Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5451  Review zu: Predator - Ultimate Hunter Edition 13.07.2010
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Eine Routinemission wird zum Horrortrip. Das Spezialkommando unter Major Dutch Schaefer (Arnold Schwarzenegger) soll im mittelamerikanischen Dschungel Geiseln aus den Händen von Guerilleros befreien. Doch die Männer bekommen es nicht nur mit einer Handvoll Rebellen zu tun. In der grünen Hölle lauert ihnen ein Gegner auf, der nicht von dieser Welt ist. Eine Kreatur, die das Töten als reine Lust betrachtet – und Elitesoldaten als willkommene Jagdtrophäen.

„Predator“, 1987 unter der Regie von John McTiernan („Stirb langsam“) entstanden, gilt als Kultfilm, dessen Spezialeffekte Maßstäbe setzten. Perfekt verbindet er Action, Horror und Science Fiction, und seine Titelfigur gehört zu den furchteinflößendsten Außerirdischen, die das Kino je erschaffen hat. Der ebenso harte wie intelligent gemachte Film ist auch eine Parabel auf das Grauen des Dschungelkriegs in Vietnam.

Cover Predator - Ultimate Hunter Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:25.06.2010
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment
Originaltitel:Predator
Genre(s): Action
Regie:John McTiernan
Darsteller:Arnold Schwarzenegger, Carl Weathers, Elpidia Carrillo, Eliot Bill Duke
FSK:16
Laufzeit:ca. 107 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: Dolby Digital 4.0
Portugiesisch: Dolby Digital 5.1
Französisch: DTS 5.1
Italienisch: DTS 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Castellano: DTS 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray BD50
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Predators – Vorschau
  • Predator: Die Evolution einer Rasse - Jäger mit extremer Perfektion
  • Audiokommentar von Regisseur John McTiernan
  • Textkommentar von Filmhistoriker Eric Lichten-feld
  • Wenn es blutet kann man es töten: Making-of Predator
  • Predator hautnah
  • "Red Suit"-Spezialeffekte
  • Predator Tarneffekte
  • Kurze Aufnahmen
  • 4 entfallene Szenen & Outtakes
  • 2 original Kinotrailer
  • Fotogalerie
  • Profil des Predators
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 32728 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Der Transfer von PREDATOR besitzt das originale Seitenverhältnis von 1,85:1. Entgegen der Ankündigungen wurde für diese neue Ultimate Hunter Edition kein neuer HD-Transfer angefertigt. Die Ankündigung wurde zwischenzeitlich wieder von der 20th Century Fox Webseite entfernt. Stattdessen wurde das Master der Erstauflage genommen und weiter bearbeitet. Da der Film auf sehr grobkörnigem Film-Stock gedreht wurde, besaß die erste BD ein deutlich sichtbares Rauschen, vor allem in dunklen Szenen. Diesem wollte man bei Fox mit Filtern zu Leibe rücken, ist allerdings meilenweit über das Ziel hinausgeschossen. Das Bild wirkt jetzt so glatt, dass feine Hauttexturen auf den Darstellern quasi nicht mehr existieren. Dagegen wurden einzelne Details wie markante Falten noch verstärkt, wodurch ein starker "Plastik-Look" entsteht, der Personen völlig unnatürlich erscheinen lässt. In fast allen dunklen Szenen ist die Schärfe durchgehend sehr schwammig und nicht richtig klar. In hellen Szenen ist dieser Effekt nicht so schlimm, da das Bild deutlich schärfer ist, allerdings kommt hier auch der Plastik-Effekt verstärkt zum Zuge. Nachgeschärft wurde ebenfalls, die Doppelkonturen halten sich aber noch in unaufdringlichen Grenzen. Rauschen tut bei der neuen BD quasi nichts mehr und auch die Kompression arbeitet mit ihrer hohen Bitrate absolut perfekt.

