Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6241  Review zu: Freddy vs. Jason 15.09.2004
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Daniel Wenzel



Freddy Krueger ist gefangen in der Hölle – buchstäblich! Und als Häftling, der eine lebenslange Freiheitsstrafe absitzt, plant er bereits seinen grausamem Rachefeldzug… er braucht nur ein bisschen Hilfe: Jason Vorhees, der ebenso berühmte Irre, den Freddy als perfektes Werkzeug benutzt, um in der Elm Street wieder einmal Angst und Schrecken zu verbreiten, betritt die Bühne. Während sich die Leichen stapeln, macht Jason allerdings deutlich, dass er Freddy nicht das Feld überlassen wird. Während in der Stadt das totale Grauen herrscht, treten die beiden Titanen des Horrors zum gruselig-grausigen Showdown an. Sieger ist, wer alle tötet!

Cover Freddy vs. Jason
Cover vergrößern




Im Handel ab:06.08.2004
Anbieter: Warner Home Video
Originaltitel:Freddy vs. Jason
Genre(s): Horror
Regie:Ronny Yu
Darsteller:Robert Englund, Ken Kirzinger, Monica Keena, Jason Ritter, Kelly Rowland, Chris Marquette, Brendan Fletcher, Katharine Isabelle, Lochlyn Munro, Kyle Labine, Tom Butler, David Kopp, Paula Shaw, Jesse Hutch, Zack Ward, Gary Chalk, Brent Chapman, Spencer Stump, Joëlle Antonissen, Alistair Abell, Robert Shaye, Chris Gauthier, Colby Johannson, Kimberley Warnat, Kevin Hansen, Alex Green, Odessa Munroe, Jamie Mayo, Blake Mawson, Viv Leacock, Tony Willett, Claire Riley, Sharon Peters, Sarah-Anne Hepher, Kirsti Forbes, Taryn McCullock, Eileen Pedde, Sean Tyler Foley, Jacqueline Stewart, Laura Boddington, Colton Shock, Spencer Doduk, Anysha Berthot, Oscar Guttierrez
FSK:Keine Jugendfreigabe
Laufzeit:ca. 93 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 (2.35:1) anamorph
Medien-Typ:2 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case mit Einleger
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Original-Kommentar von Regisseur Ronny Yu; Robert Englund und Ken Kirzinger
  • Nicht verwendete / alternative Szenen
  • Musikvideo von Ill Nino "How Can I Live"
  • Werbung und Promotion: Pre-Fight Pressekonferenz
  • Produktions-Specials
  • TV-Spots
Zusatzinfos:
  • Website zum Film

    Infos zum Film bei der OFDb
    Infos zum Film bei der IMDb
  • buch.de - einfach schnell


    Das anamorphe Breitbild im Format 2.35:1 präsentiert sich auf sehr hohem Niveau und verfehlt nur knapp den Sprung in die erste Riege, was vor allem daran liegt, dass die Bildschärfe nicht immer einwandfrei ist und teilweise „nur“ gute Werte erreicht. Dies soll keineswegs heißen, dass das Bild schlecht wäre, aber im Vergleich zu anderen Produktionen des Labels, wie zum Beispiel „Herr der Ringe“, hinkt es doch etwas hinterher. Damit aber nun genug der Kritik, kommen wir zu den positiven Aspekten der Digitalisierung. Die Farben sind, wie man es von einem modernen Transfer nicht anders erwartet, einfach perfekt und meistern jede Hürde mit Bravour. Von gelegentlichen Grün-, Rot- und Blaustichen sollte man sich nicht irritieren lassen. Es handelt sich hierbei nämlich nicht um vermeintliche Bildfehler, sondern um Stilmittel, die so vom Regisseur gewollt sind. Auch der Kontrast ist ohne Fehl und Tadel. Nur selten leidet das Bild unter dem zu satten Schwarz, das dazu neigt Details zu verschlucken. Was das Bildrauschen anbetrifft, so fällt dieses eher dezent aus und ist nur bei genauester Studie zu erkennen.

    Bewertung  8 von 10 Punkten




    Ebenbürtig präsentiert sich auch der Ton (Dolby Digital 5.1) der DVD, der zwar keine Referenzwerte abliefert, aber dennoch zu gefallen weiß. Dies fängt schon beim Heavy Metal lastigen Soundtrack an, der sehr dynamisch und vor allem Bassstark daherkommt. Unterstrichen bzw. unterbrochen werden diese „Bassorgien“ durch zahlreiche Surround-Effekte, die besonders bei den Aufeinandertreffen unserer beider Protagonisten so richtig zum Zuge kommen. Leider kann dieses hohe Niveau nicht durch die gesamte Spieldauer gehalten werden, denn besonders in den ruhigeren Momenten fällt der Sound doch recht frontlastig aus. Zu den Dialogen lässt sich sagen, dass diese sowohl in der Synchronisation, als auch im Original gut verständlich sind, obwohl das englische Original aus atmosphärischen Gesichtspunkten um Längen besser ist. Alleine Freddy alias Robert Englund einmal im Original zu erleben, ist eine wahre Freude für die Sinne.

