Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3059  Review zu: Norah Jones and the Handsome Band - Live 2004 25.11.2004
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



1. What Am I To You?
2. Sunrise
3. Those Sweet Words
4. In The Morning
5. Carnival Town
6. That's The Way That The World Goes Round
7. Humble Me
8. Don't Miss You At All
9. The Long Way Home
10. Don't Know Why
11. Creepin' In
12. The Prettiest Thing
13. Moon Song
14. Above Ground
15. Loretta
16. Life Is A Carnival

Bonus Tracks:
1. She
2. Come Away With Me
3. Creepin' In
4. From The Vaults: Toes

Cover Norah Jones and the Handsome Band - Live 2004




Im Handel ab:15.11.2004
Anbieter: EMI Electrola GmbH & Co.KG
Originaltitel:Norah Jones and the Handsome Band - Live 2004
Genre(s): Musik
Darsteller:Norah Jones
FSK:o. A.
Laufzeit:ca. 123 min
Audio:Musik: Dolby Digital 5.1
Musik: Dolby Digital 2.0 Stereo
Bildformat:16:9 anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Holländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • 4 Bonus Outtake Tracks (s. Inhalt)
  • 2 Musikvideos: Those Sweet Words; What Am I To You?
  • Doku: The Handsome Band Bio: From The Beginning
  • Doku: 24 Hours on the Handsome Bus
  • Doku: Robbie and Adam's Guitar Tour
  • 8 seitiges Booklet mit ausführlichem Tracklisting
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Erfreulicherweise wurde das Bild anamorph auf der Disc abgelegt. Leider sind aber einige sichtbare Schwächen vorhanden. Doch zunächst zum Positiven: Überzeugen können die natürlichen Farben, die nur selten (zu) knallig ausfallen. Lediglich stärker bunt ausgeleuchtete Abschnitte bringen den typischen extremen Farbbogen, der vielen Live-Konzerten gemein ist. Die Schärfe weiß in Nahaufnahmen zu gefallen - hier werden feinste Details sichtbar, sofern der Kameramann nicht gerade wieder "an der Linse dreht" und für absichtliche Unschärfen sorgt. In Totalen fällt die Schärfe oft deutlicher ab und es werden Treppenartefakte an hellen Kanten (Aliasing) sichtbar. In sehr dunklen Flächen, die leider vom Kontrast her des öfteren ungewollt wenig Details offerieren, kommt es gelegentlich zu deutlicherem Rauschen. Der Schwarzwert ist wechselhaft. Einige Male fallen deutlichere Bildruckler und Nachzieheffekte auf - und damit sind nicht die Bildwackler gemeint, die durch unachtsame Kameraleute verursacht wurden! Hier wurde wohl doch der Einsatz von digitalen Filtern übertrieben. Die Kompression zeigt sich zudem in gelegentlichen Blockstrukturen, die aber insgesamt wenig stören. Macht noch knappe...

Bewertung  7 von 10 Punkten




Der vorliegende 5.1-Ton kommt geradezu minimalistisch daher. Das liegt aber weniger an der digitalen Umsetzung, als vielmehr an der sparsamen Instrumentierung, die mehr mit leiser Dynamik als mit Druck arbeitet. Der Mix selbst ist im Frontbereich sehr weiträumig - einige Instrumente lassen sich dort gut orten. Die Stimme von Norah kommt klar aus dem Center und steht etwas im Vordergrund. Auch das Piano scheint etwas höher eingepegelt als die restlichen Instrumente, die dennoch differenzierbar bleiben. Nur bei wenigen Stücken wird es etwas lauter, was auch mit (mehr) Belebung der Rears einhergeht, die ansonsten lediglich der Wiedergabe der Publikumsgeräusche dienen, welche eigentlich nur zwischen den Stücken deutlicher wahrgenommen werden. Legt man sein Ohr direkt an die Rears, so ist zudem noch ein hauchzarter Halleffekt der Musik wahrnehmbar, der dafür sorgt, dass der Mix leicht an Raum gewinnt. Der Frequenzumfang reicht, aufgrund des oftmaligen Einsatzes vom Kontrabass, bis "tief nach unten", aber auch weit nach "oben", was die Wiedergabe glasklarer Piano- und Gitarrenklänge anbetrifft. Ein insgesamt schöner Mix, dem es nur etwas an der Raumausprägung nach hinten fehlt. Jene, die kein Surroundsystem ihr eigen nennen, müssen mit dem ebenfalls enthaltenen Stereotrack vorlieb nehmen, der keinesfalls schlecht ist, aber eben doch nicht die Qualität eines Mehrkanaltons erreicht. CD-Qualität wird aber immerhin geboten! Gute...

