BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3953  Review zu: French Connection 1+2 - Special Edition 03.06.2002
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Louis Anschel



Inahlt:

French Connection - Brennpunkt Brooklyn

French Connection 2

Cover French Connection 1+2 - Special Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:25.04.2002
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment
Originaltitel:The French Connection / French Connection II
Genre(s): Action
Regie:William Friedkin, John Frankenheimer
Darsteller:Gene Hackman, Marcel Bozzuffi, Roy Scheider, Tony Lo Bianco, Bill Hickman, Fernando Rey
FSK:16
Laufzeit:ca. 213 min
Audio:FC1:
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 2.0 Surround

FC 2:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:3 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Alpha Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • 3 Discs
  • Regiekommentar zu FC I
  • Audio Kommentare von Gene Hackman und Roy Scheider
  • unveröffentlichte Szenen
  • diverse Dokumentationen incl. einer preisgekrönten BBC-Dokumentation
  • Making of
  • Featurette
  • Bildergalerie
  • Bonusmaterial insgesamt über 4 Stunden
Zusatzinfos: Untertitel FC 1: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch u. Deutsch für Hörgeschädigte
Untertitel FC 2: Englisch u. Deutsch für Hörgeschädigte

Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Das Bild des gut 30 Jahre alten Films wurde restauriert und erstrahlt im neuen Glanz. Wie bereits erwähnt, ist das Filmmaterial sehr grobkörnig, was aber in der Intention des Regisseurs liegt, wie man dem Audiokommentar entnehmen kann. Abgesehen davon kann man mit dem Transfer durchaus zufrieden sein. Ab und zu flimmert das Bild, in einigen Szenen sind auch Nachzieheffekte zu beobachten, die die Kantenschärfe deutlich verschwimmen lassen. Die Kontraste sind dennoch gut, die Farben bis auf einige Ausnahmen eher kühl, was aber zu der Jahreszeit des in New York spielenden Thrillers paßt. Alles in allem ein guter Transfer des drei Jahrzehnte alten Bildes.

Nicht unerwähnt soll bleiben, daß in manchen Szenen, wenn in der Originalfassung französisch gesprochen wird, in das Master die englischen Untertitel eingebrannt sind, d.h. diese sind nicht abzuschalten, obwohl in der deutschen Version deutsch gesprochen wird. Zu allem Überfluß laufen diese Sequenzen auch gleichzeitig mit deutschen Untertiteln, so daß man das zweifelhafte Vergnügen hat, diese Stellen gleichzeitig mit englischen und deutschen Untertiteln sehen zu dürfen.

Das Bild des vier Jahre später entstandenen zweiten Teils ist merkwürdigerweise erheblich schlechter als das des ersten Teils. Vermutlich wurde es nicht als nötig erachtet, hier mit der gleichen Mühe heranzugehen. Kratzer und Dropouts ziehen sich durch den gesamten Film. Ganz schummrig wurde mir von Nachzieheffekten bei Kameraschwenks. Hier hätte man etwas mehr Sorgfalt an den Tag legen sollen.

Teil 1: Bewertung  7 von 10 Punkten
Teil 2: Bewertung  6 von 10 Punkten




Die Abmischung des Tons in French Connection ist etwas heikel. Hier wurde in beiden Varianten (Deutsch und Englisch) auf Dolby Digital 5.1 hochgemischt, worunter die Dialogverständlichkeit sehr gelitten hat. Zwar gibt es jetzt prima Umgebungsgeräusche von allen Seiten, wenn beispielsweise die U-Bahn im ganzen Raum quietscht. Am meisten Spaß macht zweifellos die an den Rand eines Herzinfarkts führenden Szene, in der Popeye mit dem Auto einen in der Hochbahn befindlichen Auftragskiller verfolgt. Dort ist man voll in das Geschehen integriert. Nur wenn dann wieder die Dialoge einsetzen, ist das gesprochene Wort kaum mehr verständlich, so daß man öfter damit zu tun hat, die Lautstärke nachzuregeln.

Die Abmischung des 2. Teils liegt in den Formaten Mono (Deutsch) und Stereo (Englisch) vor. Räumlichkeit kann sich hier natürlich nicht entfalten, dafür sind die Dialoge aber gut verständlich. Die Originalfassung kann mit einigen schönen Stereoffekten bei Dialogen - wenn sich der Sprecher außerhalb des Bildrandes aufhält - und Schießereien aufwarten.

