Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 8572  Review zu: Pans Labyrinth 12.08.2007

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



PANs LABYRINTH ist die Geschichte der kleinen Ofélia, die mit ihrer Mutter zum Stiefvater, einem hochrangigen Militäroffizier, in eine ländliche Gegend Nordspaniens ziehen muss.

Durch die Brutalität und Unberechenbarkeit des Stiefvaters tief erschüttert, findet Ofélia Zuflucht in einer Fantasiewelt, die von wundersamen, schaurigen und mythischen Fabelwesen wie dem geheimnisvollen PAN bevölkert ist.

Sie hat nur eine Chance, in diesem neu erschaffenen Kosmos zu bestehen: Sie muss sich ihren tiefsten Ängsten und schlimmsten Träumen stellen.

Cover Pans Labyrinth
Cover vergrößern




Im Handel ab:30.07.2007
Anbieter: Universum Film / Senator Home Entertainment
Originaltitel:El laberinto del Fauno
Genre(s): Fantasy
Drama
Thriller
Regie:Guillermo del Toro
Darsteller:Ariadna Gil, Ivana Baquero, Sergi López, Maribel Verdú, Doug Jones, Álex Angulo, Manolo Solo, César Vea, Roger Casamajor, Ivan Massagué, Gonzalo Uriarte, Eusebio Lázaro, Francisco Vidal, Juanjo Cucalón, Lina Mira, Mario Zorrilla, Sebastián Haro, Mila Espiga, Pepa Pedroche, María Jesús Gattoo, Ana Sáez, Chani Martín, Milo Taboada, Fernando Albizu, Pedro G. Marzo, José Luis Torrijo, Íñigo Garcés, Fernando Tielve, Federico Luppi, Chicho Campillo
FSK:16
Laufzeit:ca. 108 min
Audio:Deutsch: DTS ES 6.1
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Steelbook
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentar von Guillermo del Toro
  • Interactivevideo TM Online Bonus
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Der anamorphe Transfer im originalen Seitenverhältnis von 1,85:1 ist eine wahre Augenweide. Die kräftigen, in bräunlich-rote Töne getauchten Farben passen hervorragend zur Stimmung des Filmes und prägen den visuellen Stil nachhaltig. Der Kontrast ist auf höchstem Niveau, denn selbst schwierige Gegenlichtaufnahmen sowie eher düstere Sequenzen bleiben stets plastisch und gut durchzeichnet, niemals versumpfen Nuancen im teilweise etwas zu gräulichen Schwarz. Selbst die Schärfe überzeugt auf voller Linie, denn feine Strukturen und Details werden immer erstklassig herausgearbeitet, sogar im Hintergrund.

In all diesen Disziplinen schafft es der Transfer, die volle Punktzahl zu erreichen – umso ärgerlicher ist es, dass die Kompression dem eigentlich hochwertigen Gesamtergebnis eine bittere Beinote beschert. Trotz genügend freiem Speicherplatz auf der DVD-9, ließen sich die Techniker dazu hinreißen, die Kompressionsschraube etwas zu stark anzuziehen, was mit deutlich sichtbaren digitalen Rauschmustern quittiert wird. Immer wieder werden feine Strukturen von diesem störenden Effekt heimgesucht, vor allem nächtliche sowie kontrastreiche Sequenzen sind besonders schlimm betroffen. Wer sich selbst überzeugen möchte, sollte gleich zu Beginn des Filmes auf Gravuren am Labyrinth-Eingang achten, welche sich auf Grund der Kompression sehr unruhig verhalten!

Ansonsten gibt es gibt es kaum etwas zu beanstanden. Das Bild weist keinerlei Verschmutzungen oder gar analoge Defekte auf, auch das leichte Hintergrundrauschen bleibt so dezent, dass es nur selten in das Blickfeld des Zuschauers gerät. Glücklicherweise sind auch keine stärkeren Nachzieheffekte zu erkennen, wie man sie von heftig komprimierten digitalen Transfers sonst gewohnt ist.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Neben der deutschen sowie spanischen Dolby Digital 5.1-Tonspur bietet die DVD zusätzlich einen wirklich grandiosen deutschen Track in DTS 6.1-ES (Discrete), welcher den Dolby-Pendants wirklich jede Daseinsberechtigung raubt.

Zwar sind auch die Dolby-Tonspuren dynamisch und sehr räumlich veranlagt, doch gegen die brachiale Energie des DTS-Tons kommen sie nicht einmal annähernd an. Selten erweist sich der Sound einer DVD gleichzeitig als derart filigran und doch so impulsiv. Die Auflösung in allen Bereichen ist sagenhaft und lässt vor allem den – nach Meinung des Rezensenten – wohl besten Score seit vielen Jahren enorm plastisch aus allen Kanälen schwingen. Im direkten Vergleich mit den Dolby Digital-Spuren zeigt sich die Überlegenheit des DTS-Tracks aber vor allem in der wesentlich besseren Tieftonwiedergabe sowie der deutlich höheren Grunddynamik. Die Dialoge, das ist allen Tonspuren gemein, sind stets gut verständlich und bewegen sich des Öfteren auch bildlogisch auf den verschiedenen Lautsprechern der Front.

