Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 7380  Review zu: Preacher - Der Haschpapst 10.03.2006
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Dennis Meihöfer



Zusammen mit seinem Freund Arie beginnt Klaas Donkers seine Karriere als Haschich-Dealer in Holland. In nur wenigen Jahren steigen beide in der Hierarchie der niederländischen Drogen- Mafia zu Schlüsselfiguren auf. Doch schon bald wird der Schwarzmarkt heiß umkämpft und immer öfter schlagen die Konflikte innerhalb der kriminellen Gruppen in gewalttätige Auseinandersetzungen um. Klaas muss erkennen, dass er nur noch wenigen Menschen in seiner Umgebung trauen kann denn sein Untergang scheint schon beschlossene Sache zu sein...

Eine wahre Gangstergeschichte.

Cover Preacher - Der Haschpapst
Cover vergrößern




Im Handel ab:09.01.2006
Anbieter: WVG Medien GmbH / I-ON New Media
Originaltitel:De dominee
Genre(s): Kriminalfilm
Drama
Thriller
Regie:Gerrard Verhage
Darsteller:Peter Paul Muller, Chantal Janzen, Frank Lammers, Mike Reus, Roeland Fernhout, Keith Davis, Marcel Musters, Christian Kmiotek, Cas Jansen, Tygo Gernandt, Rick Nicolet, Huub Stapel, Jeroen Spitzenberger, Frans de Wit, Kees Boot, Pleuni Touw, Leon Voorberg, Dragan Bakema, Dennis Rudge, Virgil Bawits, Peter Post, Alwien Tulner, Joop Keesmaat, Patrick Brunsveld, Christan Boom, Rogier Schippers, Ruben Lürsen, Mark Scholten, Dimme Treurniet, Mees Wielinga, Mike Meijer, Bas Keijzer, Paul le Duc, Kevin Stayner, Marcel Matti, Alevtyna Samsonova, Mieke van Chastelet, Jessica Reavis
FSK:16
Laufzeit:ca. 110 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Holländisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Deleted Scenes
  • Musikvideo CRUEL MAN
  • Über Klaas Bruinsma
  • Hollands Drogenpolitik
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


PREACHER – DER HASCHPAPST liegt im anamorphen Originalformat von 1.85:1 vor. Zur stilistischen Verfremdung wurde der Kontrast etwas heruntergedreht, um dem Bild einen kühlen Look zu verleihen. Dementsprechend sind auch die Farben nicht ganz so frisch, wie man es von anderen Produktionen kennt. Der Schwarzwert verschluckt ab und an einige Details, ist überwiegend aber harmonisch abgestimmt. Leider kann die Schärfe nicht immer vollends überzeugen. Vor allem in der Kantenschärfe fehlt es an Präzision wodurch das Geschehen beispielsweise in den Gesichtern der Schauspieler detailarm wirkt. Daran werden die niedrige Videobitrate von 4.33 Mb/sec. und ein vermutlich eingesetzter Weichzeichner sicher nicht unschuldig sein. Dennoch lassen sich auf homogenen Flächen regelmäßig Kompressionsmuster beobachten. Ein Hintergrundrauschen ist kaum sichtbar vorhanden und Verunreinigungen oder Fehler jeglicher Art tauchen nicht auf.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Die deutsche und holländische Tonspur in Dolby Digital 5.1 unterscheiden sich in puncto Surround nicht voneinander. Die Front wurde sauber abgemischt. Dialoge kommen fast ausschließlich aus dem Center und sind gut verständlich. Auch wenn die seitlichen Stereo-Boxen öfters angesteuert werden, fehlt es in diversen Situationen (beispielsweise bei einem in das Bild fahrenden Auto) dennoch an Präzision. Beim Surround sieht es ähnlich aus. Überwiegend kommen von hinten Musik und Umgebungsgeräusche, welche dezent, aber hörbar die räumliche Atmosphäre verstärken. Jedoch könnten diese etwas voluminöser sein. Subwoofereinsätze halten sich in Grenzen, sind aber vorhanden, wenn sie benötigt werden. Zusätzlich gibt es die deutsche Synchronisation noch in einer DTS 5.1-Variante. Diese ist etwas kraftvoller und hat einen minimal wuchtigeren Bass. Die Abmischung unterscheidet sich ansonsten jedoch nicht von den anderen Tracks.

Wie so oft bei 5.1-Tonspuren zu „normalen“ Filmen darf man mit dem Gebotenen zufrieden sein, obwohl schon noch mehr drin gewesen wäre! Knappe acht Punkte.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Sehr löblich, dass sämtliche Menüs im anamorphen 1.78:1-Format aufgespielt sind. Zudem wurden sie noch mit Musik unterlegt und in den einzelnen Übergängen dezent animiert. Das Making Of (23:30) gehört zu den besseren und beinhaltet neben einigen Behind the Scenes-Einblicken überwiegend Statements von am Film beteiligten Personen. Von Peter R. de Vries (TV-Moderator), Bart Middelburg (Autor des Romans) sowie Regisseur Gerrad Verhage und den Darstellern kann man sich zudem noch Interviews (34:34) in voller Länge anschauen. Dementsprechend sind einige Sätze daraus bereits bekannt. Die Sprecher erzählen nicht nur vom Film, ihren Charakteren und den Dreharbeiten, sondern auch über „Beziehungen“ zu den realen Personen sowie von den damaligen Geschehnissen. Interessanterweise gibt es zum Schluss des Gespräches mit de Vries noch die letzte Filmszene in einer alternativen Perspektive zu sehen, die sonst nirgends auftaucht. Auch nicht unter den Deleted Scenes (10:12), welche alle nacheinander ablaufen. Überwiegend handelt es sich hierbei um lange Dialogszenen, welche zu Recht rausgeflogen sind. Abschließend gibt es noch das Musikvideo CRUEL MAN (3:18), den niederländischen Trailer (1:50) sowie informative Texttafeln „Über Klaas Bruinsma“ und „Hollands Drogenpolitik“ (sieben beziehungsweise neun Seiten). Mit Ausnahme der Deleted Scenes und des Trailers haben sämtliche Extras sowie der Hauptfilm optionale deutsche Untertitel. Das Keep Case steckt zudem noch in einem stabilen Pappschuber.

Knappe vier Punkte.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


Holländer, Drogen, Coffeeshop... das sind drei Wörter, welche unzertrennlich miteinander verbunden sind. Nun ist es kein Wunder, dass aus dem Mutterland auch Filme zu dieser Thematik kommen. Einer von ihnen ist PREACHER - DER HASCHPAPST, die Verfilmung des niederländischen Romans „De Domine“. Das Werk ist durchgehend spannend erzählt und die Schauspieler verkörpern ihre Rollen absolut glaubwürdig. Vor allem in den dramaturgisch anspruchsvolleren Momenten zeigen die Beteiligten eindrucksvoll, dass sie international absolut mithalten könnten. Action gibt es natürlich auch, jedoch erlauben die Produktionsbedingungen und das daher sicher nicht riesige Budget keine Szenarien Marke Hollywood. Dennoch wurden sie gut umgesetzt und passen sauber in das Gesamtbild. PREACHER ist ein ganz ansehnlicher Film, welcher sicher nicht zur Oberliga gehört, aber insgesamt gesehen 110 Minuten gute Unterhaltung bietet.

Eine gelungene DVD von I-ON New Media. Bild sowie Ton sind gut, nur die Extras hätten etwas besser sein können.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]