Teil 1:Bewertung  7 von 10 Punkten
Teil 2:Bewertung  6 von 10 Punkten




Mit Extras ist die Special Edition reichlich bestückt. Die beiden Film-DVDs warten mit jeweils zwei Audiokommentaren sowie neben den Trailern zu den Filmen noch mit Bildergalerien auf. Der Audiokommentar von William Friedkin ist mehr als informativ und wirkt, als ob er den Film erst gestern abgedreht hat und nicht 30 Jahre zuvor. Jede einzelnen Szene wird detailliert beschrieben, er erzählt von den Schauspielern oder gibt wunderbare Anekdoten zum Besten. So beschreibt er, wie der Spanier Fernando Rey die Rolle des Alain Charnier nur bekommen hat, weil Friedkin ihn mit einem französischen Schauspieler verwechselt hat! Gene Hackman und Roy Scheider teilen sich den zweiten Audiokommentar zu French Connection. Während Hackman eine etwas einschläfernde Wirkung verbreitet, wirkt Scheider weitaus frischer und witziger.

Auf einer dritten DVD kann man sich zwei Dokumentationen ansehen. Eine knapp einstündige BBC-Dokumentation beschäftigt sich eingehend mit der Entstehungsgeschichte von French Connection. Hier kommen alle Leute zu Wort, die mit der Entstehung des Films zu tun haben. Gespickt ist diese Doku von Filmausschnitten, Bildern von den Dreharbeiten und Vergleichen zwischen damals und heute. Ein wirklich sehenswertes Making Of. Dem amerikanischen Pendent, das ebenfalls knapp eine Stunde lang ist, liegt genau das gleiche Thema zugrunde. Der Unterschied besteht darin, daß sich der amerikanische Bericht sehr auf die dem Skript zugrunde liegende wahre Geschichte und den als Hackman-Vorbild dienenden Polizisten Eddie Egan konzentriert.

Ein besonderer Leckerbissen sind die sieben geschnittenen Szenen. Zwar liegen diese nur in einer miserablen Qualität vor, Cineasten werden jedoch über den Inhalt begeistert sein. Fast alle entfallenen Szenen beschäftigen sich mit der Charakterisierung von Popeye Dolye und wurden nur entfernt, um dem Film mehr Tempo zu geben. Wahlweise kann man sich diese Szenen auch mit einer Einführung des Regisseurs ansehen.

Mit French Connection II wollte man sich wohl nicht so eingehend beschäftigen. Als Extras liegen hier außer dem Trailer und Bildergalerien nur zwei Audiokommentare vor. Weder der von Regisseur John Frankenheimer noch der mit Gene Hackman und Producer Robert Rosen haben mich vom Hocker gerissen.

Bewertung  8 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


Die Genialität von French Connection wurde mit fünf Oscars belohnt, darunter in den Königsdisziplinen bester Film, beste Regie und beste männliche Hauptrolle. Gene Hackman, der vor French Connection fast ausschließlich Theater gespielt hat, konnte sich nach der Prämierung mit dem Oscar vor Filmangeboten kaum noch retten. So führte dieser Erfolg dann auch zwangsläufig zum 2. Teil, der vier Jahre später gedreht wurde:

In French Connection II macht Popeye Doyle erneut Jagd auf Alain Charnier. Der Film bezieht seinen ganzen Charme aus der Tatsache, daß er ausschließlich in Marseille spielt. Nach einer langen Anlaufphase gerät Popeye in die Fänge Charniers, der ihn gefangen nimmt und heroinabhängig macht. Als Charnier schließlich herausfindet, daß Popeye nicht viel über dessen Geschäfte weiß, läßt er ihn wieder frei. Es folgt eine quälend lange Entziehungskur. Als die überstanden ist, nimmt Popeye bittere Rache...

Die Unterschiede im Niveau der beiden Teile sind gewaltig. Während der 1. Teil Kinogeschichte geschrieben hat, ist der 2. nicht mehr als ein langweiliger Aufguß. Gene Hackman hat die Rolle sicherlich wegen der gezeigten Heroinsucht und dem anschließenden Entzug gereizt. Als Zuschauer in der Erwartungshaltung eines (Action-)Krimis ist man bei dieser nicht endend wollenden Darbietung mehr als ratlos.

Erst in der letzten halben Stunde kommt Spannung und Tempo auf. Viel zu spät, um dann noch zu fesseln. Außerdem ist Popeye, der im 1. Teil sicherlich nicht als Engel dargestellt wird, im 2. noch viel unsympathischer geworden. Er ist unfreundlich, benimmt sich schlecht und ist zu seinen französischen Kollegen alles andere als nett. Nicht unbedingt die Figur, mit der man sich identifizieren will.

Den weitaus schwächeren 2. Teil sollte man quasi als Zugabe ansehen, denn Teil 1 ist in jeder Hinsicht nicht nur ein exzellenter Film, sondern ein Meilenstein der Filmgeschichte. Bild und Ton sind zufriedenstellend, das Bonusmaterial läßt kaum Wünsche offen. Dieses 3er Disc-Set sollte daher in keiner DVD-Sammlung fehlen!






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]