Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6345  Review zu: Roberto Rossellini - 4 Filme 28.05.2006
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Dennis Meihöfer



Paisà
In sechs Episoden reflektiert Rossellini über die Befreiung Italiens gegen Ende des Zweiten Weltkriegs. Am Drehbuch waren Klaus Mann und Federico Fellini beteiligt.

Deutschland im Jahre Null
Rossellini verknüpft das beklemmende Schicksal des kleinen Edmund im zerbombten Nachkriegs-Berlin mit der Schuldfrage des deutschen Volkes. Großer Preis beim Filmfest in Locarno 1948.

Stromboli
Rossellini entführt seine späterer Ehefrau Ingrid Bergman auf die Insel Stromboli, wo sie das Leid eines Flüchtlingsmädchens erfahren muss. 1950 nominiert für den Goldenen Löwen von Venedig.

Reise in Italien
Die Beziehung eines englischen Ehepaares, dargestellt von Ingrid Bergman und George Sanders, wird von Rossellini in seiner Heimat Italien auf die Probe gestellt. "Das erste Werk des modernen Kino" - British Film Institute.

Cover Roberto Rossellini - 4 Filme
Cover vergrößern




Im Handel ab:12.05.2006
Anbieter: Koch Media GmbH
Originaltitel:Paisà / Deutschland im Jahre Null / Stromboli / Reise in Italien
Genre(s): Drama
Kriegsfilm
Regie:Roberto Rossellini
Darsteller:Ingrid Bergman, Mario Vitale, Renzo Cesana, Mario Sponzo, Gaetano Famularo, Carmela Sazio, Robert Van Loon, Benjamin Emanuel, Raymond Campbell, Harold Wagner, Albert Heinze, Merlin Berth, Mats Carlson, Leonard Parrish, Dots Johnson, Alfonsino Pasca, Maria Michi, Gar Moore, Harriet Medin, Renzo Avanzo, William Tubbs, Dale Edmonds, Allan, Dan, Roberto Van Loel, Cigolani, Lorena Berg, Gianfranco Corsini, Elmer Feldman, Gigi Gori, Newell Jones, Anthony La Penna, Giulietta Masina, Carlo Pisacane, Edmund Moeschke, Ernst Pittschau, Ingetraud Hinze, Franz-Otto Krüger, Erich Gühne, Heidi Blänkner, Barbara Hintz, Karl Krüger, Alexandra Manys, Hans Sangen, Babsi Schultz-Reckewell, Franz von Treuberg, Ingrid Bergman, George Sanders, Leslie Daniels, Natalia Ray, Maria Mauban, Anna Proclemer, Jackie Frost, Paul Muller, Françoise Arnoul, Anthony La Penna, Lila Rocco
FSK:16
Laufzeit:ca. 371 min
Audio:[Paisà]
Italienisch/Englisch/Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono

[Deutschland im Jahre Null]
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono

[Stromboli]
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Italienisch: Dolby Digital 2.0 Mono

[Reise in Italien]
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Englisch: Dolby Digital 2.0 Mono
Bildformat:4:3 Vollbild (1.33:1)
(s/w)
Medien-Typ:4 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Digipak mit Schuber
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • 24seitiges Booklet „Roberto Rossellini und die Bedeutung des italienischen Neoralismus“ von Hans-Jürgen Panitz
Zusatzinfos:
  • Die deutschen Untertitel gibt es nur bei Stromboli. Bei Paisà sind diese in den entsprechenden Szenen fest eingebrannt.
  • Reise in Italien hat die Freigabe "Ohne Altersbeschränkung".

