Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3915  Review zu: Fringe - Staffel 1 13.11.2009
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



Als ein aus Hamburg kommendes Flugzeug auf dem Logan Airport in Boston landet, findet man nur noch Tote an Bord. Deswegen wird FBI Special Agent Olivia Dunham (Serienstar ANNA TORV) beauftragt, die Ermittlungen aufzunehmen – sie gehört zu einem gemeinsamen SOKO der verschiedenen Polizeiinstitutionen. Dann wird ihr Partner, Special Agent John Scott (Serienstar MARK VALLEY), im Zuge der Ermittlungen fast getötet. Olivia sucht verzweifelt nach jemandem, der sie unterstützen kann, und stößt auf Dr. Walter Bishop (Serienstar JOHN NOBLE), den Einstein unserer Generation. Aber die Sache hat einen Haken: Er lebt seit 17 Jahren in einem Sanatorium – um ihn befragen zu können, muss sein Sohn Peter (Serienstar JOSHUA JACKSON) seine Einwilligung geben – doch der will nichts mehr mit seinem Vater zu tun haben.

Olivias Ermittlungen führen zum milliardenschweren Konzern Massive Dynamic und der intriganten Firmenmanagerin Nina Sharp (Serienstar BLAIR BROWN). Unser Trio wider Willen arbeitet jetzt mit Agent Phillip Broyles (Serienstar LANCE REDDICK) vom Verfassungsschutz sowie den FBI-Agenten Charlie Francis (Serienstar KIRK ACEVEDO) und Astrid Farnsworth (Serienstar JASIKA NICOLE) zusammen und entdeckt, dass die Affäre um den tödlichen Flug immer größere Kreise zieht – die Dimensionen sind schockierend.

Im Auftakt der Serie ist Gaststar JASON BUTLER HARNER („Next“, „The Closer“, „Der fremde Sohn“) als Richard Steig zu sehen.

Cover Fringe - Staffel 1
Cover vergrößern




Im Handel ab:23.10.2009
Anbieter: Warner Home Video
Originaltitel:Fringe: The Complete First Season
Genre(s): TV-Serie
Kriminalfilm
Darsteller:Anna Torv, Lance Reddick, Kirk Acevedo, Blair Brown
FSK:16
Laufzeit:ca. 986 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0
Englisch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 2.0
Bildformat:16:9 (1.78:1) anamorph
Medien-Typ:7 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case im Schuber
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Holländisch, Französisch, Portugiesisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • 3 Featurettes
  • Geschnittene Szenen
  • Gag Reel
  • Kurzfilm
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


FRINGE (2008) kommt wie auch die TV-Ausstrahlungen im anamorphen 1.78:1-Format ins Haus. Dank der besseren Kompressionsrate ist der DVD-Transfer aber um Klassen besser als das teilweise eher magere TV-Bild. Neben einer, zumindest in hellen Szenen, ordentlichen Schärfe ist vor allem der Schwarzwert gut gelungen. Dies und der ausgewogene Kontrast sorgen dafür, dass die zumeist sehr düstere Serie eine ordentliche Plastizität sowie eine hohe Detailtreue auch in dunklen Bildsegmenten aufweist. Leider sorgt der etwas 'aufgebohrte' Kontrast sowie die Hochglanz-Optik auch dazu, dass Tageslichtsequenzen meist deutlich überstrahlen.

Je nach Episode zeigt sich eine andere Ausprägung der Farbbalance, was eine objektive Wertung schwierig macht. Jede Episode für sich ist jedoch als gelungen zu bezeichnen, wenn manche Farbfilter-Spielereien auch manchmal etwas zu viel des Guten sind. Die Kompression ist nicht störend aber dennoch sichtbar. Leichte Blockartefakte machen sich vor allem im Hintergrund oftmals bemerkbar. Hintergrundrauschen weisen nur wenige Episoden auf.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Warum man den Käufer des DVD-Sets mit deutschem Dolby Digital 2.0-Sound abspeist, die Blu-ray aber Dolby Digital 5.1 besitzt, kann nur den Grund haben, dass man den Kauf der Blu-rays forcieren möchte – eine technisch plausible Erklärung gibt es für diesen ärgerlichen Umstand nicht. Somit ist diskreter 5.1-Mehrkanalton wieder einmal nur dem englischen Original vorbehalten.

