Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5620  Review zu: Ginger Snaps II - Entfesselt - Special Edition 18.01.2005

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Michael Holland



Ihre zum Werwolf mutierte Schwester Ginger ist tot und Brigitte, ebenfalls von dem Virus befallen, wird bald auch eine Bestie werden. Nur der Extrakt der Wolfseisenhutpflanze kann diese Verwandlung unterdrücken. Doch da ist noch ein Problem – ein alles vernichtender Werwolf ist hinter dem Mädchen her. Am Ende ihrer Kräfte landet Brigitte plötzlich in einer abgelegenen Heilanstalt. Zu allem Überfluss nimmt man ihr das Serum weg. Bekommt sie es nicht wieder, so prophezeit Brigitte, werden schreckliche Dinge geschehen. Schon bald darauf läuft eine Bestie durch die dunklen Gänge der Heilanstalt…

Cover Ginger Snaps II - Entfesselt - Special Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:16.12.2004
Anbieter: e-m-s
Originaltitel:Ginger Snaps II: Unleashed / Ginger Snaps 2
Genre(s): Horror
Regie:Brett Sullivan
Darsteller:Emily Perkins, Katharine Isabelle, Tatiana Maslany, Janet Kidder, Eric Johnson, Pascale Hutton, Patricia Idlette, David McNally, Susan Adam, Shaun Johnston, Jake Mackinnon, Michelle Beaudoin, Brendan Fletcher, Lydia Lau
FSK:16
Laufzeit:ca. 91 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Englisch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Bildformat:16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Doppel Amaray Case im Schuber
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Audiokommentar
  • entfallene Szenen
  • Behind the Scenes
  • Storyboard-Special
  • Bildergalerie
  • Auditions
  • Werwolf-Special "Der Werwolf im Film - eine Biografie"
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Recht dunkle, ausgebleichte Farben passen sich der allgemeinen Grundstimmung an: Brigittes Welt ist kalt, trostlos und ohne jedes Fünkchen Hoffnung. Der überaus gelungene Kontrast unterstützt diese visuelle Öde hervorragend, zeigt sich dezent und fällt niemals negativ auf. Dass Artefakte jeglicher Art fehlen, ist schön, darf aber von einem so neuen Film ganz einfach erwartet werden. Fast perfekt erscheint zudem die Schärfe - nur bei schnellen Bewegungen geht sie etwas in die Knie, ansonsten bleiben selbst kleine Details wie einzelne Haare klar sichtbar. Dieser optische Genuss wurde allerdings mit einem Verzicht auf Rauschfilter erkauft, was sich szenenweise durch leicht grieselnde Hintergründe bemerkbar macht. Trotzdem gibt es an diesem Bild nichts Ernsthaftes zu bemängeln und natürlich eine entsprechende Wertung; nämlich gute...

Bewertung  8 von 10 Punkten




Nur der Form halber seien die beiden ziemlich lasch klingenden und wenig überzeugenden Dolby Digital 2.0-Spuren (Deutsch/Englisch) erwähnt. Erschwerend kommt dabei übrigens hinzu, dass im deutschen Track Stimmen oftmals von der Musik verschluckt werden. Aber wir haben ja noch die zwei großen Brüder in Form Dolby Digital 5.1-Sounds! Und da lässt es GINGER SNAPS II so richtig krachen: Klar verständliche Dialoge, permanente Einbeziehung auch der Rears, tolle Räumlichkeit, knackige Bässe, dynamische Abbildung von Effekten... Herz, was begehrst Du mehr?!

Einziger kleiner Schönheitsfehler: Manchmal ist es fast schon zu viel des Guten, die Lautstärke hätte etwas differenzierter ausfallen können. Wenn die hinteren Lautsprecher in actionreichen Sequenzen ihre vorderen Pendants fast übertönen, obwohl sich das Geschehen eigentlich zentral abspielt, hört sich dies schon etwas seltsam an. Aber egal, hier kracht und rumst es, dass die Wände wackeln; wer will da kleinlich sein?

