Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2608  Review zu: Out for a Kill 01.11.2010
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Archäologe Robert Burns plant kostbare Artefakte aus Ostchina per Schiff nach Übersee zu transportieren. Als er zufällig entdeckt, dass die chinesische Mafia - die Tong - seine Schiffspassage zum Drogenschmuggel missbrauchen will, muss er fliehen. Dabei wird seine Assistentin ermordet - Burns landet dafür im Knast! Als Köder für die Tong kommt er wieder frei. Doch die Mafia bedroht nicht nur sein Leben, sonder auch das seiner Frau! Aber - niemand wusste von Burns mörderischen Material-Arts-Künsten...!

Cover Out for a Kill
Cover vergrößern




Im Handel ab:30.07.2010
Anbieter: Koch Media GmbH
Originaltitel:Out for a Kill
Genre(s): Action
Regie:Michael Oblowitz
Darsteller:Steven Seagal, Michelle Goh, Corey Johnson, Kata Dobó, Kevin Dunn, MC Harvey, Elaine Tan
FSK:16
Laufzeit:ca. 89 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (1.78:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Filmografien
  • Slideshow
  • Behind the Scenes
  • Produktionsnotizen
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Das Bild (1,78:1; 1080p/24) wird bestimmt durch viele Stilmittel. Insbesondere die Farben wurden nachbearbeitet und tauchen den Film in ein buntes Lichtermeer. Je nach Szene und Schauplatz wechseln die Farbtöne von kühlem Blau, über Rot hin zu einem warmen Gelb oder Orange. Das sieht alles andere als natürlich aus, verleiht dem Ganzen aber einen eigenen Look. Die Schärfe könnte besser sein, wirkt das Bild doch zu oft ein wenig weich und detailarm. Nicht ganz unschuldig daran dürfte auch das starke Rauschen sein, welches über dem ganzen Film liegt, aber in einigen Szenen besonders deutlich zu sehen ist. Der Kontrast ist recht ausgewogen, aber der Schwarzwert ist nicht satt. Dunkle Flächen tendieren zu einem matschigen Grau. Die Kompression ist gut und fällt nicht durch Unruhen oder Blockbildung auf. Es gibt aber zahllose kleine analoge Defekte und Verschmutzungen, die jedoch kaum auf- oder ins Gewicht fallen.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1

Der Ton macht einen besseren Eindruck als das Bild. Die Abmischung ist gelungen und bietet einen dynamischen und zuweilen sogar aggressiven Surroundsound. Musik, Umgebungsgeräusche und direktionale Soundeffekte prasseln ununterbrochen auf den Hörer ein. Die hinteren Boxen werden dabei fast durchweg eingesetzt und kreieren so einen ausgesprochen guten Klang mit räumlicher Kulisse. Für einen Low Budget-Actioner ganz ordentlich. Die deutsche Synchro klingt wie so oft billig und erbarmungswürdig, man sollte da eher auf die OF zurückgreifen. Es gibt optionale deutsche Untertitel.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Die Extras bestehen aus einer Behind the Scenes-Featurette (ca. 18 min, OmU), einer Slideshow, Filmographien, einem Trailer und einem Kurzinhalt, einem seltsamen und überflüssigen Feature, wenn man die Blu-ray bereits hat.

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


Jeder weiß es, die Goldenen Zeiten des Steven Seagal sind schon lange vorbei. Nicht einmal für die Silbernen reicht es mehr ansatzweise. Hat der Mann mit den zwei Gesichtsausdrücken uns früher mit feinsten Brachial-Kloppern wie MARKED FOR DEATH, OUT FOR JUSTICE, ON DEADLY GROUND oder UNDER SIEGE erfreut, so muss man heutzutage mit Fließbandarbeiten rechnen, die dem Fan überwiegend die Schamesröte ins Gesicht treiben.

