Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99
Dragonball Z - Box 8/10 (Episoden 231-250) [4 DVDs] ...
nur EUR 35.99
Dragonball Z - Box 10/10 (Episoden 277-291) [3 DVDs] ...
nur EUR 35.99
Dragonball Z - Box 3/10 (Episoden 75-107) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99
Dragonball Z - Box 9/10 (Episoden 251-276) [5 DVDs] ...
nur EUR 35.99
[Blu-ray] Erlösung ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Ein Hologramm für den König ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Superman - Die Spielfilm Collection 1978-2006 ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] James Dean Collection ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Police Academy Collection (7 Discs) ...
nur EUR 23.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5409  Review zu: Resident Evil: Afterlife 3D - Premium Edition 08.04.2011

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt. Alice (Milla Jovovich), die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten. Sie begibt sich nach Los Angeles in der Hoffnung, dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch diese Stadt ist bereits von tausenden Infizierten bevölkert und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder…

Cover Resident Evil: Afterlife 3D - Premium Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:10.03.2011
Anbieter: Highlight Communications / Constantin Film
Genre(s): Action
Fantasy
Regie:Paul W.S. Anderson
Darsteller:Milla Jovovich, Ali Larter, Wentworth Miller, Kim Coates
FSK:16
Laufzeit:ca. 97 min
Audio:Deutsch: DTS-HD High Resolution Audio 5.1
Englisch: DTS-HD High Resolution Audio 5.1
Bildformat:High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:2 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Hauptfilm mit Picture-in-Picture (PiP) - Hintergrundinfos während des gesamten Films
  • Blick hinter die Kulissen (ca. 14 Min.)
  • Outtakes (ca. 5 Min.)
  • Interview mit Milla Jovovich
  • Weltpremiere in Tokio
  • Audiokommentare
Zusatzinfos: Die erste Blu-ray enthält die 2D- und 3D-Fassung des Films und Deleted Scenes in 3D.

Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 17068 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Der 3D-Transfer dieser Blu-ray Disc macht einen hervorragenden Eindruck in 2,35:1-Breitbild. RESIDENT EVIL: AFTERLIFE wurde mit dem gleichen Equipment gedreht, mit dem auch das 3D bei AVATAR realisiert wurde. Und das Ergebnis ist ein sehr sauberes 3D-Bild mit sehr wenig Ghosting, aber einer fantastischen Dreidimensionalität. Die Bildebenen sind klar getrennt und vermitteln eine perfekte Tiefe, ohne dass die Figuren platt wie Pappkameraden wirken. Die 3D-Effekte sind prägnant und spektakulär, wirken aber nur selten effekthascherisch. Das hat der Film eigentlich auch nicht nötig, denn die Tiefenschärfe ist so gut, dass die Action auch so toll aus dem Fernseher "poppt". Die Schärfe lässt keinerlei Wünsche offen. Details werden sehr fein gezeichnet und Konturen wirken klar, aber nicht nachgeschärft. Auch bei Totalen lässt die Schärfe nicht nach und bietet mit Ausnahme einiger weicherer CGI-Effekt-Sequenzen ein sehr klares Bild. Minimales, in wenigen dunklen Szenen etwas stärkeres Rauschen stört nicht und die Kompression arbeitet sauber und bildet keine Artefakte. Die Farben wurden etwas knallig gewählt, so dass RESIDENT EVIL: AFTERLIFE weniger düster, sondern eher comichaft daherkommt. Die Kontrastbalance wurde ganz leicht angehoben, allerdings wirkt sich das nicht negativ auf den tiefen Schwarzwert aus und zum Überstrahlen von hellen Flächen kommt es ebenfalls selten. Dafür gewinnt der Transfer aber nochmal etwas an Plastizität und Brillanz. Zu guter Letzt gibt es auch keinerlei analoge Defekte sowie Schmutz auf dem Ausgangsmaterial zu sehen, so dass wir diese Blu-ray ab sofort als 3D-Referenz-Scheibe für Realfilme heranziehen und einen verdienten Award vergeben!

