Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6521  Review zu: Resident Evil: Apocalypse 23.10.2007
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Der tödliche Virus aus dem ersten Teil hat sich nun auch an der Oberfläche von Raccoon City ausgebreitet und den größten Teil der Bevölkerung in fleischfressende Zombies verwandelt. Nur eine kleine Gruppe von Menschen hat überlebt. Geführt von Alice (Milla Jovovich) versuchen sie aus der Stadt zu flüchten. Um lebend aus der Stadt zu kommen, müssen sie es nicht nur mit den erbarmungslosen Angriffen der ausgehungerten Untoten, sondern auch mit den hervorragend ausgerüsteten Truppen der Umbrella Corporation und deren stärkster Waffe "Nemesis", einer von ihnen gezüchteten Killermaschine, aufnehmen.

Cover Resident Evil: Apocalypse
Cover vergrößern




Im Handel ab:27.09.2007
Anbieter: Paramount Home Entertainment / Highlight Video
Originaltitel:Resident Evil: Apocalypse
Genre(s): Horror
Action
Science Fiction
Regie:Alexander Witt
Darsteller:Milla Jovovich, Sienna Guillory, Oded Fehr, Thomas Kretschmann, Sophie Vavasseur, Razaaq Adoti, Jared Harris, Mike Epps, Sandrine Holt, Matthew G. Taylor, Zack Ward, Iain Glen, Dave Nichols, Stefan Hayes, Geoffrey Pounsett, Shaun Austin-Olsen, Geny Walters, Megan Fahlenbock, Robert Morelli, Aaron Abrams, Chris Benson, Martin Martinuzzi, Brad Borbridge, Frank Chiesurin, Ron Benjamin, Kevin Hare, Heather Dick, Alex Courey, John Detoro, Billy Khoury, Sava Drayton, Nicole Ann St. Hill, Ricardo Betancourt, Ted Ludzik, Michelle Latimer, Catherine Burdon, Rebecca Sims, Christopher Weedon, Billy Parrott, Derek Aasland, Richard Harte, Simon Girard, Dean Copkov, Jeff White, Tim Burd, Natalie Charles, Pierre Henry, Jim Codrington, Deborah Valente, Malcolm Fiddick, Michy Gustavia, Shane Mackinnon, Ed Fielding, Stephen Hart, Sandi Stahlbrand, Christopher Marren, Tom Gerhardt, Amber Marshall, Venice Grant, Ana Danilina, Ingrid Johansson, Jeffrey Weedon, Melanie Tonello, Annabel Chu, Joey Jefferson, Heather Braaten, Joey Beck, Eric Morgan, Gene Pyrz, Torquil Colbo, Joan Moore, Peter C. Wylde, Garry Geddes, Dionne Renee, Janessa Crimi, Dan Ellery, Sharon Moore, Jo Chim, Bobby Prochaska, Jazz Mann, Larissa Gomes, Gregory White, Roman Podhora, Brian King, Robert Hall, Eric Mabius
FSK:18
Laufzeit:ca. 98 min
Audio:Deutsch: DTS-HD 5.1
Deutsch: Dolby Digital Plus 5.1
Englisch: DTS-HD 5.1
Bildformat:High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x HD-DVD
Regionalcode:0
Verpackung:HD DVD Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentare
  • Special Effects Featurette
  • Fighting Girls
  • Featurette: Die Umbrella Corporation
  • Resident Evil - Redux
  • Deleted Scenes
  • Werbeclip der Umbrella Corporation
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Der Transfer von RESIDENT EVIL: APOCALYPSE wurde leider nur mit dem veralteten MPEG-2-HD-Codec erstellt. Die Auflösung des deutschen Originalmasters (erkennbar an entsprechenden Texteinblendungen) beträgt 1920x1080 Bildpunkte, welche progressiv wiedergegeben werden. Im Gegensatz zum ersten Teil macht das Sequel in High Definition eine sehr ansprechende Figur. Die Schärfe und Detailzeichnung sind trotz der permanenten Dunkelheit stets gut, in helleren Szenarien oftmals auch noch ein Stück besser. In Spitzenregionen stößt aber dieser Titel nicht vor. Das mag auch am veralteten Codec liegen, der auf farblich homogenen Flächen leichtes Rauschen zurücklässt, vermutlich liegt es aber vor allem an der für HD sehr niedrigen Bitrate, die kaum über 20 Mbps zu klettern vermag. Die Kompression arbeitet jedoch immer noch so gut, dass es nicht zu stehenden Rauschmustern kommt. Die Farben könnten satter kaum sein. Hinzu kommen exzellente Kontrastwerte, welche durch ein sehr tiefes Schwarz ergänzt werden. Als Konsequenz erhält man ein Bild, welches sich durch ein hohes Maß an Plastizität auszeichnet. Vereinzelte, kleine Dropouts stören das Filmvergnügen nicht im Geringsten.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Tonal gab es schon bei der DVD nichts auszusetzen und dementsprechende Ergebnisse liefern auch die beiden DTS-HD Tracks in Deutsch und Englisch, welche über eine Bitrate von 2 Mbps verfügen. Beim Schauen entfaltet sich ein brachialer Effektteppich, der in den wenigen Nicht-Action-Sequenzen durch nette Umgebungsklänge abgelöst wird. Beides wird fein wie direktional auf alle Kanäle verteilt, welche permanent zu tun haben. Hinzu kommt ein satter Bass, der den Raum zum Beben bringt. Die Stimmen sind zu jedem Zeitpunkt perfekt verständlich. Leider wurde die Sprecherin für Hauptdarstellerin Milla Jovovich aber extrem unpassend gewählt, so dass man sich als Zuschauer schnell genötigt sieht, auf den Originalton umzuschalten. Die allgemeine Klangqualität ist ohne Fehl und Tadel, bietet sie doch ein breites Spektrum an Bässen, Mitten und Höhen. Im Endergebnis vergeben wir 9,5 Punkte.

