Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5533  Review zu: Nomaden der Lüfte 18.10.2002
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Louis Anschel



Wer hat sich im Spätsommer noch nicht sehnsüchtig gewünscht, mit den Vogelschwärmen gen Süden zu ziehen...

Der französische Regisseur und Produzent Jacques Perrin (Mikrokosmos) lässt diesen Traum Wirklichkeit werden. Drei Jahre dauerten die Dreharbeiten, in denen Perrin und seine Crew 25 Länder bereisten. Mit Hilfe neuester Flugtechnik folgte man 44 Vogelarten aus allen Erdteilen auf ihrem Weg von einem Pol zum anderen. In freier Wildbahn entstanden dabei Aufnahmen von einer Anmut und Schönheit, die so noch nie zu sehen waren.
Doch nicht nur die unglaubliche Vielfalt der Natur, die atemberaubende Flugkunst der Vögel und ihre ausgeklügelten Überlebensstrategien werden gezeigt: Man bekommt einen unvergesslichen Blick auf einen Planeten, dessen fragiles Gleichgewicht vielleicht nur aus der Luft so deutlich zu erkennen ist.

Untermalt von der atmosphärischen Musik von Bruno Coulais wird der Kinoerfolg zu einem überwältigendem Fest der Sinne.

Cover Nomaden der Lüfte
Cover vergrößern




Im Handel ab:08.10.2002
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment / Arthaus
Originaltitel:Le peuple migrateur
Genre(s): Dokumentation
Regie:Jacques Perrin, Jacques Cluzaud, Michel Debats
FSK:o. A.
Laufzeit:ca. 94 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Digipak
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Musikvideo(s)
  • Interviews
  • Audiokommentar von Jacques Perrin
  • Filmdokumentation über den Transport der Pelikane
  • Bildschirmschoner
  • Vogel-Almanach
Zusatzinfos: Erstmals wird auf dieser DVD auch der neue XIF-Modus ("eXtended Interactive Feature") eingesetzt, ein technisches Verfahren, mit dem ein direkter Zugriff auf das Bonusmaterial möglich ist. An ausgewählten Stellen des Hauptfilms werden Menüpunkte eingeblendet, die per Klick auf die zu dieser Szene passenden Extras führen. Genauso einfach kehrt man dann wieder an dieselbe Stelle des Hauptfilms zurück. Das von dem DVD-Premastering Studio Digital Images entwickelte XIF-Verfahren verbindet also auf elegante und vor allem leicht handhabbare Weise die unterschiedlichen Inhalte der DVD...

Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Das Bild (1.85:1 anamorph) ist bei diesem Bilderfilm am wichtigsten und genau hier krankt die DVD. Das Bild ist leicht unscharf und rauscht! Das Rauschen, das in dunklen Stellen besonders stark ist, kann den Sehgenuß wirklich trüben. Hier wurde auf den Einsatz eines Rauschfilters offensichtlich verzichtet. Aber wozu? Um die Schärfe nicht zu gefährden? Leider ist diese auch nicht gerade vorbildlich. Hier hätte man weit mehr am Bild arbeiten müssen. Immerhin sind Farben und Kontraste gut, Fehler wie Dropouts etc. sind nicht zu erkennen. Sehr knappe...

Bewertung  8 von 10 Punkten




Auch wenn es sich "nur" um eine Dokumentation handelt: Klanglich wurden alle Register gezogen. Die wenigen Sätze, die der Erzähler spricht, kommen klar aus dem Center. Ansonsten wurde das Feld den Vögeln überlassen. Aus sämtlichen Kanälen dringen ihre Rufe, egal um welche Vogelart es sich handelt. Das Quaken der Enten, das Gezeter der Wildgänse, das Krächzen der Kraniche oder das Klappern der Störche. Es kommt von links, von rechts, von hinten und aus allen anderen nur erdenklichen Richtungen. Man ist immer bei den Vögeln, man gehört zu ihnen! Der Tiefbaß bekommt auch zu tun, nämlich spätestens dann, wenn der einfühlsame Score in den Keller geht, und das geschieht nicht allzu selten. Aber damit nicht genug. Bedrohliche Situationen werden immer vom Baß begleitet. Zusammenbrechende Eisberge, abgehende Lawinen oder das Getrampel von wilden Pferden sind hier noch die harmloseren Beispiele. Bei so einer ausgeglichenen und zum Film passenden Soundkomposition muß ein Award gezückt werden.

Bewertung  10 von 10 Punkten




Der französische Audiokommentar des Regisseurs verrät sehr viel über die Vogelarten und ihre Gewohnheiten. Da er optional untertitelt ist, kann man den Film ohne Probleme in digitaler Soundqualität genießen und den Kommentar mitlesen. Der sogenannte XIF-Modus erlaubt, während des laufenden Films in einen Vogelalmanach zu schalten. Dort kann man nachlesen, um welche Zugvogelart es sich handelt, die gerade auf dem Bildschirm präsentiert wird, wie ihre Gewohnheiten sind, wo sie leben, wohin sie ziehen etc.

