Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2676  Review zu: Lost in Space 25.11.2010

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Die Familie Robinson fliegt im Tiefkühlschlaf durchs All. Ihr Auftrag: die Gründung einer Weltraumkolonie, die den Menschen der bald unbewohnbaren Erde eine neue Heimat bieten soll. Doch der Plan wird durch Sabotage vereitelt, die Robinsons wachen auf und geraten mit ihrem oft unausstehlichen Roboter in verblüffende Abenteuer – bald fragen sie sich nicht nur, wo sie sind, sondern auch wann. Hervorragende Darsteller (Gary Oldman, William Hurt, Matt LeBlanc, Heather Graham und andere) sorgen für genau die richtige Balance zwischen Heldentum und Spaß auf diesem fantastischen Science-Fiction-Trip, der sich auf die berühmte TV-Serie aus den 60er-Jahren beruft – die Fernsehstars von damals treten in Gastrollen auf. „Achtung: Gefahr, Will Robinson!” Und grenzenloses Staunen.

Cover Lost in Space
Cover vergrößern




Im Handel ab:17.09.2010
Anbieter: Warner Home Video
Originaltitel:Lost in Space
Genre(s): Science Fiction
Regie:Stephen Hopkins
Darsteller:William Hurt, Mimi Rogers, Heather Graham, Lacey Chabert, Jack Johnson, Gary Oldman, Matt LeBlanc, Jared Harris, Mark Goddard, Lennie James, Marta Kristen, June Lockhart, Edward Fox, Adam Sims, Angela Cartwright, John Sharian, Abigail Canton, Richard Saperstein, Dick Tufeld, Gary A. Hecker, William Todd Jones
FSK:12
Laufzeit:ca. 130 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Spanisch: Dolby Digital 2.0
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray BD50
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Griechisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Musikvideo(s)
  • Interviews
  • Audiokommentar
  • Featurette
  • Music Clips
  • Nicht verwendete Szenen
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Das Bild (2,40:1; 1080p) kommt uneinheitlich daher und bietet eine variierende Qualität. Es präsentiert sich nicht ganz so scharf, knackig und farbenfroh wie sein müsste. Dabei sind die Werte grundsätzlich gut: Die Schärfe sorgt für ein detailreiches, plastisches Bild. Das letzte Quäntchen fehlt aber zur Perfektion, manches wirkt dann doch zu weich. Gerade die Effektszenen sehen weicher aus, als die ohne. Der Kontrast ist gut, der Schwarzwert meistens satt. Die Farben sind kräftig. Filmkorn ist vorhanden, stört aber nie, da nur minimal sichtbar. Alles ist irgendwie ganz nett, aber da ist Platz nach oben, verglichen mit anderen Transfers von Big Budget-Filmen.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 2.0

Wie praktisch immer bei Warner-Katalogtiteln gibt es die deutsche Tonspur nur in enttäuschendem DD 5.1. Eine spanische Spur gar nur in DD 2.0. Die englische OF in DTS-HD MA 5.1 ist dagegen eine Tonspur, die es in sich hat. Die Abmischung bietet einen hervorragenden Surroundsound mit viel Subwoofer-Einsatz. Die Spur ist aggressiv und dynamisch und bietet jede Menge direktionale und klar ortbare Effekte, die alle Boxen in Schach halten. Der Sound integriert wunderbar Musik und die Dialoge in das Effektgewitter, ohne das etwas dominiert wird oder untergeht. Die deutsche Tonspur kann da nicht mal ansatzweise mithalten. Was zu DVD-Zeiten vielleicht noch ganz nett gewesen wäre, ist im Vergleich zur HD-Spur einfach nur erbärmlich. Es gibt optionale deutsche, englische, französische, spanische und weitere Untertitel.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Die Extras bestehen aus zwei Audiokommentaren: 1) Regisseur Stephen Hopkins und Autor/Produzent Akiva Goldsman; 2) Leiter für visuelle Effekte Angus Bickerton, Produzentin für visuelle Effekte Lauren Ritchie, Director of Photography Peter Levy, Cutter Ray Lovejoy und Produzentin Carla Fry. Die AKs liegen leider nur in Englisch ohne Untertitel vor.

Dazu gibt es die Featurettes: Die Spezialeffekte - Building the Special Effects (ca. 16 min, SD), in der Visual Effects Supervisor Angus Bickerton die Entstehung der Effekte erläutert, Die Zukunft der Raumfahrt – The Future of Space Travel (ca. 10 min, SD), in der Wissenschaftler ihre Meinung zu Sci-Fi-Filme abgeben und ob sie Realität werden könnten, Interviews mit der Original-Besetzung der TV-Serie - Q&A with the Original Cast (ca. 8 min, SD), Deleted Scenes (ca. 12 min), das Musikvideo: APOLLO 440 „Lost in Space“ (ca. 4 min, SD), eine Technoversion des Originalthemas von John Williams sowie der Original-US-Kinotrailer. Die Extras, abgesehen von den AKs, liegen alle in Englisch mit optionalen Untertiteln vor.

Bewertung  8 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


LOST IN SPACE (USA, 1998) ist die aufgemotzte Kinoversion der gleichnamigen Sci-Fi-Serie (1965 – 1968, in Deutschland: „Verschollen zwischen fremden Welten“) unter der Regie von Stephen Hopkins (PREDATOR 2, THE GHOST AND THE DARKNESS).

Was den Zuschauer erwartet, ist ein kunterbuntes, lautes Effektspektakel, das in einer Mischung aus Sci-Fi-Abenteuer und Familien-Drama, verbunden durch einfältigen Humor, daherkommt. Da der Film ganz auf ein breites und familiäres Publikum zugeschnitten wurde, sind ernsthaftere, düstere oder härtere Momente rar gesät bzw. gar nicht vorhanden. Man wollte zu viel, für jede Zielgruppe etwas, aber keiner ist letztendlich zufrieden.

Man verfolgt die Abenteuer der Familie Robinson, die da bestehen aus: Vater John (William Hurt), Mutter Maureen (Mimi Rogers), die ältere Tochter Judy (Heather Graham), die jüngere Tochter Penny (Lacey Chabert) und der Sohn Will (Jack Johnson). Dazu kommen der draufgängerische und charmante Pilot Major Don West (Matt LeBlanc) sowie der obligatorische Gegenspieler in Form des Saboteurs Dr. Zachary Smith (Gary Oldman).

Der Film ist ein oberflächliches Happening ohne störenden Tiefgang und wie gemacht für ein weites Publikum, das nur berieselt werden möchte. Der Film ist recht actionreich und damit auch relativ kurzweilig, aber sicher kein großes Kino. Zu verspielt und zu infantil ist das ganze geraten. Der Film setzt zu Beginn ein hohes Tempo an, bevor der Mittelteil geschwätziger und das Ende stellenweise sogar konfus wird. Mangels kommerziellem Erfolg (80 Mill. Budget gegenüber nur 136 Mill. Einspiel) kam kein Sequel nach, obwohl am Ende eins angedeutet und vorbereitet wird.

LOST IN SPACE ist krawallige, wenn auch harmlose Familienkost ohne Anspruch, aber mit einem nicht geringen Unterhaltungswert.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]