Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4280  Review zu: Heathers 23.07.2011

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Veronica würde nur zu gern zu der In-Clique gehören, die ihre Schule regiert, bestehend aus drei Mädchen, die alle Heather mit Namen heißen. Diese sind sich ihrer Position durchaus bewusst und haben die Zügel in der Hand. Dabei behandeln sie andere mitunter wie den letzten Abschaum. Veronica würde zwar gern dazugehören, doch die für ihre Methoden hasst sie jede der drei bis zum Tode. Da kommt die Bekanntschaft mit dem Rebellen Jason Dean gerade recht, hat der doch ein neues Patentrezept gegen solche Furien: er bringt sie kurzerhand wirklich um und tarnt die Sache dann als Selbstmord. Bald gibt es eine regelrechte Suizidwelle an der Schule und Veronica muss jetzt auch noch Jason aufhalten, der in seinen Mitteln immer extremer wird...

Cover Heathers
Cover vergrößern




Im Handel ab:22.04.2011
Anbieter: Intergroove Media GmbH / Savoy Film
Originaltitel:Heathers
Genre(s): Komödie / Thriller
Regie:Michael Lehmann
Darsteller:Winona Ryder, Christian Slater, Shannen Doherty, Lisanne Falk, Kim Walker, Penelope Milford, Glenn Shadix, Lance Fenton, Patrick Labyorteaux, Jeremy Applegate, Jon Shear, Carrie Lynn
FSK:16
Laufzeit:ca. 99 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Bildformat:High Definition (1.85:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Wendecover
  • Audiokommentar
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 27967 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Der Blu-ray-Transfer von HEATHERS besitzt das originale Bildformat 1,85:1. Offensichtlich handelt es sich hier um das gleiche HD-Master wie bei der amerikanischen Disk von Anchor Bay. Die Bildqualität ist für einen über 20 Jahre alten Film in Ordnung, eine HD-Offenbarung sollte man aber nicht erwarten. Die Schärfe schwankt von gut und detailliert bis zu milchig und soft, wobei letztere Einstellungen eher dem Ausgangsmaterial anzulasten sind, da wie in den 1980ern nicht unüblich mit leichtem Soft Focus gedreht wurde. Insgesamt wird die Balance gut gehalten und das Bild wirkt durchgehend angenehm mit klaren Konturen sowie einer der DVD stets überlegenen Detailzeichnung. Nachgeschärft wurde nur marginal. Rauschen ist bei diesem Master kein großes Problem. Die Körnung hält sich dezent im Hintergrund und fällt bei normalem Sichtabstand quasi nicht auf. Die Kompression arbeitet mit hoher Bitrate und zeigt keinerlei Artefaktbildung. Die Farben sind manchmal leicht blässlich, aber ziemlich natürlich und überwiegend gut gesättigt. Die Kontrastbalance kommt ausgewogen daher mit einem guten, wenngleich nicht perfekten Schwarzwert. Bei einigen Soft Focus-Einstellungen tendieren helle Flächen zu starkem Überstrahlen, was aber wahrscheinlich beabsichtigt ist. Die Plastizität ist für eine Produktion der 1980er Jahre in Ordnung, modernes Niveau wird aber nicht erreicht. Schmutz sowie analoge Defekte wurden fast vollständig beseitigt.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Deutsch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 1996 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit / DN -4dB)
Englisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 640 kbps
Kommentar: Dolby Digital Audio / 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -2dB
Deutsch: Dolby Digital Audio / 2.0 / 48 kHz / 256 kbps / DN -4dB