Auf der zweiten Scheibe geht es dann richtig zu Sache. Wie der Film entstand, kann man einem 52minütigen Making Of entnehmen, das ohne jegliche Promotion daherkommt. Bei den vier Jahre andauernden Dreharbeiten wurde mit Superlativen nicht gegeizt. 500 Leute arbeiteten in 40 Ländern und drehten 240 Stunden Material. Gänse, Kraniche und Pelikane wurden eigens in der Normandie gezüchtet, um sie an die Menschen und die Kamera zu gewöhnen. Auf ihren Flügen wurden sie dann mit Motorbooten, Ultraleichtflugzeugen, Motorseglern, Ballons und ähnlichem Gerät begleitet. Weiterhin bekommt man einen Einblick in die Schwierigkeiten der Herstellung. Entweder war das Wetter schlecht, die Vögel krank oder ein Flugzeug stürzte ab, das erst wieder repariert werden mußte.

In einem 30minütigen Interview mit Regisseur, Co-Regisseur und Produzenten wird nochmals ausführlich von den Dreharbeiten berichtet und es werden auch einige Anekdoten zum besten gegeben. Schwäne, die dem Filmteam gehörten und in Vietnam davonflogen, mußten in einem Dorf beinahe aus dem Kochtopf gerettet werden. Unter dem Menüpunkt "Transport der Pelikane" kann man in einem 11minütigen Feature beobachten, wie Pelikane in der Normandie aufgezogen wurden, um schließlich in Kisten verpackt eine weite Reise anzutreten. Sie fuhren nach Roissy und von dort flogen sie über Frankfurt nach Dakar, um in ein Landschaftsschutzgebiet im Inneren Senegals transportiert zu werden. Dort brauchte man die "Schauspieler" für Filmaufnahmen in der Steppe Afrikas.

Ein Kinotrailer und ein 7minütiges Musikvideo runden sie Sache ab. In dem Video werden verschiedene Themen des Scores angespielt und Bilder gezeigt, die im Film selbst nicht vorkommen. Er ist daher besonders interessant. Auf einem DVD-ROM-Part kann man ein Vogelspiel spielen und einen Vogel-Bildschirmschoner auf dem PC installieren. Die Extras sind mit insgesamt rund 100 Minuten (ohne Audiokommentar) derartig reichhaltig und informativ, daß auch hier zweifellos ein Award fällig ist.

Bewertung  10 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  9 von 10 Punkten


"Nomaden der Lüfte" ist einer der schönsten Filme, die ich je gesehen habe. Normalerweise verstecken sich Kameraleute unter Zelten oder hinter Bäumen und harren der Dinge, die da kommen. Nicht so bei diesem Film. Die Kamera ist immer auf Augenhöhe mit den Vögeln, d.h. sie ist nur am Boden, wenn die Vögel nicht fliegen. Sobald sie sich erheben, schwingt sich die Kamera mit ihnen in die Lüfte. Das alles sieht so leicht aus, daß man die Kamera vergißt, selbst zum Vogel wird und die Welt plötzlich mit ganz anderen Augen betrachtet!

Der Film wird auch nicht "zu Tode gequatscht" wie andere Tierfilme. Man soll sich hier voll und ganz auf die Bilder konzentrieren. Ein Sprecher erklärt nur das Notwendigste: an sechs oder sieben Stellen ertönt für jeweils knapp eine Minute seine Stimme. Da bleiben rund 85 Minuten für die Vögel! Die Namen der meisten Vogelarten werden durch Untertiteleinblendungen angegeben, wenn man sie nicht sowieso schon kennt.

Auch der Tod wurde ästhetisch in Szene gesetzt, so erbarmungslos er auch sein mag. Da wird beispielsweise eine Seeschwalbe mit gebrochenem Flügel von Krabben gejagt und gefressen. Immer wieder stellt sich aber der Mensch als der größte Feind der Vögel dar. Ob Jäger sie vom Himmel holen - hier wird der Score jäh durch Gewehrschüsse unterbrochen - oder ob Mähdrescher unerbittlich auf ein Küken zufahren, das versteckt im Weizenfeld sitzt...

Ich habe den Film in zwei Tagen dreimal gesehen. Er ist einfach bezaubernd. Jeder, der Naturfilme gerne sieht, sollte mit einer Anschaffung von "Nomaden der Lüfte" nicht zögern. Und jeder, der sich nicht so viel aus Naturfilmen macht, wird dem Charme der Hauptdarsteller in diesem Film nicht widerstehen können. Die DVD-Ausstattung ist ebenfalls überzeugend, so daß einem Kauf nichts entgegenstehen dürfte. Hier paßt nur ein Wort: Zugreifen!

Beenden möchte ich dieses Review mit einem Satz aus dem Audiokommentar des Regisseurs, der als Leitsatz des Filmes gelten könnte: "Es ist doch ein Glück, daß wir auf der Erde leben, oder?"




BIG SOUND AWARD BIG X-TRA AWARD


© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]