Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3827  Review zu: Ip Man Trilogy - Special 3-Disc Edition 29.09.2012
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Ip Man Zero:
Nach dem bahnbrechenden Erfolg der Ip- Man-Filme von Wilson Yip, konzentriert sich Regisseur Herman Yau ("Gong Tau") mit seinem Prequel IP MAN ZERO auf die frühen Jahre und den Beginn der Legende.

Ip Man:
Im China der Vorkriegszeit ist Ip Man (Donnie Yen) der berühmteste Vertreter der Kampfkunst WingTsun. Als die Japaner ins Land einmarschieren und seine Heimatstadt gewaltsam einnehmen, kommt es zu brutalen Duellen.

Ip Man 2:
Nachdem Ip Man im zweiten Sino-Japanischen Krieg seine Kampfkünste gegen die Japaner einsetzte, flüchtet er 1949 nach Hongkong und versucht dort, eine WingTsun-Schule zu etablieren. Als der mächtige Master Hung (Sammo Hung) dies erfährt, stellt er Ip Man vor eine heikle Aufgabe. Für Ip Man geht es erneut um die Ehre des chinesischen Volks.

Cover Ip Man Trilogy - Special 3-Disc Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:29.06.2012
Anbieter: WVG Medien GmbH / Splendid Entertainment
Genre(s): Action
Regie:Wilson Yip Wai-Shun, Hermann Yau
Darsteller:Donnie Yen, Simon Yam, Yuen Biao, Sammo Hung
FSK:18
Laufzeit:ca. 314 min
Audio:Deutsch: DTS-HD 5.1
Kantonesisch: DTS-HD 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:3 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Sonderverpackung
Untertitel: Deutsch, Holländisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Wendecover
  • Premiere
  • Behind the Scenes
  • Deleted Scenes
  • On Set-Dokus
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


IP MAN:
Der Film liegt in seinem Originalbildformat von 2,35:1 (1080p) vor. Die Bildqualität ist dabei recht gut ausgefallen, hat aber kleine Mankos. Die Schärfe kommt knackig daher, mit schön detaillierten Bildern, die auch kleinste Feinheiten zur Geltung bringen. Der Kontrast sieht in hellen Szenen sehr gut aus, in dunkleren allerdings fehlt es schon mal an einer stärkeren Durchzeichnung. Hier werden einige Details verschluckt. Auch der Schwarzwert ist nicht immer vollends satt, denn er tendiert immer mal zu einem trüben Grau. Die Farben sind bearbeitet und dabei desaturiert worden. Der Film hat nun einen blassen, grauen Look. Vereinzelt lassen sich einige analoge Defekte in Form von Dropouts ausmachen. Es gibt ein Bildrauschen, welches besonders in den dunklen Szenen stärker und unangenehm ins Auge fällt. Die Kompression arbeitet makellos. 8/10


IP MAN 2:
Auch hier macht das Bild (2,35:1; 1080p) eine gute Figur. Im Grunde ist es sogar besser ausgefallen, als noch bei Teil 1. Die Schärfe ist auf hohem Niveau und sorgt durchweg für ein knackiges, detailreiches und plastisches Bild. Der Kontrast bringt einen besseren Schwarzwert hervor, der hier deutlich satter ist. Der Kontrast selbst ist gewollt stellenweise etwas steil gewählt worden, was bei hellen Flächen für dezente Überstrahlungen sorgt und in dunklen Flächen für ein leichtes Verschlucken von Details. Die Farben wurden einem massiven Color Timing unterworfen, das für seltsame Farbenspiele sorgt. Je nach Szene gibt es mal kräftige orangene und gelbe Töne, mal herrschen blaue und damit kühlere Töne vor. Es gibt ein dezentes Bildrauschen, das aber nicht so grob ausfällt wie beim Vorgänger. Die Kompression arbeitet unauffällig. 9/10


