Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4423  Review zu: Predators 12.11.2010
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Christopher Zietzke



Eine Gruppe von Elite-Kämpfern aus den entferntesten Winkeln der Welt findet sich auf unerklärliche Weise auf einem fremden Planeten wieder. Schon bald ahnen sie warum: Sie wurden geholt und „ausgesetzt“, um einer neuen Rasse von Predatoren in einem mörderischen Spiel als Beute zu dienen.

Royce (Adrien Brody) führt die Gruppe an, die bis auf den Arzt Edwin (Topher Grace) aus menschlichen Kampfmaschinen besteht: Söldner, japanische Yakuza, Schwerverbrecher und Mitglieder des Todesschwadrons. Jetzt werden die skrupellosen Killer selbst gejagt – und systematisch eliminiert!

Cover Predators
Cover vergrößern




Im Handel ab:05.11.2010
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment
Originaltitel:Predators
Genre(s): Science Fiction
Action
Regie:Nimród Antal
Darsteller:Adrien Brody, Topher Grace, Alice Braga, Walton Goggins, Oleg Taktarov, Laurence Fishburne, Danny Trejo, Louis Ozawa Changchien, Mahershalalhashbaz Ali, Carey Jones, Brian Steele, Derek Mears
FSK:18
Laufzeit:ca. 107 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Französisch: DTS 5.1
Russisch: DTS 5.1
Tschechisch: Dolby Digital 5.1
Polnisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Ukrainisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray BD50
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Schwedisch, Finnisch, Holländisch, Französisch, Portugiesisch, Polnisch, Griechisch, Tschechisch, Isländisch, Rumänisch, Bulgarisch, Hebräisch, Russisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentar von Robert Rodriguez und Nimrod Antal
  • Prequel-Comics
  • Die Rückkehr der Predatoren
  • Die Auserwählten
  • Entstehung einer Szene
  • Entfallene und erweiterte Szenen
  • Greetings
  • Die Charaktere
  • Live Extras
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Nach "Motel" und "Armored" ist "Predators" Nimrod Antals drittes großes Kinoprojekt als Regisseur. Die tatkräftige Unterstützung von Produzent Robert Rodriguez, Produzent und Regisseur der Deathproof-Reihe und enger Freund Quentin Tarrantinos, wäre hier fast nicht notwendig gewesen, da die Actionszenen für einen Brachialstreifen verhältnismäßig gering ausfallen, dafür umso drastischer vorhanden sind. Der leichte Grunge-Look des Films ist jedoch definitiv Rodriguez zuzuschreiben.

Visuell zeigt das jüngste Werk der Rodriguez'schen Troublemaker Studios, was aktuelles Kino wirklich heißt: Scharf bis ins kleinste Detail, sehr plastisch und detailliert erscheint das Bild vom ersten Moment an. Die Farbgebung ist vermutlich auf Grund des düsteren Science-Fiction-Charakters sehr blaustichig gehalten, was die unbequeme Atmosphäre jedoch hervorragend zu unterstreichen vermag. Der Kontrast bewegt sich auf einem sehr nuancierten Niveau, das grundsätzlich tiefe Schwarztöne liefert, detaillierte Partien und Feinheiten jedoch weiterhin gut erkennbar und plastisch abzubilden weiß. Bemerkenswert gut funktioniert hier die Schärfe, die besonders den reichhaltigen Dschungel und die differenzierte Kleidungsstruktur sehr griffig abbildet. Das Grundrauschen fällt explizit während der auf Hawaii gedrehten Dschungelsequenzen leicht erhöht auf, was vermutlich den schlechten Lichtverhältnissen geschuldet ist, jedoch keine optischen Einbußen mit sich bringt. Auch die im Dschungel übliche hohe Luftfeuchtigkeit und damit einhergehender Nebel und Dunst, wie sie noch im ersten "Predator" mit Schwarzenegger anno 1987 deutlichst die Sicht vernebelten, sind gekonnt auf ein Minimum reduziert. Die Kompression arbeitet sauber und lässt keine Makel zu.

Hier setzt der generell sehr dunkle und düstere fünfte Teil des Predator-Franchises ein Zeichen und präsentiert sich optisch perfekt. Sehr differenzierte Lichter, messerscharfe Details und knackige Farben mit starkem Kontrast haben sich den Award für das beste Bild redlich verdient.

