Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6889  Review zu: Fight Club - Remastered 06.04.2011
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Hochbezahlter Job, Designerwohnung, goldene Kreditkarte und teure Versicherung: für den Mann der modernen Zivilisation gibt es keine Herausforderungen mehr … bis er auf Tyler Durden trifft. Der charismatische Visionär nimmt die orientierungslosen, abgestumpften Seelen unter seine Fittiche und lehrt sie, wieder zu fühlen – vor allem Schmerz. Im „Fight Club“ prügeln sie sich mit nackten Fäusten die Langeweile aus dem Leben. Immer mehr Männer drängen nachts in den Club, immer brutaler werden die Kämpfe. Doch für Tyler ist gerade mal die erste Stufe erreicht ...

Cover Fight Club - Remastered
Cover vergrößern




Im Handel ab:04.11.2010
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment
Originaltitel:Fight Club
Genre(s): Action
Drama
Thriller
Regie:David Fincher
Darsteller:Edward Norton, Brad Pitt, Helena Bonham Carter, Meat Loaf, Zach Grenier, Richmond Arquette, David Andrews, George Maguire, Eugenie Bondurant, Christina Cabot, Sydney 'Big Dawg' Colston, Rachel Singer, Christie Cronenweth, Tim De Zarn, Ezra Buzzington, Dierdre Downing-Jackson, Bob Stephenson, Charlie Dell, Rob Lanza, David Lee Smith, Holt McCallany, Joel Bissonnette, Eion Bailey, Evan Mirand, Robby Robinson, Lou Beatty Jr., Thom Gossom Jr., Valerie Bickford, Jared Leto, Peter Iacangelo, Carl Ciarfalio, Stuart Blumberg, Todd Peirce, Mark Fite, Matt Winston, Joon B. Kim, Bennie Moore, Lauren Sanchez, Pat McNamara, Tyrone R. Livingston, Owen Masterson, David Jean Thomas, Paul Carafotes, Christopher John Fields, Anderson Bourell, Scotch Ellis Loring, Michael Shamus Wiles, Andi Carnick, Edward Kowalczyk, Leonard Termo, Van Quattro, Markus Redmond, Michael Girardin, Michael Arturo, Paul Dillon, Phil Hawn, Jawara, Baron Jay, Kevin Scott Mack, Louis Ortiz, Hugh Peddy, J.T. Pontino, Chad Randau, Marcio Rosario, Gregory Silva, Alejandro Valdez
FSK:18
Laufzeit:ca. 139 min
Audio:Deutsch: DTS-HD 7.1
Deutsch: DTS ES 6.1
Englisch: DTS-HD 7.1
Englisch: DTS ES 6.1
Bildformat:High Definition (2.40:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray
Regionalcode:B
Verpackung:Steelbook
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kinotrailer
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Musikvideo(s)
  • Wendecover
  • Am Set-Featurette
  • Ansprachen an das Publikum
  • Behind the Scenes
  • Hinter den Kulissen
  • Interaktive Filmversion
  • Internet-Spots
  • Nicht verwendete und alternative Szenen
  • Optische Effekte
  • Produktion
  • Promo-Featurette
  • Reklame-Galerie
  • Storyboard-Film-Vergleich
  • TV-Spots
  • Werbematerial
  • BD Live
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Technische Daten:

Codec: VC-1 Video (Advanced Profile 3)
Bitrate: 20484 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Bild-in-Bild: VC-1 Video (Advanced Profile 2) / 1062 kbps / 480p / 23,976 fps / 4:3


