Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Police Academy Collection (7 Discs) ...
nur EUR 23.97
[Blu-ray] DCU Justice League vs. Teen Titans Steelbook (exkl ...
nur EUR 16.99
Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere -  Extended Edition ...
nur EUR 44.00
IMAX: Deep Sea (inkl. 2D-Version) [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.49
Hugo Cabret 3D [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.99
[Blu-ray] Mad Max - Collection ...
nur EUR 29.99
San Andreas [Blu-ray 3D] ...
nur EUR 13.98
World War Z - Extended Action Cut (+ BR) (+ DVD) [3D Blu-r ...
nur EUR 16.98
Im Herzen der See [3D Blu-ray] ...
nur EUR 12.90
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise [3D Blu-ray] ...
nur EUR 13.87

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6008  Review zu: Island of the Condemned 11.05.2010
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Das Jahr 2013, die Todesstrafe wurde weltweit abgeschafft und die Gefängnisse sind hoffnungslos überfüllt. Die Regierungen lösen das Problem, indem sie die Gefangenen auf einer einsamen Insel in der Arktis aussetzen. Schwerverbrecher, Massenmörder und Psychopathen bleiben sich selbst überlassen, schon bald geht das Essen zur Neige und zwischen den verfeindeten Gruppen brechen blutige Kämpfe aus. Der grausame Monkey und seine kannibalistische Crew übernehmen das Kommando, jeder Widerstand wird mit dem Tod bestraft, aber zwei Außenseiter nehmen am Ende der Welt den Kampf um ihre Freiheit auf.

Cover Island of the Condemned




Im Handel ab:18.02.2010
Anbieter: SchröderMedia Handels GmbH & CO KG / Savoy Film
Originaltitel:Island of the Condemned
Genre(s): Kriegsfilm
Action / Thriller
Regie:Alexander Melnik
Darsteller:Marat Basharov, Konstantin Lawronenko, Andrej Feskow, Kristian Erik Kiehling, Tommy Lister
FSK:18
Laufzeit:ca. 119 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray BD25
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Slideshow
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Der Film liegt in seinem originalen Bildformat von 2,35:1 (anamorph, 1080p) vor. Die Bildqualität ist zu großen Teilen sehr gut. Die Schärfe ist hervorragend. Das Bild wirkt stets knackig scharf, detailreich und recht plastisch. Nur bei schnellen Bewegungen lässt die Schärfe ein wenig nach und das Bild fängt an zu ruckeln. Kontrast und Farben wurden bearbeitet. Der Kontrast ist oft ein bisschen steil, weshalb er in hellen Flächen zu überstrahlen neigt. Die Farben sind überwiegend kühl und blass gehalten, um die trostlose, kalte Umgebung und Atmosphäre zu betonen. Es gibt ein ganz dezentes Bildrauschen, welches aber nie wirklich ins Auge fällt. Die Kompression ist ausgezeichnet und bleibt vollkommen unauffällig.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Russisch: DTS 5.1

Die deutsche Synchronfassung in DTS-HD MA 5.1 ist eine totale Enttäuschung. Sie klingt nicht nur leiser, sondern auch kraftloser und dazu noch frontlastig. Das Geschehen spielt sich ausschließlich vorne ab, während aus den hinteren Lautsprechern nur ganz leise Klänge ertönen, die keine räumliche Note erzeugen. Zudem klingt die DF wie so oft ein wenig steril und künstlich. Die russische Originalfassung liegt dagegen in DTS 5.1 vor und hinterlässt trotzdem einen weitaus besseren Eindruck. Hier bekommt man die zahleichen Neben- und Umgebungsgeräusche und die Musik aus allen Boxen geboten. Das erzeugt einen guten Klang mit räumlicher Kulisse. Besonders in den Actionszenen trennen sich hier aber Welten. Die russische OF überzeugt hier durch einen kraftvollen, satten und dynamischen Sound. Es gibt optionale deutsche Untertitel. Für alle im Original nicht russisch-sprachigen Anteile gibt es fest eingebrannte russische Untertitel.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Die Extras bestehen aus einer Bildergalerie/Slideshow und einem Trailer.

Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


Man hüte sich vor falschen Erwartungen, die das Cover weckt. Dies ist kein Actionfilm, sondern ein Gefängnis-Drama mit Abenteuer-Touch und Sozialkritik. Der Film ist eine russische Dystopie über den zukünftigen Umgang mit Schwerverbrechern. THE FORTRESS und THE ESCAPE (Flucht aus Absolom) verbinden sich hier mit einer brutalen LORD OF THE FLIES-Version zu NOVAYA ZEMLYA (Originaltitel; Russland, 2008).

Die Handlung spielt 2013 in einer Welt, in der die Todesstrafe weltweit abgeschafft wurde. Stattdessen sind die Gefängnisse hoffnungslos überfüllt. So kommt man auf die Idee Gefangene auf einer Insel in der Arktis abzusetzen: Ohne Mauern, Stacheldraht oder Wächter. Ganz auf sich gestellt. Die Gefangenen sollen dort für sich leben und sich selbst verwalten. Lebensmittel und Materialien zum Häuserbau werden gestellt. Doch schon auf der Schiffsfahrt dorthin brechen Rivalitäten durch, die unumkehrbar sind. Gleich nach der Landung auf der Insel, nachdem die begleitenden Truppen wieder weg sind, brechen Kämpfe um die Vorherrschaft aus. Als erstes geht es christliche Russen gegen muslimische Tschetschenen, von denen übrigens kein sonderlich schönes Bild gezeichnet wird. Die religiösen Fanatiker werden voller Hass gezeigt, die alle anderen Ungläubigen töten wollen. Doch auch nach der Auslöschung aller Muslime kommt es nicht zum Frieden. Nun treten die Russen in rivalisierenden Clans gegeneinander an und errichten ein Terrorregime, in dem die stärkere Gruppe die anderen in einem KZ-artigen Mini-Gefängnis einsperrt und als Futter verwendet, da die vorhandenen Lebensmittel schlecht gelagert und fast alles von Ratten gefressen oder unbrauchbar gemacht wurden.

Die Lesart ist klar: Es geht um die Verrohung einer scheinbar zivilisierten Gesellschaft in kurzer Zeit. Sobald es keine Kontrollen mehr gibt, setzen sich archaische Denkmuster durch. Es dreht sich nur noch um Macht. Über die anderen Gefangenen, das Essen, über alles. Die Kriminellen sind also praktisch alle Bestien, die sich für ein bisschen Macht und Kontrolle gegenseitig die Köpfe einschlagen und töten. Und dennoch ist es interessant zu sehen, dass am Ende des Filmes die Menschen des Justizapparates als die eigentlichen Unmenschen dastehen. Vielleicht sogar die noch größeren, zumindest aber ebenso schlimm wie die Gefangenen selbst. Warum das so ist, soll hier aber nicht verraten werden, um nicht zu viel von der Geschichte preiszugeben.

Einzige Lichtgestalt in diesem darwinistischen Dschungel ohne Humanität, Respekt oder Solidarität ist die Figur des Zhilin. Obwohl er ein Mörder ist, ist er fehl am Platz. Zunächst versucht er sich dem Geschehen zu entziehen und lebt außerhalb. Aber durch diverse Umstände ist er gezwungen zurück zu gehen und wird Teil der perversen Spielchen der regierenden Gang um einen Kriminellen namens Monkey. Zhilin ist der einzige, der an diesem schrecklichen Ort immer noch menschlich denkt und handelt. Sein Idealismus, sein Einfluss und seine Ideen setzen von da an Dinge in Gang, die das Geschehen nachhaltig beeinflussen werden.

ISLAND OF THE CONDEMNED ist ruhiger und betulicher als die Werbung glauben machen will. Dennoch ist der Film faszinierend anzusehen. Auffallend schön ist die Fotografie mit vielen gelungenen Natur- und Landschaftsaufnahmen. Es gibt viele lange Einstellungen und überhaupt lässt sich der Film viel Zeit für kleine Sachen. Insgesamt gibt es nur wenig Action, die wird aber zielgerichtet eingesetzt. Die spekulativen Inhalte wie Kannibalismus werden nie ausgebeutet oder ausgeschlachtet. Sie passieren eher nebenbei. Trotzdem gibt es diverse Szenen roher Gewalt, die die Einstufung „Ab 18“ durchaus rechtfertigen.

Mit ISLAND OF THE CONDEMNED und seinem politischen Unterton und dem humanistischen Weltbild, kommt erneut ein interessanter Film aus Russland, der Mal was anderes bietet, als die immer gleiche Kost.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017

      [ Weitere News ]