    Infos zum Film bei der OFDb
    Infos zum Film bei der IMDb

  • Paisà
    Wertung: 2 von 10 Punkten
    Roberto Rossellinis zweiter Teil der Neorealistischen-Trilogie aus dem Jahre 1946 wurde leider nicht restauriert und dementsprechend sieht das Bild von PAISÀ auch aus. Die Vorlage war stark verunreinigt und so sind durchgehend starke Schmutzpartikel wie Dropouts oder senkrechte Streifen vorhanden. Zudem ist der Transfer selten ruhig und ruckelt immer etwas, was besonders bei den Credits immens auffällt. Als größter Schwachpunkt offenbart sich jedoch der Kontrast. Abstufungen der einzelnen Schwarzwerte gibt es quasi nicht und das Geschehen schaut viel zu hell aus. Infolge dessen versinken Szenen, je dunkler sie sind, in einem detaillosen Einheitsbrei, während bei anderen Gelegenheiten der Hintergrund alles überstrahlt. Zudem sorgen senkrechte "Wellen" und ein öfter umspringender Hell-/Dunkel-Wert für durchgehendes Flimmern. Hinsichtlich der Schärfe darf man dementsprechend auch nicht viel erwarten, wenngleich einige Szenen doch durch ihre relativ gute Präzision erfreuen. Das vorhandene Hintergrundrauschen fällt beim sowieso "schmutzigen" Transfer nicht störend ins Auge. Dementsprechend rücken auch etwaige Folgen der niedrigen Videobitrate von 4.45 Mb/sec. nicht in den Vordergrund. Generell ist die gesamte Qualität etwas wechselhaft und Schwankt zwischen "ungenügend" und phasenweise "ausreichend".

    Deutschland im Jahre Null
    Wertung: 2 von 10 Punkten
    Im Grunde könnte man die Beurteilung fast eins zu eins von PAISÀ übernehmen, denn großartig viel hat sich nicht verändert. Weiterhin leidet das nicht restaurierte Bild besonders an starken Verunreinigungen und dem schlechten Kontrast. Dieser ist immer noch zu hell, was meistens nur wenige Abstufungen zulässt und regelmäßig für Überstrahlen sorgt. Jedoch schaut es hier eine Spur besser aus als bei PAISÀ, zumal auch die senkrechten "Wellen" größtenteils verschwunden sind und Hell-/Dunkel-Schwankungen ebenfalls etwas seltener auftauchen. Schärfetechnisch ist es allerdings schlechter geworden, während es im Hintergrund nun auch sichtbarer grieselt.

    Stromboli
    Wertung: 3,5 von 10 Punkten
    Der dritte Film im Set, STROMBOLI, präsentiert sich deutlich besser als die beiden ersten. Besonders der Kontrast hat sich gesteigert und zeichnet erstmals einzelne Graustufen erkennbar, allerdings immer noch nicht gut, ab. Weiterhin ist das Ganze jedoch zu blass, was entsprechend für ein Überleuchten diverser Flächen sorgt. Hierdurch werden der ansonsten gelungenen Schärfe leider einige Details geraubt. Helligkeitsschwankungen sind nicht mehr so intensiv wie zuvor, tauchen aber weiterhin auf. Besonders nach Szenenwechseln ist meistens ein kurzes „Umknipsen“ zu beobachten. Verunreinigungen in Form von Dropouts sowie senkrechter Streifen gibt es zwar immer noch, allerdings hat es sich um Welten gebessert und ist bei weitem nicht mehr so störend. Hintergrundrauschen ist nur dezent vorhanden.

    Reise in Italien
    Wertung: hauchdünne 4 von 10 Punkten
    REISE IN ITALIEN offenbart das beste Bild der Vierer-Box. Im Vergleich zu STROMBOLI hat sich der Kontrast noch einmal leicht gebessert, ist ein kleines bisschen kräftiger und zeichnet Details zufriedenstellend ab. Zudem sind auch die Hell/-Dunkel-Schwankungen etwas seltener geworden und im Hintergrund überblendet das Geschehen minimal weniger. Schärfetechnisch schaut alles erfreulich gut aus und Feinheiten werden zufriedenstellend abgezeichnet. Leider tauchen Verunreinigungen wieder deutlicher auf und vor allem der unruhige Bildstand irritiert durch ein reges "Zittern", welches besonders in einigen Szenen mit sich nicht bewegender Kamera störend wirkt. Hintergrundrauschen ist dafür kaum auszumachen und auch die Kompression verrichtet unauffällig ihre Dienste.

    Bewertung  3 von 10 Punkten




    Nicht synchronisierte Szenen in STROMBOLI und REISE IN ITALIEN liegen in Italienisch beziehungsweise Englisch mit Untertiteln vor. Zudem lassen sich die Tonspuren nicht während der laufenden Filme wechseln.

    Paisà
    Wertung: 2 von 10 Punkten
    Die Original-Tonspur in Dolby Digital 2.0 (Mono) ist mehrsprachig - je nach Nationalität entweder Englisch, Italienisch oder Deutsch. Bei den fremdsprachigen Szenen sind hierbei fest eingebrannte Untertiteln vorhanden. Der Track leidet durchgehend an einem starken Rauschen, knistert, ist dumpf und verzerrt bei einigen Tonlagen. Die Sprachverständlichkeit kann nicht als optimal bezeichnet werden, dennoch ist das meiste akzeptabel zu verstehen.