Während auf der ersten Blu-ray von Kinowelt noch das alte, qualitativ durchwachsene HD-Master von Fox Verwendung fand, gibt es bei der vorliegenden Remastered-Fassung ein brandneues HD-Master im originalen Bildformat 2,35:1. Die Schärfe ist durchweg hoch, allerdings besitzt das Bild eine durchgehend sehr körnige Optik, die aber diesmal sauber wirkt und nicht wie bei der alten Blu-ray mit digitalen Artefakten verunstaltet. Die Detailzeichnung ermöglicht jetzt eine höhere Präzision und Abbildung von Feinheiten. Konturen wirken sauber und nirgends nachgeschärft. Die Kompression kommt trotz der starken Körnung gut mit dem Material zurecht und bildet keine auffälligen Artefakte. Die Farbgebung besitzt einen deutlichen blau-grünen Einschlag, wodurch die Töne niemals richtig natürlich wirken, aber immer perfekt gesättigt erscheinen. In den meisten Szenen wurde der Kontrast sehr steil gewählt, was dunkle Flächen teilweise zum verschmelzen bringt und Teile des Geschehens in tiefer Dunkelheit abtauchen lässt. Die wichtigen Dinge bleiben aber stets im rechten Licht, wobei weiße Flächen zu dezentem Überstrahlen tendieren. Die Plastizität ist nicht zuletzt auf Grund der Kontrastmanipulation sehr überzeugend und plastisch. Schmutz oder Defekte wurden sorgfältig vom Ausgangsmaterial entfernt.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD High-Res Audio / 7.1 / 48 kHz / 2046 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit / DN -4dB)
Deutsch: DTS-HD High-Res Audio / 7.1 / 48 kHz / 2046 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit / DN -4dB)
Englisch: DTS-ES Audio / 5.1-ES / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit / DN -4dB
Deutsch: DTS-ES Audio / 5.1-ES / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit / DN -4dB
Score: DTS Audio / 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit / DN -4dB
Kommentar: DTS Audio / 2.0 / 48 kHz / 256 kbps / 24-bit
Kommentar: DTS Audio / 2.0 / 48 kHz / 256 kbps / 24-bit / DN -2dB
Kommentar: DTS Audio / 2.0 / 48 kHz / 256 kbps / 24-bit
Kommentar: DTS Audio / 2.0 / 48 kHz / 256 kbps / 24-bit / DN -4dB
Englisch (Headphone): DTS Audio / 2.0 / 48 kHz / 256 kbps / 24-bit
Deutsch (Headphone): DTS Audio / 2.0 / 48 kHz / 256 kbps / 24-bit


In Sachen Sound fährt Kinowelt eine ganze Batterie an Tonspuren auf, die aber schon von der ersten Blu-ray bekannt ist. Sowohl die deutsche Synchronisation als auch der englische Originalton wurden in DTS-HD High Resolution 7.1 abgemischt und zusätzlich mit dem DVD-Mix von DTS-ES 6.1 ausgestattet. Qualitativ sind die Unterschiede jedoch nicht allzu gravierend wahrnehmbar. FIGHT CLUB bietet seit jeher eher wenig Action – aber wenn, dann kracht es im Heimkino! Wunderbar räumlich und direktional korrekt werden die Surroundlautsprecher mit Effekten befeuert, während der Bass mächtig Druck aufbaut. Seit jeher als Anspieltipp gelten die Creditsequenz mit der Kamerafahrt durch die Bombe zur Titelmusik der Chemical Brothers sowie der Flugzeugabsturz, der auch heute noch für taube Ohren sorgen kann. Sogar in den ruhigeren Szenen kann FIGHT CLUB durch regelmäßigen räumlichen Einsatz von Umgebungsklängen punkten. Insgesamt wirken die Mixe auch heute noch sehr aggressiv, jedoch fehlt dem Ganzen etwas die Feinabstimmung der Soundelemente sowie Dynamik moderner Blockbuster. Die Dialoge bleiben jedoch stets perfekt verständlich, obwohl sie in der deutschen Fassung etwas zu dominant abgemischt wurden. Die Klangqualität gibt sich keine Blöße und weiß mit einem ungeheuer breiten Sound mit tollen Mitten und klaren Höhen zu gefallen.

Außerdem stehen dem Zuschauer noch jeweils ein DTS Headphone 2.0-Mix mit komprimierter und auf Kopfhörer optimierter Klangqualität in Deutsch und Englisch zur Verfügung.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Untertitel sind in Deutsch und Englisch vorhanden. Das Bonusmaterial wurde von der bisherigen Blu-ray übernommen, kommt extrem üppig daher und bietet satte vier(!!!) Audiokommentare samt Untertitelung, deren Besetzung folgendermaßen lautet:

1. Audiokommentar: David Fincher
2. Audiokommentar: David Fincher, Brad Pitt, Edward Norton & Helena Bonham Carter
3. Audiokommentar: Chuck Palahniuk & Jim Uhls
4. Audiokommentar: Alex McDowell, Jeff Cronenweth, Michael Kaplan & Kevin Haug

Besonders die ersten beiden mit Regisseur und Darstellern entpuppen sich als Quell interessanter Informationen sowie witziger Anekdoten. Auch erfährt man einiges über die Hintergrundgeschichte von FIGHT CLUB und wie diese zu deuten ist. Des Weiteren wird der Film optional von einem Picture-in-Picture-Stream begleitet, der Material aus den Extras an den passenden Stellen einspielt. Anschließend folgen sieben Deleted Scenes im Multi-Angle-Verfahren, welche der Story durchaus einige interessante Facetten verleihen. Danach folgen acht Storyboard-/Film-Vergleiche.

