Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5392  Review zu: Flammendes Inferno 07.03.2010
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Das Unheil beginnt mit einer feuchtfröhlichen Party im 135. Stock eines gerade fertiggestellten Wolkenkratzers. Dabei sind der Architekt, der Bauherr und der Sicherheitschef. Noch während man in schwindelnder Höhe feiert, bricht im 81. Stock ein Feuer aus und das automatische Sicherheitssystem verweigert den Dienst. Binnen kürzester Zeit wird der Stahl- und Glaspalast zu einer kochenden Hölle... Ein Film, bei dem Sie den Atem anhalten. Perfekte Ausstattung und Technik vermitteln den Eindruck, als säße man selbst in dieser infernalischen Feuerfalle! Wurde bei den Oscars von 1974 mit 3 Preisen ausgezeichnet.

Cover Flammendes Inferno
Cover vergrößern




Im Handel ab:04.12.2009
Anbieter: Warner Home Video
Originaltitel:The Towering Inferno
Genre(s): Action
Regie:John Guillermin, Irwin Allen
Darsteller:Steve McQueen, Paul Newman, William Holden, Faye Dunaway, Fred Astaire, Susan Blakely, Richard Chamberlain, Jennifer Jones, O.J. Simpson, Robert Vaughn, Robert Wagner, Susan Flannery, Sheila Allen, Norman Burton, Jack Collins, Don Gordon, Felton Perry, Gregory Sierra, Ernie F. Orsatti, Dabney Coleman, Elizabeth Rogers, Ann Leicester, Norman Grabowski, Ross Elliott, Olan Soule, Carlena Gower, Mike Lookinland, Carol McEvoy, Scott Newman, Paul Comi, George Wallace, Patrick Culliton, William Bassett, John Crawford, Erik L. Nelson, Art Balinger, Norman Hicks, Thomas Karnahan, Mike Johnson, Maureen McGovern, John Moio, Hank Robinson, William Traylor
FSK:16
Laufzeit:ca. 165 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Englisch: Dolby True HD 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.0 Surround
Italienisch: Dolby Digital 2.0
Französisch: Dolby Digital 2.0
Spanisch: Dolby Digital 2.0
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Italienisch, Französisch, Spanisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Interviews
  • Audiokommentar
  • Dokumentationen
  • Nicht verwendete Szenen
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Technische Daten:

Codec: VC-1 Video Advanced Profile 3
Bitrate: 19573 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9


Der Transfer von FLAMMENDES INFERNO besitzt das Bildformat 2,35:1 und ist identisch zu dem Material, das 20th Century Fox für die US-Veröffentlichung genommen hat. Die Bildqualität kann in Anbetracht des hohen Filmalters durchaus überzeugen, wenngleich die Feinzeichnung über weite Strecken etwas soft daherkommt. Die Gesamtschärfe kann aber mit klaren, nicht überschärften Konturen sowie einer ordentlichen Tiefenwirkung durchaus Pluspunkte verbuchen. Die Körnung des Ausgangsmaterials wurde mittels Filtereinsatz etwas geglättet, es bleibt aber immer noch etwas Hintergrundrauschen übrig, welches allerdings nicht mehr sonderlich stark ausfällt. Die Kommpression arbeitet sauber und bildet niemals Blockartefakte, wenngleich in den Feuersequenzen leichtes digitales Videorauschen entsteht. Daran hat eventuell der VC1-Codec mit einer eher durchschnittlichen Bitrate Schuld, denn die US Blu-ray von Fox besitzt eine wesentlich höhere Bitrate und wirkt einen Hauch schärfer und in den Feuerszenen etwas stabiler.

