Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 9192  Review zu: Five Fingers 28.01.2007

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



MARTIJN (Ryan Phillippe), ein idealistischer Pianist aus Holland, reist nach Marokko um dort ein Essenshilfsprogramm für unterernährte Kinder ins Leben zu rufen. Kurz nach seiner Ankunft jedoch wird MARTIJN von einer Gruppe Terroristen verschleppt, mit einer Droge betäubt und schliesslich in einer abgelegenen Lagerhalle eingesperrt. Unter Todesdrohung muss sich der junge Mann auf ein mentales Schachspiel mit dem Entführer AHMAT (Laurence Fishburne) einlassen, mit dem Ziel seinem schrecklichen Schicksal zu entfliehen und gleichzeitig die wahren Gründe für seine Entführung zu erfahren. Das brutale Spiel zwingt MARTIJN alles und jeden in Frage zu stellen, was ihn hier nach Marokko gebracht hat, einschliesslich GAVIN (Colm Meaney), den rüpelhaften Bodyguard, den er eben erst kennen gelernt hat, sowie SAADIA (Touriya Haoud), seine Freundin, die ihn für diese Reise ermutigt hatte.

Es gibt für MARTIJN kein einfaches Entkommen aus dieser Hölle auf Erden. Er muss sich gegen AHMAT und dessen zermürbende Foltertechnik behaupten und das Puzzle der irreführenden Befragungen seiner Peiniger lösen. Es ist ein Spiel, das MARTIJN einen Finger nach dem anderen kostet, ein unermesslicher Preis für einen jungen Virtuosen.

Was will AHMAT wirklich und an was für einem Punkt lüftet MARTIJN alle Hintergründe zu seiner Identität um nicht die ganze Hand zu riskieren?

Cover Five Fingers
Cover vergrößern




Im Handel ab:11.01.2007
Anbieter: MC-One / ASCOT ELITE Home Entertainment
Originaltitel:Five Fingers
Genre(s): Thriller
Regie:Laurence Malkin
Darsteller:Laurence Fishburne, Touriya Haoud, Isa Hoes, Colm Meaney, Ryan Phillippe, Saïd Taghmaoui, Gina Torres
FSK:16
Laufzeit:ca. 86 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Bildformat:16:9 anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


MC-One / Ascot Elite verschafft uns ein solides Bild, welches aber leider im falschen Format auf dieser DVD vorliegt. Laut der International Movie Database (IMDb) wurde der Film in einem Original-Seitenverhältnis von 1.85:1 vom Regisseur erstellt. Die hiesige Disk bietet jedoch lediglich einen leicht beschnittenen Bildausschnitt von 1.78:1.





Der Qualität tut dies keinen Abbruch – es sind stets kräftige und natürlich wirkende Farben zu sehen, wobei meistens Rottöne besonders stark betont werden. Die Schärfe wie auch der Kontrast lassen nur wenig Raum für Kritik. Sowohl Nahaufnahmen als auch Totalen bieten viele Details sowie eine gute Durchzeichnung. Lediglich in der Bildtiefe ist anhand vieler Sequenzen zu sehen, dass nicht ganz so viele Nuancen dargestellt werden, wie man es sich letztendlich vielleicht erhofft hätte. Dies liegt aber auch am eher mauen Schwarzwert, welcher eine überzeugende plastische Wirkung des Bildes durch seine ins Graue neigende Tendenz verhindert.





Die Kompression arbeitet unauffällig und leistet sich keine groben Patzer. Da auch nur wenige Kamerafahrten im Film gezeigt werden, halten sich die minimal vorhandenen Nachzieheffekte in einem erträglichen Rahmen. Ein paar leichte Verunreinigungen beziehungsweise Beschädigungen können zwar ausgemacht werden, diese sind während des Filmgenusses jedoch nahezu nicht zu erkennen.





Bewertung  7 von 10 Punkten




Die beiden Dolby Digital 5.1-Tonspuren in den Sprachen Deutsch und Englisch geben sich über die gesamte Spielzeit sehr puristisch. Das Geschehen wird hauptsächlich auf der Stereo-Front abgebildet, während sich die Rear-Kanäle über die meiste Zeit durch ihre Abwesenheit (un-)bemerkbar machen. Lediglich der zu Beginn des Filmes eingesetzte Score erschließt in den ersten 20 Minuten auch die Lautsprecher im Hintergrund.





