Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Studio Hamburg: Come Back or Die Tryin'
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  




Schnäppchen  
Sing [3D Blu-ray] ...
nur EUR 12.97
Findet Dorie (3D+2D) + Bonusdisc [3D Blu-ray] ...
nur EUR 17.99
Die Lümmel von der ersten Bank (7 Discs, Digital Remastered) ...
nur EUR 24.99
Lausbubengeschichten (Jubiläumsedition, 5 Discs) ...
nur EUR 16.80
[Blu-ray] BFG - Sophie & Der Riese ...
nur EUR 9.99
[Blu-ray] Person of Interest Staffel 1-5 (exklusiv bei Amazo ...
nur EUR 79.99
[Blu-ray] Space Jam Steelbook (exklusiv bei Amazon.de) [Lim ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] La La Land ...
nur EUR 15.49
Kubo - Der tapfere Samurai 3D (+ Blu-ray) ...
nur EUR 15.88
[Blu-ray] Planet Der Affen: Surviv Sb(2-uhd) ...
nur EUR 41.85

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3103  Review zu: I Melt With You 22.05.2013

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Carlito Brigante



Richard (Thomas Jane), Ron (Jeremy Piven), Jonathan (Rob Lowe) und Tim (Christian McKay) sind alte Freunde aus College-Zeiten, die sich einmal im Jahr für eine Woche in Big Sur treffen, um dort Tims Geburtstag zu feiern und über alte Zeiten zu reden. Sie scheinen ganz normale Männer in ihren 40ern zu sein, mit Karrieren, Familien und Verantwortlichkeiten. Doch in dieser Woche ist nichts, wie es normalerweise ist: Sie konsumieren Unmengen von Drogen, feiern mit blutjungen Frauen, lassen in jeder Beziehung die Sau raus und wollen nicht wahrhaben, dass sie mitten in der Midlife-Crisis sind. Doch dann nimmt der Urlaub eine unerwartete Wendung, als ein lange vergessenes Versprechen wieder an die Oberfläche gebracht wird – und das Leben der vier Freunde niemals wieder so sein wird wie zuvor!

Cover I Melt With You




Im Handel ab:22.11.2012
Anbieter: SchröderMedia Handels GmbH & CO KG / White Goatee Films (WGF)
Genre(s): Drama
Regie:Mark Pellington
Darsteller:Thomas Jane, Jeremy Piven, Rob Lowe
FSK:18
Laufzeit:ca. 129 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Wendecover
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Die Bildqualität des digital produzierten Filmes (2,35:1; 1080p) ist ziemlich gut, wenngleich nicht perfekt. Die Schärfe ist auf hohem Niveau angesiedelt, was immer wieder feinste Details in Gesichtern oder Kleidungsstücken hervorbringt. Allerdings gibt es auch viele Einstellungen, die deutlich weicher daherkommen. Kontrast und Farben wurden bearbeitet und einem gewissen Stilwillen unterworfen, weshalb sie weitgehend nicht mehr natürlich aussehen. Der Kontrast wurde ein bisschen steil gewählt, was zu leichten Überstrahlungen in hellen Flächen (zumeist der grelle Himmel) führt. Die Farben sind zumeist recht kräftig, selten mal blasser gehalten. Das Color Grading sorgt gelegentlich für orangefarbene Hauttöne und andere unnatürliche und übertriebene Farbtöne, aber das passt ganz gut zu den fiebrigen, drogeninduzierten Bildern. Es gibt immer wieder in dunklen Flächen oder Nachtszenen ein Bildrauschen aufgrund von Digital Noise. Die Intensität schwankt dabei, ist aber durchweg erträglich. Die Kompression arbeitet unauffällig.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo

Es gibt optionale deutsche Untertitel.

Die englische Originalfassung ist der deutschen Synchro wieder einmal überlegen. Obwohl es beides DTS-HD MA 5.1-Spuren sind, klingt die deutsche Version viel frontlastiger. Die hinteren Lautsprecher werden hier deutlich weniger genutzt. Entweder gar nicht oder zu leise, um sich ordentlich bemerkbar zu machen. So kommt kaum mal ein vernünftiger Raumklang zustande. Die OF ist da besser, da hier die Rears wesentlich lauter eingesetzt werden. Die Partyszenen mit der lauten Musik wirken so überzeugender und auch die ruhigeren, dramatischeren Szenen, in denen die Musik eher verhalten als Ambient- und Hintergrundsound verwendet werden, gewinnen an Intensität. Die zusätzliche deutsche Spur in DD 2.0 erfüllt ihren Zweck.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Die Extras bestehen aus zwei Audiokommentaren: 1) von Regisseur Mark Pellington, Schauspieler Jeremy Piven und Rob Lowe; 2) von Regisseur Mark Pellington, Drehbuchautor Glenn Porter und Director of Photography Eric Schmidt, einem Making of (ca. 31 min), Deleted Scenes (ges. ca. 11 min), Interviews mit Cast & Crew (ca. 48 min) und sechs Trailern (ca. 24 min).

