Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2668  Review zu: Navy CIS LA - Season 2.1 01.04.2012

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



Gerade wenn man denkt, die Wahrheit aufgedeckt zu haben, taucht sie in der actiongeladenen zweiten Season von Navy CIS: Los Angeles™ wieder unter. Special Agent „G“ Callen (Chris O'Donnell) kämpft gegen die Dämonen aus seiner Vergangenheit; gleichzeitig führt er sein Team, bestehend aus seinem ehemaligen Partner bei den Navy-SEALs, Sam Hanna (LL Cool J), Special Agent Kensi Blye (Daniela Ruah) und LAPD-Detective Marty Deeks (Eric Christian Olsen), bei der stürmischen Jagd nach gnadenlosen Terroristen, vermissten atomaren Sprengköpfen, entführten saudischen Erben und brutalen Menschenhändlern an. Um die Angelegenheiten noch komplizierter zu machen, verbirgt auch die OPS-Managerin Hetty Lange (Oscar®-Gewinnerin* Linda Hunt) ein paar Geheimnisse. Das führt dazu, dass sich das NCIS-Team die Frage stellen muss, wer der Jäger und wer der Gejagte ist. Jede pulsierende Sekunde der ersten 12 Episoden der Season 2 ist in diesem explosiven 3-Disc-Set enthalten. Die exklusiven Special Features gewähren tiefe Einblicke in die Ermittlungen ... los, bevor die Tarnung auffliegt.

Cover Navy CIS LA - Season 2.1
Cover vergrößern




Im Handel ab:08.03.2012
Anbieter: Paramount Home Entertainment
Originaltitel:NCIS: Los Angeles
Genre(s): TV-Serie
Darsteller:Chris O'Donnell, Daniela Ruah, Barrett Foa
FSK:16
Laufzeit:ca. 498 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround
Spanisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Französisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ:3 x DVD
Regionalcode:2
Verpackung:Digipak
Untertitel: Deutsch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Französisch, Spanisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • „Auch Spione werden alt: Teil 1” - Die Lesung
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Wie auch schon in der vergangenen Staffel, wird die Serie im anamorphen 1.78:1-Format präsentiert. Die Qualität bewegt sich dabei wiederum auf sehr hohem Niveau, denn sowohl Schärfe, als auch der leicht überhöhte Kontrastumfang sorgen für eine überzeugende Darbietung. Die Detailzeichnung erreicht für eine DVD erstaunlich gute Werte und sorgt auch bei Totalen für ein facettenreiches Bild. Zwar hat man sich inzwischen etwas daran gewöhnt, aber die stark in die Übersättigung tendierende Farbbalance ist immer noch das erste, was einem ins Auge fällt, wenn man eine Episode NCIS betrachtet. Dies liegt vor allem an den enorm kräftigen Rot- und Brauntönen, die eine natürliche Farbgebung nahezu unmöglich machen.

Erfreulich für eine DVD-Veröffentlichung ist die ebenfalls nahezu perfekte Kompression, die sich nur ganz selten in Form von minimalen Blockartefakten auf filigranen Strukturen nachweisen lässt.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Wie gewohnt kommt wieder einmal nur das englische Original in echtem Dolby Digital 5.1, alle Synchronisationen, darunter auch die deutsche, müssen sich mit Dolby Digital 2.0 Surround zufrieden geben. Dass dies nicht unbedingt zeitgemäß erscheint, ist sicherlich keine Überraschung. Da man, was Kundenwünsche angeht, bei den großen Studios aber meist auf taube Ohren stößt, wird sich dieser Umstand mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht mehr ändern, zumal neben Paramount nun auch Warner auf diesen Zug aufgesprungen ist.

Qualitativ hat der englische Ton die Nase auf jeden Fall weit vorn, vor allem, wenn es um die Räumlichkeit geht, die trotz vorhandener Möglichkeiten durch DSP-Programme, den 2.0-Surround-Sound 'aufzubohren', nicht von den Synchronisationen erreicht werden kann. Das ist jedoch nicht das Einzige, denn auch die Dynamik kann beim DD 5.1-Track Pluspunkte verbuchen – lediglich die Dialogwiedergabe der deutschen Synchro ist etwas präsenter und lauter abgemischt.

