Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 11.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Adriano Celentano - SUPER-SAMMLERBOX mit 20 FILMKLASSIKER [7 ...
nur EUR 25.40
Die Sopranos - Die ultimative Mafiabox [28 DVDs] ...
nur EUR 59.99
Scrubs: Die Anfänger - Die komplette Serie, Staffel 1-9 [31 ...
nur EUR 52.99
[Blu-ray] True Blood Komplettbox Staffel 1-7 (exklusiv bei A ...
nur EUR 92.99
[Blu-ray] Hardcore (Limited Steelbook) ...
nur EUR 16.98
Die Nordsee von oben [DVD] ...
nur EUR 20.90
V - Superbox: The Complete Collection [8 DVDs] ...
nur EUR 19.97
The Knick - Die komplette zweite Staffel [4 DVDs] ...
nur EUR 27.99
[Blu-ray] The Pacific ...
nur EUR 18.90
Mary Poppins - Zum 45. Jubiläum (Special Collection) [2 DVD ...
nur EUR 9.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2478  Review zu: Last of the Living 11.09.2009
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Ein hochgradig ansteckender Virus verbreitet sich über die ganze Welt. Nach einem Biss bleiben den Opfern nur Stunden, bevor sie sich in Zombies verwandeln und ihre Jagd auf menschliches Fleisch beginnen. Morgan, Ash und Johnny könnten die letzten noch lebenden Menschen sein, aber das interessiert sie nicht besonders. Die drei hängen lieber in Unterwäsche auf den Sofas verschiedenster Häuser ab. Die Zombies stören sie vor allem auf dem Weg zum Plattenladen. Eines Tages treffen sie auf eine heiße Wissenschaftlerin, die das Heilmittel haben könnte. Die Drei beschließen, dass es Zeit ist zu handeln. Mit ihrem zum Zombie-Crusher aufgemotzten 1974er MK3 Cortina machen sie sich auf, die Welt zu retten - und das Babe.

Cover Last of the Living
Cover vergrößern




Im Handel ab:18.06.2009
Anbieter: ASCOT ELITE Home Entertainment
Originaltitel:Last of the Living
Genre(s): Horrorkomödie
Regie:Logan McMillan
Darsteller:Morgan Williams, Ashleigh Southam, Emily Paddon-Brown, Robert Faith, Mark Hadlow, Carl Voss, Mark Hamilton
FSK:18
Laufzeit:ca. 88 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Deleted Scenes
  • Alternatives Ende
  • Wendecover
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Die Farbgebung unterliegt einem häufig eingesetzten Grünfilter, der für viele verfremdete, dann wenig natürliche Töne sorgt. Der Kontrast ist steil und neigt dazu dunkle Abschnitte in Sachen Detaildarstellung absaufen zu lassen. Die grobe Körnung sorgt für die weitere Auflösung von Feinheiten. Die Schärfe präsentiert sich wechselhaft und gibt bei Bewegungen noch nach. Richtig scharf wirken nur Nahaufnahmen – zumindest im Vordergrund. Verunreinigungen gibt es abgesehen von der Körnung nicht, die Kompression hinterlässt vereinzelt Blockstrukturen. In Anbetracht des geringen Budgets noch ein passables Ergebnis am unteren Mittelmaß.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Zu Beginn wird das Geschehen eher frontlastig untermalt. Musik und Hintergrundgeräusche verlassen zunächst nur selten die Frontlautsprecher. Mit zunehmender Zahl der Zombie-Angriffe wird die Vertonung räumlicher, ohne eine echte Ortbarkeit hinzuzufügen. Die Dynamik ist relativ verhalten, so dass darüber kaum Spannung erzeugt wird. Die Stimmen erklingen stets klar und sauber aus dem Center. Kein rauschendes Gruselfest, aber erneut solide Durchschnittskost mit Tendenz nach oben. Ganz knappe sechs Punkte (eigentlich 5,5) sind noch drin.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Die Extras konzentrieren sich auf zwei Bereiche: Interviews (insg. 32:11 Minuten) und Deleted Scenes (09:23). In ersteren gibt es Statements diverser Darsteller, des Kameramanns und des Regisseurs, die immerhin auch ein wenig auf Produktion und Dreharbeiten eingehen. Die gelöschten Szenen werden vom Regisseur mit einem Eingangskommentar versehen, so dass Zuordnung und Grund der Einsparung erkennbar sind. Die Szenen an sich sind aber eher unerheblich. Interessant, dass das alternative Ende das ursprüngliche Ende aus dem Drehbuch ist, das aber nicht nur schlecht gedreht, sondern auch vollkommen hohl ist – gut, dass an dieser Stelle noch mal nachgedacht wurde! Der Filmtrailer (02:01 Minuten) und eine Trailershow des Anbieters bilden den Abschluss des Materials.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


Neuseeland ist seit langem so etwas wie die kultige Heimat der Zombie-Nobrainer-Welle, d.h. der Vater der Zombiefilme, die keine ernsthafte Ökobotschaft loswerden wollen oder besonders gruselig und düster mit der Thematik an sich umgehen, sondern eher mit hohem Spaß- und Ekelfaktor zu unterhalten verstehen. Der Ekelfaktor hält sich aufgrund nicht allzu vieler Splatter-Sequenzen und der dann auch des geringen Budgets wegen eher unterdurchschnittlichen Effekte wohl in Grenzen, aber dafür rückt der derbe Spaß mit viel Wortwitz und kleinen slapstickhaften Einlagen dem ernsten Thema zu Leibe. Die Darstellerleistungen sind zumindest als solide einzustufen und die Regiearbeit hätte man auch schlechter erledigen können. Allerdings wurden auf der Insel schon so viele gute Varianten des Subgenres gedreht (allen vorweg die Peter Jackson-Juwelen wie BRAINDEAD oder BAD TASTE, aber auch neuere Werke wie UNDEAD, EVIL ALIENS oder BLACK SHEEP), dass sich dieser Film zwar durchaus dort einreiht, aber auch wenig Neues hinzufügt. Wer jedoch dem Fun-Splatter zugetan ist, und die Nobrainer von der Insel liebt, ist hier erneut gut aufgehoben!

Die DVD-Video zum Film bietet allenfalls dem Budget angepasste solide technische Leistungen. Die Extras sind nicht gerade überschwänglich informativ, unterhalten aber in der Summe noch mal weitere gut 50 Minuten.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   11.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 11.12.2016)
  • 08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]