Der Film verzichtet nahezu vollständig auf Effekte und Musik, weshalb die Dialogwiedergabe stark ins Gewicht fällt. Diese ist in der deutschen Synchronisation zwar gut verständlich, dennoch hebt sie sich stellenweise stark vom Geschen ab. Leider handelt es sich hier um eine eher zweitklassige Vertonung, denn die Stimmen der Synchron-Sprecher wollen nicht so richtig zu den Charakteren passen.

Dieses Problem hat man bei der Original-Tonspur aus nachvollziehbaren Gründen zwar nicht, doch die Sprachwiedergabe erweist sich hier als deutlich schlechter, da sie einfach viel zu leise abgemischt wurde. Außerdem fehlt es beiden Track an Dynamik sowie Auflösung sowohl im Hoch- als auch im Tieftonbereich. Insgesamt also keine wirklich tolle Leistung.

Bewertung  5 von 10 Punkten




Das einfach gestaltete Menü führt in übersichtlichen Punkten zum gewünschten Ziel. Das Bonusmaterial besteht jedoch lediglich aus dem deutschen sowie englischen Trailer und einer kleinen Fotogalerie. Weiterhin findet man noch knapp 20 Minuten an Interviews mit Hauptdarstellern und Verantwortlichen. Die Thematik dieser Gespräche kommt jedoch über eine werbewirksame, oberflächliche Abhandlung der Geschichte und Charaktere nicht hinaus. Mehr gibt es hier nicht zu entdecken!






Bewertung  2 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


Das Cover von FIVE FINGERS erreicht genau das, was man von ihm erwartet – es erregt die Aufmerksamkeit des Käufers. Das blutige Artwork auf der Hüllen-Front suggeriert dem Interessierten auf Anhieb einen düsteren und drastischen Thriller à la SAW oder SIEBEN. Doch was die kreativen Köpfe aus der Grafik-Abteilung von MC-One / Ascot Elite sofort umzusetzen wussten, gelang Regisseur Laurence Malin weit weniger souverän.

Der an sich interessante Kammerspiel-Plot mit wenigen Figuren und statischem Standort möchte trotz der kurzen Spielzeit von gerade einmal 80 Minuten nicht wirklich funktionieren. Die Charaktere sind stereotype, unsympathische Gesellen, deren Schicksale den Zuschauer herzlich wenig interessieren. Die Chemie zwischen den Darstellern stimmt einfach nicht – zu keinem Zeitpunkt kann sich die beklemmende Atmosphäre auf den Betrachter ausweiten. Die kontroversen Folter-Szenen haben keinerlei Wirkung, zumal Ryan Phillippe so gelassen auf die Amputation eines seiner Gliedmaßen reagiert, als wäre er gerade barfuß in eine Reiszwecke getreten!

Das größte Manko stellt aber die Story in seiner Gesamtheit dar. Aufmerksame Betrachter und erfahrene Cineasten riechen den vermeintlichen „Braten“ schon nach wenigen Minuten, weshalb die Versuche etwas Spannung aufzubauen im Sande verlaufen. Der finale Twist ist zwar durchaus interessant – seine Inszenierung aber völlig voraussagbar und plump.

FIVE FINGERS lässt alle Vorfreude widerstandslos verpuffen. Die Kombination aus unterforderten Schauspielern und einem zu sehr vorhersehbaren Plot machen das Werk zu einem gerade mal durchschnittlichen Genre-Vertreter.

Die DVD bietet eine ebenso durchwachsene Performance. Das Bild ist ausgewogen und passt sehr gut zur Atmosphäre, wohingegen der Sound über die gesamte Spielzeit äußerst unspektakulär bleibt. Die Extras sind mager und völlig uninformativ – doch eigentlich haben wir nach dem Film sowieso keine Lust mehr auf Bonusmaterial...!


Subjektive Filmwertung: 4 von 10 abgetrennte Gliedmaßen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]