BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4119  Review zu: Hereafter - Das Leben danach 01.09.2011
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



George (Matt Damon) ist ein amerikanischen Arbeiter, der seit seiner Kindheit eine besondere Verbindung zum Jenseits besitzt. Die französische Journalistin Marie (Cécile de France) wird durch ein Nahtoderlebnis traumatisiert. Und als der Londoner Schuljunge Marcus (Frankie/George McLaren) den Menschen verliert, der ihm am nächsten steht, lässt ihn das Unerklärliche fast verzweifeln. Alle drei sind auf der Suche nach der Wahrheit, und als sich ihre Wege kreuzen, machen sie kraft ihres Glaubens an ein Leben nach dem Tod fundamentale Erfahrungen. Oscar®-Preisträger Clint Eastwood inszenierte diese eindringliche, authentische Geschichte nach dem Drehbuch des zweifachen Oscar®-Kandidaten Peter Morgan. In weiteren Rollen zu sehen sind Jay Mohr, Bryce Dallas Howard, Marthe Keller und Derek Jacobi.

Cover Hereafter - Das Leben danach
Cover vergrößern




Im Handel ab:03.06.2011
Anbieter: Warner Home Video
Originaltitel:Hereafter
Genre(s): Drama
Regie:Clint Eastwood
Darsteller:Matt Damon, Cecile De France
FSK:12
Laufzeit:ca. 129 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Japanisch: Dolby Digital 5.1
Tschechisch: Dolby Digital 5.1
Polnisch: Dolby Digital 5.1
Ungarisch: Dolby Digital 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Hörfilmfassung für Blinde - Englisch
Bildformat:High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray BD50
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Japanisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Polnisch, Griechisch, Tschechisch, Ungarisch, Rumänisch, Hebräisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Dokumentation
  • Hintergrund-Info
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 18953 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Der Blu-ray-Transfer zu HEREAFTER besitzt auf dieser Disk von Warner Home Video das Bildformat 2,35:1. Der Film wurde überwiegend in 35mm - also analog - gefilmt mit Ausnahme einiger Greenscreen-Sequenzen, welche mit Red One-Digitalkameras aufgezeichnet wurden. Die Bildqualität des Transfers ist dabei erste Sahne. Die Feinzeichnung ist jederzeit sehr hoch, Details sind problemlos und in hoher Anzahl zu erkennen. Totalen wirken knackig und scharf, wobei nicht merklich nachgeschärft wurde. Rauschen ist nur dezent im Hintergrund auszumachen, jedoch wurde nicht sonderlich stark entrauscht. Das Filmkorn hat seine Natürlichkeit weitestgehend behalten. Die Kompression hat ebenfalls keinerlei Probleme und zeigt nirgends Artefaktbildung. HEREAFTER besitzt eine ziemlich natürliche Farbgebung ohne großartige Filterspielereien. Die Töne werden problemlos akkurat und satt wiedergegeben. Dasselbe kann man auch von der Kontrastbalance behaupten, welche ausgewogen daherkommt und mit einem guten Schwarzwert aufwartet. Weiß überstrahlt nicht und Schwarz verschluckt keine Teile des Geschehens. Die Plastizität ist für so ein Drama sehr überzeugend und wunderbar durchzeichnend. Schmutz sowie analoge Defekte findet man auf dem Ausgangsmaterial keine.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 3309 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Englisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Tschechisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Französisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Deutsch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Ungarisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Japanisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Polnisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB


Wie bei Blu-rays von Warner Home Video mittlerweile Standard gibt es nur im englischen Originalton HD-Sound in Form von DTS-HD Master Audio 5.1, während die deutsche Synchronisation nur in Dolby Digital 5.1 abgemischt wurde. Einen leichten Unterschied in Sachen Dynamik hört man nur bei den 2-3 Actionszenen, wo das HD-Original etwas mehr Punch und Volumen hat, was aber alles andere als gravierend ausfällt. Bei diesen Szenen gibt es dann auch klar ortbare, direktional ausgerichtete Surroundeffekte, während der Großteil des Films die hinteren Kanäle lediglich für Umgebungsklänge sowie Musik nutzt und selbst das eher spärlich. Die Abmischung ist insgesamt ziemlich frontlastig, was angesichts des Genres auch nicht verwundert. Dafür gibt es vorne eine ordentliche Kanaltrennung mit sauberen, aber dezenten Rechts-Links-Effekten. Der Subwoofer hat ebenfalls nur in den wenigen Actionszenen zu tun, darf dann aber zu großer Tiefenbass-Form auflaufen! Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei und die Qualität der deutschen Synchronisation kann als sehr gut bezeichnet werden. Die allgemeine Klangqualität überzeugt durch warme, wohlige Mitten, gut aber nicht extrem aufgelöste Höhen sowie ein solides Bassfundament.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Untertitel gibt es in Deutsch, Englisch sowie einigen weiteren Sprachen. Das Bonusmaterial beginnt mit den neun Focus-Punkten (HD), welche entweder in den Film integriert oder separat abspielbar sind. Die neun Clips haben eine Gesamtlaufzeit von ca. 42 Minuten und besprechen jeweils eine bestimmte Szene oder einen Aspekt der Produktion. Besonders interessant ist der Punkt, wo erklärt wird, wie man die Tsunami-Sequenz erschaffen hat. Die Dokumentation "Der Eastwood-Faktor: Erweiterte Fassung" (HD) ist eigentlich bereits von früheren DVDs und Blu-rays bekannt, wurde hier aber um die neuesten Beiträge in Clint Eastwoods Schaffen erweitert. Wie gewohnt gibt Morgan Freeman den Erzähler, der Eastwoods Karriere nachzeichnet, wobei man auch viele Filmausschnitte zu sehen bekommt. Eine absolut geniale, 89 Minuten lange Dokumentation.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


HEREAFTER ist das neueste Werk von Hollywood-Legende Clint Eastwood, der ja bekanntlich nur noch hinter der Kamera agieren möchte. Der Film ist episodenhaft aufgebaut, wobei die einzelnen Stränge im Laufe des Films zusammengeführt werden. In der ersten Storyline spielt Matt Damon (DIE BOURNE IDENTITÄT) das Medium George Lonegan, der jedoch unter seiner Gabe leidet und diese nicht mehr praktizieren möchte. Der Kontakt mit dem Jenseits und den Schicksalen der Verstorbenen belastet ihn psychisch, sein Bruder treibt ihn jedoch immer wieder dazu, für Geld Sessions durchzuführen, wodurch es George aber immer noch schlechter geht - vor allem, als er auch noch seinen Job als Hilfsarbeiter verliert. Der zweite Handlungsstrang dreht sich um die französische TV-Journalistin Marie Lelay (Cecile de France; HIGH TENSION), welche einen Tsunami in Thailand hautnah miterlebt, allerdings wiederbelebt werden muss und auf Grund dessen eine Nahtoderfahrung macht. Das Ereignis verstört sie und zurück in Paris möchte die Prominente ein Buch darüber schreiben. Jedoch halten sie alle für eine Spinnerin und so beginnt ihr Stern im Showbusiness zu sinken. Doch Marie lässt sich auch von ihrem Manager nicht davon abbringen das Buch zu schreiben. Der letzte Handlungsstrang zeigt den jungen Marcus, der seinen über alles geliebten Zwillingsbruder Jason bei einem schrecklichen Verkehrsunfall verliert. Er schottet sich von der Außenwelt ab und versucht verzweifelt mit Jason in Kontakt zu treten.

Der Film beginnt mit einer furiosen Sequenz, in welcher ein Tsunami über ein Ferienresort fegt und die ganze Stadt unter sich begräbt. Obwohl man die CGI-Herkunft durchaus erkennen kann, kriecht dem Zuschauer ob der tragischen Ereignisse des 26. Dezembers 2004 ein kalter Schauer über den Rücken. Dieser emotionale Beginn saugt den Zuschauer in HEREAFTER hinein, denn anschließend lässt es der Film gemächlicher, aber nicht langweilig angehen. Es wird das Schicksal der Charaktere dargestellt, die allesamt mit dem Jenseits verbandelt sind und Probleme mit der Konfrontation mit dem Übernatürlichen haben. Gegen Ende führt der Film die drei Handlungsstränge zusammen, dies hätte aber etwas intensiver und besser ausgearbeitet werden können, da die Auflösung zu oberflächlich bleibt. Sehr wichtig sind die tollen Leistungen der Darsteller, allen voran natürlich Matt Damon, Cecile de France und die Zwillinge Frankie und George McLaren. Insgesamt bekommt der Zuschauer hier ein durchaus interessantes Episoden-Drama mit toller Besetzung geboten. Das Tempo könnte etwas höher sein, man muss eine solche Erzählweise schon mögen.

Die Blu-ray Disc von Warner Home Video zeigt HEREAFTER in sehr guter Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial sieht nach nicht viel aus, ist aber ziemlich interessant und ausführlich.




Blu-ray Player: Pioneer BDP-LX52
AV-Receiver: Denon AVR-2311
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]