BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 4095  Review zu: Franklyn 08.08.2009
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



"Mein Name ist Jonathan Preest und heute Nacht werde ich einen Mann töten!" Wer das Opfer ist und welche Bedeutung die Tat für den Lauf der Welt hat, erfahren wir im Schlussakt dieses ausgeklügelten Vexierspiels, das seine Zuschauer dank des prophetischen Einstiegs und vor allem mit seinen großartigen neo-barocken Fantasy-Kulissen ab der ersten Sekunde in den Bann zieht.

Während in der vom Klerus beherrschten düsteren Gothic-Metropole Meanwhile City unser maskierter Held Preest, unerbittlich angetrieben von seinem Plan "The Individual" auszulöschen, gegen die Schergen der religiösen Tyrannen kämpft, treffen wir parallel im heutigen London auf drei verschiedene Schicksale: Ein verzweifelter Vater sucht seinen verlorenen Sohn, ein junger Mann mit gebrochenem Herz findet seine Jugendliebe wieder und Studentin Emilia steigert sich in zunehmend morbidere Kunstprojekte hinein. Wie klug arrangierte Figuren in einem Schachspiel prallen die Protagonisten beider Welten machtvoll aufeinander bis zum alles entscheidenden Finale.

Cover Franklyn
Cover vergrößern




Im Handel ab:20.08.2009
Anbieter: ASCOT ELITE Home Entertainment
Originaltitel:Franklyn
Genre(s): Fantasy
Regie:Gerald McMorrow
Darsteller:Eva Green, Ryan Philippe, Sam Riley
FSK:16
Laufzeit:ca. 98 min
Audio:Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Wendecover
  • Deleted Scenes
  • Beim Dreh
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


FRANKLYN (2008) bietet einen tadellosen, atmosphärischen 1080p-Transfer im Seitenverhältnis von 2.35:1. Schon von Beginn an dominieren dunkle, schattenbehangene Szenen die Bilder. Dank eines ordentlichen Kontrastes bleiben auch in diesen Sequenzen Details noch gut erkennbar. Da es so gut wie keine hellen Bildsegmente gibt, konnte man die Leistung des Kontrastes gut optimieren, so sieht man während des Filmes auch kaum überstrahlende Bereiche. Die Schärfe schwankt in den Real-Szenen zwischen gut und befriedigend, gerade weitwinklige Aufnahmen lassen ab und an etwas Feinzeichnung vermissen, Close-Ups bieten jedoch ein facettenreiches Bild mit gut zu erkennenden Details der Gesichter der Schauspieler. Qualitativ etwas stärker heben sich die CGI-Umgebungen und -Hintergründe vom Rest des Filmes ab, da sie wesentlich schärfer und detaillierter auf die Leinwand gebannt werden.

Die Farbgebung wurde der Atmosphäre des Filmes angepasst. Das Ergebnis ist ein nahezu monochromatischer Bildeindruck mit leichten farblichen Nuancen. Von Natürlichkeit kann hierbei nicht mehr gesprochen werden, dennoch ist die visuelle Ausrichtung aus stilistischen Gründen nachvollziehbar. Der Transfer bietet eine ordentliche Kompression, die niemals ans Tageslicht tritt, auch analoge Defekte sind keine auszumachen.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Die Blu-ray Disk bietet zwei DTS-HD 5.1-Tracks in deutscher sowie englischer Sprache. Im direkten Vergleich der beiden Tonspuren ist zunächst kein großer Unterschied hörbar, Sprache und Effekte verteilen sich gleichermaßen auf allen Lautsprechern des Sets und sorgen dabei für eine dichte Atmosphäre. In den wenigen dynamischen Szenen zeigt sich jedoch schnell, dass der englische Originalton vor allem im Tieftonbereich mit deutlich mehr Wucht ans Werk geht. Warum hier der deutsche Track zurückhaltender bleibt, ist schleierhaft, denn in allen anderen Aspekten zieht er mit dem Original gleich.

Der Film selbst bietet ein dichtes Geflecht aus Umgebungsgeräuschen, Score-Elementen und Effekten die ihn erfreulich weit vom Mittelmaß davontragen. Dank der guten dynamischen Eigenschaften, sorgt der Sound auch für den einen oder anderen wuchtigen Moment im Film. Wenn am Ende zum etwa eine Explosion eine Wohnung in Stücke zerreißt, spürt man dies in jedem Knochen der Körpers.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Das Bonusmaterial dieser Blu-ray Disk ist leider etwas dürftig. Da wäre zunächst das knapp vier Minuten dauernde „Making of, das nichts anderes als eine lose Zusammensetzung von Filmszenen bietet sowie insgesamt neun Interviews, die trotz einer Gesamtlaufzeit von über 30 Minuten kaum Interessantes bieten. Ebenso gehaltlos ist das Behind-The-Scenes Feature „Beim Dreh“, welches einem ermöglicht einen Blick hinter die Kameras zu werfen. Neben drei kurzen Deleted Scenes findet man noch den „Original Trailer“ zum Film auf der Disk.

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Mit FRANKLYN (2008) lieferte Gerald MacMorrow vergangenes Jahr seine erste große Regiearbeit ab, doch trotz guter Ansätze bleibt das düstere Werk leider nur durchschnittlich. Laut Coverangaben soll sich der Film auf Augenhöhe mit grandiosen Genre-Beiträgen wie etwa V FOR VENDETTA (2006) bewegen, leider kann der Film selbst mit dieser hohen Messlatte nicht mithalten, auch wenn es die Marketingstrategen anderweitig suggerieren möchten.

Die Story ist über die meiste Zeit äußerst verwirrend. Man bewegt sich scheinbar in verschiedenen Wahrnehmungs-Ebenen und kann nur schwer erraten, was die Protagonisten mit ihren Aktionen bezwecken. Erst in den letzten Minuten kann man als Zuschauer das Dickicht aus verworrenen Storylines und bewusst eingesetzter Manipulationen ein wenig durchschauen, die Quintessenz bleibt uns Gerald MacMorrow aber letztendlich leider schuldig.

Zu seinem Regiedebüt konnte der Newcomer einige durchaus namhafte Stars verpflichten. Neben Sam Riley und Ryan Phillippe ist auch Eva Green mit an Bord. Letztere ist in den vergangenen Jahren ja bekanntlich nicht gerade mit Höchstleistungen an den Kinokassen angetreten, dafür macht sie in FRANKLYN (2008) eine durchaus gute Figur, denn die großartig interpretierte Ambivalenz ihres Charakters kauft man ihr eigentlich zu jedem Zeitpunkt ab. Enttäuschend ist jedoch das Trauer-/Schauspiel von Ryan Phillippe der als Hauptrolle völlig fehlbesetzt scheint und nach Abnahme seiner Filmmaske stets völlig austauschbar und stereotyp bleibt

FRANKLYN (2008) ist ein insgesamt gutes, wenn auch nicht überragendes Erstlingswerk geworden, das vor allem durch seine guten Schauwerte zu gefallen weiß. Neben der dichten Atmosphäre dürfte es die schwer zu durchschauende Geschichte sein, welche die Zuschauer über die etwas zu lange Spielzeit rettet.

Technisch ist die Blu-ray Disk auf einem sehr guten Niveau. Die Bildqualität ist meist solide, besticht aber in den CGI-Sequenzen mit einer tollen Plastizität. Der Sound bietet eine dichte räumliche Atmosphäre und vor allem im Original sehr gute dynamische Werte. Das Bonusmaterial ist leider etwas dürftig und eher lieblos.


Subjektive Filmwertung: 6 von 10 schwer zu durchschauende Thriller






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]