Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 7970  Review zu: In 80 Tagen um die Welt - Doppel Deluxe Edition 06.09.2005
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Der exzentrische Londoner Erfinder Phileas Fogg (Steve Coogan) hat die Geheimnisse des Fliegens, der Elektrizität und sogar des Inline-Skatens entschlüsselt, doch die wissenschaftliche Fachwelt hält ihn lediglich für einen verschrobenen Spinner. Um endlich deren Anerkennung zu gewinnen, geht Fogg mit Lord Kelvin (Jim Broadbent), dem Leiter der Königlichen Akademie der Wissenschaften, eine verrückte Wette ein: Er will die Welt in nur 80 Tagen umrunden! Zusammen mit seinem schlagfertigen Diener Passepartout (Jackie Chan) und der abenteuerlustigen Französin Monique (Cécile de France) tritt Fogg zielstrebig seine turbulente Weltreise an. Doch schon bald merken die drei, dass sie nicht allein unterwegs sind und ihre Verfolger mit den hinterhältigsten Mitteln versuchen, Fogg aufzuhalten. Wird er seine Wette gewinnen können?

Cover In 80 Tagen um die Welt - Doppel Deluxe Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:29.08.2005
Anbieter: Universum Film
Originaltitel:Around the World in 80 Days
Genre(s): Abenteuer
Komödie
Action
Regie:Frank Coraci
Darsteller:Jackie Chan, Steve Coogan, Robert Fyfe, Jim Broadbent, Ian McNeice, David Ryall, Roger Hammond, Adam Godley, Karen Mok, Howard Cooper, Daniel Hinchcliffe, Wolfram Teufel, Tom Strauss, Kit West, Ewen Bremner, Patrick Paroux, Cécile De France, Perry Blake, Michaël Youn, Eva Ebner, Richard Branson, Macy Gray, Ben Posener, Michael Hoenher, George Inci, Arnold Schwarzenegger, Weeratham 'Norman' Wichairaksakui, Shivesh Ramchandani, Sirinthorn Ramchandani, Chris Watkins, Kengo Watanabe, Maggie Q, Yin Tze Pan, Yotaka Cheukaew, Sammo Hung Kam-Bo, Prasit Wongrakthai, Teerawat Mulvilai, Daniel Wu, Jindarak Satjatepaporn, Natalie Denise Sperl, Rob Schneider, Frank Coraci, Luke Wilson, Owen Wilson, John Keogh, Mark Addy, John Cleese, Will Forte, Roxanne Borski, Kathy Bates, Ruei Che Chang, David Choi Chao, Wah Chiu Ho, Don Tai, Wai Luen Tuen, Tsu-Wei Yin, Hu-Ma Yuan, Wai Ho Yuen
FSK:12
Laufzeit:ca. 115 min
Audio:Deutsch: DTS ES 6.1 Discrete
Deutsch: Dolby Digital Surround EX
Englisch: DTS ES 6.1 Discrete
Englisch: Dolby Digital Surround EX
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Digipak mit Schuber
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Biographien Crew
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Musikvideo(s)
  • Interviews
  • Audiokommentare von Regisseur/Co-Autor Frank Coraci und Steve Coogan
  • Featurettes
  • Deleted Scenes
  • Hinter den Kulissen
  • TV-Spots
Zusatzinfos:
  • Hauptfilm ab 6 Jahren, Bonusmaterial ab 12 Jahren
  • Laufzeit Bonusmaterial: ca. 110 Minuten


    Infos zum Film bei der OFDb
    Infos zum Film bei der IMDb
  • buch.de - einfach schnell