Die Farben erscheinen sehr natürlich. Die Sättigung lässt keine Wünsche offen. Die Kontrastbalance wirkt sehr ausgewogen ohne Überstrahlungen, allerdings mit einem wunderbar tiefen Schwarzwert, welcher in seltenen Momenten etwas dominant auftritt und kleinere Details des Geschehens verschluckt. Schmutz sowie analoge Defekte wurden vom Ausgangsmaterial entfernt, daher macht die Blu-ray Disc sowie deren Transfer einen äußerst sauberen Eindruck.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2213 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Englisch: Dolby Digital Audio 4.0 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Kommentar: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB / Dolby Surround
Französisch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB / Dolby Surround
Deutsch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB / Dolby Surround
Italienisch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB / Dolby Surround
Spanisch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB / Dolby Surround
Japanisch: Dolby Digital Audio 1.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB


In Sachen Sound wird der Freund des englischen Originals wahlweise mit dem originalen Dolby Digital 4.0 oder einem DTS-HD Master Audio 5.1-Remix bedient, während der deutsche Blu-ray Käufer erneut mit schnödem Dolby Digital 2.0 (Mono) in die Röhre schaut. Nicht nur das, zusätzlich muss man sich erneut mit der Neusynchronisation des Films abfinden, in der Steve McQueen unpassenderweise von Thomas Danneberg gesprochen wird. Überhaupt wirkt diese Fassung eher weniger atmosphärisch und besitzt noch dazu eine falsche Tonhöhe, da sie vermutlich für die PAL-DVD von 2003 eingesprochen wurde. Die Soundqualität haut indes bei allen Tracks niemanden vom Hocker. Alle wirken eher höhenbetont und etwas spitz, so richtig breite Mitten und Bässe bietet FLAMMENDES INFERNO auch im Original nicht. Dort werden immerhin dezente Umgebungsklänge sowie Musik nach hinten verschoben, eine richtige Räumlichkeit oder Volumen stellt sich jedoch nie ein. Allerdings bietet die deutsche Tonspur eine etwas muffige Umgebungsklangkulisse, was das Ergebnis noch zusätzlich negativ belastet. Die Dialoge sind in jeder Sprachfassung stets bestens zu verstehen, wobei die deutsche Synchronisation etwas steril und künstlich wirkt.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Untertitel sind in Deutsch, Englisch sowie diversen weiteren Sprachen vorhanden. Optional begleitet den Film ein Audiokommentar mit dem Filmhistoriker F.X. Feeney. Als Außenstehender schwelgt er weniger in persönlichen Erinnerungen als vielmehr in neutralen Fakten zur Entstehung des Films sowie den Beteiligten. Die beiden anderen Kommentare der US Blu-ray fehlen leider völlig. Es folgen nun eine ganze Reihe von Kurzdokumentationen, die im Folgenden ausgelistet werden:


  • "Im Hochhaus: Erinnerungen" (9 Min.): Darsteller und Crewmitglieder erzählen retrospektiv von den Dreharbeiten und den prominenten Kollegen.

  • "Erneuerungen am Hochhaus: Spezialeffekte eines Infernos" (7 Min.): Es wird gezeigt, wie die Modellbauten des Hochhauses aussahen und wie die Spezialeffekte an diesen eingesetzt wurden.

  • "Die Kunst des Gewaltigen" (6 Min.): Es werden Konzeptzeichnungen und Storyboards gezeigt. Dazu sind Interviews mit den Verantwortlichen zu sehen.

  • "Irwin Allen: Der große Produzent" (7 Min.): Weggefährten und Kollegen würdigen das Schaffen sowie den Charakter von Regisseur Irwin Allen.

  • "Die Steuerung des Infernos" (5 Min.): Es wird die Zusammenarbeit der beiden Regisseure Irwin Allen und John Guillermin erläutert. Dabei wird unterschieden, wer für was zuständig war und die künstlerischen Unterschiede der beiden.

  • "Das Löschen des Feuers" (5 Min.): Hier wird verdeutlicht, wie gefährlich die Dreharbeiten im Feuer waren. Auch die Zusammenarbeit mit der echten Feuerwehr wird angesprochen.

  • "Flucht durchs Feuer" (6 Min.): Der Beitrag befasst sich mit der teilweise sehr spektakulären und gefährlichen Stuntarbeit in FLAMMENDES INFERNO.

  • "Immer noch das höchste Gebäude der Welt" (9 Min.): Die Geschichte der Wolkenkratzer sowie einige Beispiele aus der realen Welt werden hier vorgestellt.

