Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6365  Review zu: Mortuary - 2-Disc Special Edition 16.03.2006
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Die Doyles ziehen in eine idyllische, ländliche Kleinstadt in Kalifornien, um dort ein neues Leben mit einem neuen Job zu beginnen. Das längst verlassene Haus des Bestattungsunternehmens der Fowler Brüder ist ihr neues Zuhause. Die Bewohner des Ortes meiden das Haus und seine Umgebung, weil seltsame Gerüchte um die Fowler-Familie ranken. Auch die Doyles stellen schnell fest, dass etwas Unheimliches im Hinterhalt lauert, etwas so Bedrohliches, dass niemand in diesem Haus - ob tot oder lebendig - zur Ruhe kommt.

Cover Mortuary - 2-Disc Special Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:03.02.2006
Anbieter: Koch Media GmbH
Originaltitel:Mortuary
Genre(s): Horror
Mystery
Thriller
Regie:Tobe Hooper
Darsteller:Dan Byrd, Stephanie Patton, Tarah Paige, Price Carson, Greg Travis, Alexandra Adi, William Alva, Denise Crosby, Lee Garlington, Adam Gierasch, Bug Hall, Christy Johnson, Joe Langer, Rocky Marquette, Paul G. Pagnini, Courtney Peldon
FSK:16
Laufzeit:ca. 90 min
Audio:Deutsch: DTS 5.1
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Surround
Englisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Doppel Amaray Case im Schuber
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Slideshow
  • Promotrailer kurz und lang (Englisch)
  • Bio- und Filmografien
  • DVD-ROM-Part mit interaktivem Zombie-Game; Postern; Bildschirmschoner und Script in Deutsch sowie Englisch
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


MORTUARY wurde im anamorphen Originalformat auf die Disk gespielt. Das hat in Sachen Schärfe und Rauschverhalten insoweit geholfen, als dass beide Eigenschaften zumindest durchschnittliche Werte erzielen. Kontrast und Schwarzwert wurden etwas steil angesetzt, so dass in den vielen Nachtszenen ganze Bildteile feiner Details entbehren. In anderen wiederum wirken eigentlich schwarze Flächen allenfalls dunkelgrau. Die Farben haben oft einen Grünstich, was aber als Stilmittel angesehen werden kann; ansonsten wirken sie nämlich natürlich, jedoch leicht untersättigt. Kratzer und andere Defekte sind praktisch nicht vorhanden. Die Kompression bleibt bei durchschnittlicher Videobitrate von zirka 5,6 Mbps im Mittelwert meist unauffällig. Leichtes Blockrauschen zeigt sich nur in den vernebelten Einstellungen auf dem Friedhof.

Alle Eigenschaften hätten durchaus noch besser ausfallen können, befriedigen aber die "normalen" Ansprüche, was für eine Low Budget-Produktion – selbst von 2005 – nicht unbedingt selbstverständlich ist. Gute sechs Punkte.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Dem mauen Film spendierte man gleich fünf Tonspuren, was davon zeugt, dass KOCH Media das Medium und dessen Möglichkeiten grundsätzlich ernst nimmt. Neben den Surround-Tracks in Deutsch und Englisch (DD 2.0) stehen noch Pendants in DD 5.1 sowie eine deutsche DTS 5.1-Spur zur Verfügung. Letztere weiß sich allerdings nur geringfügig abzusetzen (Ausgangspegel und Bass). Allen 5.1-Spuren gemein ist die gute frontale Nutzung für Hintergrundgeräusche. Diese verirren sich jedoch nur höchst selten auch auf die Rears. Dafür werden sie vom dynamischen Score (mit) befeuert, welcher sich sehr weiträumig ausbreitet. Die wenigen Schockeffekte sind gut gesetzt und erklingen sogar direktional. Die Surroundspuren bieten insgesamt etwas weniger Raum und sind deutlich leiser abgemischt, klingen dadurch subjektiv dünner. Zugunsten einer besseren Bildqualität hätte man sich diese allerdings sparen sollen, denn jeder Receiver ist technisch zum Downmix von 5.1 auf 2.0 in der Lage!

Ärgerlich: User Prohibitions verhindern leider das Umschalten zwischen den Tonspuren während des Films. Dafür muss der Umweg über das Menü gewählt werden.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Auf der Filmdisk bietet KOCH Media uns eine Slideshow mit musikuntermalten 16:9-Vollbildern an (01:55 Minuten). Dazu kommen der recht lange Filmtrailer (02:33 Minuten) in Deutsch oder wahlweise Englisch sowie die obligatorische Trailershow für andere Neuheiten des Anbieters. Auf einigen Texttafeln sind noch die Bio-/Filmografien von vier Darstellern und Regisseur Tobe Hooper nachzulesen.

Der Hauptteil des Bonusmaterials wurde lobenswerterweise auf eine zweite Disk ausgelagert. Das ausführlichste und informativste Feature hierauf ist das Behind the Scenes, welches mit einer Laufzeit von fast 54 Minuten ein echtes Making Of darstellt. In die sieben Kapitel Intro, Cast, Stunts, Make-up/SFX, Kostüme, Set und Finale unterteilt, werden eben jene Punkte recht ausführlich mittels Interviews, Szenen vom Set sowie aus dem Film beleuchtet. Hier wird sogar deutlich, dass Tobe Hooper und sein Team eigentlich professionell sowie planvoll gearbeitet haben. Das Ganze ist ordentlich und fast fehlerfrei deutsch untertitelt.