Die 2D-Fassung auf der zweiten Disk der Premium Edition bietet ein ähnlich perfektes Bild mit sogar deutlich gesteigerter Bitrate, aber natürlich ohne den grandiosen 3D-Effekt.

Bewertung  10 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD High-Res Audio / 5.1 / 48 kHz / 2046 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Deutsch: DTS-HD High-Res Audio / 5.1 / 48 kHz / 2046 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Kommentar: Dolby Digital Audio / 2.0 / 48 kHz / 224 kbps


Die beiden Tonspuren in DTS-HD High Resolution 5.1 in Deutsch und Englisch basieren auf derselben Abmischung, da sie sich annähernd gleich anhören. Vor allem in den Actionszenen geht dabei ordentlich die Post ab, wenn der Zuschauer mit präzisen, aber dynamischen Surround-Effekten befeuert wird. Die Räumlichkeit dieser Sequenzen kann man nur als erstaunlich bezeichnen. Dazu schallt der aggressive Score ebenfalls breit und räumlich aus den Boxen. In ruhigeren Sequenzen erscheint der Mix aber ziemlich frontlastig - immerhin aber mit überzeugender Kanaltrennung vorne. Es gibt zwar Umgebungsklänge, diese vermögen aber nicht, eine überzeugende Surround-Atmosphäre zu schaffen. Der Subwoofer ist in den rasanten Teilen des Films permanent unter Feuer und darf das Geschehen mit abgrundtiefen Bässen untermalen. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei, wobei die Qualität der deutschen Synchronisation ebenfalls keine Wünsche offen lässt. Die allgemeine Klangqualität von RESIDENT EVIL: AFTERLIFE bietet einen sehr kräftigen, dynamischen Klang mit extremen, aber sauberen Höhen, satten, vollen Mitten sowie brachialen Bässen. Viel besser kann man es nicht machen!

Bewertung  9 von 10 Punkten




Deutsche Untertitel sind für RESIDENT EVIL: AFTERLIFE vorhanden. Der Audiokommentar mit Regisseur Paul W. S. Anderson und den Produzenten Jeremy Bolt sowie Robert Kulzer wurde leider nicht übersetzt, bietet aber nette Details zur Entstehung des Films. Leider sind Anekdoten vom Set eher Mangelware; so wirkt die Veranstaltung etwas nüchtern und sachlich. Das Bonusmaterial auf der 3D-Disc beginnt mit acht Deleted Scenes in 3D (HD), welche meistens nur wenige Sekunden bis zu einer Minute laufen und überwiegend kurze Szenenerweiterungen beinhalten. Als nächstes stehen der deutsche Teaser und Trailer in 3D sowie der englische Trailer in 2D (HD) zur Ansicht bereit, gefolgt von Darstellerinfos zu sieben Mimen, die in gedruckter Form auch im Booklet zu finden sind. Eine Trailershow zu Constantin-Titeln rundet das Paket auf der 3D-Scheibe ab.

Auf der 2D-Blu-ray, welche dem Set ebenfalls beiliegt, findet man einen Bild-in-Bild-Track, der über deutsche Untertitel verfügt. Geboten werden Interviews mit Darstellern sowie Machern, aber auch Aufnahmen vom Set, die zu den jeweiligen Filmszenen passen. Im Menü für das Bonusmaterial findet man das Making Of (HD) in sieben Teilen mit einer Gesamtlänge von 48 Minuten. Verschiedene Aspekte der Produktion wie Spezialeffekte oder Game-Vorlagen werden hier behandelt in Form von Interviews sowie Set oder Spiel-Ausschnitten. Alles wirkt etwas generisch und glatt, aber recht interessant. Lustig geht es bei den fünf Minuten an Outtakes (HD) zu, wo es viel zu lachen gibt - zum Beispiel die Waffe-Zuwerfen-Aktion, wo einem der Darsteller das Teil direkt an die Birne knallt. Der Blick hinter die Kulissen (HD) dauert eine Viertelstunde und ist eigentlich ein Werbe-Feature mit plakativen Interviewaussagen sowie Clips aus dem Film sowie vom Set. Wer schon die anderen Extras auf den beiden Blu-rays geschaut hat, braucht das nicht! Zum Abschluss gibt es noch einen acht Minuten langen Clip von der Weltpremiere in Tokyo (HD), unter anderem mit der hochschwangeren Ali Larter und einem Zombie-Publikum.