    Deutschland im Jahre Null
    Wertung: 2 von 10 Punkten
    Bei der deutschten Dolby Digital 2.0 (Mono) Spur handelt es sich um den Originalton. Leider ist dieser alles andere als gut. Neben Rauschen (ein wenig dezenter als in PAISÀ) und der dumpfen sowie an Verzerrungen leidenden Wiedergabe stören vor allem die schlecht verständlichen Stimmen. Oft sind Dialoge nur schwer zu folgen und man muss sehr genau hinhören, um alles mitzubekommen.

    Stromboli
    Wertung: 3,5 von 10 Punkten
    Zur Auswahl stehen der deutsche und italienische Ton jeweils in Dolby Digital 2.0 (Mono), welche sich voneinander kaum unterscheiden. Letzterer ist lediglich etwas verrauschter als das deutsche Pendant. Dies ist in beiden Spuren zwar hörbar, jedoch nicht gravierend und steht in keinem Vergleich zu den beiden vorherigen Filmen. In dieser Hinsicht hat sich auch die Sprachverständlichkeit gebessert. Trotz des weiterhin dumpfen Klanges und den Verzerrungen bei hohen Tonlagen kann man alles gut verstehen. Zumal es nun auch nicht mehr so stark knistert.

    Reise in Italien
    Wertung: gute 3 von 10 Punkten
    Der Ton liegt in deutsch und englisch jeweils als Dolby Digital 2.0 (Mono) kodiert vor und erneut klingen beide Spuren kaum unterschiedlich. Die Sprachverständlichkeit ist sehr gut und insgesamt ertönt alles etwas weniger dumpf. Das Rauschen ist wieder kräftiger geworden und teilweise deutlich hörbar. Verzerrungen gibt es nur selten und fallen kaum negativ ins Gewicht.

    Bewertung  3 von 10 Punkten




    Auf allen vier DVDs befindet sich neben den Filmen, mit Ausnahme der Menüs und deutschen Untertiteln bei STROMBOLI, keinerlei Bonusmaterial. Als "Entschädigung" beherbergt das schlichte, aber ansprechend gestaltete Digipak mit geprägtem "Roberto Rossellini"-Schriftzug auf dem Schuber und je zwei Disks pro Tray, ein 24 Seiten dickes Booklet. "Roberto Rossellini und die Bedeutung des italienischen Neorealismus" von Hans-Jürgen Panitz beleuchtet neben der Trilogie des Regisseurs (ROM, OFFENE STADT; PAISÀ und DEUTSCHLAND IM JAHRE NULL) das Subgenre im Allgemeinen und deren entstandenen Werke. Leider wird, nach Meinung des Rezensenten, zu wenig auf die vier in der Box befindlichen Filme und deren damaligen deutschen Auswertungen eingegangen. Dennoch ist der Text recht interessant, wenn auch teilweise schwerfällig zu lesen.

    Bewertung  2 von 10 Punkten





    Technisches Fazit:  Bewertung  3 von 10 Punkten


    Roberto Rossellini zählt wohl ohne Zweifel zu einem der besten Regisseure Italiens, wenn nicht gar weltweit. Vor allem seine Filmen der neorealistischen Trilogie, ROM, OFFENE STADT; PAISÀ sowie DEUTSCHLAND IM JAHRE NULL, begeistern selbst heute noch mit ihren guten Geschichten, welche zu keinem Zeitpunkt langweilig werden. Aber auch seine beiden später entstandenen Werke STROMBOLI und REISE IN ITALIEN, welche Rossellini mit seiner damaligen Ehefrau Ingrid Bergman (1950-1957) verfilmt hat, wissen durchweg zu überzeugen. Umso erfreulicher ist die Veröffentlichung dieser vier Titel umfassenden Box. Leider sind die Bild- und Tonqualitäten mehr schlecht als recht. Hiermit kann beziehungsweise muss man als Fan, angesichts der vermutlich schwierigen Drehbedingungen der beiden ersten Filme (direkt nach dem Zweiten Weltkrieg und REISE IN DEUTSCHLAND sogar im Titel gebenden Land), jedoch noch ein Auge zudrücken und kann dennoch zum fairen Preis bei dieser Box zuschlagen.






    © DVD-Palace Home Entertainment




      Reviews
    Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

    Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
    Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
    Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
    Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
    Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
    Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
    Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
    Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
    Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

    [Weitere Reviews]


      News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]