Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 9666  Review zu: Old Men in New Cars - In China essen sie Hunde 2 07.10.2005
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Harald (Kim Bodnia) ist kaum aus dem Knast entlassen, da geht der Ärger auch schon los. Vor den Toren wartet bereits die örtliche Balkanmafia, um ausstehende Schulden einzutreiben. Und dann muss Harald auch noch erfahren, dass sein Ziehvater Monk im Krankenhaus im Sterben liegt - Leberversagen. Bevor es mit Munken zu Ende geht, möchte er jedoch seinen unehelichen Sohn Ludvig kennen lernen. Leider sitzt Ludvig in Schwedens Top-Hochsicherheits-Gefängnis, denn er hat fünf Frauen um die Ecke gebracht. Doch das erfahren Harald und seine Kumpel Martin und Peter erst, nachdem sie Ludvig durch eine wahnwitzige Aktion befreit haben. Das Chaos nimmt seinen Lauf...

Cover Old Men in New Cars - In China essen sie Hunde 2
Cover vergrößern




Im Handel ab:18.08.2005
Anbieter: e-m-s
Originaltitel:Gamle mænd i nye biler
Genre(s): Action
Komödie
Regie:Lasse Spang Olsen
Darsteller:Kim Bodnia, Tomas Villum Jensen, Nikolaj Lie Kaas, Iben Hjejle, Torkel Petersson, Jens Okking, Dorte Daugberg, Brian Patterson, Thomas Rode, Slavko Labovic, Zarko Labovic, Hilutin Gercevic, Zoran Erkovski, Jacob Haugaard, Anna-Britt Mathiasen, Jacob Michelsen, Kistian Masshede, Josina Bergsøe, Pia Ingemann Petersen, Linda Daae, Marie Hilgaard, Dennis Albrecthsen, Erik Holmey, Nenad Belancic, Jessica Flatting, B.S. Christiansen
FSK:16
Laufzeit:ca. 93 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Dänisch: Dolby Digital 5.1
Dänisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentar von Lasse Spang Olsen
  • Behind the Scenes
  • Storyboard Video
  • Bildergalerie
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Der anamorphe Transfer zeigt natürliche, leicht untersättigte und damit immer etwas blass wirkende Farben. Der Kontrast hingegen ist ohne Auffälligkeiten und neigt nur selten dazu, das Geschehen aufzuhellen. Bei gutem Schwarzwert wird so eine hinreichende Plastizität und Detailtreue erzielt. Die Schärfe geht im Großen und Ganzen in Ordnung; Nahaufnahmen glänzen durch eine Fülle sichtbarer Feinheiten. Lediglich in Totalen zeigen jene sich etwas weniger konturiert und neigen zu softeren Objektkanten. Die analoge Vorlage ist frei von Verschmutzungen und Beschädigungen, selbst Hintergrundrauschen ist nur geringfügig erkennbar. Die Digitalisierung zeigt sich in leichtem Aliasing (flimmernde, helle Kanten) und wenigen Blockstrukturen auf dunklen Flächen. Eine würdige Leistung, die e-m-s hier abliefert und welche mit guten sieben Punkten belohnt wird.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Im Gegensatz zum ersten Teil bei Kinowelt, liefert e-m-s für den zweiten Teil sowohl in Dänisch als auch in der deutschen Synchro einen DD 5.1-Mix. Zusätzlich sind in beiden Sprachen auch noch 2.0-Surround-Spuren verfügbar, die aber insofern überflüssig sind, als dass ein Downmix von 5.1 auf einfachere Tonformate auch vom Receiver übernommen werden kann.

Beide 5.1-Spuren bieten ausreichend Hintergrundgeräusche, um das Soundgeschehen lebendig zu halten. Räumlichkeit und Dynamik sind dabei nicht perfekt, aber brauchbar. Die wenigen Actioneffekte hingegen klingen direktional und deutlich wuchtiger. Der spärlich eingesetzte Score ist weiträumig aus allen Boxen vernehmbar. Obwohl hier angedeutet immer wieder alle Kanäle inklusive Subwoofer beansprucht werden, bleibt der Gesamtmix dennoch verhalten und insgesamt frontlastig. Die Stimmen kommen klar verständlich meist aus dem Center, wirken aber ein wenig zu vordergründig abgemischt – hier bietet die Originalspur die natürlichere Einbettung in den Gesamtmix.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Bei der Zusatzausstattung hat man sich leider nicht allzu sehr aus dem Fenster gelehnt und bietet überwiegend die Standardkost, die aus den Zutaten Trailer, B-Roll, Storyboards und Bildergalerien besteht. Ein kleines Sahnehäubchen ist aber doch an Board: der Audiokommentar von Regisseur Lasse Spang Olsen. Jener geht auf nahezu alle Bereiche der Produktion – mal szenennah, mal davon losgelöst – ein und bietet so alles Wissenswerte zum Film. Da auch Anekdoten vom Set dabei sind, ist der Kommentar trotz der etwas eintönigen Stimme Olsens nie langweilig. Die gelöschten Szenen, von denen Olsen im Kommentar ebenfalls spricht, sind leider nicht auf der Disk enthalten. Ohne Untertitel wäre man hier wohl aufgeschmissen, doch e-m-s hat diese erfreulicherweise beigesteuert.