In Sachen Sound hat man bei der deutschen Fassung die Wahl zwischen HD-Sound in DTS-HD Master Audio 5.1 sowie dem originalen Dolby Digital 2.0 Stereo-Track. Das englische Original wurde in Dolby Digital 5.1 abgemischt. Die 5.1-Spur unterscheidet sich von der 2.0-Spur im Wesentlichen nur durch Musik sowie Umgebungsklänge von hinten, allerdings fallen vor allem letztere eher spärlich aus. Dafür macht der Soundtrack ordentlich Druck und schallt wunderbar breit und satt aus den Boxen. Stereoaktivitäten auf der Front sind nur dezent ortbar und nicht sonderlich prägnant. Der englische 5.1-Mix unterscheidet sich vom deutschen nur unwesentlich. Subwooferaktivitäten sind Mangelware, dafür gibt es keine Störungen oder Hintergrundrauschen. Die Dialogwiedergabe ist in der deutschen Fassung einwandfrei, in der englischen bisweilen etwas dünn. Die allgemeine Klangqualität bietet ein mittenbetontes Klangbild mit etwas begrenzten Höhen und Bässen. Eben typisch unspektakulär für eine Komödie der 1980er Jahre.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Untertitel gibt es leider keine für den Hauptfilm und auch keine für den Audiokommentar von Regisseur Michael Lehmann, Produzentin Denise Di Novi sowie Autor Daniel Waters. Das ist schade, denn das Trio plaudert in gelöster Runde über die Entstehung des Films, aber auch das Drumherum sowie das untergegangene Studio New World. Im Menü für das Bonusmaterial findet man zuerst das "Making Of 1" (HD), welches 22 Minuten dauert und in dem die drei Protagonisten des Kommentars diesmal im Bild und mit vielen Fotos sowie Filmausschnitten unterlegt noch einmal erzählen, wie HEATHERS zustande kam. Als nächstes darf man das halbstündige "Making Of 2" anschauen, welches von Blue Underground sowie Anchor Bay für die US-Veröffentlichungen von HEATHERS produziert wurde und diesmal auch Interviews mit Darstellern beinhaltet, die erklären, was an dem Film so besonders und toll war. Zum Abschluss gibt es noch den Kinotrailer zu HEATHERS zu sehen.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


HEATHERS ist eine schwarze Teenager-Komödie von Regisseur Michael Lehmann (HUDSON HAWK) aus dem Jahr 1988. Der Film war das Karrieresprungbrett für heute mehr oder weniger bekannte Stars wie Christian Slater (WINDTALKERS), Winona Ryder (BLACK SWAN) oder Shannen Doherty (MALLRATS). Das Drehbuch stammt von Daniel Waters, der unter anderem auch die Skripte zu BATMANS RÜCKKEHR und DEMOLITION MAN beisteuerte. Die Handlung beginnt zunächst wie so viele Highschool-Komödien der 1980er Jahre. Die Westerburg Highschool wird von einer Mädchengang dominiert, deren Mitglieder allesamt Heather heißen. Die Mädels sind typische verzogene Teenager-Gören, die ausschließlich auf Äußerlichkeiten stehen und Mitschülerinnen gnadenlos mobben. Die eher etwas zurückhaltende Veronica (Winona Ryder) ist zwar ebenfalls Mitglied der Heathers, empfindet aber zunehmend Abscheu gegenüber dem, was die Heathers so mit den Mitschülern treiben. Eines Tages lernt Veronica den Neuen an der Schule, J.D. (Christian Slater), kennen und freundet sich mit ihm an. Mehr aus Spaß beginnen sie Mordpläne zu entwerfen, wie man sich der nervigen Heathers entledigen kann. Problematisch wird die Sache allerdings, als J.D. das Ganze ernst nimmt, und eine der Heathers mit einem Chemie-Cocktail ins Jenseits befördert. Das Ganze tarnt er als Selbstmord. Zunehmend gefällt auch Veronica der Gedanke auch die anderen verhassten Heathers loswerden zu können...

Der Film parodiert quasi auf schwarzhumorige Weise die typischen Teenager- und Highschool-Klischees und bedient sich sarkastischer wie fieser Methoden, um den Film in eine unerwartete Richtung zu drehen. Aus den Mobbing-Aktionen der Mädchengang entwickelt sich ein mörderischer Trip, wenn der anarchische J.D und Veronica sich mit immer abstruseren Methoden den verhassten Mitschülern entledigen. Dabei ist der Film aber zu keinem Zeitpunkt wirklich brutal oder wirklich ernst. Alles besitzt einen ironischen Unterton sowie eine humoristische Note. Wer auf schwarzen britischen Humor steht, der wird mit HEATHERS bestimmt glücklich werden, zumal auch die Darstellerleistungen wirklich gut sind. Bei dieser Produktion handelt es sich übrigens um die letzte des Studios New World Pictures, das in den 1970ern von Roger Corman als B-Movie-Schmiede gegründet wurde und 1989 seine Pforten schloss. Auch heute noch bietet das Werk blendende und kultige Unterhaltung für Freunde des schwarzen Anarcho-Humors.

Die Blu-ray Disc von Savoy Film/Intergroove bietet eine ordentliche technische Qualität, wobei man aber keine HD-Demonstration erwarten sollte. Das Bonusmaterial ist für so einen Katalogtitel reichhaltig.




Blu-ray Player: Pioneer BDP-LX52
AV-Receiver: Denon AVR-2311
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR
Subwoofer: Elac SUB 111.2






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]