Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6445  Review zu: Oh, What A Night 08.04.2005
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Dennis Meihöfer



Im Sommer 1955 lassen die rockigen Klänge von Bill Haley, den Platters und anderen Rock'n'Roll-Kombos die Luft vibrieren. Der 17-jährige Eric ist noch Jungfrau, denn bisher hatte er mehr für flotte Autos als für Mädchen übrig.

Doch als er zufällig die attraktive Eva beim Nacktbaden am Teich beobachtet, spielen die Hormone verrückt.Er ist ab sofort Feuer und Flamme für die Frau - trotz des großen Altersunterschieds. Doch wie soll der Teenager ihr Herz gewinnen? Der Tankstellenpächter Todd weiss Rat und bereitet Eric auf die Nacht der Nächte vor…

Cover Oh, What A Night
Cover vergrößern




Im Handel ab:09.03.2005
Anbieter: Sunfilm Entertainment
Originaltitel:Oh, What A Night
Genre(s): Komödie
Regie:Eric Till
Darsteller:Corey Haim, Barbara Williams, Keir Dullea, Geneviève Bujold, Andrew Miller, Kirsten Kieferle, Joseph Ziegler, Robbie Coltrane, Denny Doherty, Diana Leblanc, Ashley Rainey, Sabrina Jamieson, Mitra Lovett, Ray Sager, Jesse Shankland, Nicholas De Kruyff, Charles Hayter, Peter Kaye, Keith Dinicol, Emilie Barlow, Theo Ward, Brad Simpson
FSK:12
Laufzeit:ca. 87 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Bildformat:4:3 Vollbild (1.33:1)
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case mit Einleger
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Biographien Crew
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Filmografien
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Sunfilm präsentiert uns OH, WHAT A NIGHT im 1.33:1 (Open Matted) Format, welches überraschend gut ist. Die Farben wirken kräftig und verleihen dem Bild im Zusammenspiel mit dem meist guten Kontrast eine natürliche Optik. Dieser zeigt in einigen Szenen aber durchaus Schwachstellen. So werden gelegentlich Details verschluckt und es überstrahlen, überwiegend in Außenaufnahmen, helle Flächen wie beispielsweise der Himmel am Tag. Einen gemischten Eindruck hinterlässt auch die Schärfe. Anscheinend wurde ein Weichzeichner eingesetzt. Dadurch wirkt das Bild etwas weich, kann aber trotzdem noch zufrieden stellen. Ein dezentes, nicht störendes Hintergrundrauschen gibt es in einige Szenen zu beobachten. Bei den Dropouts sieht es ähnlich aus. Ab und zu tauchen einige wenige auf. Vor allem in Vor- und Abspann kann man sie verstärkt beobachten. Ansonsten ist das Bild sehr sauber, hat einen ruhigen Bildstand und es gibt erfreulicherweise keine kompressionsbedingten Artefakt- oder Blockbildungen. Dafür, dass es sich um einen recht unbekannten Low-Budget Film handelt, kann man mit dem Gebotenen zufrieden sein.

Kurze Erklärung zu Open Matted: Open Matted bedeutet, dass oben und unten die Balken entfernt wurden, wodurch es zwar mehr Bildinformationen gibt, im Gegenzug aber die Bildkomposition des Regisseurs und Kameramannes zerstört wird, wodurch dem Film einiges seiner (Kino-)Atmosphäre gestohlen wird. Durch diese Methode können auch Sachen im Bild sein, die eigentlich nicht zu sehen sein sollten (Badehose unter der Dusche, Matten der Stuntmänner, Mikrophone usw.). Im Fall von OH, WHAT A NIGHT wirkt der Film dadurch mehr wie ein 08/15 TV-Film anstatt eines 32mm Kinofilms.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Beide Tonspuren liegen in Dolby Digital 2.0 Stereo vor. Leider wurde auf eine Surround-Abmischung verzichtet, was bei einem Film dieser Art schade ist. Gleich zu Beginn zum Hauptkritikpunkt. Die gesamte Ambienz des deutschen Tons ist wesentlich leiser abgemischt als die des englischen und wirkt dadurch steriler und weniger natürlich. Außerdem klingt die gesamte deutsche Tonspur etwas dumpf. Die Sprachverständlichkeit ist aber jederzeit gegeben – auch eben durch die leiser abgemischten Umgebungsgeräusche. Auf der Front gibt es wenig Effekte und es klingt, obwohl es sich um einen 32mm Kinofilm handelt, eher wie ein TV-Film.