IP MAN ZERO:
Der Film liegt ebenfalls in seinem Originalbildformat von 2,35:1 (1080p) vor. Die Bildqualität macht eine gute Figur. Die Schärfe ist ausgesprochen hoch, auch wenn es gelegentlich kleinere Schwächen gibt. Der Kontrast ist ausgewogen, die Farben sind kräftig und vorwiegend in warmen Farbtönen gehalten. Der Schwarzwert ist schön satt. Vereinzelt lassen sich einige wenige analoge Defekte wie Dropouts sichten. Es gibt nur ein dezentes Bildrauschen. Die Kompression arbeitet sehr gut. 9/10

Bewertung  9 von 10 Punkten




IP MAN:
Deutsch/Japanisch: DTS-HD High-Res Audio 5.1
Kantonesisch/Mandarin/Japanisch: DTS-HD High-Res Audio 5.1

Beide Spuren sind sich weitgehend ähnlich. Die Abmischung bietet einen dynamischen Sound, der dank diverser Soundeffekte, Umgebungsgeräusche und der Musik einen gelungenen Raumklang produziert. Auch der Subwoofer bleibt nicht untätig und sorgt für einen satten Bass. Die deutsche Synchronisation ist wie so oft bei asiatischen Filmen etwas gewöhnungsbedürftig, abgesehen davon, dass sie steriler und unnatürlicher klingt. 8/10


IP MAN 2:
Deutsch/Englisch: DTS-HD High-Res Audio 5.1
Kantonesisch/Mandarin/Englisch: DTS-HD High-Res Audio 5.1

Beide Sprachfassungen kommen mit einem kraftvollen Ton daher. Raumklang ist nicht durchweg vorhanden, dafür gibt es zu viele ruhige Szenen. Doch wenn es mal zur Sache geht, dann richtig. Gerade die Kämpfe sind ohne Zweifel der Höhepunkt in Sachen Ton. Nicht nur die Umgebungsgeräusche wie Menschenmengen, Trommeln o.ä., sondern auch der Score und die Soundeffekte (besonders die Schlag- bzw. Treffergeräusche) sorgen zusammen für ein dynamisches, detailreiches und durchaus beeindruckendes Soundgewitter. Der Subwoofer ist ebenfalls sehr aktiv und verpasst den Fights den letzten Schliff. 8/10


IP MAN ZERO:
Deutsch/Japanisch: DTS-HD High-Res Audio 5.1
Kantonesisch/Mandarin/Japanisch: DTS-HD High-Res Audio 5.1

Der Ton, speziell bei den Kämpfen, kommt nicht mehr ganz so brachial wie bei den ersten beiden Filmen daher. Das heißt aber nicht, dass es sich hier um einen schwachen Sound handelt. Im Gegenteil. Nur die Aggressivität der beiden anderen Filme ist nicht mehr vorhanden. Abgesehen davon bekommt man dennoch einen kraftvollen und dynamischen Ton geboten, der einen detaillierten Raumklang bietet, so dass alle Boxen oft im Einsatz sind und eine stimmige Atmosphäre erzeugen. 8/10


Es gibt bei allen drei Filmen optionale deutsche und niederländische Untertitel.

Bewertung  8 von 10 Punkten




IP MAN:
- Making of (ca. 19 min)
- Interviews mit Cast & Crew (ca. 54 min)
- Deleted Scenes (ca. 4 min)
- Behind the Scenes (ca. 4 min)
- On the Set: Foshan, CottonFactory (ca. 3 min)
- On the Set: Foshan, Street of the Fight Schools (ca. 2 min)
- On the Set: Home of the Ip-Family (ca. 2 min)


IP MAN 2:
- Making-of (ca. 18 min)
- Gala Premiere (ca. 3 min)
- Selected Scenes 1 (ca. 3 min)
- Selected Scenes 2 (ca. 2 min)
- Interviews (ca. 61 min)


IP MAN ZERO:
- Making-of (ca. 13 min)
- Trailer für IP MAN & IP MAN 2

Wirklich interessant sind bei Teil 1&2 nur die Interviews, die Making Of-Featurettes sind oberflächlicher Natur, der Rest ist zu kurz, um informativ zu sein.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