Übrigens sei hiermit dringend empfohlen, dem englischen Track aufgrund noch gelungenerer Abmischung den Vorzug zu geben, wie sich am besten beim Vergleich des Masturbations-Seminars feststellen lässt: Während die Synchronstimme der Therapeutin statisch aus dem Center ertönt, bewegt sie sich im Original deutlich ortbar quer durch den Raum! Die ausschließlich auf den Mehrkanalton bezogene Endabrechnung ergibt demnach acht Punkte für Deutschland und nine Points for USA. Im aufgerundeten Mittelwert belohnen wir Ginger also mit...

Bewertung  9 von 10 Punkten




Überhaupt nicht kleinlich zeigte sich e-m-s auch in Sachen Ausstattung: Abgesehen davon, dass der Amaray-Hülle ein recht edler Pappschuber spendiert wurde, fällt nach dem Öffnen sofort das dekorative Booklet ins Auge. Darin finden sich einige Ausführungen zu Cast & Crew, der Geschichte und offiziellen Websites. Trotz nicht übermäßig vieler News durch originelle Aufmachung ein echter Eyecatcher.

Auf DVD 1 dürfen zudem der Kinotrailer sowie animierte, soundunterlegte Menüs bewundert und ein Audiokommentar vom Regisseur und drei Produzenten angehört werden. Letzterer löst sich zwar erfreulicherweise immer wieder von der jeweiligen Szene, um Zusammenhänge, persönliche Meinungen und Hintergründe zu beleuchten, kommt aber hochgradig ernsthaft und ohne Ironie oder viele eingestreute Anekdoten daher. Letztlich geht es um die sachliche, nüchterne Übermittlung von Informationen - nicht mehr, nicht weniger.

Auch die Bonus-Disc bietet wiederum ein unaufdringlich animiertes und soundunterlegtes Menü, aus dem man zuerst Behind the Scenes-Material wählen kann, welches aus insgesamt sechs kurzen Featurettes besteht. Während "BEAST IS BUILT" (1:11) in stummen Impressionen zeigt, wie der - recht alberne - Film-Werwolf mittels Skulpturen, moderner Technik und der schauspielerischen Glanzleistung eines armen Darstellers im pelzigen Kostüm zum Leben erwachte, gewährt "FUN ON SET" (4:19) einen Blick in die scheinbar ziemlich entspannten Dreharbeiten. "LOCATIONS" (5:59) vermittelt dagegen einen Eindruck von der mühevollen Kleinarbeit, in der zum Beispiel das Haus der Brennenden Barbara im Studio gebaut oder nach "echten" Drehorten gesucht wurde. Was sich hinter "SPECIAL MAKE-UP" (5:33) verbirgt, bedarf wohl keiner näheren Erläuterung - besonders interessant ist dabei die Einblendung der zum gerade erklärten Bluteffekt gehörenden Filmszene. In "PRACTICAL SPECIAL EFFECTS" (1:45) darf man dann noch sehen, wie das FX-Team seine Errungenschaften vor Ort ausprobiert, zum Beispiel mittels "Blutspritz-Test". Der Unterpunkt "STUNTS" (3:57) sollte sich schließlich ebenfalls selbst erklären.

Weiter geht's mit acht Deleted Scenes, welche eine gesamte Lauflänge von fast 13 Minuten aufweisen und teilweise durchaus interessant anzuschauen sind. Ebenfalls sehenswert das knapp vier Minuten umfassende Storyboard Special, welches eben Storyboards separat und im direkten Vergleich mit den fertigen Szenen zeigt.

Als auf seltsame Weise faszinierend erweisen sich die Auditions, Probeaufnahmen also, mit den Schauspielern Tatiana Maslany (2:27), Janet Kidder (2:00), Eric Johnson (3:23), Pascale Hutton (2:23) und Patricia Idlette (2:08) - natürlich ist Hauptdarstellerin Emily Perkins manchmal auch dabei. Von atmosphärischer Musik untermalt, mit gerade mal 38 Fotos allerdings nicht sonderlich umfangreich zeigt sich als nächstes die Bildergalerie.

