Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99
Dragonball Z - Box 8/10 (Episoden 231-250) [4 DVDs] ...
nur EUR 35.99
Dragonball Z - Box 10/10 (Episoden 277-291) [3 DVDs] ...
nur EUR 35.99
Dragonball Z - Box 3/10 (Episoden 75-107) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99
Dragonball Z - Box 9/10 (Episoden 251-276) [5 DVDs] ...
nur EUR 35.99
[Blu-ray] Erlösung ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Ein Hologramm für den König ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Superman - Die Spielfilm Collection 1978-2006 ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] James Dean Collection ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Police Academy Collection (7 Discs) ...
nur EUR 23.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2555  Review zu: Man of Steel 15.11.2013

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Im Pantheon der Superhelden ist Superman der bekannteste und am meisten verehrte Charakter aller Zeiten. Clark Kent ist ein junger Journalist in den Zwanzigern. Er fühlt sich von seinen eigenen Kräften verunsichert, denn sie gehen über seine Vorstellungskraft hinaus. Viele Jahre zuvor ist er von Krypton, einem hoch entwickelten, weit entfernten Planeten auf die Erde gekommen. Nun kämpft er mit der entscheidenden Frage: Warum bin ich hier? Geprägt von den Werten seiner Adoptiveltern Martha und Jonathan Kent entdeckt Clark, dass außergewöhnliche Fähigkeiten besitzen auch bedeutet, schwierige Entscheidungen treffen zu müssen. Als die Erde dringend Stabilität benötigt, zeichnet sich aber eine noch viel größere Bedrohung ab.

Clark muss ein "Man of Steel" werden, um die Menschen, die er liebt zu schützen und gleichzeitig als Hoffnungsträger zu erstrahlen - als Superman.

Cover Man of Steel
Cover vergrößern




Im Handel ab:25.10.2013
Anbieter: Warner Home Video
Originaltitel:Man of Steel
Genre(s): Action
Regie:Zack Snyder
Darsteller:Henry Cavill, Amy Adams, Michael Shannon, Kevin Costner, Diane Lane, Laurence Fishburne, Antje Traue, Ayelet Zurer, Christopher Meloni, Russell Crowe
FSK:12
Laufzeit:ca. 143 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 7.1
Hörfilmfassung für Blinde - Englisch
Bildformat:High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray BD50
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Türkisch, Ungarisch, Rumänisch, Bulgarisch, Estnisch, Russisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Digital Copy
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Anfangs auf Krypton dominieren normal gesättigte Farbtöne in Gold, Silber und Blau. Auf der Erde wird die Farbpalette deutlich abwechslungsreicher und dadurch auch „natürlicher“, es bleibt allerdings bei eher geringer Sättigung. Der meist ausgewogene Kontrast (an einigen Stellen wirkt er etwas steil) und der bis auf wenige Ausnahmen hervorragende Schwarzwert sorgen für eine feine Durchzeichnung und Plastizität. Während des kompletten Films ist das Filmgrain recht deutlich erkennbar, was neben der geringen Farbsättigung für einen etwas rauen Look des Bildes sorgt (das soll wohl den Bildinhalt etwas „düsterer“ aussehen lassen). Trotz viel Wackelkamera, teils hektischer Schnitte während der Action-Sequenzen und einiger extrem schneller Bewegungen bleibt die Schärfe insgesamt recht stabil und auf hohem Niveau. Es gibt zwar immer mal etwas weichere Konturen, insbesondere auf Hintergründen und bei großflächigem CGI-Einsatz, aber dennoch ergibt sich immer ein mit vielen Feinheiten angereichertes Gesamtbild. Ein hochwertiger Transfer, der durchaus referenznahe Bilder beinhaltet, aber auch solche, die über ein „gut“ nicht hinausreichen. 8,5 Punkte