    Eine aktuelle Großproduktion sollte auf DVD entsprechend umgesetzt werden. Im vorliegenden Fall muss man da - fast geneigt "ausnahmsweise" zu sagen - keine Bedenken haben, denn der anamorphe Cinemascope-Transfer kommt nahezu tadellos durch den Check! Die natürlich gewählten Farben erfahren eine kräftige Sättigung, überstrahlen jedoch nie und geben so dem Ganzen ein hübsch-buntes Äußeres. Der Kontrast zeichnet dafür verantwortlich, dass alle Konturen im Rahmen bleiben und auch feine Details originalgetreu und verlustfrei übertragen werden. Auf den Schwarzwert trifft dies (bis auf wenige Aufnahmen, in denen ihm kleinste Bildbestandteile zum Opfer fallen) ebenfalls zu, was für eine ansprechende Plastizität des Bildes sorgt. Bei nahezu vollkommener Rauschfreiheit gelingt auch der Schärfe eine überdurchschnittliche Performance. Lediglich in Totalen wirken die Kanten etwas zu weich; ansonsten gibt es hier aber keinerlei Probleme. In der Tiefe werden alle Details einwandfrei wiedergegeben. Die Vorlage ist absolut sauber und frei von Defekten jedweder Art und auch die Kompression hält sich beim Hinzufügen von Artefakten zurück. So bleibt aus digitaler Sicht lediglich ein seltenes Flimmern von hellen Kanten zu beobachten, welches jedoch nur in längeren Kameraschwenks wirklich auffällt.

    Hier haben wir es mal wieder mit einer altersgerechten Umsetzung zu tun. Abzüge ergeben sich lediglich aus der nicht perfekten Kantenschärfe und den wenigen Artefakten. Sehr gute neun Punkte sind aber dennoch drin!

    Bewertung  9 von 10 Punkten




    Darf man vom Bild durchaus begeistert sein, legt sich diese schnell bei der Begutachtung des Tons. Nun, die Voraussetzungen für ein herausragendes Spektakel sind gegeben: Es handelt sich um ein Abenteuer-Action-Movie und die Spuren sind in den derzeit besten verfügbaren Formaten Dolby Digital 5.1 EX sowie DTS 6.1 ES Discrete auf die Filmdisk gespielt.

    Dass sich dennoch kein Effektgewitter einstellt, liegt an der Vertonung selbst. Macht der Score noch eine ordentliche Figur in Sachen Dynamik und Räumlichkeit, so sind es vor allem die kleinen Hintergrundgeräusche, die hier irgendwie fehlen. Alles wirkt sehr steril, als warte man immer auf die Bombasteffekte, die es durchaus gibt und welche dann auch zu überzeugen wissen. Doch diese lassen sich an zwei Händen abzählen und sind die einzigen Momente, in denen wirklich alle Boxen mit ortbaren Signalen befeuert werden. Die Stimmen sind jederzeit klar sowie deutlich verständlich und werden gelegentlich sogar der Bildposition entsprechend aus einem der rückwärtigen Kanäle ausgegeben. Doch auch diese wirken trocken und ein wenig aufgesetzt. Alles Gesagte gilt übrigens für beide deutschen Spuren, die sich nur marginal in Lautstärke und Bassdruck zu Gunsten der 5.1 EX-Variante unterscheiden. Hört man sich dagegen die Originaltracks an, so klingen jene deutlich natürlicher und auch etwas lebendiger in den ruhigeren Szenen. Selbst diese sind jedoch weit weg von Perfektion - schade, da wäre sicher mehr möglich gewesen!

    Eventuell bieten die Kanalerweiterungen ja eine leichte verbesserte Surroundkulisse, was leider mit dem vorhandenen Equipment nicht getestet werden konnte (der Receiver kann das Signal decodieren, einzig die Boxen dazu fehlen), aber wenn der Mix darauf ausgelegt wurde, dann hat man hier die restlichen 90 Prozent der Durchschnitts-User ganz schön abgespeist!

    Da aber alle Spuren absolut sauber erschallen und sich ja doch immer wieder hörenswerte Momente ergeben, reicht es noch zu guten sieben Punkten!

    Bewertung  7 von 10 Punkten




    Oh weh, wieder dieser Zusatz "Deluxe Edition"! Was das für Erwartungen weckt, die dann doch nicht erfüllt werden...Soweit meine Denke, die sich leider mit dem vorhandenen Material nicht wirklich zerstreuen lässt. Doch der Reihe nach:

    Auf der Filmdisk durch ein verspieltes, hintergrundanimiertes und mit hübscher Musik unterlegtes Hauptmenü wohlwollend auf den Streifen eingestimmt, lässt sich neben der mit bewegten Kapitelfenstern ausgestatteten Szenenanwahl auch ein Audiokommentar zuschalten. Dieser wird vom Regisseur und dem Darsteller Steve Coogan gesprochen. Entgegen erster Befürchtungen in Sachen Schauspielerkommentare, zeigt sich Coogan im Zwiegespräch mit Frank Coraci nicht nur kompetent, sondern auch informierend. So erzählen beide von den Dreharbeiten, der Entwicklung des Remakes und verraten schließlich einige Tricks. Befindlichkeiten und Anekdoten vom Set gibt es als Sahnehäubchen noch oben drauf. Ein guter Start ins Bonusmaterial, dem es selbst an der Untertitelung nicht mangelt.