Bewertung  10 von 10 Punkten




Die DVD findet ihren Weg in gleich drei verschiedenen Versionen in den Handel. Neben der hier zum Test vorliegenden Single-Disk-Variante im Steelbook gibt es neben der drei DVDs umfassenden Special Edition auch noch eine Blu-ray-Version. Wer Wert auf Bonusmaterial legt, muss deshalb notgedrungen zur Special Edition greifen, denn weder das Steelbook noch die Blu-ray bieten eine annähernd imposante Ausstattung.

Bis auf die schön animierten Menüs sowie den zugegebenermaßen sehr gut gelungen Audiokommentar von Regisseur Guillermo del Toro findet sich mit Hilfe des DVD-Players lediglich noch eine Trailershow sowie der deutsche Trailer. Um die viertelstündige Dokumentation „Die Kraft der Mythen“ zu bewundern, muss man die DVD schon in den PC einlegen, da der DVD-ROM-Part auf andere Weise nicht zugänglich ist. Dort findet man dann zudem auch noch etwas „Online Bonusmaterial“ in Form von Wallpapern sowie Filminfos.

Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


Autor sowie Regisseur von PANS LABYRINTH (2006), Guillermo Del Toro, möchte sein Werk als Märchen für Erwachsene verstanden wissen. Märchen sind für ihn jedoch nicht nur Fantasiegeschichten, die unweigerlich auf ein Happy End hinauslaufen – seine Vorstellungen liegen näher an den Erzählungen von Wilhelm Busch oder auch der Gebrüder Grimm, deren Kindergeschichten oftmals von perfiden Grausamkeiten geprägt waren und gerade dadurch ihren belehrenden Charakter verstärkten. Aus diesen Zutaten kreiert Del Toro eine innovative Genre-Mixtur, deren Attraktivität und Anziehungskraft durch jedes einzelne Detail der Geschichte hervorgerufen wird.

In seiner Erzählung kombiniert Guillermo Del Toro geschickt Realität und Fiktion zu einer untrennbaren Einheit, deren Grenzen fließend verlaufen. Mit einem unglaublichen Gespür für die Wirkung seiner Charaktere, entwickelt er sie ständig weiter und konzentriert sich dabei nicht nur auf die Protagonisten. Schon bald weiß man nicht mehr, welche der beiden Welten die Grausamere ist – die von Krieg, Mord und Armut gezeichnete Realität oder die mit düsteren Gestalten und Rätseln erfüllte Fantasiewelt, in welche sich Ofelia regelmäßig zu flüchten weiß.

Mit der Aussage, ein Märchen für Erwachsene zu verwirklichen, hat Del Toro in keiner Weise untertrieben, denn seine von expliziter Gewalt gezeichnete Parabel ist definitiv nichts für schwache Nerven. Seien es Folterungen, schockierend dargestellte Geburten, aber auch psychische Grausamkeiten, PANS LABYRINTH (2006) ist gespickt mit diesen Elementen des Horrorfilms. Besonders drastisch fällt die Szene aus, in welcher Captain Vidal einem Bauern mit einer Flasche buchstäblich das Gesicht zertrümmert. Auf Grund solcher Sequenzen ist es erstaunlich, dass Del Toros Werk lediglich mit einer FSK 16 eingestuft wurde – wenn man ihm auch zugute halten muss, dass keine dieser Gewalttätigkeiten zum puren Selbstzweck erfolgen.

PANS LABYRINTH (2006) ist das bisher wohl beeindruckendste und vielschichtigste Werk des mexikanischen Regisseurs. Dank seiner brillant düsteren Atmosphäre, des überragenden Soundtracks sowie wirklich erstklassiger Schauspieler konnte sich dieses moderne Märchen ganz weit nach oben in der Beliebtheitsskala des Rezensenten katapultieren. Fans außergewöhnlicher Geschichten sollten diesen Film auf keinen Fall verpassen!

Die technische Umsetzung ist sehr gut gelungen. Das Bild ist bis auf die störenden Probleme mit der Kompression erstklassig und der Sound gehört zum Besten, was es in letzter Zeit zu hören gab. Wer an einer reichhaltige Auswahl an Bonusmaterial interessiert ist, muss zur teureren Special Edition greifen.


Subjektive Filmwertung: 9 von 10 mexikanische Geniestreiche






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]