OUT FOR A KILL (USA; UK, Bulgarien, 2003) steht fast am Anfang der ‚Direct-to-Video’-Phase und war eine erneute Zusammenarbeit mit Regisseur Michael Oblowitz, der zuvor auch schon den ebenfalls sehr schwachen THE FOREIGNER (2003) inszenierte. Positiv zu vermerken sind die vielen Kämpfe, die durchaus nett anzusehen sind. Auch der Anteil des Bodydoubles ist hier nicht so hoch, wie bei anderen Seagal-Filmen später. Man sieht, dass er viele Kämpfe (zum großen Teil) selbst bestreitet. Ganz ohne ging es dann aber doch nicht. Die Fights sind recht schön choreographiert und bieten einige tolle Moves von Seagal, aber auch den anderen Beteiligten. Es fehlt den Kämpfen allerdings an Härte, wie man sie von unserem Helden gewohnt ist. Auch schön, dass man neben vielen Schießereien wieder auf vermehrten ‚hand-to-hand-combat’ Wert legte und auch Schwertkämpfe endlich wieder Teil des seagalschen Universums sind.

Negatives gibt es allerdings viel mehr zu erwähnen. Dass die Story grenzdebil ist, lassen wir mal beiseite. Ebenso das Seagal einen Archäologen spielt. Aber die Regieleistung kann man nur als mäßig bezeichnen und der Schnitt ist partiell katastrophal. Viele Szenen sind oft abgehackt und nicht flüssig miteinander verbunden. Es gibt Nebenfiguren, die eingeführt werden, aber nie wieder auftauchen. Man kann nur vermuten, dass nach dem Dreh vieles wegfiel, umgeschnitten oder sonst irgendwie verändert wurde. Das wird unterstrichen von der Tatsache, dass viele Dialoge als Voice Over eingesetzt werden. Die entsprechenden Szenen fielen entweder beim Schnitt raus und das wurde nachträglich gemacht, um Dinge zu erklären oder um divergente Teile irgendwie miteinander zu verbinden. Diese Fehler besitzen viele Filme von Seagals DTV-Phase. Man kann nur vermuten, dass bei den schnell heruntergekurbelten Filmen später am Schneidetisch versucht wurde, etwas halbwegs sinnvolles zusammenzubasteln. Oft wurden ganze Filme am Schneidetisch neu zusammengestellt und etwas ganz anderes daraus gemacht, als es noch das Drehbuch hergab. (ATTACK FORCE ist so ein Film. Der wurde als Sci-Fi-Action mit Aliens gedreht und ist nun nur noch ein Actionfilm mit Kampf gegen Drogenhändler. Das Ergebnis ist totaler Nonsens.)

Das Budget des Films ist sichtbar niedrig. Die Drehorte in Bulgarien riechen stets nach Low Budget und schaden dem Flair. Die schauspielerischen Ergüsse sind erschreckend und es gibt jede Menge schlechte visuelle Effekte. Der Regisseur neigt zum inflationären und damit überflüssigen Gebrauch der Zeitlupe, womit der dieses Stilmittel sinnlos verschwendet. Gutes Handwerk sieht einfach anders aus.

OUT FOR A KILL ist nicht der schlechteste Film der DTV-Ära (SHADOW MAN, FLIGHT OF FURY, ATTACK FORCE gehören definitiv dazu), aber sicher auch nicht der beste (der Ruhm gehört BELLY OF THE BEAST, URBAN JUSTICE, PISTOL WHIPPED). Der Titel klingt wie eine erwartungsvolle Melange aus OUT FOR JUSTICE und HARD TO KILL, ist aber nur laue C-Ware für beinharte Fans, die nichts auslassen und eine hohe Schmerztoleranz haben.

Absoluter Tipp: Das Buch “SEAGALOGY - A Study of the Ass-Kicking Films of Steven Seagal” ist ein grandios ironischer Trip durch die Filmographie von Steven Seagal.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]