Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 7299  Review zu: King Kong 05.01.2007

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Eine Gruppe von Entdeckern und Dokumentarfilmemachern macht sich auf die Reise zum geheimnisvollen Skull Island, wo sie die Legende von einem Riesengorilla namens Kong auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen wollen. Tatsächlich stoßen sie in dem von der Zivilisation geschützten Dschungel auf prähistorische Tiere und schließlich deren Erzfeind Kong, der sich auf den ersten Blick in die schöne Schauspielerin Ann Darrow verliebt und sie entführt. Kong kann überwältigt, betäubt und zurück nach New York gebracht werden, wo er als Attraktion ausgestellt werden soll.

Cover King Kong
Cover vergrößern




Im Handel ab:30.11.2006
Anbieter: Universal Pictures Germany
Originaltitel:King Kong
Genre(s): Abenteuer
Action
Drama
Regie:Peter Jackson
Darsteller:Naomi Watts, Jack Black, Adrien Brody, Thomas Kretschmann, Colin Hanks, Andy Serkis, Evan Parke, Jamie Bell, Lobo Chan, John Sumner, Craig Hall, Kyle Chandler, Bill Johnson, Mark Hadlow, Geraldine Brophy, David Denis, David Pittu, Pip Mushin, Jim Knobeloch, Ric Herbert, Lee Donahue, Tom Hobbs, Tiriel Mora, Jed Brophy, Frank Edwards, Michael Lawrence, Crawford Thomson, Richard Kavanagh, Stephen Hall, William Wallace, Joe Folau, Tim Wong, Steve Reinsfield, John Wraight, Matthew Chamberlain, Lee Hartley, Troy O'Kane, Louis Sutherland, Jason Whyte, Toa Waaka, John Clarke, Ray Woolf, David Dengelo, Greg Smith, Chris Bailey, Chris Bailey, Peter McKenzie, Peter Ford, Tamihana Nuku, Roussel Dubois, Philip Grieve, Vicky Haughton, Jacinta Wawatai, Terence Griffiths, Stephen A. Buckley, Chic Littlewood, Rick Baker, Jim Dietz, Rodney Cook, Gene de Marco, John Dybvig, Tim Gordon, Lee McDonald, Stig Eldred, Billy Jackson, Katie Jackson, Tania Rodger, Samuel Taylor, Bob Burns, Kathy Burns, Jo Gertler, Jo Gertler, Jennifer Gertler, Geoff Timblick, Geoff Allen, Geoff Allen, Belindalee Hope, Crushanin Dixor-McIvor, Jodie Taylor, Hilton Denis, Geoff Dunstan, Daniel Tusia, Paul Wilson, Shannon Wilson, Jesse Rasmussen, Sosina Wogayehu, Peter Corrigan, Colin Bogaars, Collin Boggars, Susan Eastwood, Carol Dallas, Darryl John, Felicia O'Brien, Peter Jackson, Rick Porras, Frank Darabont, Hamish Bruce, Latham Gaines, Julia Walshaw, Luanne Gordon, Lorraine Ashbourne, Edwin Wright, Edwin Wright, Glen Drake, Lawrence Jarden, Ross Duncan, Jim McLarty, Matt Wilson, Matt Wilson, Clancy Brown, Howard Shore
FSK:12
Audio:Deutsch: Dolby Digital Plus 5.1
Englisch: Dolby Digital Plus 5.1
Französisch: Dolby Digital Plus 5.1
Italienisch: Dolby Digital Plus 5.1
Spanisch: Dolby Digital Plus 5.1
Japanisch: Dolby Digital Plus 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x HD-DVD
Regionalcode:0
Verpackung:HD DVD Case
Untertitel: Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Japanisch, Französisch, Spanisch, Polnisch, Griechisch, Koreanisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Universal HD Intro (ca 0:20)
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Die Kinofassung von King Kong liegt wie schon bei der SD-DVD (Standard Definition) im 2,40:1-Breitbild vor. Der Transfer wurde hierbei in VC-1 kodiert, einer Abwandlung von Microsofts Windows Media 9-Standard, welcher von der SMPTE (Society of Motion Picture and Television Engineers) zertifiziert wurde. Die Auflösung beträgt 1920x1080 mit progressiver Ausgabe. Die Bitrate liegt dabei in (für SD-DVD-Verhältnisse) schwindelerregenden Regionen zwischen 10 und 20 Mbps.

