Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4423  Review zu: Freaks - Missgestaltete 10.11.2004
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Michael Holland



„Gooble-gobble… sie ist eine von uns“ lautet der grausige Refrain in Freaks-Missgestaltete. Es sollte noch Jahrzehnte dauern, bis dieses oft verbotene Moralitätenstück allgemein als meisterhafter Kultfilm anerkannt wurde. Tod Browning (Dracula, 1931) inszenierte diesen Meilenstein der Filmgeschichte, in dem die wahren Freaks nicht die als Jahrmarktsattraktionen arbeitenden Darsteller sind, sondern die „normalen“ Menschen, die sie verspotten und missbrauchen. Browning hatte einst als Schlangenmensch beim Zirkus gearbeitet – er engagierte Darsteller, die wirklich auf Jahrmärkten auftraten. Ein lebender Torso, der sich geschickt selbst eine Zigarette anzündet, obwohl er weder Arme noch Beine hat, kleinköpfige Menschen (im Film werden sie „Nadelköpfe“ genannt) – sie und andere spielen Zirkusleute, die von einer Trapezartistin als Untermenschen behandelt werden und sich schrecklich dafür rächen. 1994 wurde Freaks - Missgestaltete vom amerikanischen Filmarchiv in die Liste der schützenswerten Filmschätze aufgenommen.

Cover Freaks - Missgestaltete
Cover vergrößern




Im Handel ab:29.10.2004
Anbieter: Warner Home Video
Originaltitel:Freaks
Genre(s): Drama
Regie:Tod Browning
Darsteller:Wallace Ford, Leila Hyams, Olga Baclanova, Rosco Ates
FSK:16
Laufzeit:ca. 60 min
Audio:Englisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Bildformat:4:3 Vollbild (1.37:1)
(s/w)
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Türkisch, Schwedisch, Holländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Griechisch, Tschechisch, Ungarisch, Bulgarisch, Arabisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Audiokommentar von David Skal
  • "The Sideshow Cinema"
  • Prolog: "Eine besondere Botschaft"
  • Original-Ende
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Vorweg ein paar Worte in eigener Sache: FREAKS angemessen zu beurteilen, gleicht einem Drahtseilakt - man sollte nicht vergessen, dass der Film im Jahre 1932 entstand. Entsprechend angepasst sind die Bewertungen zu verstehen. Womit gleich zu konstatieren wäre: Das Bild macht einen sehr ordentlichen Eindruck! Zwar läuft es ziemlich unruhig, treten manchmal Helligkeits-Schwankungen auf und muss man großteils eher von verschiedenen Grautönen als echtem Schwarz/Weiß sprechen. Trotzdem vermag der Kontrast meist zu gefallen. Auch die Schärfe geht in Ordnung; nix grieselt oder verschwimmt übermäßig. Positiv zudem das zwar sichtbare, aber wenig störende - weil relativ verhaltene - Auftreten von Kratzern, Fäden, Schmutz sowie Rauschen. Für einen derart alten Film, welcher zudem eine endlose Odyssee durch verschiedenste Archive, Zensurbehörden etc. (mehr Infos dazu im Fazit) überstehen musste, kann man also mehr als zufrieden sein.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Ähnlich präsentiert sich der Ton, welcher ausschließlich in Englisch (Mono 1.0) vorliegt. Trotzdem sich Sprache, Musik sowie eventuelle Effekte den Center teilen müssen, bleiben Dialoge immer verständlich. Daran ändern weder deutliches Rauschen noch altersbedingte Verzerrungen etwas. Allerdings wäre ein hellerer und lauterer Klang schon wünschenswert gewesen. Insgesamt dennoch eine umständehalber gute Leistung und somit verdiente...