Bewertung  10 von 10 Punkten




Die HD DVD enthält deutsche Untertitel sowie das komplette Bonusmaterial der DVD-Ausgabe, welches der Rezensent hiermit zitiert:

Hier sind die drei filmlangen Audiokommentare zu erwähnen, mit deren Zuschaltung man sich den Film also insgesamt vier Mal anschauen kann.

Der erste Audiokommentar von den Darstellern Milla Jovovich, Oded Fehr und Sienna Guillory gesprochen, vereint die drei Hauptdarsteller im lockeren Austausch von persönlichen Eindrücken, Anekdoten und Anmerkungen zu den körperlichen Strapazen, die sie über sich ergehen lassen mussten – hier wird allerdings auch etwas oft gelobpreist.

Der Audiokommentar von Regisseur Alexander Witt und Produzent Jeremy Bolt geht da sachlicher auf die Produktionsdetails des Films ein. Leider ist dieser Kommentar meist vom Bild losgelöst, was sich etwas nach zusammenhangslosem Runtersprechen der wichtigsten Aspekte der Filmentstehung anhört.

Ein weiterer Audiokommentar von Produzent Jeremy Bolt und Autor Paul W.S. Anderson beschäftigt sich vor allem mit Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen der Spielvorlage und den Filmen sowie dem ersten und zweiten Teil. Ein Manko haben alle drei filmlangen Features gemeinsam: Es fehlt die optionale Untertitelung der im englischen Original gehaltenen Aussagen, die es bei weniger guten Englischkenntnissen zumindest erschweren, dem Gesagten zu folgen!

Game Plan (ca. 11,5 Minuten):
Hierbei handelt es sich um eine fast lupenreine Promo-Featurette, die massig Filmszenen und einige wenige, meist uninteressante Statements der Filmcrew beinhaltet – diese kann man getrost vergessen. Einzig interessant ist hier der angedeutete Vergleich zwischen Spiel und Film.

Rennen, Springen, Kämpfen (ca. 9 Minuten):
Man erahnt sicherlich, dass es in diesem Abschnitt um die Stunts geht. Neben vielen Einstellungen vom Set werden hier auch einige Make-up-Tricks gezeigt.

Zombie Choreographie (ca. 7,5 Minuten):
Ja, auch das „Zombie-Cruisen“ will gelernt sein! Für die Bewegungen der Zombies wurde extra ein Tanzchoreograph engagiert, der in mühevoller Kleinarbeit allen Statisten den richtigen Untotenrhythmus beibrachte – ein Feature mit Schmunzeleffekt!

