Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3331  Review zu: Red State 29.11.2011

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Die Aussicht auf heißen Sex lockt drei Teenager mitten aufs Land. Von wegen. In Cooper's Dell erwartet sie die Hölle: Hinterhältig werden sie betäubt.

Als sie wieder erwachen, befinden sie sich in den Händen eines erzreaktionären Bibelkults, der an ihnen mit unfassbarer Brutalität ein Exempel statuieren will.

Doch damit nicht genug: Während ihrer Folter wird das Lager der Five Points Trinity Church von der Polizei umstellt. Weil Kultführer Abin Cooper nicht daran denkt aufzugeben, entfesseln die Beamten um den kompromisslosen Officer Joseph Keenan die Hölle. Und die drei Jungs sind immer noch mitten drin ...

Cover Red State
Cover vergrößern




Im Handel ab:06.12.2011
Anbieter: ASCOT ELITE Home Entertainment / Planet Media Home Entertainment
Originaltitel:Red State
Genre(s): Thriller
Horror
Regie:Kevin Smith
Darsteller:Michael Parks, Melissa Leo, John Goodman
FSK:18
Laufzeit:ca. 88 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (1.85:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Wendecover
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 19984 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Der Blu-ray-Transfer von RED STATE besitzt auf dieser Scheibe von Ascot Elite das Bildformat 1,85:1. Gedreht wurde RED STATE mit der Red One-Digitalkamera, was den typisch glatten Look dieser Technik zur Folge hat. Rauschen ist dem Transfer fast völlig fremd. Die Schärfewerte sind gut. Details in Naheinstellungen tendieren zwar leicht zum Verwischen (eine typisches Problem der Red One), dafür wirken Totalen sehr knackig und scharf. Nachgeschärft werden musste hier nicht. Die Kompression arbeitet mit ausreichend hoher Bitrate und bildet keine Artefakte. Die Farbgebung wirkt dagegen recht kühl und ist mit einem deutlichen Grünstich versehen. Die Töne sehen dadurch absichtlich etwas ausgebleicht und nicht besonders satt aus. Der Kontrast überzeugt durch eine ausgewogene Helligkeitsbalance sowie ein sattes Schwarz. Ein leichtes Überstrahlen von Weiß fällt nur in Ausnahmefällen auf, dafür besitzt der Transfer eine sehr gute Plastizität und Klarheit. Schmutz oder analoge Defekte sind auf dem rein digitalen Ausgangsmaterial selbstverständlich nicht zu finden.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2339 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2343 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)


In Sachen Sound werden zwei DTS-HD Master Audio 5.1-Mixes in Deutsch und Englisch angeboten. Beide Tracks basieren offenbar auf demselben Ausgangsmaterial, denn hörbare Unterschiede gibt es nicht. Vor allem die rohen Schießereien werden mit kräftigen, trockenen Surroundeffekten unterstützt, die eine phasenweise exzellente Räumlichkeit aufweisen. Daneben gibt es eine voluminöse Musik, die sich gut im Raum ausbreitet. Umgebungseffekte sind dagegen etwas rar. Die Front bietet eine sehr gute Trennung zwischen Rechts und Links und der Tiefbass schaltet sich in den richtigen Momenten mit viel Druck in das Geschehen ein. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei und auch die Qualität der deutschen Fassung ist in Ordnung. Allerdings muss man gleichzeitig auch sagen, dass ein gewisser Teil der Atmosphäre von RED STATE durch die Redneck-Sprechweise der Originale entsteht, welche in der Synchronisation leider verloren gegangen ist. Außerdem wirken die hiesigen Sprecher biswielen etwas steril. Die allgemeine Klangqualität des Films bietet einen realitätsnahen Sound mit klaren, breiten Mitten, sauberen Höhen sowie kernigen Bässen.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Deutsche Untertitel sind für RED STATE zwar vorhanden, es fehlt aber leider auf der uns vorliegenden Verleih-Blu-ray das komplette Bonusmaterial der US Blu-ray, welches auch noch dermaßen hochwertig und unterhaltsam war, dass es wirklich schmerzlich vermisst wird. Statt dessen wird hier von Ascot Elite nur eine Trailershow (HD) mit Titeln des Labels geboten.