Nun noch kurz zu den anderen Beigaben: Die B-Roll darf ohne oder mit Kommentar des Regisseurs angesehen werden. Im Gegensatz zum Filmkommentar ließen sich hier allerdings keine Untertitel aktivieren, so dass man lediglich den Bildern vom Set einige Eindrücke entnehmen kann. Der Storybardvergleich, in dem parallel die fertige Filmszene und die jeweils passenden Storyboards im Bild zu sehen sind, zeigt, dass Olsen mit sehr wenigen Zeichnungen auskam und umso mehr aus dem Kopf und Bauch heraus filmte. Drei Szenen können auf diese Art unter die Lupe genommen werden. Der Filmtrailer ist in Deutsch oder Dänisch verfügbar und inhaltlich identisch. Die Bildergalerie zeigt Fotos aus dem Film und ist selbstlaufend; leider gibt es dazu keine Musikuntermalung. Die obligatorische Trailershow zeigt weitere Clips zu Filmen aus dem aktuellen Repertoire von e-m-s.

Alle Menüs und Übergänge sind teilanimiert und sounduntermalt, die Szenenanwahl bietet bewegte, vertonte Kapitelfenster. Ingesamt fiel die Programmierung aber etwas schlicht und eintönig aus. Zum Audiokommentar sind Untertitel verfügbar, ebenso zum Hauptfilm, wo diese teils jedoch deutlich von der gesprochenen Synchro abweichen.

Auf Grund des wirklich gelungenen Audiokommentars werden noch knappe fünf Punkte erreicht.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Lasse Spang Olsen ist einer dieser jungen, unkonventionellen Regisseure Europas, die sich ähnlich den Meistern Tarantino oder Peter Jackson (zu Zeiten von BAD TASTE oder BRAINDEAD) freimachen von jeglichen Zwängen und Logiken, um ihre Geschichten in blutigen Bildern und einer ungewohnt rauen Dramaturgie zu erzählen.

Hier werden praktisch ohne jeden Grund immer wieder Leute verprügelt oder getötet - was die Story nicht notwendigerweise voranbringt - nur, um zu zeigen, dass die Figuren durchgeknallt sind und sich der Regisseur die Freiheit herausnimmt, seine Geschichte so zu erzählen, wie es ihm gefällt. Die Logik der Stories ist ebenfalls zu hinterfragen. Für den ersten Teil gilt wohl als eine Art Moral, dass egal wie "gut" du bist, sich das Böse in dir und der Welt doch durchsetzen und zum letztlichen Schluss nicht mal immer als schlecht angesehen wird, man damit also sogar durchkommen kann. Wer den ersten Teil IN CHINA ESSEN SIE HUNDE kennt, weiß wohl, wovon ich rede (man denke an Gott und Teufel, die sich aussuchen, welche Seele wohin kommt). Für den zweiten Teil ist nicht mal eine solche Moral ersichtlich – es wird einfach eine ähnlich abgedrehte Geschichte erzählt, die allerdings emotionaler ausfällt als jene des Vorgängers.

Unkonventionell auch der Einsatz der Figuren: Obwohl viele Charaktere im ersten Teil starben (darunter die gesamte Serbenbande und deren beschränkter Onkel in Diensten Haralds), sind sie hier wieder mit von der Partie und dies ohne dass je von diesem Film als ein Prequel gesprochen wird. Aber das tut auch nichts zur Sache, denn man muss den ersten Teil nicht gesehen haben, um dem simplen, sehr ähnlichen Plot zu folgen – und das ist halt Olsens Erzählstil: Einfach mal, unabhängig vom Ausgang des Vorgängers, eine Geschichte mit den gleichen Figuren schildern – eben "OLD MEN IN NEW CARS" (was soviel heißt wie die gleichen Charaktere in einer leicht variierten Geschichte) ...

Kurioserweise gelingt es Lasse Spang Olsen, das Publikum mit den seltsamen Stories sowie skurrilen Charakteren zu unterhalten und für seine gleichermaßen (un)sympathischen wie psychopathischen Figuren zu begeistern. Die makabre Situationskomik erinnert bisweilen an den schwarzen Humor der Briten. Seine abstrusen Szenarien sind von der Rohheit und Drastigkeit kaum mehr zu toppen, wirken aber dennoch realistisch beziehungsweise "echt". Ganze Storyblöcke ähneln bewusst denen des ersten Teils (wieder sei an den Titel erinnert: "OLD MEN IN NEW CARS"...).

Wer auf die Inszenierungen von Tarantino und seinen Schülern (zum Beispiel Robert Rodriguez) steht, wird hier ebenfalls seine helle Freude haben. Wenn hingegen geradlinige, leicht eingängige Kost gefragt ist, wird er/sie sich ob des Gezeigten enttäuscht sehen, denn man muss schon selbst etwas schräg drauf sein, um Spaß an diesem Film zu haben. Am besten Bier rein sowie Hirn aus und einfach mal 90 Minuten vom teils recht brutalen Geschehen berieseln lassen (und hinterher schnell wieder vergessen)!

Die DVD zum Film punktet mit ordentlichen Leistungen bei Bild und Ton. Von den Extras ist lediglich der Audiokommentar empfehlenswert, da er recht ausführlich über Details der Entstehung berichtet und auch Vergleiche zum ersten Teil anstellt. Der Rest gehört zur Standardausstattung mit leidlichem Unterhaltungswert.

Übrigens:
-Während Teil 1 noch mit einer 18er Freigabe erschien, reichte es in Sachen Gewalt bei Teil 2 "nur noch" für die 16er Freigabe.
- Um Teil 2 doch vom ersten abzuheben, wurde kurzerhand ein "echtes" Happy End eingefügt.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]