BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Outlander - Die komplette zweite Season ...
nur EUR 32.21
Star Trek - Raumschiff Enterprise: Die komplette Serie (23 D ...
nur EUR 59.95
Martin Rütter - nachSITZen [2 DVDs] ...
nur EUR 16.00
Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm - Blu-ray ...
nur EUR 24.90
Unser Sonnensystem 3D (3D Blu-ray) ...
nur EUR 13.49
Star Trek - Enterprise: Die komplette Serie [27 DVDs] ...
nur EUR 39.97
[Blu-ray] Underworld - Blood Wars ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Gänsehaut - Digibook (+ DVD) [Limited Edition] ...
nur EUR 16.99
[Blu-ray] Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit ...
nur EUR 12.99
Die wilden Siebziger - Die Komplettbox mit allen 200 Folgen ...
nur EUR 92.17

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4329  Review zu: Match Point 10.01.2013
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Chris (Jonathan Rhys Meyers), ehemaliger Tennis-Profi, kommt aus normalen irischen Verhaeltnissen. Eines Tages macht er Bekanntschaft mit Tom Hewett, Sohn einer Londoner Upperclass-Familie. Chris wird auf den Familiensitz eingeladen. Geschickt, jedoch nicht berechnend, haelt er die Waage zwischen dem bescheidenen, wohl erzogenen jungen Mann, der weiss, wo er steht, und der Persoenlichkeit, die so charismatisch und elegant ist, dass sie eigentlich zur Familie gehoeren koennte.

Chloe, die Tochter des Hauses, verliebt sich in Chris. Mehr dem Lauf der Dinge folgend, als aus leidenschaftlichen Beweggruenden, heiratet Chris sie. Obwohl er sich sehr zu der sinnlich schoenen Nola (Scarlett Johansson), Toms Verlobter, hingezogen fuehlt. Nola reagiert zunaechst ablehnend auf Chris' eindeutige Avancen, die er ihr, den Umstaenden zum Trotz hinter dem Ruecken der Familie, macht. Sie ist Amerikanerin und eine erfolglose Schauspielerin, die insbesondere von Mrs. Hewett nicht gerne an der Seite ihres Sohnes gesehen wird.

Nachdem Tom sich von der gluecklosen Verlobten getrennt hat, trifft Chris Nola wieder und beginnt eine leidenschaftliche Affaere. Er glaubt sie zu lieben und verspricht ihr ein gemeinsames Leben. Als Nola schwanger wird, ist sie nicht mehr bereit, lediglich die Rolle der geheimen Liebhaberin zu spielen. Erst jetzt scheint Chris zu daemmern, was er fuer Nola aufgeben müsste. Er hat sich laengst an die gesellschaftlichen Vorzuege, einen luxurioesen und sicheren Status gewoehnt. Durch die Trennung
von Chloe wuerde er alles verlieren.

Chris' Situation scheint ausweglos und zwingt ihm zu einem Entschluss, der in seinem gefaehrlichen Spiel ueber Sieg oder Niederlage entscheidet.

Cover Match Point
Cover vergrößern




Im Handel ab:06.12.2012
Anbieter: Paramount Home Entertainment
Originaltitel:Match Point
Genre(s): Thriller
Regie:Woody Allen
Darsteller:Jonathan Rhys Meyers, Alexander Armstrong, Paul Kaye, Matthew Goode, Brian Cox, Penelope Wilton, Emily Mortimer, Janis Kelly, Alan Oke, Mark Gatiss, Scarlett Johansson, Philip Mansfield, Simon Kunz, Geoffrey Streatfield, Mary Hegarty, John Fortune, Rupert Penry-Jones, Patricia Whymark, Anthony O'Donnell, Miranda Raison, Rose Keegan, Zoe Telford, Margaret Tyzack, Scott Handy, Emily Gilchrist, Selina Cadell, Georgina Chapman, Colin Salmon, Toby Kebbell, Steve Pemberton, Ewen Bremner, James Nesbitt, Dawn Murphy
FSK:6
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 2.0
Englisch: DTS-HD Master Audio 2.0
Bildformat:High Definition (1.78:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Featurettes
  • Bildergalerie
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Das Bild (1,78:1; 1080p) fällt nicht ganz so überzeugend aus, wie man es sich gewünscht hätte. Die Schärfewerte könnten glatt besser sein, wirkt der Film doch stellenweise immer einen Tick zu weich. Immerhin sind die Nahaufnahmen da etwas besser ausgefallen. Der Kontrast erscheint insgesamt ein bisschen zu steil, so dass helle Flächen ein wenig überstrahlen und dunkle Flächen Details absaufen lassen. Die Farben sind bewusst etwas blass gehalten worden, um die kühle Stimmung zu verdeutlichen. Die Kornstruktur macht sich in Form eines leichten, aber kaum störenden Bildrauschens bemerkbar. Wirklich ärgerlich ist aber die Kompression, die wiederholt durch Unruhen und Blockbildung auffällt.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Deutsch: DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo
Englisch: DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo

Es gibt optionale deutsche und englische Untertitel.