Die Entstehung von Raccoon City (ca. 6,5 Minuten):
Hier geht es in erster Linie um Sets und Modelle, die Teile der Drehorte ausmachen. Es werden die Versuche geschildert, sich möglichst perfekt dem Game-Setting anzunähern. Dieses Feature wirkt etwas abrupt beendet, als ob es gekürzt worden wäre (subjektiver Eindruck des Autors).

Große Kanonen (ca. 4 Minuten):
Genau, um große Knarren geht es hier. Es werden die Waffen aller Protagonisten gezeigt und geschildert, warum jeder Charakter eine spezifische, zur Person passende, erhielt.

Rauch und Spiegel (ca. 9,5 Minuten):
„Last but längst not least“ geht es um verschiedene im Film angewandte visuelle Effekte. Dieser Punkt wird in Sektion 2 fortgeführt.

Special Effects Featurette (07:40):
Leider nur ein unkommentierter, musikuntermalter Clip, der die Entstehungsphasen endlos vieler Effekte im Schnelldurchlauf zeigt. In den letzten zwei Minuten wird noch in den Storyboards geblättert.

Fighting Girls (ca. 11 Minuten):
Es werden die toughen Mädels und deren Rollen im Film vorgestellt. Neben Milla Jovovich und Sienna Guillory kommen auch die männlichen Filmpartner und Teile der Crew zu Wort. Die Aussagen beschränken sich aber meist auf die Qualitäten der Darsteller.

Die Umbrella Corporation (ca. 3 Minuten):
Ein kurzer Clip über die im Film vorkommende Firma, die für den „T-Virus“ und seine Auswirkungen verantwortlich zeichnet.

Deleted Scenes in Originalversion (ca. 6,5 Minuten):
Dieses Feature ist die größte Enttäuschung der Extras, denn es werden lediglich zehn um je ein bis zwei Sätze erweiterte Szenen in der Rohfassung gezeigt, die von bereits bekannten eingeleitet wurden. Somit sind das höchstens drei Minuten mehr Film, die dem Ganzen kein bisschen mehr Substanz geben.


Werbeclip Umbrella Corporation (01:09):
Dieser Spot wird im Film ausschnittsweise gezeigt und ist hier in voller Länge zu sehen. Am Schluss mischen sich allerdings die Filmemacher ein und wenden den Spot zu einem ironischen Trailer zum Film.

Der besondere Filmtipp:
Hier werden uns RESIDENT EVIL: EXTINCTION sowie FANTASTIC 4: RISE OF THE SILVER SURFER schmackhaft gemacht.

Das einzige Feature, welches neu auf dieser Scheibe ist, stellt „Die Entwicklung von RESIDENT EVIL“ dar. Dieser in HD vorliegende, fünfminütige Clip fasst die Ereignisse der ersten beiden Teile mit Blick auf den dritten zusammen. Hinzu kommt ein Booklet, welches diverse Filmografien enthält.

Bewertung  8 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


Im Sequel zu RESIDENT EVIL versuchten die Macher die Kritik am ersten Teil auszubügeln. Der Wiedererkennungswert der Spielvorlagen ist dank bekannter Figuren wie Jill Valentine, Carlos Oliveira oder dem Nemesis nun gegeben und auch grobe Handlungselemente wurden übernommen. Das Zugpferd des ersten Teils, Milla Jovovich als T-Virus-Mutant Alice, wollte man logischerweise jedoch nicht aufgeben, was eine gute Entscheidung war. Milla schafft es, die Handlung und Aufmerksamkeit des Zuschauers an sich zu reißen. Die Figur der Alice mutiert im Laufe von RESIDENT EVIL: APOCALYPSE zwar zum Überkämpfer, bleibt jedoch dem Zuschauer auch dank ihrer Coolness immer sympathisch. Was folgt ist ein eineinhalbstündiges, pausenloses Actionspektakel. Leider hat man dabei aber vergessen, so etwas wie einen Spannungsbogen beziehungsweise Dramaturgie einzubauen. So mutet der Film letztendlich wie eine etwas seelenlose Aneinanderreihung von Actionszenen an, dem eine vernünftige Verknüpfung abhanden kommt. Actionfans können darüber getrost hinwegsehen, denn mit RESIDENT EVIL: APOCALYPSE bekommt man ein äußerst unterhaltsames Stück Film mit jeder Menge Kurzweil geboten.

Die HD DVD zeigt den Film in seiner Extended Version mit einem guten technischen HD-Gewand, dem fast alle Extras der Premium Edition beigefügt wurden.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]