Die Extras liegen alle ausschließlich in Englisch ohne jedwede Untertitel vor.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


I MELT WITH YOU (USA, 2011) ist ein polarisierender Film, der die Zuschauerschaft spalten wird. Regisseur Mark Pellington (ARLINGTON ROAD) erzählt in seinem Low-Budget-Indie-Film mit Minimalhandlung und zeitweiligem Experimentalcharakter von vier Freunden und ihrem traditionsreichen Wiedersehen. Jedes Jahr treffen sich die ehemaligen Mitschüler irgendwo in den USA und machen eine große Sause. Feiern, quatschen, saufen und Drogenexzesse inklusive. Doch in diesem Jahr ist alles anders.

Alle vier sind innerlich leer, kaputt und ohne viel Sinn in ihrem Leben. Sie stecken in einer Midlife-Crisis, weil sie Dinge getan haben, die sie nun verfolgen oder an ihrem Lebenstraum gescheitert sind. Die vier sind voller Enttäuschungen, irgendwie aber auch satt und bewegungsunfähig, unfähig zu Veränderungen. Sie müssen sich eingestehen, dass ihr Leben eine Lüge ist und sie ihren Idealismus verloren haben. Der Film wirft dabei einen schonungslosen Blick hinter die oberflächliche Fassade und entdeckt dahinter nichts als Hässlichkeit.

Der Film zerfällt praktisch in zwei Teile. Der erste handelt rein vom Wiedersehen und dem hemmungslosen Feiern, während der zweite Teil ernsthafte, geradezu bedeutungsschwere Kost voller existenzieller Diskussionen bietet. Aber wer sich nicht mit der Prämisse der Enttäuschungen und Frustrationen abfindet und sie nicht als gegeben akzeptiert, wird Probleme bekommen, die Handlungen und Motivationen der Vier zu verstehen, sie wohl verdammen und damit auch das Ende verteufeln.

Inszenatorisch geht Pellington in die Vollen. Der Film kommt mit schönen, verspielten Bildern daher, extremen Kamerawinkeln, einem Farbenrausch und Tempi wechseln. Mal wird in Zeitlupen geschwelgt und mal gibt es schnelle Schnitte, passend zu den Partys und dem exzessiven Drogenkonsum oder der jeweiligen Stimmung.

Der Film nimmt sich viel Zeit für seine Handlung. Jede Figur wird angerissen, aber keine wird vollends erklärt, was auch gut ist, da die Lücken zum Reflektieren auffordern. Einziges Manko: Hier und da hätte man sich gewünscht, der Film wäre etwas straffer und damit erzählerisch dichter.

Es gibt gute schauspielerische Darstellungen aller Beteiligten, was bei Thomas Jane (THE PUNISHER, HUNG) und Jeremy Piven (ENTOURAGE, SMOKIN' ACES) aber nicht wirklich überraschend war. Christian McKay (BORGIA, RUSH) ist eher unbekannt, gefällt aber sofort durch eine intensive Performance. Wirklich außergewöhnlich ist aber Rob Lowe (THE WEST WING, BAD INFLUENCE, AUSTIN POWERS 1-3), der oft als reiner Schönling ohne Talent angesehen und auch so besetzt wird, hier jedoch eine eindringliche Leistung abliefert, die wirklich bemerkenswert ist. Über allem liegt ein toller Soundtrack, der die Nostalgie der Protagonisten wiederspiegelt (Modern English, Adam & the Ants, The Cure, The Pixies, Janes Addiction, Sex Pistols, Bauhaus, Dead Kennedys, Talking Heads) und zugleich zeigt, dass sie in gewisser Weise auf einem Niveau von vor 20 Jahren stehen geblieben sind.

Fazit: Wer abseits von Hochglanzproduktionen und Feel-Good-Movies mit Happy-End-Garantie auch mal was anderes sehen möchte und seinen Weltschmerz ebenfalls gerne in schöner Musik, philosophischen Diskussionen und schmerzhaften Wahrheiten badet, für den ist I MELT WITH YOU das Richtige. Alle anderen mögen doch bitte bei ihren pilcherisierten Eskapismus-Auswüchsen bleiben.

Anmerkung: Die Freigabe ab 18 auf dem Cover ist eine Mogelpackung. Der Film hat eine FSK-Freigabe ab 16. Die höhere kam wieder einmal nur durch beigelegte Trailer zustande.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   19.09.2017
  • Studio Hamburg: Come Back or Die Tryin'
  •   19.09.2017
  • 20th Century Fox: Legion: Ein Trip jenseits von Wahnsinn und Wirklichkeit
  •   19.09.2017
  • 20th Century Fox: Fürchtet nicht nur die Untoten: The Walking Dead - Staffel 7
  • 18.09.2017
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im November 2017
  • 16.09.2017
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 16.09.2017)

      [ Weitere News ]