BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4899  Review zu: Mädchen Mädchen 2 - Loft oder Liebe 18.01.2005
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Den Freundinnen Inken (Diana Amft) und Lucy (Jasmin Gerat) stehen harte Zeiten ins Haus, als das Hotel Mama für sie die Pforten schließt und auch der elterliche Geldhahn radikal zugedreht wird. Zusammen mit Lena (Karoline Herfurth), die von ihrem Freund die Nase voll hat, suchen sie verzweifelt nach Geld, Wohnung und der großen Liebe. Weil aber schon jeder einzelne Punkt für sich schwierig zu realisieren ist, beschließen die Mädels am besten gleich alle drei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Da gibt es nur eine Lösung: Reiche, nette Jungs mit adäquaten Wohnungen müssen her – und zwar sofort! Doch das ist gar nicht so einfach.

Cover Mädchen Mädchen 2 - Loft oder Liebe
Cover vergrößern




Im Handel ab:10.01.2005
Anbieter: Paramount Home Entertainment / Highlight Video
Originaltitel:Mädchen Mädchen 2 - Loft oder Liebe
Genre(s): Komödie
Regie:Peter Gersina
Darsteller:Diana Amft, Karoline Herfurth, Jasmin Gerat, Max Riemelt, Sebastian Ströbel, Max von Thun, Florian David Fitz, Simon Verhoeven, Nadja Petri, Germain Wagner, Michael Brandner, Doreén Dietel, Anke Schwiekowski
FSK:6
Laufzeit:ca. 84 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Audiokommentar mit Diana Amft / Maggie Peren / Viola Jäger
  • Kurze Begrüssung vor dem Filmstart von Diana Amft / Maggie Peren / Viola Jäger
  • Darstellerinfos (Textseiten)
  • Deleted Scenes
  • Blick hinter die Kulissen
  • Musikvideo Diana Amft feat. TEARS "Funky Freakshow"
  • Musikvideo TEARS "Distorted Overdrive"
  • Persönlichkeitstest
Zusatzinfos:
  • Kinostart: 17.06.2004
  • Audiokommentar in Dolby Digital 2.0
  • http://www.mm2.film.de

    Infos zum Film bei der OFDb
    Infos zum Film bei der IMDb
  • Momox.de - Einfach verkaufen.


    Highlight hat uns in der Vergangenheit schon des öfteren gute Transfers mit dem hauseigenen "HD²-Verfahren" (high-det-direct Encoding) beschert. Auch der vorliegende Film wurde so encodiert und schafft entsprechend gute Werte. Schon die Farben wirken frisch und kräftig mit einem Hauch von Brillanz. Der Kontrast lässt sich ebenfalls kaum etwas zu Schulden kommen und wirkt nur in der Gesamtabstimmung etwas dunkel, ohne jedoch dadurch die Detailtreue ernsthaft ins Wanken zu bringen. Die Kantenschärfe kann durchweg als mindestens "gut" bewertet werden, und auch im Detail erkennt man viele Feinheiten. Selbst bei Kameraschwenks leiden Schärfe und Bewegungsruhe nur minimal. Ein leichtes Hintergrundrauschen und einige wenige Kratzer zeigen sich als analoge Fehler. Die digitale Bearbeitung ist gut gelungen - nur gelegentlich neigt das Bild zu Doppelkanten (in Totalen), und leichte Blockbildung in dunklen Szenen wird sichtbar - das wars aber auch schon. Ein wirklich gelungener Transfer, der in allen Bereichen "gute" bis "sehr gute" Teilwertungen erzielt. Das gibt verdiente acht Punkte.

    Bewertung  8 von 10 Punkten




    Die Vertonung von Komödien stellt meist kaum Anforderungen an ein ausgewachsenes Surround-System. Das Augenmerk wird fast nur auf den Score und die gut verständlichen Dialoge gelegt. Deutsche Komödien machen da aber öfter eine Ausnahme - so auch diese hier. Natürlich muss man das Klischee bestätigen, dass sich vor allem der Score räumlich und dynamisch hervortut. Wer wollte das auch in Abrede stellen bei vollkommener Abwesenheit großer Action-Effekte? Dennoch bietet der deutsche 5.1-Ton noch weitere Raumelemente in Form von feinen Hintergrundgeräuschen, die nahezu pausenlos räumlich logisch aus den einzelnen Kanälen zu vernehmen sind. Ob Hundegebell, Regen oder einfach nur Gespräche anderer im Hintergrund: Alles was sichtbar ist (und darüber hinaus), wird tonal abgebildet. Ein, zwei direktionale Effekte mit etwas höherer Dynamik werden dann sogar auch noch aufgeboten. Einzig der Subwoofer bleibt bei all den kleinen Effekten deutlich im Hintergrund. Die Dialoge sind, wie zu erwarten, sehr gut verständlich. Somit bewegt sich das Klangerlebnis durchaus leicht über dem Durchschnitt - vor allem auf höherem Niveau als viele US-Produktionen des Genres! Gute...