In der hier vorliegenden ersten Halbstaffel gibt es aber dennoch Probleme mit der Qualität des englischen Tons, der in Episode 4 etwa die Hälfte seiner Lautstärke einbüßt und nur noch leise vor sich hinsäuselt. Ein Umschalten auf die anderen Spuren zeigt, dass sich dieses Problem nur beim Dolby Digital 5.1-Ton bemerkbar macht, denn die Synchronisationen klingen weiterhin identisch zu den vorherigen Episoden.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Das Bonusmaterial der ersten Halbstaffel ist enorm mager ausgefallen – gerade einmal ein Beitrag hat es auf die DVDs geschafft und dieser ist bei einer Laufzeit von knapp 30 Minuten extrem uninteressant und langatmig. Konkret geht es hier um den Clip namens „Auch Spione werden alt, Teil 1 - Die Lesung", in dem man die Crew bei einer vorbereitenden Drehbuch-Lesung beobachtet, die langweiliger nicht sein könnte. Sicherlich ist es einmal interessant zu sehen, wie sich die Darsteller auf die einzelnen Episoden vorbereiten müssen, doch daraus gleich eine Dokumentation in Episoden-Länge zu machen, ist leicht über das Ziel hinausgeschossen.

Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


Hatte NAVY CIS: LOS ANGELES während der ersten Episoden doch mit einigen Durchhängern zu kämpfen, festigte sich die Produktion zum Ende der ersten Staffel hin immer mehr. Die zweite Staffel beginnt glücklicherweise auf letzterem Niveau und kann sich sogar noch etwas steigern – dennoch hat auch die zweite Season nur wenig mit der titelgebenden Original-Serie zu tun. Während das Team um Special Agent Gibbs nun schon in der achten Staffel erfolgreich über die Mattscheiben flimmert, ist meine persönliche Prognose für diesen Ableger etwas pessimistischer, denn die L.A-Fraktion bietet nahezu keine der guten Eigenschaften des Vorbildes. Weder die Charaktere, noch die völlig austauschbaren Stories schaffen es den Zuschauer nachhaltig an die Serie zu binden. Einzig die teils gut choreographierten Action-Sequenzen lassen etwas Kurzweiligkeit aufkommen, sind mitunter aber derart überzogen, dass die Glaubwürdigkeit der Serie schwer ins Wanken gerät.

NCIS: L.A. legt in der zweiten Staffel tatsächlich nochmals etwas zu, kann aber mit dem wesentlich besseren Original nicht einmal annähernd mithalten, zumal sich die Serien unähnlicher kaum sein könnten.

Auf technischer Seite bietet die zweite Staffel eine gute Bildqualität mit den bereits aus anderen Staffeln bekannten Problemchen sowie ordentlichen diskretem englischen Mehrkanal-Sound, mit Ausnahme der vierten Episode, die mit Lautstärkeproblemen zu kämpfen hat. Deutsche Käufer kommen leider nicht in den Genuss von diskretem Mehrkanalton und müssen wieder einmal mit einer zugegebenermaßen ordentlichen Dolby Digital 2.0-Spur zurechtkommen. Das Bonusmaterial der ersten Halbstaffel ist mit einem wenig interessanten Beitrag eher dürftig ausgefallen.


Subjektive Filmwertung: 6.5/10 Serien mit Identitätskrise




Blu-ray Player: Sony Playstation 3 (40GB)
AV-Receiver: Denon AVR-3805
LCD-TV: Sony KDL-40Z5500
Beamer: Epson EMP-TW700

Center-Speaker: Teufel M500FCR
Front-Speaker: Teufel M500FCR
Surround-Speaker: Teufel M500FCR
Subwoofer: Bowers & Wilkins ASW650






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]