Bewertung  1 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


RED STATE ist der neue Film von "Slacker"-Regisseur Kevin Smith (MALLRATS; CLERKS). Nachdem Smith in den letzten Jahren einige Studio-Auftragsarbeiten wie COP OUT sowie Routine-Fortsetzungen wie CLERKS 2 aus dem Hut zauberte, legt er hier mit RED STATE ein komplett eigenproduziertes, zu 100% unabhängiges Werk vor. Selbst beim nicht von einem großen Studio produzierten ZACK AND MIRI MAKE A PORNO musste er auf Druck seiner Geldgeber an seinem Werk herumschnippeln. Das ist hier nicht passiert, weil Kevin Smith RED STATE vollständig aus der eigenen Tasche finanziert hat. Und beim Genre des Films wandelt er hier auf komplett anderen Pfaden, als man von ihm bisher gewohnt war. Die Handlung ist dabei recht schnell erzählt. Sie spielt in einem Kaff im religiösen Bible Belt der USA. Dort schottet sich der christlich-fundamentalistische Klan von Abin Cooper (Michael Parks; KILL BILL) und seiner Five Point Church vom Rest der Gesellschaft ab, um auf ihrer Farm ein streng religiöses Leben nach den Worten der Bibel zu führen. Dazu gehört aber auch jegliche Verachtung für Homosexuelle und alles Nicht-Christliche. Eine Gruppe Highschool-Teenager um Travis (Michael Angarano; THE FORBIDDEN KINGDOM) beschließt, zum Feiern eine lokale Prostituierte aufzusuchen, die sich aber letztendlich als Familienangehörige des fanatischen Cooper-Klans herausstellt. Die Jugendlichen werden auf die Cooper-Farm verschleppt und sollen dort als Sünder und "Homosexuelle" hingerichtet werden. Travis gelingt es kurzzeitig zu entkommen und die Polizei zu alarmieren. Da diese mit den schwer bewaffeneten Coopers nicht fertig und sogar erpresst wird, ruft der lokale Sherriff den Anti-Terror-Experten Agent Keenen (John Goodman; THE BIG LEBOWSKI), der seine Spezialeinheit vor der Cooper-Farm in Stellung bringt. Die Coopers verschanzen sich schwer bewaffnet im Haus - ein blutiges Gemetzel nimmt seinen Lauf...

Die Handlung von RED STATE hört sich nicht nur so an wie Rob Zombies THE DEVIL'S REJECTS, der Film erinnert auch in der Realität mehr als deutlich daran, wenngleich es hier nicht um eine gewaltgeile, durchgeknallte Familie, sondern eine religiös-fanatische geht. Michael Parks, bekannt durch seine schrulligen Rollen in etlichen Werken von Quentin Tarantino und Robert Rodriguez, spielt hier wahrscheinlich die Rolle seines Lebens als irrer Pfarrer Abin Cooper. Mit seiner unnachahmlich sarkastischen Sprechweise verleiht er den von religiösem Fanatismus getränkten Dialogen eine besondere Note, die das absolute Highlight des Films darstellen. Das Ganze noch versüßt mit einem fiesen Redneck-Dialekt im engliscen Original. Die deutsche Synchronisation kann diese geniale Interpretation leider nicht transportieren und verliert deutlich an Atmosphäre. Die Schießereien zwischen Coopers Anhängern und der Spezialeinheit sowie die Hinrichtungsszenen besitzen einen hohen Härtegrad, so dass der Film zurecht nicht für Jugendliche freigegeben wurde. Dank Handkameraeinsatz sowie Low Budget-Ausstatttung wirkt der Film schmuddelig und klein - genau richtig für das, was er ist. Die Locations sind nicht besonders zahlreich. Der Großteil von RED STATE spielt sich auf der Cooper-Farm ab, ergänzt wird das von einer Handvoll Szenen, die in anderen Teilen der Kleinstadt spielen. Man merkt schon, dass Kevin Smith nur vier Millionen Dollar in den Film gesteckt hat, das muss hier aber nicht unbedingt schlecht sein - klein, aber fein. Am Ende von RED STATE werden sich bestimmt viele Geister scheiden, denn es ist alles andere als gewöhnlich und für manchen Zuschauer vielleicht schon zu abgehoben. Die Darsteller spielen allesamt super, obwohl gegen die Routiniers Michael Parks und auch John Goodman der Rest schon abfällt. Immerhin sind mit Kerry Bishé (SCRUBS), Kyle Gallner (A NIGHTMARE ON ELM STREET 2010) sowie Kevin Pollak (COP OUT) namhafte Darsteller mit an Bord. Man sollte von RED STATE keine typische Kevin Smith-Slacker-Komödie erwarten. Der Genre-Ausbruch mit dem Low-Budget-Actionthriller RED STATE ist nicht der beste Film von Smith, aber verdammt unterhaltsam - nicht zuletzt dank eines genialen Michael Parks, den man gesehen haben muss!

Die Blu-ray Disc von Ascot Elite bietet sehr gute Werte bei Bild und Ton. Auf unserer Verleih-Blu-ray gab es allerdings keine Extras. Die Kauf-BD, die im Dezember kommt, soll aber wohl welche enthalten.




Blu-ray Player: Oppo BDP-93EU
AV-Receiver: Yamaha RX-V2067
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]