Bewertung  9 von 10 Punkten




Warum auch immer, aber bei einigen großen Anbietern hat es sich immer noch nicht herumgesprochen, dass auch die Käufer der deutschen BD-Veröffentlichungen durchaus anspruchsvolle Heimkinobesitzer sind und auf einer „deutschen“ Blu-ray auch deutschen HD-Sound erwarten! So muss man selbst bei einem recht erfolgreichen und teuren Blockbuster wie MAN OF STEEL auf unkomprimierten deutschen Ton verzichten, während das Original natürlich in feinstem DTS-HD Master Audio 5.1-Sound vorliegt! Dieser bietet im Original dann auch einen sehr gelungenen Soundtrack, der insbesondere beim Bombast-Score, aus der Feder von Hans Zimmer stammend, praktisch perfektes Boxenfutter bietet, aber auch in den Action-Sequenzen durchaus gelungene Signale anbietet, die vielleicht nicht superpräzise ausfallen und auch keine ganz perfekte Dynamik besitzen, aber insgesamt für einen guten Gesamteindruck sorgen. Ganz anders der vergleichsweise fast schon schwache deutsche Ton, dem es deutlich an Dynamik, Bassvolumen und allgemein differenziertem Klang mangelt. So hören sich selbst Stimmen beinahe dumpf an und sind nicht überaus sauber verständlich, insbesondere dann nicht, wenn es drum herum actionreicher wird. Die Krawall-Szenen bieten durchaus raumfüllende Signale, die auch ein gewisses Maß an Dynamik und Direktionalität mitbringen, dennoch klingt der ganze Soundtrack erstaunlich verhalten, was auch bei Erhöhung der Ausgangspegel nur bedingt besser wird. Schade, denn auch wenn MAN OF STEEL kein Pausenlos-Actioner ist, so gibt es doch einige tonal beeindruckende Momente, die aber nur im Original ihre Wirkung fast vollständig entfalten können!

Wertung Deutsch in DD 5.1: 6,5 von 10 Punkten
Wertung Englisch in DTS-HD MA 5.1: 9 von 10 Punkten


Bewertung  7 von 10 Punkten




Die Blu-ray bietet drei Featurettes, die zusammen genommen ein knapp einstündiges Making Of ergeben, hier aber als eigenständige Features aufgespielt sind. Starke Charaktere, legendäre Rollen (ca. 26 Minuten) beleuchtet dabei die Geschichte des SUPERMAN-Mythos von den ersten Comics über die ersten Verfilmungen bis hin zum aktuellen Neustart des Franchise. In diesem Zusammenhang werden die wichtigsten Figuren und Rollen durchleuchtet. Super-Action (ca. 26 Minuten) informiert über die intensive Vorbereitung der Darsteller, die für ihre Rollen ihre physischen und mentalen Grenzen neu ausloten mussten, was sich im Ergebnis aber vollauf rechtfertigt und für überzeugende Action-Sequenzen sorgt. Weiterhin werden einige visuelle Effekte erläutert. Krypton wird entschlüsselt (ca. 7 Minuten) ist ein Clip, in welchem Jung-Darsteller Dylan Sprayberry (er spielt Clark Kent als 13-Jährigen) die Fakten zu all den unglaublichen Technologien, Waffen und Raumschiffen Kryptons, die in MAN OF STEEL zu sehen sind, durch On-Set-Begehungen offenbart.

Schließlich gibt es noch “75 Jahre Superman“ - Ein animierter Kurzfilm (ca. 2 Minuten), der im Schnelldurchlauf die Geschichte vom ersten Comic bis zum aktuellen Kinofilm abspult. Es folgt mit Neuseeland: Heimat von Mittelerde (ca. 6 ½ Minuten) abschließend noch ein Clip, der nichts mit dem Hauptfilm zu tun hat, sondern vielmehr Werbung für den HOBBIT macht.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Nachdem Comic-Verfilmungen von Marvel und DC-Comics seit Jahren die Lichtspielhäuser heimsuchen, regelmäßig die Kinocharts dominieren und natürlich auch im Heimkino ihren Siegeszug unaufhaltsam weiterführen, war es nur eine Frage der Zeit, wann nach SPIDER-MAN und BATMAN auch SUPERMAN zu seinem längst überfälligen Reboot antreten würde. Dass nun ausgerechnet Zack Snyder (300, WATCHMEN) sich dessen annehmen würde, und dann auch noch die BATMAN-Macher Christopher Nolan (Produktion) und David S. Goyer (Drehbuch) mit an Bord nimmt, müsste eigentlich für ein weiteres Erfolgs-Franchise der Sonderklasse sorgen…