    Weiter auf Disk Zwei, welche die restlichen Extras beherbergt. Wiederum durch ein fast deckungsgleiches Menü umrahmt, lassen sich hier folgende Punkte anwählen. Hinter "Featurettes" verstecken sich gleich fünf unterschiedlich lange Beiträge. Die Welt des Jackie Chan (06:33 Minuten) offeriert Szenen vom Set, die schwerpunktmäßig den Martial-Arts-Meister zeigen und begleiten. Einige wenige Statements von ihm und anderen Crewmitgliedern adeln den Clip. Nicht wirklich informativ, aber unterhaltsam. Auf Entdeckungsreise (18:52 Minuten) ist nicht nur der Länge, sondern auch dem Aufbau nach am ehesten ein Making Of und vereint Interviews mit Setbildern sowie Filmausschnitten. Etwas Promo und Lobhudelei abgezogen, bleibt ein im Ansatz informatives Feature. Die Stunts (02:53 Minuten) ist eigentlich selbsterklärend und zeigt einen Zusammenschnitt eben jener mit kurzen Statements. Am Set (15:53 Minuten) ist das standardmäßige "Behind the Scenes", welches ohne Kommentierung auskommen muss, dafür aber wenigstens Untertitel anbietet, so dass man den Dreharbeiten in verschiedenen zusammengestellten Ausschnitten folgen kann. Die Premiere in Berlin (13:39 Minuten) ist ein Clip mit Szenen vom Pressescreening im Berliner Cubix. Es zeigt Jackie Chan auf dem roten Teppich, Promis beim Gang ins Premierenkino und eine kurze Begrüßung vor Start des Films. Von der Veranstaltung her längst nicht so glamourös wie in Hollywood, nervt das Feature vor allem mit den langweiligen Fragen an die geladenen Gäste.

    Weiter geht es im "Schneideraum", welcher diverse Deleted Scenes beherbergt, die sich nach einem anwählbaren Vorwort des Regisseurs schließlich sogar mit Audiokommentar von Selbigem anschauen lassen. Die gelöschten Szenen enthalten nicht wirklich erhellendes Material (auch nicht nach den Kommentaren des Regisseurs), bieten aber zumindest noch einiges an unterhaltsamen Erweiterungen (das Highlight: der alternative Anfang). Als nächstes gibt es die Cast & Crew-Sektion, die zu fünf Darstellern und dem Regisseur die Biografie auf einigen gut lesbaren Texttafeln sowie kurze Interviewschnipsel bereithält. Eine große Auswahl an Trailern & Spots zum Film beherbergt neben dem Filmtrailer (wahlweise in Deutsch oder Englisch) einen Clip, der ungefähr ein Dutzend TV-Spots abspielt. Die Bildergalerie unterteilt sich in Fotos, welche "Filmszenen" zeigen und solche, die "Szenen vom Set" beinhalten. Beide Teilgalerien sind aber nur mit etwa 15 Aufnahmen gefüllt. Abschließend sei noch das Musikvideo von Dave Stewart (Ex-Eurythmics) sowie die Trailershow genannt, die, abgesehen von "Sahara", keinen Ausblick, sondern eher einen Rückblick auf bereits erhältliche Highlights darstellt.

    Alle Extras, außer die Trailer & Spots, bieten eine deutsche Untertitelung an, der Hauptfilm sogar erweitert für Hörgeschädigte (alternativ steht noch die Englische zur Verfügung).