Die IP MAN TRILOGIE besteht aus:

IP MAN / YIP MAN (HK, China; 2008) R.: Wilson Yip Wai-Shun
IP MAN 2 / YIP MAN 2 (HK, China; 2010) R.: Wilson Yip Wai-Shun
IP MAN ZERO / YIP MAN CHINCHYUN / THE LEGEND IS BORN: IP MAN (HK, China; 2010) R.: Herman Yau

Die IP MAN-Trilogie zeigt ein beschönigendes, verklärendes und deshalb wenig historisch korrektes Porträt des echten Ip Man, dem legendären Großmeister des Wing Chun, der einst sogar Bruce Lee unterrichtete. Aus der nicht ganz makellosen Biographie wurde in den drei Filmen ein strahlender Held ohne dunkle Flecken, der als cineastischer, chinesischer Nationalstolz tauglich gemacht wurde. Er wird so zum Symbol eines Kampfes gegen ausländische Aggressoren und Besatzer stilisiert.

Die Stories handeln von den üblichen Begebenheiten: der Behauptung in der Jugend und der Formung einer starken Persönlichkeit sowie der Kampf und Wettbewerb zwischen den verschiedenen Kung Fu-Schulen und -Stilrichtungen. Ein wichtiges Element sind aber auch die äußeren Feinde, die hier in Form der Japaner (Teil 1 & 3) und der Engländer (Teil 2) auftreten und, wie so oft, sehr schlecht wegkommen. Es sind hinterlistige, dämonische Bösewichte, die brüllend und grimassierend die braven Chinesen rücksichtslos meucheln. Natürlich haben die Japaner in China keinen guten Stand, angesichts der Verbrechen in der Vergangenheit nicht verwunderlich, aber die Figurenzeichnung ist dennoch ziemlich eindimensional - und das in allen drei Filmen.

Was als reines BioPic nicht wirklich überzeugt, wird durch feinste Martial-Arts-Szenen aber wieder sehenswert. Die Choreographie und Action-Regie unterstand niemand Geringerem als Sammo Hung und was der abgeliefert hat, gehört mit zum Besten im Genre. Es gibt reihenweise spektakuläre Kämpfe mit abwechslungsreichen Bewegungen und viel Wirework, ohne, dass diese aber besonders Over-The Top ausfallen, was ungemein beruhigend ist. Allergrößtes Lob gilt hier speziell Donnie Yen, der zwar wieder einmal beweist, dass er kein besonders guter Schauspieler ist - seine emotionale Bandbreite ist doch arg beschränkt -, der aber in Sachen Fights einfach unschlagbar ist und dem man stundenlang zuschauen kann, wie er kunstvoll und in artistischer Weise Leute vermöbelt, ohne dass es langweilig wird. Der Mann ist einfach zum Niederknien. In weiteren Rollen finden sich übrigens auch Größen wie Sammo Hung, Simon Yam und Yuen Biao. Regie bei den ersten zwei Filmen führte Wilson Yip (SHA PO LANG - SPL-KILLZONE; FLASH POINT), der mit Donnie Yen bereits fünf Filme zusammen drehte und mittlerweile fast ein Garant für höherwertige, stylische Asien-Actionkost ist. Den dritten Film inszenierte Hermann Yau, der eher für seine Category III-Filme wie THE UNTOLD STORY, TAXI HUNTER, EBOLA SYNDROME und GONG TAU berühmt und berüchtigt ist.

Die ersten beiden Filme sind hervorragend, weil dicht, schnell, actionreich, brillant gefilmt und geschnitten und deshalb hochinteressant. Der dritte Teil, ein Prequel, das die Jugendjahre beleuchtet, fällt dagegen weit ab. Inhaltlich und schauspielerisch bekommt man hier nur müde Sparkost, da helfen auch einige tolle Kämpfe nicht, die zwar nicht mit denen aus den zwei ersten Filmen mithalten können, aber dennoch schön anzusehen sind.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]