BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5640  Review zu: Reeker - Uncut Version 05.08.2006
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Sie wollten nur feiern – und erleben die schlimmste Nacht ihres Lebens! Gretchen, Cookie, Nelson, Jack und Trip sind auf dem Weg zu einer Rave-Party. Doch dann bleibt ihr Auto stecken und die Studenten müssen die Nacht in einem verlassenen Motel verbringen. Schon bald merken sie, dass mit dem Ort etwas nicht stimmt: Radio und Handy funktionieren nicht, ein seltsamer Geruch liegt in der Luft, und als ein bestialischer Killer auftaucht, wird die Nacht zum Kampf ums nackte Überleben...

Cover Reeker - Uncut Version
Cover vergrößern




Im Handel ab:11.05.2006
Anbieter: MC-One
Originaltitel:Reeker
Genre(s): Horror
Mystery
Regie:Dave Payne
Darsteller:Devon Gummersall, Tina Payne, Derek Richardson, Tina Illman, Scott Whyte, Arielle Kebbel, Michael Ironside, Eric Mabius, Marcia Strassman, David Hadinger, Les Jankey, Carole Ruggier, Paul Butcher, Steven Zlotnick, Christopher Boyer, Wesley Thompson, Alejandro Patino
FSK:16
Laufzeit:ca. 87 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case im Schuber
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Anti-Piraterie-Trailer auf der DVD vorhanden
  • Behind the Scenes
  • Fotogalerien
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Egal welche Fassung man in den Player legt (FSK 16 oder k.J.), die Bildqualität ist identisch. Dem anamorphen Transfer liegt ein Master mit relativ starkem Rauschen zugrunde, welches zugunsten der Schärfeerhaltung nicht herausgefiltert wurde. Die natürlichen, von der Sättigung beinahe leicht reduzierten Farben paaren sich mit einem guten Kontrast, der in dunklen Szenen ausreichend Feinheiten konturen- und detailgetreu wiedergibt. Ein solider Schwarzwert sorgt dann noch für eine ansprechende Plastizität, welche sich allerdings überwiegend in Tagslichtaufnahmen offenbart. Neben einigen Rucklern bei anfänglichen Zeitlupen sind keine weiteren digitalen Makel erkennbar. Etwas Blockrauschen mogelt sich hin und wieder zwischen den eh schon höheren Grundrauschpegel und drückt ein wenig die ansonsten ordentliche Tiefenschärfe. Analoge Fehler sind nicht auffällig. Gute sechs Punkte.

Bewertung  6 von 10 Punkten




In der Eröffnungssequenz bietet der Score einen bösen Tiefbass, welcher sich allerdings im Laufe des Films etwas verliert. Ein relativ breites Klangspektrum sorgt dafür, dass auch höhere Frequenzen gut abgebildet werden. Die Front ist ordentlich mit Stereosignalen versorgt. Direktionale Geräusche/Effekte ertönen nicht nur von dort, sondern auch spannungsfördernd immer wieder mal aus den Rears. Hier hätte jedoch eine ruhig noch pegelstärkere und häufigere Präsenz erfolgen dürfen. Neben dem Tiefbass bietet der Score auch die beste Dynamik. Die Stimmen kommen klar überwiegend aus dem Center, sind aber im Original eine Spur zu leise geraten. Ansonsten gibt es kaum Unterschiede zwischen dem Original und der Synchronspur in Dolby Digital 5.1. Knappe sieben Punkte.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Nachdem uns der Anti-Raubkopierer-Spot so nett daran erinnert hat, dass es sich hier um ein Original handelt, welches offensichtlich nicht zur Kopie erwünscht ist, gelangt man in das Hauptmenü, welches unter "Extras" folgende 'Kleinode' offeriert.