    Auch wenn das Bonusmaterial die Filmlänge von fast zwei Stunden schlägt, so ist es inhaltlich meist lediglich unterhaltsam, aber selten informativ. Wirklich gelungen ist da nur der Audiokommentar, welcher ein Meer an Wissenswertem heraufspült. In Masse und Klasse reicht es daher nur zu guten...

    Bewertung  6 von 10 Punkten





    Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


    IN 80 TAGEN UM DIE WELT ist - trotz der Veröffentlichung bei Universum Film - eine Disney-Co-Produktion und so sieht der Film dann auch aus. Natürlich mag die Geschichte aus der Feder von Jules Verne an sich ja schon eher eine Mär für die jüngere Generation und die Junggebliebenen sein, doch die Umsetzung aus dem Jahre 2004 hält sich betont familienfreundlich. Sicher gibt es einige Fights des betagten Jackie Chan zu bestaunen, der - wie gewohnt - alle Stunts selber macht, aber eben nicht mehr der Jüngste ist und somit etwas den Pepp vermissen lässt. Ansonsten jedoch reihen sich komische Situationen - ebenfalls meist mit Jackie Chan in der Hauptrolle - und Cameo-Auftritte von zum Beispiel Arnold Schwarzenegger (albern), den Wilson-Brüdern (belanglos), Monty Python John Cleese (zu kurz) oder Kathy Bates (so lala) aneinander, die selbst für mehr oder weniger gelungene Gags sorgen, über die jene angesprochene Zielgruppe sicherlich zumindest schmunzeln kann. Die Special Effects können sich sehen lassen, wurden aber teils sogar bewusst sichtbar gemacht, ohne dass dies dem kurzweiligen Vergnügen abträglich wäre. Etwas unterfordert wirkt in diesem recht turbulenten Spektakel leider der unterschätzte britische Komiker Steve Coogan, welcher in der Hauptrolle als Phileas Fogg die wenigsten Witze auf sich verbucht, obwohl doch zur humorigen Schaustellerei geboren!

    Unterm Strich ist IN 80 TAGEN UM DIE WELT keine schlechtes Remake des 50er Klassikers (und rangiert vor der Variante mit Pierce Brosnan), vermag aber diesen - trotz neuester Tricktechniken - nur um einige wenige Facetten zu bereichern und vor allem seltener zu amüsieren, was an den einfach zu oft platt getretenen Slapstick-Einlagen liegt. Ansonsten bietet der Unterhaltungsfilm aber auf erstaunliche 115 Minuten genügend Kurzweil, um uns anspruchsvolle Zuschauer bei Laune zu halten. Für Anti-Disney-Cineasten ist der Film allerdings nix!

    Das Zweier-DVD-Set, vollmundig als "Doppel-Deluxe Edition" überschrieben, hält zumindest in Ansätzen, was der Titel verspricht. So weiß das Bild absolut zu überzeugen und der Ton hat einige tolle Momente, könnte aber ausgewogener daherkommen. Bei den Extras gefallen wie so oft nur wenige Bestandteile - vieles ist gerade noch unterhaltsamer, aber wenig informativer Standard. Wer auf Featurettes und diverseste Trailer-Variationen weitestgehend verzichten kann, ist mit der ebenfalls erhältlichen Einzeldisk gut bedient, denn diese enthält zumindest das "Making Of" sowie die "Stunt-Featurette" und beide Sprachen in Dolby Digital 5.1. Die auf der Deluxe vorhandenen Tracks mit den EX- und ES-Endungen nützen eh nur den (wenigen) Usern mit erweiterten Surroundsystemen!






    Und das meinen unsere Kollegen...

    Fazit: 4/5
    Universum Film zählt mit seinen DVDs mittlerweile schon längere Zeit zu den führenden deutschen DVD-Anbietern. Diese Deluxe Edition beweist dies nur ein weiteres Mal. Die Präsentation im Digipak ist liebevoll, die Menügestaltung ebenso. Hier zeigt Universum Film, dass es Interesse an seinen Produkten hat. Nicht so wie andere Firmen, vor allem seien hier Major-Label angesprochen, die Menüs und Verp [...]
    Review lesen






    © DVD-Palace Home Entertainment




      Reviews
    Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

    Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
    Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
    Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
    Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
    Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
    Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
    Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
    Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
    Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

    [Weitere Reviews]


      News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]