MAN OF STEEL distanziert sich durchaus deutlich vom ersten Franchise aus den 1970ern, als Christopher Reeve die Rolle etwas naiv und tolpatschig inne hatte, die Verfilmungen beinahe schon einen albernen Touch hatten und besonders die weiblichen Rollen über naiv-graumausige Eyecatcher nicht hinauskamen. Dahingehend wirkt das Reboot deutlich moderner und auch ein Stück weit ernster. Superman oder Clark Kent ist auch hier kein „Superman“, auch wenn er körperlich durchaus beeindruckende Maße hat und natürlich die angeborenen Superkräfte besitzt. Diese setzt er nur gezielt und nur gegen das „Böse“ oder für das „Gute“ ein. Und hier kommt es zum ersten Schwachpunkt: Das Franchise basiert auf inzwischen gut 70 Jahre alten Attributen, die heute ziemlich überholt sind – Gut und Böse sind keine Schwarz/Weiss-Malerei mehr, es werden im heutigen Kino längst alle Grautöne dazwischen dargeboten, was MAN OF STEEL vollkommen fremd scheint. So modernisiert die Figuren an sich sein mögen, viele Aspekte des Drehbuchs beruhen auf veralteten Prämissen, die hier auch nicht wirklich charmant gezeigt werden, sondern eher zum Fremdschämen ermutigen. Dass Lois Lane schon sehr früh erkennt, wer Clark Kent eigentlich ist, mag zwar der Figurenzeichnung dienen und sie als selbstbewusste, clevere und toughe Person kennzeichnen, nimmt dem Streifen aber neben der Schwarz/Weiss-Malerei früh jegliche Spannung. Die Geschichte von Krytpon und seinem bekanntesten Bewohner wird überwiegend in Rückblenden erzählt, die immer wieder eingestreut werden und den Storyfluss und das Erzähltempo eher stören, teils fast schon lähmen.

Ausstattungstechnisch und visuell überzeugt das Reboot hingegen durchaus – kein Wunder, hier kennt sich Regisseur Zack Snyder bestens aus und konnte sich schon früher beweisen. Auch die Action-Sequenzen machen optisch einiges her, wenngleich die überlangen Kämpfe sich schnell abnutzen und nach dem x-ten Mal dann sogar fast langweilen.

Sicherlich ist SUPERMAN oder nun MAN OF STEEL kaum ein so vielschichtiges Franchise wie etwa BATMAN, doch gerade mit den Machern eben jenes Gotham-Helden hätte man sich etwas „mehr“ vom Reboot erhofft. MAN OF STEEL ist dabei nicht vollends missglückt und hat auf jeden Fall seine Schauwerte, doch irgendwie gehört der Film auch zu den etwas zäheren Vertretern der vielzähligen Comic-Verfilmungen. Einen Blick sollte man dem Streifen als Comic-Fan aber gewiss gönnen…

Die Blu-ray ist beinahe genauso zwiespältig geraten wie der aufgespielte Film. Während das Bild weitestgehend überzeugt und der Ton zumindest in der deutschen Synchro doch deutlicher schwächelt, sind die Extras das Zünglein an der Waage. Leider aber versacken die wenigen Beiträge trotz durchaus sehenswertem Inhalt dann doch exakt auf der Mitte der Wertungsskala, so dass die Tonwertung letzten Endes das Gesamtergebnis negativ beeinträchtigt.

6 von 10 Punkten für ge-rebootete Superhelden-Action vom Fließband mit zu wenig Charme und Dynamik




Blu-ray Player: Panasonic DMP-BDT 221S
AV-Receiver: Yamaha RX-V571 titan
Plasma-TV: Panasonic TH-50PZ70E

Center-Speaker: 2 x Teufel Concept S FCR (Front- & Back-Center)
Front-Speaker: Teufel Concept S Saeule
Surround-Speaker: Teufel Concept S Saeule
Subwoofer: Teufel Concept S SW






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  •   06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film

      [ Weitere News ]