Bewertung  7 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


Mit RESIDENT EVIL: AFTERLIFE steht dem Zuschauer bereits der vierte Teil des beliebten Resident Evil-Videospielfranchise als deutsch-französisch-britische Koproduktion ins Haus. Es war der vorletzte Film, den Bernd Eichinger als Chef von Constantin Film vor seinem Tod produzierte. Erneut führt Paul W. S. Anderson (EVENT HORIZON) Regie, der schon die Teile 1 und 3 inszenierte (bei Teil 2 konnte er nicht). Wie schon die Vorgänger hat auch AFTERLIFE wenig mit der Spielreihe zu tun. Leidglich einige Charaktere wurden entliehen, die Handlung ist dagegen eigenständig. Alles dreht sich erneut um die seit der Infektion mit dem T-Virus genetisch mutierte Alice, gespielt wie gewohnt von Andersons Ehefrau Milla Jovovich (STONE). Nachwievor will sie die böse Umbrella Corporation mit ihrem Boss Albert Wesker (Shawn Roberts; SKINWALKERS) vernichten und benutzt dazu ihre speziellen Fähigkeiten. Parallel suchen ihre Gefährten aus Teil 3 um Claire Redfield (Ali Larter; HEROES) in L.A. die letzten überlebenden Menschen von Arcadia, finden sich alsbald aber in einem Gefängnis wieder, in welchem sie ihre eigenen Gefangenen sind. Denn vor den Toren lauern hungrige Zombies und es gibt scheinbar keinen Fluchtweg aus dem belagerten Knast...

Ein typischer Paul W. S. Anderson Film, den man hier vorgesetzt bekommt. Schnelle Schnitte, temporeiche Action, comichaft inszenierte Optik und eine ordentliche Portion Härte - das sind seit Teil 1 die essentiellen Bestandteile der RESIDENT EVIL-Filmreihe. AFTERLIFE macht da keine Ausnahme. Alice und ihre Gefährten ballern sich durch Zombiehorden sowie einige "Boss-Gegner" (um mal beim Game-Jargon zu bleiben), was einen hohen Fun-Faktor garantiert und geschickt darüber hinwegtäuscht, dass das Drehbuch eigentlich platt und die Darstellerleistungen durchschnittlich sind. Milla Jovovich spult ihre Rolle souverän ab, während die meisten Nebendarsteller mit Ausnahme der wie gewohnt sympathisch wirkenden Ali Larter wie generische 08/15-Charaktere wirken und auch so gespielt werden. Die Spezialeffekte sind meistens von sehr guter Qualität und die handwerkliche Umsetzung von AFTERLIFE lässt eigentlich kaum Wünsche offen, obwohl das Budget von 60 Millionen Dollar für so einen Effekt-Film nicht allzu hoch erscheint. Insgesamt ist RESIDENT EVIL: AFTERLIFE ein reinrassiger Fun-Action-Horrorfilm wie schon seine Vorgänger. Das Konzept funktioniert nachwievor und beschert dem Zuschauer vergnügliches Krawall-Kino ohne Anspruch, aber viel Tempo und Schauwerte.

Die 3D-Blu-ray Disc ist die neue Referenz für 3D-Realfilme, während der Sound ebenfalls kaum Wünsche offen lässt. Das Bonusmaterial erweist sich als reichhaltig, aber bisweilen etwas oberflächlich.




Blu-ray Player: Denon DBP-1611UD
AV-Receiver: Pioneer VSX-920K
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR




BIG PICTURE AWARD


© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  •   06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film

      [ Weitere News ]