Dementsprechend sieht das Bild vollkommen referenzverdächtig aus. Die Schärfe präsentiert sich in absolut fantastischer Form und zeigt rasiermesserscharfe Kanten sowie feinste Details. Besonders am CGI-Modell von King Kong ist dies sehr gut zu erkennen. So kann man quasi die Haare des zotteligen Riesenaffen zählen. Die Kompression ist zu keiner Zeit wirklich sichtbar, denn digitales Rauschen tritt niemals auf. Auch auf beliebte Mittel zur Schärfesteigerung wie Edge Enhancement musste man hier nicht zurückgreifen.

Die Farben wirken satt und leuchtend, wobei die Kolorierung diversen Stilmitteln unterworfen wurde. So ist der Kontrast mitunter etwas steil, was helle Flächen zu leichtem Überstrahlen neigen lässt. Andere Schauplätze, etwa auf Skull Island, zeigen eine eher fahle Farbpalette. Das Schwarz ist abgrundtief dunkel und verleiht dem Spektakel in Zusammenarbeit mit den Kontrastwerten eine ungeheure Plastizität, die jedoch auch einen sichtbaren Nachteil mit sich bringt: Im Zusammenwirken mit der exorbitanten Schärfe sehen manche CGI-Effekte arg künstlich aus – vor allem als es sich King Kong am Ende auf dem Empire State Building gemütlich macht. Es muss wohl kaum betont werden, dass die Vorlage für den Transfer keinerlei analoge Mängel birgt.

Dass die HD-DVD von KING KONG an dieser Stelle keinen Award für das Bild erhält, liegt schlicht und ergreifend daran, dass der Transfer im Vergleich zu anderen High-Definition-Filmen bestehen muss. Und diese lagen dem Rezensenten noch nicht in ausreichendem Maße vor, um die Bildqualität in einem fairen Konkurrenzumfeld beurteilen zu können.

Bewertung  10 von 10 Punkten




Nicht weniger als sechs Dolby Digital 5.1 Plus-Tonspuren befinden sich auf der HD-DVD. Neben der deutschen Synchronisation sowie dem englischen Originalton darf man noch dem Japanischen, Französischen, Italienischen und Spanischen lauschen. Da HD-DVDs, egal ob in PAL- oder NTSC-Ländern, immer mit 24 Bildern pro Sekunde – also der originalen Kinovorführgeschwindigkeit – aufgenommen werden, wird man auf diesem Medium auch vom PAL-Speedup verschont. Doch die Vielfalt an Sprachen, die man durch diesen Vorteil auf eine Disk packen kann, zeigt hier bereits einen gravierenden Nachteil: Alle bis auf die englische Tonspur, welche mit 1536 kbps kodiert wurde, liegen nur mit 384 kbps vor. Das ist eine kleine Enttäuschung.

Folglich besitzt der englische Track eine hörbar bessere Dynamik mit mehr Bassdruck, während die diversen Synchronisationen kaum anders klingen als auf der alten DVD. Nichtsdestotrotz sind diese Mixe von sehr guter Qualität, bieten Sie doch dynamische Effekte sowie räumliche Umgebungsklänge en masse. Der Bass darf in den Actionszenen und bei der Wiedergabe des Scores zeigen, was er kann. Das Klangspektrum bedient sich aller Lagen von abgrundtiefen Bässen bis zu feinen Höhen. Dass die Mixe dennoch nur 9 Punkte erhalten, liegt einerseits an der recht hohen Kompression der nicht-englischen Tracks, andererseits aber auch am Fehlen von Dolby TrueHD- beziehungsweise DTS-HD-Audiospuren, die mit bis zu 18 beziehungsweise 6 Mbps Datenraten ungeahnte Klangwelten eröffnen könnten.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Untertitel liegen in den Sprachen Englisch, Deutsch sowie einem knappen Dutzend weiterer Sprachen vor. Leider hat man auf das U-Control-Feature der amerikanischen HD-DVD verzichtet. Dort kann man Bonusmaterial direkt im Hauptfilm über diese neue Funktion per Picture-in-Picture-Verfahren anzeigen. Im Prinzip also das alte Lied: Die US-Versionen werden auch auf dem neuen Medium bevorzugt – enttäuschend!

