Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 11.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Adriano Celentano - SUPER-SAMMLERBOX mit 20 FILMKLASSIKER [7 ...
nur EUR 25.40
Die Sopranos - Die ultimative Mafiabox [28 DVDs] ...
nur EUR 59.99
Scrubs: Die Anfänger - Die komplette Serie, Staffel 1-9 [31 ...
nur EUR 52.99
[Blu-ray] True Blood Komplettbox Staffel 1-7 (exklusiv bei A ...
nur EUR 92.99
[Blu-ray] Hardcore (Limited Steelbook) ...
nur EUR 16.98
Die Nordsee von oben [DVD] ...
nur EUR 20.90
V - Superbox: The Complete Collection [8 DVDs] ...
nur EUR 19.97
The Knick - Die komplette zweite Staffel [4 DVDs] ...
nur EUR 27.99
[Blu-ray] The Pacific ...
nur EUR 18.90
Mary Poppins - Zum 45. Jubiläum (Special Collection) [2 DVD ...
nur EUR 9.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2699  Review zu: Lost At War 23.03.2012
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Fünf amerikanische Soldaten in irgendeinem Auslandseinsatz rücken aus, durchqueren Gelände und stoßen schließlich auf ein Zeltlager ähnlich dem ihren, bloß verlassen. Vom Feind werden sie nicht beschossen, obgleich sie schemenhafte Gestalten wahrnehmen. Dann setzen Ereignisse ein, die sich niemand erklären kann. Aus dem Nichts erhält man Essen wie von Muttern daheim. Wenn ein Soldat sich Bier wünscht, findet er prompt welches. Schöne Mädchen tauchen auf. Kann das alles ein Traum sein? Eine Falle? Das Leben nach dem Tod? Oder ist es nur der Horror, der die Soldaten heimsucht?

Cover Lost At War
Cover vergrößern




Im Handel ab:09.12.2011
Anbieter: Intergroove Media GmbH / Savoy Film
Genre(s): Action
Regie:David A. Prior
Darsteller:Ted Prior, Jack Vogel, James Brinkley
FSK:18
Laufzeit:ca. 94 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Bildformat:High Definition (1.85:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Wendecover
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Das Bild (1,78:1; 1080i) des Low-Budget-Flicks ist für eine Blu-ray kein Ruhmesblatt. Die Schärfe ist nur mäßig und präsentiert ein durchschnittliches, oft etwas weiches Bild. Immerhin ist es besser als bei der DVD. Der Kontrast ist ausgewogen. Die Farben wurden bearbeitet und nachträglich überbetont. Die Hautfarbe geht nun mehr ins Orange über, das Grün des "Dschungels" strahlt sehr kräftig. Ein Bildrauschen ist so gut wie nicht sichtbar, aber die Kompression fällt stellenweise durch leichte Unruhen und Blockbildung auf.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo

Es gibt KEINE Untertitel.

Die beiden DTS-HD MA 5.1-Versionen sind eher schlecht gelungene Upmixe, die undifferenziert und ziemlich frontlastig daherkommen. Die Rears sind zu leise, um wirklich wahrgenommen zu werden und einen vernünftigen Raumklang erzeugen zu können. Viel Action bietet der Film sowieso nicht, weshalb sich oftmals auch Stille breitmacht. Die deutsche Synchro ist wie so oft steril und klingt stark nach Studio, dafür ist sie aber auch sauberer in den Dialogen. Beiden Versionen fehlt es Dynamik und Kraft. Die zusätzliche deutsche Fassung in DD 2.0 ist solide und macht ihre Sache ordentlich.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Einziges Extra ist ein Originaltrailer.

Bewertung  1 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


LOST AT WAR (USA, 2007) ist weder der Zombie-Actioner, den das Cover suggeriert, noch der Kriegsfilm, den die Inhaltsbeschreibung vermuten lässt. "Action", so weit man das überhaupt so nennen kann und darf, gibt es nur in den ersten fünf Minuten und das auch nur mit angezogener Handbremse und auf Spartarif. Der Film ist in Wirklichkeit regelrecht geschwätziger, blutarmer Mystery-Trash, der dazu ziemlich spannungslos und langweilig daherkommt.

Fünf Soldaten steuern auf einer Mission ein verlassenes Camp an, werden dort von schwarzen Gestalten umzingelt und belagert, ohne jedoch angegriffen zu werden. Man wartet auf eine vermeintliche Verstärkung, aber die lässt auf sich warten. In der Zwischenzeit häufen sich die Merkwürdigkeiten, denn ausgesprochene Wünsche, etwa nach Essen und Trinken, werden Realität.

Eine Hintergrundgeschichte wird aufgerollt, indem jeder der fünf Männer einen Flashback bekommt, der seinen privaten Background beleuchtet. Diese offenbaren, dass jeder der Protagonisten durch ein Schicksal mit den anderen indirekt verbunden ist. Mit jedem Flashback scheint dem Betroffenen eine Erleuchtung zu kommen, denn die Männer verlassen nach und nach das Camp und gehen einfach in den Wald ohne wiederzukommen. Was zur Hölle ist hier also los?

Abgesehen davon, dass hier ein Minimalplot ausgewalzt wird, ist die Handlung arg forciert, denn es ist kaum realistisch (selbst in so einem Film), dass alle Männer, die miteinander verbunden sind, in der gleichen Armeeeinheit zum selben Zeitpunkt dienen.

Der C-Film hat sichtbar mit seinem bescheidenen Budget zu kämpfen. Wenn fünf erwachsene Männer mit deutlich erkennbaren Plastikspielzeuggewehren (Softair) durch einen Ersatzdschungel laufen und so tun, als ob sie schießen, aber es kommen keine Hülsen raus und auch das Mündungsfeuer stammt aus dem Computer, dann wird eine ernst zu nehmende Atmosphäre ziemlich strapaziert. Auch sonst ist die Inszenierung nicht gerade preisverdächtig und auch die schauspielerischen Leistungen sind eher zweifelhaft.

Regisseur David A. Prior hatte zuvor einige B-Kracher abgeliefert (wie z.B. NIGHT TRAP, RAW JUSTICE, FELONY, DOUBLE THREAT), die den boomenden Videothekenmarkt befriedigten, bevor es still um ihn wurde. Nun ist er wieder da, hat aber nur sehr wenig Geld zur Verfügung gehabt, was ihn zu einem durch und durch seltsamen Film mit vielen Mankos führte.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   11.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 11.12.2016)
  • 08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]