Der Sound an sich ist für eine Serie als hervorragend zu bezeichnen – zumindest in Form der Originaltonspur. Hier wird so einiges an Dynamik und direktionalen Effekten aufgefahren, dagegen sieht die Stereo-Tonspur ganz schön alt aus. Die Dialoge sind bei beiden Tracks gut verständlich und auch die mangelnde Räumlichkeit des deutschen Tracks lässt sich durch die richtige Heimkinotechnik durchaus etwas wettmachen. Dennoch, wer die qualitativ bessere Tonspur genießen möchte, muss hier leider zum Original greifen.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Das Bonusmaterial wurde auf den einzelnen Disks der Season verteilt und beinhaltet neben drei Audiokommentaren zu je einer Episode auch einige Making of sowie Behind the Scenes-Footage. Diese lassen sich direkt einer Episode zuordnen und auch direkt dort abspielen. Bis auf einige Interviews sowie kurze Szenen vom Dreh bieten diese Beiträge jedoch kaum Interessantes. Besser gelungen sind dabei die „Featurettes“ die zusammengenommen durchaus einiges über die Entstehungsgeschichte der Serie vermitteln. Darauf zielt auch der Beitrag „Evolution: Die Entstehung von Fringe“ ab, der trotz interessanter Infos seinen Promotions-Charakter aber niemals verbergen kann.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


J. J. Abrams gehört nicht zuletzt aufgrund seiner kongenialen STAR TREK (2009) – Reinkarnation zu den gefragtesten Menschen Hollywoods, wenn es um Drehbücher, Regiearbeiten und Produktionsgelder geht. Schon mit der weltweit erfolgreichen Serie LOST versuchte sich Abrams im mysteriösen Umfeld, FRINGE (2008) sattelt auf dem gleichen Ross auf orientiert sich dabei aber wesentlich stärker an Vorbildern wie AKTE X oder MILLENNIUM.

Nach einem eher durchwachsenen Start in den USA, schaffte es die Serie tatsächlich einen ordentlichen Zuschauerstamm anzuhäufen. Auch in Deutschland läuft die Serie zur Prime-Time auf ProSieben, wenn auch aufgrund der durchaus harten Gewaltdarstellung meist um einige Sekunden gekürzt. Als Fan von Mysterie und Verschwörungen könnte man meinen bei FRINGE genau an der richtigen Adresse zu sein, doch leider hält sich die Begeisterung in Grenzen. Gerade der Serienauftakt und die ersten Episoden sind sehr stereotyp aufgebaut. Glücklicherweise wandelt sich dies im Verlauf der ersten Staffel etwas und man konzentriert sich mehr auf die Verschwörungselemente der Geschichte, dennoch bleibt nach vielen Folgen ein fahler Nachgeschmack.

FRINGE ist trotz der federführenden Hand von J. J. Abrams nicht der ganz große Coup geworden, wenn auch Fans von AKTE X und ähnlichen Serien sich sicherlich mit Hingabe auf dieses Genre-Revival stürzen dürften.

Warner lässt bei der Veröffentlichung kaum etwas anbrennen. Leider scheint man sich aber dafür entschieden zu haben, die Blu-ray noch mehr zu 'pushen', denn Käufer der SD-Season müssen auf deutschen Mehrkanalton verzichten, wohingegen Besitzer der BDs mit Dolby Digital 5.1 versorgt werden. Die Bildqualität ist insgesamt ordentlich, wenn es auch leichte Schwankungen zwischen den einzelnen Episoden gibt. In Sachen Bonusmaterial kann man sich auch kaum beklagen, wenngleich man etwas mehr über die Entstehung der Serie hätte erfahren wollen.


Subjektive Filmwertung: 6 von 10 nicht ganz überzeugende TV-Mysterie-Revivals






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]