auf Blu-ray aussehen! Denn mal abgesehen von wirklich ganz vereinzelten Makeln zeigt sich der Transfer von der besten Seite. Die satten Farben geben auch bei dunklen Innenaufnahmen kaum nach, der Kontrast sorgt durchgängig für die saubere Abbildung aller Details und der Schwarzwert schwächelt nur in wenigen Einzelbildern. Die Schärfe ist überaus hoch in Nahaufnahmen, aber auch noch bei Totalen. Lediglich ein halbes Dutzend Einstellungen fällt durch schlechte Fokussierung und damit einhergehende Schärfeverluste auf. Die Plastizität ist durchweg hoch. Rauschen ist nur in geringem Maße in einigen Innenaufnahmen erkennbar, Bildfehler gibt es standesgemäß keine und auch die Kompression macht sich nie wirklich auffällig bemerkbar. Zum „Perfekt“ und damit dem Award fehlt wirklich nur ein Quäntchen…

Bewertung  10 von 10 Punkten




Was für das Bild gilt, setzt sich beim Ton fort: Auch hier wird wirklich Hochwertiges kredenzt. So fällt von Beginn an die gute Abbildung von Hintergrundgeräuschen auf, die gleich für ein angenehmes, realistisches „Mittendrin-Gefühl“ sorgt. Wenn es um Action geht, dann lässt der Soundtrack aber erst so richtig die Muskeln spielen und es wird ein weiträumiges, dynamisches Klanggewitter mit mächtig Tiefbass wiedergegeben, reichlich Split-Effekte natürlich inklusive! Die Auflösung gelingt dabei ausgezeichnet und selbst feinste Surroundsignale sind noch sauber verortet. Die Stimmen kommen klar und sauber aus dem bildlogisch korrekten Lautsprecher, zumeist aus dem Center. Beim Gesamtklang dürften lediglich die Höhen noch etwas präziser und klarer ausfallen, ansonsten gefallen breite Mitten und tiefe Bässe dem Ohr. Das Original klingt praktisch identisch und war wohl Ausgangsmaterial für den deutschen Mix, der entsprechend nur die abweichenden Stimmen zur Unterscheidung hat. Auch hier gibt es wieder kaum was zu kritisieren und es fehlt wieder nur das letzte Quäntchen…

Bewertung  10 von 10 Punkten




Während bei Bild und Ton geklotzt wird, bleibt es bei den Extras beim Kleckern! Die Features verteilen sich auf knapp 45 Minuten, wobei die drei Featurettes mit einer Laufzeit von knapp 30 Minuten den Bärenanteil einnehmen und einigermaßen informativ ausfallen, aber auch ein Stück weit werbenden Charakter aufweisen. Dazu kommen dreieinhalb Minuten Deleted Scenes, diverse fiktive Werbespots zu Omnicorp Produktankündigungen (insg. ca. 03:15 Minuten), der Kinotrailer in D und E (zusammen ca. 04:30 Minuten) und ein Werbeclip für „Robocop – das offizielle Mobile Game“. Der Anbieter zeigt uns dann noch per Trailershow, was es sonst so Neues im Programm gibt. Alle Features liegen in HD und mit DTS-Ton vor und sind komplett untertitelt (mit Ausnahme der Trailer).

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


Die Kritiken zum Film fallen sehr unterschiedlich aus, gerade Fans des Originals können mit diesem „Remake“ nur wenig anfangen, da einige essentielle charakteristische Szenen und Figurenzüge nicht in die modernisierte Variante übernommen wurden. Auch stößt einigen Fans der deutlich niedrige und weniger raue Gewaltgrad auf. Während im Original reichlich Blut floss, müssen im Remake überwiegend Roboter und Maschinen ihr „Leben“ lassen, was natürlich in Sachen Gewalt weniger spektakulär daherkommt. Aber die Macher hatten auch gar nicht vor, Verhoeven einfach nur zu kopieren, sondern wollten thematisch wie visuell eine modernisierte Version drehen, die dadurch eben auch andere Schwerpunkte hat. Somit gefällt der Streifen optisch natürlich zu aller erst all jenen, die das aktuelle SciFi-Kino lieben – und Schauwerte bietet der Film tatsächlich zuhauf! Roboter, Maschinen und das Setdesign als solches machen einen hochwertigen, professionellen Eindruck und lassen sich kaum kritisieren. Auch am dramaturgischen Konzept mit Schwerpunkt auf der sozialkritischen Perspektive der Mensch vs. Maschine-Thematik lässt sich wenig meckern, da die Macher hier wirklich reichlich Ansätze zur Diskussion aufbieten. Weniger kritisch war man in Bezug auf die Tiefe des Hauptcharakters, der doch etwas eindimensional und zu sehr als Saubermann aufgebaut wird und dadurch Ecken und Kanten vermissen lässt – da mag man fast die emotionslose Robo-Variante mehr als den „Emo-Cop“! Schauspielerisch glänzt vor allem Gary Oldman als Wissenschaftler zwischen den Stühlen, Michael Keaton gibt den schmierigen, profitgeilen Konzernchef mit stoischer Gelassenheit. Jackie Earle Haley gibt den Kotzbrocken vom Dienst gekonnt und Samuel L. Jackson spielt erneut perfekt auf als TV-Showman, der die Massen bewegt und den Filmverlauf quasi kommentiert.

Sicherlich ist das Remake kaum für Fans des Originals gemacht, denen es vor allem um die 18er-Freigabe und die damit verbundene schwarzhumorige Gewaltbereitschaft des Klassikers geht. Ansonsten ist der neue ROBOCOP aber eine durchaus unterhaltsame – nennen wir es Variation – des originären Filmstoffes mit gewissem Tiefgang und Anspruch.

Die Blu-ray macht audiovisuell, also in technischer Hinsicht, praktisch alles richtig, denn an Bild und Ton gibt es nur Winzigkeiten zu kritisieren. Die Extras hingegen sind eher Durchschnittsware.




Blu-ray Player: Panasonic DMP-BDT 221S
AV-Receiver: Yamaha RX-V571 titan
LED-TV 3D: Philips 60PFL 8708S/12

Center-Speaker: 2 x Teufel Concept S FCR (Front- & Back-Center)
Front-Speaker: Teufel Concept S Saeule
Surround-Speaker: Teufel Concept S Saeule
Subwoofer: Teufel Concept S SW






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]