Die so genannten Promo Trailer sind so etwas wie extreme Kurzversionen des Films. Hier steht eine Variante mit knapp 5 Minuten Laufzeit sowie eine längere von fast 14 Minuten zur Verfügung. Letztere weist erschreckenderweise schon fast alle guten Szenen des Streifens auf, womit man die komplette 90 Minuten-Fassung schon beinahe in Frage stellen muss (vielleicht hätte man daraus besser einen Kurzfilm gemacht, denn mehr Inhalt gibt der Anderthalbstünder auch nicht her)!

Wer immer noch mehr wissen oder etwas Spaß mit "Spielchen & Co." haben mag, sollte die zweite Disk anschließend in das DVD-ROM-Laufwerk seines PCs schieben. Denn die DVD bietet einen recht umfangreichen DVD-ROM-Part mit Bildschirmschoner, Poster, Bildergalerien, einem Zombie Game (Link zum Online Spiel) sowie Zugriff auf das Dialogbuch in Deutsch und Englisch!

Die Menüs inklusive Szenenanwahl sind zweckmäßig ausgefallen, aber immerhin teilanimiert und musikuntermalt. Zum Film wie den Video-Features werden optionale deutsche Untertitel angeboten. Um das Werk noch besser zu vermarkten, stülpte man einen ansprechend gestalteten Hochglanzschuber mit Metallic-Prägedruck über das Doppel Keep Case. Eine sehr ansprechende Ausstattung für einen lausigen Low Budget-Streifen!

Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


MORTUARY ist in mehrerer Hinsicht Horror. Doch zunächst kurz zu den eigentlich kultigen Side-Facts: Der Regisseur dieses Machwerks ist kein geringerer als Tobe Hooper, welcher in den 1970ern die Fans mit seinen für damalige Zeiten knallharten Filmen TEXAS CHAINSAW MASSACRE (TCM) und EATEN ALIVE schockte. In den 1980ern folgte mit POLTERGEIST zumindest noch ein Kassenknüller, der wie TCM zum Kulthorror avancierte. Danach arbeitete Hooper, abgesehen von LIFEFORCE (1985), bis in die späten 1990er nur noch fürs US-Fernsehen, wo er wohl auch bleiben hätte sollen. Schon THE TOOLBOX MURDERS (2004) bewies nämlich, dass Hooper das Schocken verlernt und das entsprechende Timing verloren hatte. So konnte MORTUARY letztendlich nur ein Reinfall werden. Selbst die gestandene Mimin Denise Crosby (FRIEDHOF DER KUSCHELTIERE, Tasha Yar in STAR TREK: THE NEXT GENERATION) wirkt ob des lausigen Scripts so gelangweilt, dass es zum Fürchten ist.

Da wären wir dann auch schon beim Inhalt: Zum Gruseln ist nämlich an der Story höchstens die riesige Ansammlung zusammengeklauter Plots und Klischees, welche seit drei Jahrzehnten den Horrorfilm besiedeln. Von den Außenseiter-Jugendlichen, welche zu den Helden des Films mutieren, den tumben Zombies, die völlig geistlos durch die Gegend schlurfen, bis hin zum Bestattungsinstitut mit benachbartem Gruselfriedhof finden sich Versatzstücke aus gängigen Genrewerken. Sogar bei sich selbst klaut Hooper, indem er mit der Figur des entstellten Ausgestoßenen an TCM erinnert. Effekte, Dialoge und Handlung sind so hanebüchen wie amateurhaft. Man gar nicht glauben, dass hier ein Regisseur am Werk ist, welcher eigentlich sein Handwerk versteht! Die bösen Schnitte im Film führen wir mal auf einen schlechten Tag des Verleihs oder Cutter zurück, welcher wohl Angst vor der Einstufung durch die Behörden hatte, denn die 16er-Freigabe wirkt mit der Schere herbeigeführt (heftige Umschnitte, teils abgehackte Gewaltandeutungen).

Die größte Enttäuschung ist aber, dass die zusammengeklaubten Versatzstücke eigentlich gar keine richtige Story ergeben, denn worum es eigentlich geht und warum das alles passiert (geschweige denn, wo das seltsame Rankenmonster mit Höllenschlund herkommt), wird zu keiner Zeit auch nur ansatzweise erzählt. Selbst die Geschichte vom entstellten Sohn findet bloß in einer Unterhaltung der jugendlichen Außenseiter am Rande als eine Art 'Legende' Erwähnung. Hier wollte Hooper eindeutig zu viel auf einmal: Thriller, Monsterfilm, Science Fiction, Zombie Film und Mystery – er hätte sich für einen Storystrang/Genre entscheiden und diesen/s stringent durchziehen sollen. Die dazu zwischenzeitlich eingebauten Albernheiten, welche sich in Dialogen und Handlungen wiederspiegeln, geben dem Ganzen den sprichwörtlichen Rest!

Doch so ganz nebenbei geht es hier ja auch noch um die Umsetzung des Streifens auf DVD. Während man dem Film – zumindest nach Meinung des Rezensenten - einen Reinfall attestieren muss, ist die Doppel-Disk keineswegs ein solcher. Im Gegenteil hat sich KOCH Media redlich bemüht, dem Movie eine bestmögliche Digitalisierung entgegenzusetzen. Das Bild ist zwar dennoch nur durchschnittlich, doch der Ton bietet einige gelungene Spannungsspitzen (das Beste am Film) und die Extras sind ebenso informativ wie unterhaltsam, so man sich denn nach "Genuss" des Machwerks überhaupt mit Material zu selbigem befassen möchte. Eine Doppelscheibe, welche die Bezeichnung "Special Edition" durchaus verdient. Warum allerdings KOCH Media diesen – man verzeihe mir diesen Ausdruck – 'Videothekenschund' überhaupt lizenziert hat, bleibt wohl ein Rätsel. Für den Film muss man sich mindestens drei Punkte von der Wertung wegdenken!

Filmwertung: schaurige 3 von 10 Gruselpunkten






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]