Das Cover verspricht zwar einen DTS-HD MA 5.1-Ton, aber in Wirklichkeit ist er natürlich "nur" in 2.0 Stereo, eben wie man es von Woody Allen-Filmen kennt. Mit dem entsprechenden Decoder kommen auch die hinteren Boxen zum Einsatz, allerdings klingt das Ganze wenig überzeugend, da hier auch die Stimmen aus den hinteren Lautsprechern erschallen. Darüber hinaus bleibt die Abmischung logischerweise frontlastig. Aber da dies ein dialogorientierter Film ohne großartige Soundeffekte ist, vermisst man eigentlich auch nichts. Der Ton an sich ist bei beiden Fassungen fehlerfrei.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Die Extras bestehen aus fünf Interviews (ges. ca. 23 min) mit Matthew Goode, Scarlett Johansson, John Rhys Meyers, Emily Mortimer und Woody Allen, in denen die gleichen Darsteller und Regisseur Allen sich über den Film und die Figuren äußern. Weiterhin gibt es sieben "Featurettes" (ges. ca. 9 min), die eher Promo-Clips sind und die Kurzfassungen der Interviews sind, weshalb sich die Aussagen überschneiden bzw. weiderholen. Dazu gibt es zwei Trailer und eine Bildergalerie.

Die Interviews und die Clips liegen alle in Englisch mit optionalen deutschen und englischen Untertiteln vor.

Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


MATCH POINT (USA, UK, 2005) ist einer der wenigen Woody-Allen-Filme, die mehr Drama als Komödie sind, obgleich der Film Humor enthält, nur eben subtiler und viel ironischer, auf eine bittere Art und Weise. Es war der Beginn der England-Phase von Allen, sprich der erste der in London gedreht wurde. Und abgesehen von Scarlett Johansson sind alle Beteiligten englische Schauspieler. Und was für welche. Wieder einmal hat Allen einen formidablen Cast vor der Kamera versammeln können: Jonathan Rhys Myers, Brian Cox, Emily Mortimer, Matthew Goode und Penelope Wilton.

Der Film spielt deutlich mit Motiven aus Dostojewskis Werk "Verbrechen und Strafe" (bzw. "Schuld und Sühne"), in dem weniger die Tat an sich interessant ist, als hinterher der Umgang damit. Allens Film ist auch eine Studie über Glück, das hier mehr zählt als Talent. Glück, nicht erwischt oder belangt zu werden, für das was man tut. Andererseits verzichtet eine Figur auf Glück, wenn er dafür auf Geld verzichten muss. Es ist deshalb schwer, sich mit den Hauptfiguren zu identifizieren, denn sie sind praktisch allesamt verkommen und wenig sympathisch. Entweder sind sie innerlich hohl, langweilig, verwöhnt und gewohnt, alles mit Hilfe ihres Geldes, bzw. dem von Daddy, zu bekommen oder sie sind arm und nutzen jede Chance aufzusteigen und sind somit eiskalte Opportunisten. Hier gilt es sich zwischen Gier und Lust zu entscheiden, zwischen Geld und sozialem Aufstieg bzw. Status und Sex. Da werden innere Kämpfe ausgefochten, moralische Fragen angerissen und ein wenig erbauliches Gesellschaftsportrait abgeliefert.

Neben Dostojewski ist auch Alfred Hitchcock eine nicht zu unterschätzende Inspirationsquelle. Viele seiner Themen und Motive kann man hier entdecken, z.B. Tennis (STRANGERS ON THE TRAIN), die Verbindung von Sex und Gewalt, die humorvolle Betrachtung der Polizei (FRENZY) oder die zunächst sympathisch erscheinende Hauptfigur, die sich als Killer entpuppt (SHADOW OF A DOUBT).

Das Thriller-Drama ist ein ungewöhnlicher Film in Allens Oeuvre: Atypisch lang, bitterböse, kühl, frei von Leichtfüßigkeit. Vielleicht auch deshalb gehört MATCH POINT mit zu den besten und interessantesten Werken seiner jüngeren Schaffensperiode.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 29.11.2016
  • Universum Film: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]