Mini-Interviews eröffnen den Reigen des wenig erquicklichen, obwohl zahlreich in Quantität vorhandenen Materials. Der Begriff "Mini" ist allerdings noch fast zu hoch gegriffen, die Clips kommen oft nicht mal auf 30 Sekunden Laufzeit, dafür darf dann fast jeder Filmbeteiligte einen Satz ins Mikro raunen. Das anschließend mit rund elf Minuten schon beinahe ausufernde Making Of bietet über diese Sätze hinaus einige weitere Wortsalven, vermengt mit Filmaufnahmen und solchen vom Set. Allerdings wird kaum mehr als die Story erläutert – ein Feature, welches man sich also nach dem Hauptfilm schenken kann! Selbst der Hinter den Kulissen-Beitrag von bloß knapp über zwei Minuten enthält noch Dopplungen zum Making Of, so dass man summa summarum nur auf etwas mehr als 15 Minuten voneinander abweichendes Material kommt. Drei Fotogalerien mit Abbildungen zu Artwork (11 Stills; Aushangfotos und Poster), Behind the Scenes (20) sowie Szenenfontos (21) plus der Originaltrailer (01:57 Minuten) beschließen bereits das dürftige Bonusmaterial zum Film. Eine allgemeine Trailershow des Anbieters, welche sich immerhin auf Genreproduktionen beschränkt, bildet zusammen mit Credits auf 5 Texttafeln letztendlich die Extraschau.

Selten war die Zusatzausstattung so nichtssagend wie hier. Was sich auf dem Backcover als relativ umfangreich und informativ liest, ist eigentlich bloß belangloses Blabla. Selbst bei der Menüführung schwächelt MC One, denn die sonst durchgängig bewegten Screens sind ab der 2. Stufe auf stumme Stills beschränkt. Untertitel gibt es aber immerhin zum Film wie zu den wenigen Extras. Eine kleine Aufwertung stellt der hochglanzbedruckte Pappschuber um das Keep Case der Kaufversion dar.

Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


REEKER ist eine dieser kleinen Genreperlen, bei denen man einfach froh ist, dass es sie gibt. Natürlich erwartet uns kein Mega-Schocker und "Blood & Guts" ist nicht das durchgängige Hauptthema. REEKER ist einfach auf seine Art unterhaltsam und hält eine relativ überraschende Pointe bereit. Wer natürlich grundsätzlich thematisch ähnlich gelagerte Filme wie die FINAL DESTINATION-Reihe kennt, erahnt das Ende sicherlich frühzeitig, andere werden wohl doch erstaunt sein und zweimal grübeln. Schon dafür lohnt es sich, den Streifen anzuschauen, der wie ein "Backwood Horror" beginnt, um dann in eine völlig andere Richtung umzuschlagen. Unverbrauchte, neue Darsteller, die in ihren Rollen durchaus überzeugen können (sofern sie länger als eine halbe Stunde mitspielen), sauber getrickste Splattereinlagen und einige gewitzte Schocks sowie Wendungen machen REEKER zum kurzweiligen Spaß. Wer allerdings Tiefschürfendes im Finale erwartet, wird klar enttäuscht – vielmehr lässt uns der Regisseur mit einigen Interpretationsmöglichkeiten allein, aber das ist ja auch gut so…

Die Disk ist technisch solide - ohne irgendwie Überraschendes hervorzubringen. Bild und Ton meistern den Durchschnitt, was für MC One-Verhältnisse allerdings schon fast schlecht ist, denn dort gelingt es meist, auch geringer budgetierte Werke überraschend gut umzusetzen – hier war es wohl die nicht so tolle Vorlage, welche das verhindert hat. Die lizenzierten Extras allerdings sind auf jeden Fall mehr Schein als Sein, denn die kompletten Wiederholungen der Statements aus dem Making Of als Mini-Interviews sind schlichtweg peinlich. Auch der Rest des Materials hält sich in puncto Informationen über die Inhaltsangabe hinaus sehr in Grenzen.






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 3,5/5
"Reeker" orientiert sich weitestgehend an den typischen Horrorfilmen und bietet nichts unglaublich Neues, doch trotzdem ist er ein sehenswerter Vertreter seines Genres. Denn hier kommen unter Umständen auch Neueinsteiger ins Genre hinein, da der Film mit einer wirklich guten Priese Humor gewürzt ist. Und auch die DVD kommt technisch gut daher. Das Gesamtbild wird lediglich vom eher schlechten Bonu [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]