Bewertung  8 von 10 Punkten




Es gefallen die komplett anamorph abgelegten, hintergundanimierten und sounduntermalten Menüs, die als "Special Features" folgendes offerieren: Insgesamt vier sog. "Bonus Outtake Tracks", die drei weitere Stücke des Konzertes bzw. der Proben beinhalten, die nicht den Weg in das Hauptprogramm schafften, sowie ein Stück aus einem Konzert von 2002. Dazu gibt es zwei Musikvideos ("Those Sweet Words" und "What Am I To You?") in wunderbarem 5.1-Sound, aber mässigem Bild und gleich drei Dokumentationen, die allerdings nur mit einer Gesamtlaufzeit von ca. 28 Minuten aufwarten. Inhaltlich befassen sie sich mit der Vorstellung der Band und wie diese zustande kam ("The Handsome Band Bio: From The Beginning"), mit dem Ablauf eines Tages der Tour ("24 Hours On The Handsome Bus") und mit der Vorstellung aller mitgeführten Gitarren der Bediener Robbie McIntosh und Adam Levy ("Robbie And Adam's Guitar Tour"). Alle Dokumentationen bringen uns die Band und deren Umgang miteinander näher, offerieren aber wenig Privates/ Hintergründiges - etwas mehr "Biopic" hätte es sein dürfen!

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Norah Jones und ihre "Handsome Band" geben hier im stimmungsvollen Auditorium in Nashville eine gefühlvolle Performance ab. Songs voller Kraft und Sehnsucht werden von einer wunderbaren Stimme vorgetragen und durch eine leichte, geradezu minimalistische, aber dennoch klangvolle Begleitung ergänzt. Bisweilen mag das Jene, die nicht direkt Fans von Norah sind, wohl langweilen, da das Tempo nur selten die 90 Bpm überschreitet. Das "halb-akustische" Konzert - in der Besetzung mit Piano, (oft) Kontrabass, (oft) zwei Mal Akustikgitarre und "Light-Drums" - enthält Hits wie "Sunrise", "Those Sweet Words" oder "Don't Know Why", aber auch Coverversionen von z.B. Tom Waits oder VanZant. Als Gäste geben sich Musiker der gemeinsamen Vergangenheit ebenso ein Stelldichein, wie die dralle Dolly Parton, die als kicherndes Busenmonster wenigstens gesanglich zu überzeugen weiß.

Weniger gut gefallen hat mir die Arbeit der Kameramänner: nicht nur, dass diese oft den Schärferegler an ihrer gerade eingesetzten Kamera nicht finden bzw. absichtlich das Bild unscharf machen, es wackelt auch noch oft - und das kurioserweise in Szenen, die mit einer Kamera auf Stativ gefilmt worden sind (da ist der Kameramann dann wohl dagegen gestoßen) - das wirkt, auch wenn es möglicherweise originell sein soll, irgendwie unprofessionell! Die DVD-Auswertung bietet ein etwas durchwachsenes Bild, einen sehr klaren wie minimalistischen 5.1-Ton und einige nette Extras. Für Fans von Norah Jones ist die DVD sicherlich den Kauf wert.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]