  • "Das Herz der Katastrophe: Stirling Silliphant" (10 Min.): Eine Retrospektive auf das Leben und Schaffen des Oscar-gekrönten Drehbuchautoren.

  • "Der Vergleich: Storyboard vs. Film (13 Min.): An Hand von sechs Szenen werden per Überblendung die Konzeptzeichnungen mit dem Endergebnis verglichen.

  • "NATO-Vorführrolle" (11 Min.): Irwin Allen präsentiert FLAMMENDES INFERNO, allerdings wird vorher sein renommiertes Vorgängerprojekt DIE HÖLLENFAHRT DER POSEIDON noch angesprochen.

  • "Making of Nr. 1 von 1974" (9 Min.): Typisches Promo-Feature mit Filmschnipseln, Aufnahmen vom Set, Interviewfetzen etc.

  • "Making of Nr. 2 von 1974" (8 Min.): Ein weiteres Promo-Feature mit ähnlichem Inhalt wie Making Of Nr. 1.

  • "Interview mit Irwin Allen von 1977" (13 Min.): Ein sehr aufschlussreiches Gespräch mit dem Regisseur über das Projekt an sich, dessen Umsetzung, Risiken beim Dreh sowie die Darsteller.

  • "Zusätzliches Filmmaterial" (45 Min.): Satte 33 Szenen an der Zahl, überwiegend in Schwarz-Weiß, die bis auf wenige Ausnahmen aber nur mäßig interessant sind.

  • Teasertrailer

  • USA-Kinotrailer



Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  6 von 10 Punkten


In den 70er Jahren während sowie nach dem Ende des Vietnam-Fiaskos verfiel Amerika in eine tiefe gesellschaftliche Depression. Aus dieser Strömung heraus entstand das berüchtigte Subgenre des Katastrophenfilms, welches neben Klassikern wie ERDBEBEN oder AIRPORT auch die Werke von Produzent und Regisseur Irwin Allen umfasst. Nach DIE HÖLLENFAHRT DER POSEIDON im Jahr 1972 erschien zwei Jahre später sein zweiter Klassiker namens FLAMMENDES INFERNO. Hier sind die Gäste einer illustren Party-Gesellschaft anlässlich der Eröffnung des größten Wolkenkratzers der Welt im Penthouse versammelt, während sich weiter unten auf Grund von Baumängeln eine Katastrophe in Form eines Großbrandes anbahnt. Mit einer gewagten Rettungsaktion versucht die Feuerwehr, die Menschen im Penthouse zu retten...

Wie schon bei DIE HÖLLENFAHRT DER POSEIDON hat Irwin Allen auch hier die Actionszenen selbst inszeniert. Den Rest überließ er erneut einem Ko-Regisseur, hier John Guillermin (KING KONG 1976). Der Film beeindruckt einmal mehr durch eine tolle Spannungskurve. Durch den beschränkten Platz im Wolkenkratzer entsteht ein beklemmendes Gefühl der Gefahr und der Kampf der Feuerwehr gegen die Flammen ist an Dramatik kaum zu überbieten. Handwerklich werden tolle Stunts und Spezialeffekte gezeigt, so dass auch optisch etwas geboten wird. Die Hollywood-Prominenz ließ sich ebenfalls nicht lumpen, stand Schlange, um eine Rolle in FLAMMENDES INFERNO zu ergattern. Mit Steve McQueen (GETAWAY), Paul Newman (DER UNBEUGSAME), Robert Wagner (HART ABER HERZLICH), Fred Astaire (EIN SÜSSER FRATZ), Faye Dunaway (CHINATOWN), Richard Chamberlain (SHOGUN) und Robert Vaughn (BULLITT) versammelten sich namhafte Mimen um Irwin Allen und verleihen dem Werk auch schauspielerische Qualität. Insgesamt ist FLAMMENDES INFERNO ein absoluter Genreklassiker und auch heute noch spannend und spektakulär.

Die Blu-ray Disc von Warner Home Video zeigt den Film in ordentlicher Bild- und Tonqualität, wobei der deutsche Sound eher enttäuscht. Das Bonusmaterial ist sehr umfangreich.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]