Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3417  Review zu: Prisoners of War 09.04.2013
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



1938: Im von Japan besetzten Korea ist die sportliche Rivalität zwischen den Marathonläufern Jun-shik und Tatsuo schon längst in offene Feindschaft umgeschlagen. Nach einem blutigen Zwischenfall wird Jun-shik von der japanischen Armee zwangsrekrutiert, um in der Mongolei an vorderster Front zu kämpfen. Weit weg von der Heimat kreuzen sich die Wege der Sportler wieder: Tatsuo übernimmt als ideologisch verblendeter Kapitän die Befehlsgewalt über das Bataillon. Beide landen nach einer vernichtenden Schlacht gegen die Sowjets in einem sibirischen Arbeitslager. Von dort wird sie ihr unbeugsamer Überlebenswille über Deutschland bis nach Frankreich bringen, wo sie für die Nazis am Strand der Normandie gegen die Alliierten kämpfen sollen …

Cover Prisoners of War
Cover vergrößern




Im Handel ab:25.05.2012
Anbieter: WVG Medien GmbH / Splendid Entertainment
Originaltitel:Mai Wei
Genre(s): Kriegsfilm
Regie:Kang Je-kyu
Darsteller:Jang Dong-gun, Joe Odagiri, Fan Bingbing, Kim In-kwon, Han Seung-hyeon
FSK:16
Laufzeit:ca. 138 min
Audio:Deutsch: DTS-HD 5.1
Koreanisch: DTS-HD 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch, Holländisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Wendecover
  • B-Roll
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Das Bild (2,35:1; 1080p) des digital gedrehten Filmes (Red One) erweist sich als ausgesprochen scharf und detailliert, was viele kleine Einzelheiten auf Gesichtern, Uniformen und Gegenständen hervorbringt. Der Kontrast ist gewollt ein wenig überzogen und steil gewählt worden, der Schwarzwert ist satt. Die Farben wurden einem ausgiebigen Color Timing unterzogen. So weist der Film eine unterschiedliche Farbpalette auf, die je nach Szene und Schauplatz wechselt. Zu Beginn gibt es kräftige, warme Goldtöne, die immer mehr in desaturierte Töne übergehen. Später herrschen in den Kriegs- und Schlachtszenen grün-blasse und kühl-blaue Farbtöne vor. Ein dezentes Rauschen ist vorhanden, fällt aber nicht ins Gewicht. Artefakte oder sonstige Bildfehler sind nicht vorhanden. Auch die Kompression arbeitet makellos.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Koreanisch/Japanisch: DTS-HD Master Audio 5.1

Der Sound ist eine wahre Freude. Spätestens wenn im Film die Kriegshandlungen und Actionszenen kommen, gibt es kein Halten mehr. Beide Tonspuren bieten eine beeindruckende Qualität, die in ihrer Intensität Wände zum Wackeln bringen kann! Gerade die Schlachtszenen trumpfen mit einem satten Bass auf. Dazu gibt es jede Menge feine und auch subtile direktionale Effekte, die alle Boxen ständig einbeziehen. So entsteht eine erstklassige räumliche Kulisse, die auch in den ruhigen Momenten zu Beginn oder zwischen den Action-Set-Pieces zu gefallen weiß. Im Grunde sind beide Fassungen gleich abgemischt. Die deutsche Synchro, in der durchweg Deutsch gesprochen wird, hat nur ein wenig lautere Dialoge zu bieten. Die OF wechselt zwischen Koreanisch und Japanisch hin und her. Je nach Schauplatz kommen aber auch Mandarin, Russisch und sogar Deutsch dazu.

Es gibt optionale deutsche und niederländische Untertitel.

Bewertung  10 von 10 Punkten




Die Extras bestehen aus einer B-Roll (ca. 9 min) mit unkommentierten Aufnahmen von den Dreharbeiten, Interviews (ca. 6 min) und dem Originaltrailer.

Die Extras liegen alle in Koreanisch mit optionalen deutschen oder niederländischen Untertiteln vor.

Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


PRISONERS OF WAR bzw. MAI WAI / MY WAY (Original- bzw. Internat. Titel; Südkorea, 2011) stammt vom Regisseur Kang Je-gyu, der dem Publikum schon die beiden Hits SHIRI (1999) und TAEKGUKI - BROTHERHOOD (2004) schenkte. Der Film basiert auf einer wahren Geschichte über einen Koreaner, der, gekleidet in der Uniform der Wehrmacht, in der Normandie von den Amerikaner aufgegriffen wird. Diese wurde aber um diverse fiktive Elemente erweitert und dramatisiert. Von den historischen Fakten blieben nur wenige übrig.

Der Film spannt einen Bogen von einer seit Kindheit andauernden Rivalität zwischen einem koreanischen und einem japanischen Jungen, die beide Talent für den Marathonlauf haben. Nach einem Aufstand wird der Koreaner per Gericht für die japanische Arme zwangsrekrutiert und muss mit Leidensgenossen in japanischen Uniformen in der Mongolei gegen die Russen kämpfen. Der Japaner wird dabei sein befehlshabender Offizier. Nach blutigen und verlustreichen Schlachten werden beide gefangengenommen, kommen in ein sibirisches Arbeitslager, wo ebenfalls grausame Zustände herrschen. Die Chance, in russischer Uniform gegen die Nazis zu kämpfen und dem Terror im Lager zu entfliehen, wird von den Zwei angenommen und so findet man sich erneut an der Front wieder. Als man nun von den Deutschen gefangengenommen wird, dreht man sich wiederum und ergreift die Möglichkeit, in deutschen Uniformen in der Normandie gegen die Alliierten zu kämpfen, die dort die Invasion durchführen.

Der Streifen ist ein aufwendiges Spektakel und mit seiner Odyssee durch den Zweiten Weltkrieg der derzeit teuerste südkoreanische Film (ca. 24 Mill. Dollar). Wie so oft in koreanischen Filmen, kommen die Japaner nicht gut weg. Sie sind durchweg die Bösen, die grausame Verbrechen begehen. Graue und differenzierte Zwischentöne gibt es nur vereinzelt. Wenn man aber weiß, wie sich die Japaner während der Okkupation in Korea und im Krieg verhalten haben, dann kann man aber nachvollziehen, dass dies bis heute keine guten Gefühle hervorruft. Um dies zu verdeutlichen gibt es immer wieder ungeschönte Aufnahmen des Krieges, des Tötens und vor allem des Sterbens. Es ist erstaunlich, was hier in brutalen Details an Blut vergossen wird.

Wie bei allen koreanischen Filmen geht es sehr gefühlsbetont und mit Mut zu großen, teils sehr großen Emotionen zu. Das ist für viele Europäer manchmal vielleicht zu viel des Guten, gehört aber dazu und sollte nicht stören, wenn man diese Filme mag. Immerhin bekommt man ein handwerklich erstklassiges, bildgewaltiges, pathetisches, dichtes, packendes, spannendes und deshalb geradezu überwältigendes Epos geboten, das sich vor westlichen Vergleichen nicht fürchten muss. Die Inszenierung ist actionreich, stellenweise Over-the-Top, aber man weiß, was man seinem Publikum schuldet.

PRISONERS OF WAR ist mehr Action und Kriegsfilm als wirkliches, tiefgehendes Drama und somit mehr Style als Substance, aber dennoch handelt es sich dabei um absolut gelungenes und deshalb definitiv empfehlenswertes, großes Kino.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]