Ebenfalls herum manipuliert wurde bei der Farbgebung sowie der Kontrastbalance. Die Töne wurden durchgehend etwas poppiger und bunter gewählt, wodurch allerdings auch die Natürlichkeit etwas leidet - besonders bei Hautfarben. Schlimm daneben ging es bei der Wahl des Kontrastes. Dieser wurde so weit aufgedreht, dass auf der einen Seite oftmals wichtige Teile des Geschehens absaufen, etwa in einer Szene, wo der dunkelhäutige Darsteller Bill Duke vor einem dunklen Hintergrund gezeigt wird und die Hälfte seines Gesichts mit diesem "verschmilzt". Ähnlich ergeht es dem Oberlippenbart von Carl Weathers in einigen Szenen, der dann aussieht, wie aufgesprayt. Auf der anderen Seite stimmt auch der Weißabgleich hinten und vorne nicht. Deutliches Beispiel: Das Urwaldgehölz, welches eine hellbraun-gelbe Farbe haben sollte, ist in vielen Einstellungen als Weiß zu sehen, was grundlegend falsch ist. Der Schwarzwert an sich ist sehr tief und tadellos. Auch die Sauberkeit des Masters lässt keine Beanstandungen zu, wobei hier wahrscheinlich sowieso ein automatischer Clean-Up durchgeführt wurde.

Insgesamt ein katastrophaler Bildtransfer, vor allem für Puristen, die an einer Abbildung des ursprünglichen Filmmaterials interessiert sind, sowie Besitzer von großformatigen Wiedergabegeräten. Wer sich an poppiger, wenngleich künstlich anmutender Optik erfreut, der könnte mit dieser Blu-ray aber glücklich werden.

Bewertung  4 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 4530 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Französisch: DTS Audio 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Deutsch: DTS Audio 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Italienisch: DTS Audio 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Spanisch: DTS Audio 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Portugiesisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Spanisch (Südamerika): Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Englisch: Dolby Digital Audio 4.0 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Kommentar: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 224 kbps / DN -4dB


Während der englische Originalton der Disc in DTS-HD Master Audio 5.1 abgemischt wurde, liegt die deutsche Synchronisation nur in DTS 5.1 vor. Des Weiteren basieren beide Tonspuren nicht auf derselben Abmischung. Das deutsche Pendent klingt weit weniger dynamisch und spektakulärer als das Original, bietet weniger präzise Effekte und kaum Tiefenbass. Das Original hingegen bietet vor allem in den Actionszenen nette, wenngleich sicherlich nicht allzu dynamische Surroundeffekte, eine lebendige Front mit vielen Rechts-Links-Aktivitäten sowie netten Tiefenbass. Hintergrundgeräusche sowie eine räumliche Musikwiedergabe sorgen zusätzlich für Atmosphäre. An der Dialogwiedergabe gibt es bei beiden Tracks nicht zu meckern. Alles ist bestens zu verstehen und niemals steril. Der Klang wirkt in der englischen Tonspur viel feiner und dynamischer in den Mitten, Höhen und Bässen als bei der komprimiert wirkenden deutschen Variante.

Einzelwertung:

Englisch: 7/10 Punkte
Deutsch: 5/10 Punkte


Bewertung  6 von 10 Punkten




Untertitel sind in Deutsch, Englisch sowie diversen weiteren Sprachen vorhanden. Der Audiokommentar von Regisseur John McTiernan wurde übersetzt und erweist sich als tolle Quelle von Informationen, da der Regisseur hier detailliert auf den Entstehungsprozess von PREDATOR eingeht, aber auch über die Anfänge seiner Karriere resümiert. Auch der Textkommentar erweist sich als Sammlung von Stimmen von Beteiligten und ist auf Grund der bruchstückhaften Informationen etwas schwerer verdaulich als der erste.