    Bewertung  7 von 10 Punkten




    Für die Fortsetzung des Kassenhits "Mädchen, Mädchen" wurden abermals einige Extras zusammengetragen. Den Anfang macht der im Hauptmenü anwählbare Audiokommentar mit Darstellerin Diana Amft (Inken), Viola Jäger (Produzentin) und Maggie Peren (Drehbuch). Dieser gehört leider nur zu den durchschnittlichen Vertetern, was den Inhalt angeht (viele Anekdoten und Szenenwiedergaben, dafür weniger echte Produktionshintergründe), wird dafür aber sehr locker präsentiert. Die Interviews (Laufzeit je ein bis zwei Min.) sind eigentlich nur Kurz-Statements auf eingeblendete Fragen und ringen den Befragten aus Cast & Crew lediglich die Standard-Antworten auf ebensolche Fragen ab, die eigentlich niemanden interessieren! Einige Darsteller-Infos sind zu den wichtigsten Schauspielern auf je einer Texttafel nachzulesen - hier gab es auch schon Umfangreicheres. Der Blick hinter die Kulissen ist immerhin kommentiert (gleiches Team wie beim Audiokommentar), kann aber auch nur mit dem O-Ton oder mit einer Bildeinblendung der Kommentatoren unten rechts angesehen werden. Die letzte Option ist etwas fragwürdig: Was bringt es mir das die drei in einem Mini-Fenster beim Kommentieren zu sehen sind? In knapp sechs Minuten bekommt man hier einen kurzen Einblick in den Dreh zweier Szenen, wenngleich gerade diese nur wenig kommentierungsbedürftig sind. Die Deleted Scenes (ca. 10 Min.) stehen mit den gleichen Optionen zur Verfügung. Inhaltlich handelt es sich meist um erweiterte Szenen, die dem Film im Erzähltempo geschadet hätten - im Kommentar dazu finden die Beteiligten es vor allem schade, dass die Szenen gekürzt wurden. Zum Film gibt es abschließend noch zwei Musikvideos in durchschnittlicher Bild- und Tonqualität (Vollbild/ Stereo) sowie einen Persönlichkeitstest à la BRAVO, in dem man durch die Beantwortung verschiedener Fragen herausfinden kann, ob man eher der "Loft"- oder doch der "Liebe"-Typ ist. Der besondere Filmtipp ist lediglich ein menütechnisch durch die separate Anwahl hervorgehobener Trailer, der thematisch nichts mit dem Hauptstreifen zu tun hat. Aus dem Hauptmenü heraus lässt sich noch die obligatorische Trailershow mit weiteren Titeln aus dem Verleiherprogramm anwählen.

    Das nicht anamorph abgelegte, in Orangetönen gehaltene Hauptmenü zeigt Teilanimationen und bietet Scoreuntermalung in einer etwas kurzen Wiederholungsschleife. Alle weiterführenden Menüs sind "stumm und starr". Die Menüschrift, die auch für die Texttafeln herhält, setzt sich leider nur wenig vom Hintergrund ab und ist dadurch etwas schwer lesbar (zeigt sich ganz besonders bei den Texttafeln). Zum Film gibt es optional Untertitel für Hörgeschädigte, was hier sogar deutlich auf dem Frontcover der DVD propagiert wird.

    Bewertung  5 von 10 Punkten





    Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


    "Mädchen, Mädchen 2" ist ein harmloser Spaß für Spätpubertierende - vorrangig Mädchen - und bleibt in seinen 80 Minuten stets kurzweilig und spritzig. Nicht, dass man wirklich neue Gags finden würde oder gar Überraschungen erlebte, aber das Gezeigte ist locker-flockig inszeniert und punktet durch die sympathische Darstellung der "Mädchen". Diana Amft als tolpatschiges, bisweilen dummes, aber sensibles Blondchen Inken vermag zwischendrin allerdings schon mal etwas zu nerven. Jasmin Gerat (Lucy) und Karoline Herfurth (Lena) machen ihre Sache umso besser. Wer also schicke/hübsche Menschen in gewohntem Komödienumfeld ohne sonderlichen Tiefgang sehen mag, macht ausnahmsweise auch bei einer deutschen Produktion mal (wieder) nichts falsch und kann sich einfach nett unterhalten lassen.

    Die DVD punktet mit einem wirklich guten Bildtransfer und odentlichem, leicht überdurchschnittlichem Komödiensound. Lediglich die Extras sind nicht nur etwas kurz bemessen, sondern auch inhaltlich - vom Audiokommentar abgesehen - wenig aussagekräftig.






    Und das meinen unsere Kollegen...

    Fazit: 3/5
    Produktionen wie "Mädchen Mädchen" sorgen im sonst von amerikanischen Komödien beherrschten DVD-Markt immer wieder für eine angenehme Abwechslung und so gesellt sich der zweite Teil zu seinen Kollegen. Dennoch kommt die Fortsetzung nicht an den Charme und Witz des ersten Teils heran, was aber meistens ein Makel von Fortsetzungen ist. Die DVD können wir als solide bezeichnen, denn in sämtlichen Dis [...]
    Review lesen






    © DVD-Palace Home Entertainment




      Reviews
    Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

    Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
    Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
    Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
    Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
    Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
    Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
    Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
    Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
    Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

    [Weitere Reviews]


      News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]