Der englische Ton schneidet hier schon besser ab. Die gesamte Soundkulisse hört sich durch die natürlicheren Umgebungsgeräusche und dem frischeren, weniger dumpfen Ton wesentlich besser an. Zwar gibt es auch hier wenig Effekte auf der Front, durch die bessere Gesamtkulisse der Tonspur klingt das gesamte Geschehen viel harmonischer und weniger künstlich.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Gleich nach Einlegen der DVD folgen die Sunfilm und Tiberius Firmenlogos, welche im Vergleich zum Rest etwas zu laut abgemischt sind. Also, Sunfilm, in Zukunft bitte etwas leiser, OK?

Die obere Hälfte des Menüs zeigt eine Filmszene, während sich in der unteren Hälfte die Menüpunkte befinden. Untermalt wird das Ganze von The Platters "Only You (And You Alone)“. Nicht grade eine Meisterleistung, aber ganz passabel und zweckmäßig. Nun zu dem Punkt Extras. Leider gibt es dort nur den Trailer (01:25 Min.) sowie Bio-/Filmografien zu Corey Haim (12 Textseiten), Robbie Coltrane (13 Textseiten), Geneviéve Bujold (23 Textseiten) und vom Regisseur Eric Till (11 Textseiten). Die Bio-/Filmografien sind, wie heutzutage leider nicht selbstverständlich, gut lesbar, informativ und bieten die komplette Filmografie und nicht wie so oft nur eine kurze Auswahl. Weiterhin befinden sich noch drei Werbetrailer zu NONNEN AUF DER FLUCHT, SCHÖNE VENUS und ZUG DES LEBENS auf der DVD. Für den Hauptfilm gibt es noch optionale deutsche Untertitel, allerdings wurden diese anhand der deutschen Synchronisation erstellt und sind inhaltlich nicht immer mit dem O-Ton identisch. Zum Beispiel sagt Eva in der O-Fassung, dass ihr jüngstes Kind von Vern ist und nicht wie in der Synchro, dass keines ihrer Kinder von Vern ist. Solch kleine Ungereimtheiten gibt es in einigen Szenen und dementsprechend wären Untertitel anhand der englischen O-Fassung besser gewesen.

Bleiben als Fazit nur der Filmtrailer (+ Werbetrailer), gute und Informative Bio-/Filmografien sowie, das muss einmal lobend erwähnt werden, ein Inlay mit Kapitelübersicht. So etwas ist heutzutage bei den meisten Labels leider eine Rarität geworden. Insgesamt etwas mager, für das Inlay und die guten Bio-/Filmografien gibt es noch einen Bonuspunkt, was die Wertung auf 2 Punkte anhebt.

Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


OH, WHAT A NIGHT ist eine leicht verdauliche Mischung aus Liebesfilm, Drama und Komödie.

Inhaltlich eher mau, liegt die Stärke eindeutig in der guten 50er-Jahre Musik. Alle Akteure bieten eine schauspielerisch gute Leistung und durch die charismatische Darstellung der Beteiligten versinkt der Film auch nicht ins Bodenlose. Genrefans können durchaus einen Blick riskieren und werden sicherlich für 90 Minuten gut unterhalten; alle anderen verpassen aber nichts. Auch nicht die auf dieser DVD im Vergleich zum US-TV längere Fassung (nur etwas nackte Haut).

Qualitativ ist die DVD durchaus akzeptabel. Das Bild kann überzeugen und der Ton bietet befriedigenden Stereo-Sound. Lediglich die deutsche Tonspur hinkt etwas hinterher und es mangelt an Extras. So bleibt schlussendlich eine durchschnittliche DVD eines mittelmäßigen Films, welche die anvisierte Zielgruppe zufrieden stellen sollte und gut in die Low-Budget Preisgruppe passt.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]