    Bewertung  8 von 10 Punkten




    Wie man es von aktuellen Produktionen aus dem Hause Warner/New Line gewohnt ist, kommt auch die DVD von Freddy vs. Jason als 2er DVD Set daher. Während es aber manch andere Labels, trotz einer separaten Bonus-DVD, nicht schaffen, ein ordentliches Bonusmaterial auf die Beine zu stellen, können sich die „Extras“ bei dieser DVD-Veröffentlichung wirklich sehen lassen.

    Schön ist erst einmal zu sehen, dass man bei New Line Cinema an einen Audiokommentar gedacht hat, der sich samt Film auf der ersten DVD befindet. Gesprochen wird selbiger vom Regisseur Ronny Yu und den beiden Hauptdarstellern Robert Englund (Freddy) und Ken Kirzinger (Jason). Während Robert Englund beweist, dass er nicht nur als Freddy ein „loses Mundwerk“ besitzt, halten sich die beiden anderen Akteure eher bedeckt und geben nur selten etwas zum Besten. Dabei ist Englunds One-Man-Show aber mehr als nur „Klamauk“, denn er gibt einen sehr tiefen und interessanten Einblick in die Entstehung des Films. So erfährt man zum Beispiel, dass Englund bereits 1985 von Fans nach „Freddy vs. Jason“ befragt wurde.

    Kommen wir nun aber zur eigentlichen Bonus-DVD, die in drei große Kapitel eingeteilt ist: Der erste Teil der Extras widmet sich den 20 nicht verwendeten bzw. alternativen Szenen. Diese können entweder mit oder ohne Kommentar des Regisseurs Ronny Yu und des ausführenden Produzenten Douglas Curtis angehört werden. Zwar sind die neuen Szenen nett anzuschauen, doch bringen sie nicht viel für den Film oder die Story an sich, so dass sie nicht wirklich in der Kinofassung vermisst werden.

    Den zweiten größeren Part stellen die so genannten Production Specials, die aus 6 kleineren Featurettes, mit einer Länge von 10 bis 20 Minuten bestehen. Von der Entwicklungsphase, über Stunts, Make-Up und Ausstattung, bis hin zur Post-Production wird jeder Aspekt der Entstehung des Filmes abgedeckt. Erfreulicherweise hält sich der Eigenlobanteil in Grenzen, so dass man hier wirklich einmal von einer „objektiven“ Berichterstattung sprechen kann.

    Zu guter Letzt hätten wir dann noch den Punkt „Werbung und Promotion“, der sich, wie es der Titel schon andeutet, mit der Werbekampagne des Filmes auseinandersetzt. Neben Ausschnitten aus der offiziellen Pressekonferenz, gibt es noch die obligatorischen Trailer und TV Spots zum Film, sowie ein Musikvideo und einen Bericht von der Weltpremiere von Freddy vs. Jason.

    Bewertung  8 von 10 Punkten





    Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


    Nachdem doch in diesem Maße eher unerwarteten Erfolg von Freddy vs. Jason an den Kinokassen, der mit einem Einspielergebnis von knapp 80 Millionen US Dollar so erfolgreich war, wie die letzten vier „Nightmare On Elm Street“- und “Freitag, der 13.” Teile zusammen, war es eigentlich schon ausgemachte Sache, dass man bei der DVD-Umsetzung nicht kleckern, sondern klotzen würde. Dieses Unterfangen können wir bei der abschließenden Begutachtung der DVD als „gelungen“ bezeichnen, auch wenn nicht alles hundertprozentig perfekt ist. Vom erstklassigen Transfer bis hin zum bombastischen Sound bietet die DVD all das, was sich die Fans von der digitalen Umsetzung des Filmes versprochen haben. Lediglich kleinere Schwächen beim Bild und Ton verhindern die Höchstnote.

    Mit „Freddy vs. Jason“ ist Ronny Yu nach „Chucky und seine Braut“ die zweite erfolgreiche Wiederbelebung eines 80er Jahre Horror-Klassikers gelungen, der trotz seiner vermeintlich einfach strukturierten Geschichte, ein Filmerlebnis der besonderen Art ist. Obwohl das Aufeinandertreffen der beiden Slasher-Legenden mit einigen Startschwierigkeiten (angeblichen Streitigkeiten der Produzenten, etlichen Verzögerungen und den Querelen rund um das Drehbuch) zu kämpfen hatte, ist dem gebürtigen Chinesen Yu ein Film gelungen, der in bester Tradition beider Horror-Serien für viel Spaß, coole Sprüche und vor allem einen hohen Bodycount sorgt.






    © DVD-Palace Home Entertainment




      Reviews
    Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

    Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
    Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
    Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
    Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
    Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
    Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
    Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
    Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
    Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

    [Weitere Reviews]


      News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]