Bewertung  10 von 10 Punkten




An die Maßstäbe des Bildes reicht die Qualität des Tons fast gänzlich heran, denn auch hier gibt es kaum etwas zu bemängeln. Schon die Anfangssequenz integriert den Zuschauer komplett in das Geschehen und hält die Geräuschkulisse den gesamten Film über aufrecht. Gelegentliche Sounds für die Atmosphäre passen perfekt und bieten eine hervorragende Integration des Cineasten. Die Bässe sind brachial, die Höhen differenziert, und auch die oftmals dröhnende Stille hält ihre kleinen Details, speziell die im Dschungel sehr differenzierten Geräusche, bereit. Der Soundtrack vom Oscar-gekrönten Komponisten John Debney ist fast schon minimalistisch, jedoch umso effektiver abgemischt. Das Theme, ursprünglich von "Forrest Gump"-Komponist Alan Silvestri geschrieben, erscheint hier in Neuauflage und ist ebenfalls ein Ohrenschmaus. Die Dialoge wirken ebenfalls breit gefächert und präsentieren eine weite, durchaus abwechslungsreiche Front. Einziges Extrem bildet hier die überbordende Dynamik, die selbst das qualitativ bestmögliche DTS-HD Master Audio förmlich an seine Grenzen bringt. Zu brachial, zu grobschlächtig kommt der Ton in manchen Passagen daher, was ein permanentes Regulieren der Lautstärke notwendig macht.

Neben der zu kernigen Dynamik gibt es jedoch keine qualitativen Abstriche zu machen. Ein hoher Grad an Differenzierung, sehr gute räumliche Darstellung und ein wirklich famoser Soundtrack setzen auch hier Maßstäbe.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Den Extras scheinen zumindest in der deutschen Version zwar informativ und qualitativ hochwertig, quantitativ ist die Ausstattung jedoch ein Problemkind. Standards wie ein sehr sachlicher und mit technischem Schwerpunkt versehener Audiokommentar von Regisseur Antal und Produzent Rodriguez offenbart einen Einblick in die Denkweise zweier Brachialspezialisten. Ein synchronisiertes Comic-Feature zeigt die Vorgeschichte der Handlung als "Prequel-Comics". Das gegliederte Feature "Die Rückkehr der Predatoren" ist ein getarntes Making Of und spiegelt mit 40 Minuten Länge sowohl den Bezug zum Klassiker, dem ersten "Predator", wieder und zeigt die Produktion des neuen Films. "Die Auserwählten" stellt die Charaktere in ihrer Gesamtheit vor. Dieses Feature scheint jedoch dem Online-Bereich entnommen und ein bereits vor Erscheinen des Films im Kino gefertigtes Feature zu sein. Die "Entstehung einer Szene" ist das einzige in SD vorliegende Extra und ist ein dem amerikanischen TV-Format "Fox Movie Channel" entnommenen Specials über die generelle Entstehung des Films anhand einiger ausgewählter Szenen. Ein >b>BD-Live Link enthält einen "exklusiven Einblick am Set" und rundet die gelungene Bonussektion ab.

Die Extras fallen sehr informativ und in sich umfangreich aus, und auch fehlende Basics wie Trailer und Interviews finden sich partiell im Making Of wieder. Somit wirkt das Konzept in sich stimmig, inhaltlich lässt diese Bonussektion kaum Fragen offen.

Bewertung  8 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


Der fünfte "Predator" ist definitiv der düsterste und brutalste, aber auch der ansehnlichste. Audiovisuell spielt Universal hier in der obersten Liga mit und bietet schon fast Referenzen. Über für und wieder des Films lässt sich streiten, und trotz der umstrittenen Umsetzung ist "Predators" ein kommerzieller Erfolg.

Cineasten werden über die hochkarätigen Besetzung erfreut sein, die unter anderem den Hauptdarsteller und jüngsten Oscar-Preisträger Adrien Brody und CSI-Star Laurence Fishburne in petto hat. Leider finden sich die zwar gedrehten, jedoch nicht übernommenen Cameo-Auftritte von Arnold Schwarzenegger und Danny Glover nicht in den Extras oder als Easter Egg.

Insgesamt kann "Predators" audiovisuell gänzlich überzeugen, erreicht jedoch nicht das Flair und den Kultstatus des ersten "Predators" von 1987.

Bemerkung: Während des Tests kam es bei der Menünavigation zu vermehrten erheblichen Fehlfunktionen, die durch einen Neustart zwar behoben wurden, jedoch bei erneuter Navigation abermals auftraten. Anscheinend ist dieses Problem auf eine Fehlpressung zurückzuführen.




BIG PICTURE AWARD


© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]