Bewertung  1 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Mit KING KONG wagte sich Peter Jackson an die Verfilmung eines seiner Lieblingswerke. Der bekennende Filmliebhaber und Regisseur der HERR DER RINGE-Trilogie konnte nach dem Erfolg derselbigen seinen lang gehegten Traum verwirklichen, lagen ihm doch die Studiobosse zu Füßen.

Mit einem wahnwitzigen Budget von 200 Millionen US-Dollar schuf er ein durchaus gelungenes Remake des Klassikers aus dem Jahre 1933 um einen Riesengorilla, der sich in eine Frau verliebt. Während dem gigantischen Affen im Original mittels Stop-Motion-Animationen von Ray Harryhausen, dem Meister der Knetmasse, Leben eingehaucht wurde, benutzte man anno 2005 ausgefeilte CGI-Techniken. Die Motion-Capture-Aufnahmen wurden einmal mehr von Andy Serkis gemacht, welcher auch schon der Kreatur Gollum in den HERR DER RINGE-Verfilmungen seine Bewegungen lieh. Weiterhin glänzen an seiner Seite bekannte Namen wie Naomi Watts (THE RING), Adrien Brody (THE JACKET) oder Jack Black (SCHOOL OF ROCK) in den Hauptrollen, während kleinere Parts unter anderem von Thomas Kretschmann (RESIDENT EVIL 2), Colin Hanks (ROAD TO PERDITION) und Jamie Bell (BILLY ELLIOTT - I WILL DANCE) übernommen wurden.

KING KONG orientiert sich zwar storytechnisch am Original, doch wurden die Optik sowie einige Passagen im Film modernisiert oder abgewandelt. So wohnen in dem nun überaus gruseligen, im HERR DER RINGE-Stil inszenierten Eingeborenendorf jetzt blutrünstige Kannibalen. Überhaupt geht es im Film nicht gerade zimperlich zu. Sicherlich gibt es keine Blutbäder, aber aufgespießte, zertrampelte, herumgeworfene oder aufgefressene Matrosen erscheinen für eine FSK 12-Freigabe doch recht hart. In sich hat es auch die berühmte „Spider Pit Sequence“, welche im Original von 1933 herausgeschnitten wurde, da sie zu brutal war. In der Jackson-Variante geht es da nicht weniger zur Sache.

Größte Schwächen des Remakes sind sicherlich die ausufernden Dinosaurier-Szenen. Denn erstens sind die Dinos nicht ganz so gut animiert wie die aus der JURASSIC PARK-Reihe und zweitens wirkt die Szene mit der Herde Apatosaurier, die sich nach einer Massenpanik in einer Schlucht stapeln, irgendwie lächerlich. Einzigartig ist dagegen der Kampf zwischen Kong und drei Tyrannosaurus Rex, bei dem wirklich spektakulär die Fetzen fliegen, wenn auch dieser Fight etwas übertrieben wirkt.

Die HD-DVD zu KING KONG bietet eine bombige Bildqualität, die jede Standard-Definition-DVD in den Schatten stellt. Der Sound lässt da auf Grund der vielen Sprachen zwar schon etwas nach, hört sich aber mindestens genauso gut an wie der des alten Medienformats. Nur Extras, die gibt es hier leider nicht.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]