Bewertung  4 von 10 Punkten




Was an Extras auf die Scheibe gepresst wurde, ist - im positiven Sinne - einfach unglaublich. Los geht es mit "Eine besondere Botschaft": Dabei handelt es sich um einen als Laufschrift präsentierten Prolog, welcher FREAKS im Kino vorangestellt wurde. Obwohl er eigentlich für Verständnis und Toleranz wirbt, bleibt er aufgrund fast aufdringlicher Betroffenheit einerseits und sinngemäßen, mit fröhlicher Musik unterlegten Formulierungen wie "Es wird niemals wieder einen solchen Film geben, da die moderne Medizin Missbildungen ausrottet" andererseits fragwürdig. Nichtsdestotrotz ein einzigartiges historisches Dokument. Im Feature "Original-Ende" erfährt man dagegen nicht nur detailliert, warum das ursprüngliche Finale erst erweitert und dann wieder mehrfach zusammengeschnitten wurde, bis schließlich seine damalige Form feststand - es liegt zudem tatsächlich in fast allen jemals erstellten Fassungen vor. Nicht bloß aufgrund der magischen "1932" ein superbes Extra: Welche Veröffentlichung bietet schon so etwas?

Die "The Sideshow Cinema" benannte Retrospektive beleuchtet schließlich alle wichtigen Aspekte zur Entstehung des Films; zusätzlich werden Fotos, Plakate, Aushangmaterial etc. präsentiert. Besonders ausführlich widmet sich dieses Extra dabei den Darstellern der Ausgestoßenen, taucht tief in ihre Biographien ein und zeigt mit großem Respekt die Persönlichkeiten hinter der Behinderung. Spannende 63 (!) Minuten, welche keine einzige Sekunde langweilen! Einige der enthaltenen Informationen wiederholen sich allerdings im (mit angenehmer Stimme gesprochenen und hervorragend verständlichen) Audiokommentar des Filmhistorikers David Skal. Dennoch bleiben genug Aussagen hinsichtlich entfallener Szenen, Kritiker-Reaktionen usw. übrig, um auch dieses Feature sehr hörenswert zu machen. Insgesamt gelang hier eine Ausstattung, deren Qualität ihresgleichen sucht - gerade mit Blick auf die sieben seit Entstehung des Films vergangenen Jahrzehnte. Der Teufel steckt aber leider im Detail: Zwar werden Hauptfilm und Extras mit unzähligen Untertiteln angeboten (siehe obiges Ausstattungsblatt); darauf jedoch ausgerechnet beim Audiokommentar zu verzichten, ist ein sehr grober Schnitzer, welcher zu Punktabzug führt.

Bewertung  7 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


Noch heute ist Tod Browning als erster DRACULA-Regisseur bekannt, dessen legendärer Urfassung des Stoffes (1931 mit Bela Lugosi in der Hauptrolle gedreht) sämtliche später entstandenen Nachzieher nicht das cineastische Wasser reichen können. Obwohl es keinesfalls schlechter ist, fiel sein nur kurz darauf gedrehtes Werk FREAKS dagegen mehr oder weniger dem Vergessen zum Opfer.

Was allerdings kaum verwundert: Browning geriet immer wieder mit den Zensurbehörden aneinander, musste so viele Schnitte vor- und Verbote hinnehmen, dass letzten Endes nur noch ein Schatten des ursprünglich Gedachten übrig blieb. Zu hart, zu brutal, zu schockierend - und zu ehrlich? Gar zu entlarvend? War es denn erlaubt, äußerlich Andersartigen Sympathien entgegenzubringen: Menschen ohne Gliedmaßen, "Nadelköpfen", der bärtigen Dame, dem "lebenden Skelett", den siamesischen Zwillingen? Durfte es sein, zwei der per Definition "normalen" Charaktere als die wahren Monstren zu zeigen? Natürlich nicht. Browning und sein Ensemble hatten trotzdem diesen Mut, was zwangsweise geahndet werden musste.

Die Zeiten haben sich zum Glück geändert - vielleicht nicht überall und komplett, doch immerhin umfassend genug, dass FREAKS mittlerweile als Meisterwerk gilt und Eingang in Amerikas Liste der schützenswerten Filmschätze fand. Endlich wurde auch an eine gelungene DVD-Auswertung gedacht. Vor allem das umfassende Bonusmaterial weiß, trotz fehlender Untertitelung des Audiokommentars, den Status dieses Werkes zu würdigen und verpflichtet nicht nur filmhistorisch Interessierte zum Kauf.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]