Promotion für den neuen Film wird in der Vorschau auf PREDATORS (HD) getrieben. Man sieht in zwei Minuten Szenen aus dem Film sowie Aufnahmen vom Set. Der zwölfminütige Beitrag "Predators: Evolution einer Rasse" (HD) beschreibt die Entstehung der Predatoren vom ersten Film bis zum aktuellen PREDATORS. Dass es sich dabei unterschwellig wieder um Promo handelt, wird dadurch deutlich, dass nur Beteiligte am neuen Film zu Wort kommen und über den alten erzählen. Das Making of PREDATOR dauert fast eine halbe Stunde und war bereits auf diversen DVD-Editionen zu sehen. Es besteht aus sehr vielen Set-Aufnahmen, die öfters auch recht witzig anzusehen sind. Des Weiteren kommen Crewmitglieder und Darsteller zu Wort. Man bekommt einen guten Eindruck, wie die Dreharbeiten abgelaufen sind. Hinter "PREDATOR hautnah" verbergen sich sieben kurze Features zu diversen Aspekten des Films wie z. B. Predator-Darsteller Kevin Peter Hall oder unveröffentlichte Aufnahmen von Arnold Schwarzenegger am Set. Es folgen anschließend zwei Beiträge zu den Spezialeffekten, die sich mit dem Predator-Red-Suit sowie den Predator-Tarneffekten beschäftigen und die Entstehung der Effekte beleuchten. Hinter den "kurzen Aufnahmen" verbergen sich vier Clips zu verschiedenen Themen wie John McTiernans Werdegang oder Stan Winston, wie er über einen fiesen Streich erzählt, den er und Schwarzenegger sich spielten. Es folgen vier entfallene Szenen, welche aber teilweise einfach nur Outtakes sind. Auch die Trailer zu PREDATOR 1 und 2 sowie eine Fotogalerie sind mit von der Partie. Das Profil des Predators beschreibt zu guter letzt das Aussehen des Predators und seine Waffen.

Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


Der PREDATOR-Franchise, dessen neuster Ableger der neue Kinofilm PREDATORS von Robert Rodriguez ist, nahm seinen Anfang im Jahr 1987 in dem gleichnamigen Film von Regisseur John McTiernan (STIRB LANGSAM). In dieser Produktion von Joel Silver, dessen Schmiede in den 1980er Jahren reihenweise Hits wie LETHAL WEAPON auswarf, landet der außerirdische Waidmann auf der Suche nach menschlichen Trophäen im Dschungel, in welchem zufällig auch gerade die Einheit von Major Dutch Schaefer (Arnold Schwarzenegger, TERMINATOR) unterwegs ist, um angeblich verschollene Geiseln zu befreien. Das Unternehmen entpuppt sich allerdings als perfider Bürokraten-Trick, so dass die Einheit ein ganzes Dorf voller Guerilleros niedermäht. das spornt den Predator zur Jagdlust an, hat er doch die muskelbepackten Söldner als ideale Sparringspartner für sich entdeckt...

Typisch kompromisslose Action der 1980er Jahre wird hier geboten. In ziemlich brutaler Manier wird die Auseinandersetzung zwischen dem Predator und den Söldnern aufbereitet. Die Handlung ist dabei Nebensache, denn hier zählt nur eins: Die Fetzen müssen fliegen! Dafür besitzen die Söldner die entsprechenden Waffen (z.B. die Minigun "Painless") und der außerirdische Jäger das Werkzeug, um die vermeintlichen Helden fachgerecht zu filetieren. Gegen Ende ist dann die Figur von "Held" Schwarzenegger auf sich allein gestellt und muss sich mit Hilfe spannender Tarnkunst vor dem Predator verstecken. Hier ist dann statt offener Baller-Action ein eher subtiles, spannungsförderndes Vorgehen gefragt. Natürlich gibt es typische Macho-Sprüche ("I ain't got time to bleed", "Stick around!") und einige übertriebene Szenen, wodurch der ganze Film etwas humorig überzeichnet wirkt. Das mag wohl auch einer der Gründe dafür sein, warum PREDATOR jetzt von Index genommen und die ungekürzte Fassung mit FSK 16 neu bewertet wurde. Insgesamt ist der Film auch heute nach nunmehr 23 Jahren noch klasse Unterhaltungskino mit krachender Action, flotten Sprüchen und coolen Typen (den Predator eingeschlossen).

Die Blu-ray Zweitauflage in der Ultimate Hunter Edition von 20th Century Fox leidet leider stark unter dem übertriebenen Rauschfiltereinsatz. Der Sound ist nur beim Originalton wirklich gut, die Ausstattung lässt aber keine Wünsche offen.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]