Der Abschnitt „Hinter den Kulissen“ beinhaltet diverse Beiträge über verschiedene Produktionsaspekte. So beschäftigt sich „Produktion“ mit der Entstehung bestimmter Szenen und zeigt Aufnahmen vom Set. Dasselbe gilt für „Optische Effekte“, wo diverse Szenen mit Spezialeffekten analysiert werden. Die drei Beiträge „Am Set“, „Promo“ sowie „Behind the Scenes“ enthalten ähnliches Material und zeigen überwiegend B-Roll-Aufnahmen von den Dreharbeiten und Interviews mit Beteiligten.

Das Werbematerial besteht aus nicht weniger als fünf Teasern oder Trailern, drei TV-Spots, Ansprachen von Jack und Tyler ans Publikum, einem Musikvideo, fünf Internet-Spots, insgesamt sieben Reklame- beziehungsweise Fotogalerien sowie einer allgemeinen Trailershow. Die BD-Live-Inhalte für Blu-ray Profile 2.0-kompatible Player enthalten aktuell eine Art Community zum Film sowie Promo-Inhalte seitens Kinowelt.

Bewertung  8 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


Im Jahr 1999 sorgte ein Film für Furore, der auf sehr aggressive Art die moderne Wegwerfgesellschaft angriff und gleichzeitig schwarzhumorige wie spannende Unterhaltung bot. FIGHT CLUB stammt von keinem Geringeren als David Fincher – seines Zeichens Garant für düstere Filme mit ungewöhnlicher Story, was er mit Filmen wie THE GAME oder ZODIAC bereits mehrfach unter Beweis gestellt hat. In FIGHT CLUB dreht sich alles um den frustrierten Büroangestellten Jack (Edward Norton, DER UNGLAUBLICHE HULK), der mit seinem monotonen, öden Leben nicht zufrieden ist. Seinen Kick holt er sich bei Selbsthilfegruppen, wo er sich am Leid anderer Menschen labt. Eines Tages lernt er auf einem Flug den Seifenverkäufer Tyler Durden (Brad Pitt, MR. & MRS. SMITH) kennen. Dieser entpuppt sich als anarchisch veranlagter Draufgänger ohne gesellschaftliche Zwänge – also das, was Jack immer sein wollte. Nachdem seine Wohnung abgebrannt ist, zieht Jack bei Tyler ein. Um ihre Aggressionen zu verarbeiten gründen beide den sogenannten Fight Club, in dem sich frustrierte Männer blutig die Seele aus dem Leib prügeln. Mit der Zeit wächst die Organisation zu einem mächtigen Bund heran, doch zu spät erkennt Jack das teuflische Spiel, welches Tyler treibt...

Neben der dreckigen, sehr atmosphärischen Optik sowie der spannenden Story mit einem damals unglaublichen, heutzutage oft kopierten, aber nie erreichten Twist, überzeugen vor allem die beiden toll aufgelegten Hauptdarsteller. Besonders Brad Pitt hat sich mit der Rolle des Tyler Durden ein Denkmal gesetzt – nicht umsonst gilt die Figur bereits heute als Kult. In einer Nebenrolle als Gothic-Braut Marla Singer darf man Helena Bonham-Carter – die Ehefrau von Regisseur Tim Burton – bewundern und Bombastrocker Meat Loaf gibt sich mit Hängebusen die Ehre. Kameraarbeit und Regie protzen mit irren Kamerafahrten sowie -einstellungen und transportieren so die anarchistische Botschaft von FIGHT CLUB auch in filmischer Hinsicht. Das Werk ist eine Anklage der modernen Konsumgesellschaft sowie der Verweichlichung des Menschen und dessen Seele. Daraus strickten die Macher aber kein seichtes Melodram wie z. B. AMERICAN BEAUTY, sondern eine rabenschwarze Mischung aus Komödie und Thriller – ein echter Kultfilm der jüngeren Zeit.

Die Remastered-Blu-ray Disc von Kinowelt bietet den neuen, verbesserten HD-Transfer aus den USA. Sound sowie Ausstattung entsprechen der ohnehin schon guten Erstauflage.




Blu-ray Player: Pioneer BDP-LX52
AV-Receiver: Pioneer VSX-920K
LED-TV: Toshiba 55YL768G

Center-Speaker: Magnat Quantum 613
Front-Speaker: Magnat Quantum 605
Surround-Speaker: Teufel "The Egg" MO 4 FCR






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]