Zum guten Schluss wären noch der GINGER SNAPS 3-Trailer als Appetithäppchen auf das kommende Sequel (welches ja eigentlich ein Prequel ist) sowie ein besonderes Schmankerl zu nennen: Auf zehn Texttafeln kann der geneigte Fan mittels Der Werwolf im Film - eine Biografie nachlesen, in welchen cineastischen Meister- oder Machwerken seine fellbedeckten Lieblinge Rollen spielten. Eine grenzgeniale Aufstellung von 1913 bis heute, inklusive längst vergessener Trash-Perlen wie DIE TODESKRALLE DES GRAUSAMEN WOLFES oder THE WEREWOLF AND THE YETI.

Fair ist, dass es sich e-m-s nicht nehmen ließ, sämtliche Extras der zweiten DVD mit optionalen deutschen Untertiteln zu versehen. Wieso sie aber ausgerechnet beim Audiokomentar und auch im Hauptfilm fehlen, bleibt schleierhaft und führt zur Abwertung. Somit rechtfertigt diese Ausstattung am Ende "nur" gerade noch...

Bewertung  7 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


Mit Fortsetzungen ist es bekanntlich so eine Sache, weil sie nach dem "Schieben wir schnell was hinterher, solange noch ein Dollar zu verdienen ist!"-Prinzip mit schöner Regelmäßigkeit in die Hose gehen. Bei GINGER SNAPS verstrichen dagegen geradezu unglaubliche vier Jahre, ehe sich jemand daran wagte, ein Sequel zu drehen. Zeit, die offensichtlich dazu genutzt wurde, ein wiederum außergewöhnliches Drehbuch auf die Füße zu stellen.

Beiden Filmen gemein ist neben dem ziemlich billig ausschauenden Werwolf ihre Abkehr von gängigen Horror-Versatzstücken. War das Original eher eine melancholisch-dramatische Mär über Einsamkeit, Verlust und Heranwachsen, also quasi die blutigste Coming of Age-Geschichte der Filmhistorie, entpuppt sich dieser zweite Teil als perfide Satire auf alles Humane. Manchmal bis zum Stillstand gebremst, dann wieder offensiv und actionreich stellt GINGER SNAPS II das Bild der heilen Welt ständig auf den Kopf. Hier wird wild mit den uralten Klischees von Gut oder Böse jongliert, ist Humor richtig ätzend und lauern finstere Geheimnisse hinter engelsgleichen Fassaden. Letzteres führt dann auch gnadenlos konsequent zu einer Schlusspointe, die in ihrer kranken Kreativität bis auf weiteres nicht getoppt werden dürfte.

Und um schnell noch Klarheit zu schaffen: Entgegen diverser anderer Meinungen und Gerüchte unterscheidet sich die Verkaufsversion mit FSK 16-Freigabe nicht von der Verleihversion! Auf dieser prangt lediglich deshalb ein KJ-Siegel, weil der Verleih mit einer höheren als der letztendlich erhaltenen Einstufung rechnete und die Inlays vor Abschluss der Prüfung drucken ließ (man kennt diesen Fehler ja schon von MAY). Konkretere Information für Gorehounds: Was den Blutgehalt betrifft, entspricht die Fortsetzung dem rätselhafterweise erst ab 18 freien Original. Viel passiert also nicht, und das Gezeigte hält sich im Rahmen. Es spricht für die Qualität beider Werke, dass sie trotzdem so hervorragend funktionieren.

Letztlich erschien hier ein Sequel, welches nicht nur viel Spaß, sondern auch Lust auf den letzten Teil der Trilogie macht - und von e-m-s brillant auf DVD verewigt wurde. Ein superbes Bild, fast schon grandioser Sound und natürlich die hohe Zahl an abwechslungsreichen Extras ergeben eine Umsetzung von bestem Format.






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 2,5/5
"Ginger Snaps 2" dürfte in Genrekreisen durchaus Anerkennung finden bzw. bereits gefunden haben, was ein dritter Teil, der ebenfalls bald auf DVD erscheinen wird, bestätigt. Die Masken, die man vor allem gegen Ende zu Gesicht bekommt, sind allerdings alles andere als gelungen. Fans von "Ginger Snaps" werden mit dieser DVD nicht unbedingt zufrieden sein, denn wirklich umfangreich sind die Extras ni [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]