Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 2638  Review zu: Going Postal 30.03.2012

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen


Ein Quickie von Marcus Kampfert

Unsere Wertung: 2638

Feucht von Lipwig (Richard Coyle, „Prince of Persia: Der Sand der Zeit“) steht vor einer höchst unerfreulichen Wahl: Lord Havelock Vetinari (Charles Dance, „Gosford Park“), der despotische Herrscher von Ankh-Morpork, will, dass von Lipwig das Postamt übernimmt, andernfalls würde er hingerichtet werden. Der Job wäre ja nicht so schlimm, doch das Amt des Postmeisters ist seit 20 Jahren nicht mehr besetzt gewesen und das Postamt ist komplett angefüllt mit uralten Briefen und Taubenmist. Und als von Lipwig das ihm untergebene Personal kennen lernt, verbessert sich seine Situation kaum...

Jon Jones verfilmte mit „Going Postal“ einen weiteren der berühmten „Scheibenwelt“-Romane von Kultautor Terry Pratchett, der auch selbst als Postmann eine kleine Rolle spielt.


Terry Pratchett schreibt Fantasy-Romane für den gehobenen Genuss. Dabei sind es besonders seine sarkastisch-satirische und zugleich ironisch-zynische Art, die die Geschichten ausmachen. Er erfand die Scheibenwelt, eine Welt gebart auf vier Elefanten, die wiederum auf einer riesigen Schildkröte stehen, welche durchs Weltall fliegt. Eine skurrile Ausgangssituation, die ebensolche Geschichten nach sich zieht. Bei all dem sind Parallelen zu der uns bekannten Welt vorhanden und auch gewollt. Die Fantasien von Pratchett meinte man eigentlich gar nicht in Filmen umsetzen zu können. Gleiches wurde jedoch schon von Tolkiens "Herr der Ringe" behauptet und doch gelang Peter Jackson seinerzeit eine kongeniale Umsetzung. Ebensolches versucht man nun auch mit dem Scheibenwelt-Roman GOING POSTAL.

Natürlich muss man im Film gewisse Abstriche machen. So kommt besonders der gewöhnungsbedürftige Humor Pratchetts nicht so stark heraus wie in den Büchern. Dafür hält sich die Geschichte recht nah an die Vorlage, was auch deren Laufzeit von drei Stunden erklärt. Das führt zwar in der Filmmitte zu einigen Längen, sorgt aber auch dafür, dass Fans der Buchvorlage auf ihre Kosten kommen. Ausstattung und Sets sind sehr detailliert und gelungen. Obwohl sicherlich jeder beim Lesen seine eigenen Vorstellungen von den Figuren und den Settings hat, so kann man sich mit dem optisch Gebotenen sicher gut anfreunden. Die Effekte gehören zur gehobenen TV-Qualität und geben die übernatürlichen Vorgänge des Buches gut wieder. Regisseur Jon Jones, der bisher vor allem für seine Jane Austen-Romanverfilmungen bekannt war, liefert eine solide, detailverliebte Verfilmung ab, die insbesondere durch die gelungene Besetzung und Figurenzeichnung überzeugt. Vor allem Charles Dance als Lord Vetinari und Claire Foy als Adora Belle Dearheart (in Deutsch „Frau Liebherz“) überzeugen in Figurenumsetzung und Schauspiel.

GOING POSTAL ist ähnlich wie schon HOGFATHER eine überraschend gute Verfilmung des gleichnamigen Romans aus der Scheibenwelt. Unterhaltsam und teils philosophisch, in herrlichen Kulissen gefilmt und mit gelungener Ausstattung flankiert von guten Darstellerleistungen sollte sich nicht zuletzt jeder Terry Pratchett-Fan an die Verfilmung heranwagen.

Besonders viel Spaß macht das natürlich mit der getesteten Blu-ray, die eine tolle technische Performance hinlegt. Vor allem das knackscharfe Bild begeistert. Auch Kontrast und Farben sind gelungen. Flankiert vom tiefen Schwarzwert ergeben sich trotz TV-Herkunft durchaus solide plastische Bilder bei geringer Artefaktrate. Der Ton ist erstaunlich wuchtig und „lebendig“. Neben räumlich-direktionalen Action-Effekten (wenige) gibt es häufig eine gute Surround-Kulisse und den ansprechenden Score. Alles recht dynamisch und mit gutem Sound belegt – einzig Tiefbass mag etwas fehlen. Die Stimmen sind stets gut verständlich. Wie bei HOGFATHER ist die Synchro zwar OK, erlaubt sich aber einige inhaltliche Freiheiten – daher gern auch mal ins Original mit deutschen Untertiteln reinhören – es lohnt sich! Die Extras sind eher rudimentär und unterer Standard mit wenig Informationswert zu verbuchen. Es warten kurze Interviews, einige Deleted Scenes, Outtakes sowie eine selbstlaufende Bildergalerie auf den geneigten Betrachter.

Im Januar 2012, also erst kürzlich, erschien eine Neuauflage des Titels bei NewKSM als „Limited Edition“ in einem Steelbook, was auch schon der einzige Unterschied zur von uns bewerteten und bereits im Jahr 2010 erschienenen Erstauflage ist, denn technisch und der Ausstattung nach sind beide Auflagen identisch!





Cover Going Postal
Cover vergrößern

Bild
Bewertung
High Definition (1.78:1) - 1080p
Ton
Bewertung
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Extras/Ausstattung
Bewertung
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Wendecover
  • Deleted Scenes
  • Outtakes
  • Bildergalerie
Im Handel ab:15.11.2010
Anbieter: KSM - Krause & Schneider Multimedia / NewKSM
Originaltitel:Going Postal
Genre(s): Komödie
Regie:Jon Jones
Darsteller:Richard Coyle, Charles Dance, Claire Foy, David Suchet, Terry Pratchett
FSK:12
Laufzeit:ca. 185 min
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case im Schuber
Untertitel: Deutsch,
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb




© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]