Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 6483  Review zu: Fantastic Four 16.08.2007

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Matthias Schmieder



Auf einer Forschungsreise in den Weltraum kommt es für fünf Astronauten zu einem dramatischen Zwischenfall. Eine zu hohe Dosis kosmischer Strahlung verändert das Leben der fünf Forscher ganz plötzlich. Wieder auf der Erde, entdecken sie nach und nach, dass sie alle über übermenschliche und fantastische Fähigkeiten verfügen. Während der wissenschaftliche Leiter der Expedition, Victor von Doom (Julian McMahon), seine neuen Fähigkeiten für das Böse entdeckt und sie zur Herrschaft der Welt einsetzen will, stellen sich ihm die verbleibenden FANTASTIC FOUR in den Weg.

Gemeinsam kämpfen sie gegen die finsteren Pläne des Bösen an, um mit vereinten Superkräften die Erde zu retten.

Der berühmte Marvel-Comic wurde spektakulär mit Top-Stars inszeniert:

Human Torch – Jonathan Storm (Chris Evans):
Beruf: Pilot, Draufgänger und Extremsportler. Fähigkeiten: entflammbarer Körper, kann Feuer werfen.

The Thing – Benjamin Jacob Grimm (Michael Chiklis):
Beruf: Co-Pilot und Footballspieler. Fähigkeiten: übermenschliche Kräfte, ist nahezu unbezwingbar.

Invisible Woman – Susan Storm Richards (Jessica Alba):
Beruf: Genforscherin und Männerschwarm. Fähigkeiten: kann sich und andere unsichtbar machen und Kraftfelder erzeugen.

Mr. Fantastic – Reed Richards (Ioan Gruffudd):
Beruf: Wissenschaftler und Anführer der Fantastic Four. Fähigkeiten: hohe Intelligenz und extrem dehnbarer Körper.

Dr. Doom – Victor von Doom (Julian McMahon):
Beruf: Monarch. Fähigkeiten: besitzt eine fast unüberwindbare Rüstung und ein unerschöpfliches Arsenal an High-Tech-Waffen.

Cover Fantastic Four
Cover vergrößern




Im Handel ab:02.08.2007
Anbieter: Paramount Home Entertainment / Highlight Video
Originaltitel:Fantastic Four
Genre(s): Action
Science Fiction
Fantasy
Regie:Tim Story
Darsteller:Ioan Gruffudd, Jessica Alba, Chris Evans, Michael Chiklis, Julian McMahon, Hamish Linklater, Kerry Washington, Laurie Holden, David Parker, Kevin McNulty, Maria Menounos, Andrew Airlie, Pascale Hutton, G. Michael Gray, David Richmond-Peck, Penelope Corrin, Aonika Laurent, Jason Schombing, Jason Diablo, Colin Lawrence, Paul Belsito, Dee Jay Jackson, Morgan Reynolds, Gina Holden, Donavon Stinson, Douglas Weston, Tony Alcantar, Brenda Crichlow, Peter Bryant, Lorena Gale, Danielle Dunn-Morris, Nicole Muñoz, Daniel Bacon, Kenny Bartram, Ronnie Renner, Brian Deegan, Tre Verhoeven, Stefanie Singer, Doug Abrahams, Ron Chartier, Stan Lee, Barbara Christabella, Ed Hodson, John Speredakos, Jason Kaufman, Preston Thomas Peet, Bethann Schebece, Lou Torres, Peggy Gormley, Maurice Tyson, Ellen Ewusie, Michelle Kulas, Kathleen Mullan, Terry David Mulligan, W. Lauren Sanchez, Mark S. Allen, Sara Edwards, Dave Holmes, Richard Ho, Jennifer Lothrop, Liam Mayclem, Scott Patrick, Sam Rubin, Patrick Stoner, Tony Toscano, Marian Etoile Watson
FSK:12
Laufzeit:ca. 105 min
Audio:Deutsch: DTS-HD 5.1
Englisch: DTS-HD 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1)
Medien-Typ:1 x HD-DVD
Regionalcode:0
Verpackung:HD DVD Case
Untertitel: Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Making Of
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Musikvideo(s)
  • Audiokommentar
  • Das Baxter Gebäude
  • Deleted Scenes
  • Darstellerinfos
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Constantin Films HD DVD-Debüt ist im Großen und Ganzen ordentlich gelungen. Das Bild wurde in Full-HD-Auflösung (1920x1080 Pixel) auf der Disk gespeichert und zeigt ein Seitenverhältnis von 2,35:1. Der Film-Look hat sich im direkten Vergleich mit der SD-DVD nicht verändert, noch immer dominieren harte Kontraste sowie ein eher grobkörniges Bild das Geschehen auf der Leinwand.

Die Farbgebung erweist sich als eher kühl und blaustichig, dennoch gehören auch kräftige Nuancen zur Tagesordnung. Der Schärfepegel ist zwar deutlich höher als man es von SD-Disks gewohnt ist – wirklich überzeugend ist er jedoch trotzdem nicht. Gerade Panorama-Aufnahmen lassen etwas Durchzeichnung vermissen. Auch werden Kanten nicht so präzise dargestellt, wie man sich das erhoffen würde. Dies lässt sich sehr gut zu Beginn an der Skyline der Stadt zu erkennen ist, welche ungewöhnlich matschig erscheint. Trotz alledem wirken Nahaufnahmen sehr plastisch und detailreich.

Constantin setzt erstaunlicherweise nicht auf eine VC1-Kodierung, sondern verwendet das ältere MPEG2-Verfahren. Das grobkörnige Bildmaterial scheint den Kodierungsalgorithmus allerdings nahe an seine Leistungsgrenzen zu bringen, denn immer wieder lassen sich feine Kompressionsartefakte auf detailreichen Strukturen ausmachen. Gut erkennbar ist dieser Effekt schon nach wenigen Filmminuten, als sich die Wissenschaftler auf der den Orbit umkreisenden Raumstation befinden und die Erde durch ein Fenster betrachten, welche auf Grund der Kompression etwas unruhig und pulsierend erscheint.

Insgesamt sicherlich eine gute Leistung, wenn man von einem zu großen Teilen am Computer entstandenen Filmes auch etwas mehr erwartet hätte. Bildtechnisch lohnt sich das Upgrade von der normalen DVD zur HD DVD aber auf alle Fälle.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Endlich erscheint wieder ein Film, der auch die neuen DTS-Tonnormen im Petto hat, wenn auch die wenigsten Abspielgeräte derzeit damit zurecht kommen. Die HD DVD bietet neben der deutschen auch eine englische DTS-High Resolution Audio 5.1-Tonspur, die hier im Test auf Grund noch nicht zur Verfügung stehender Technik nur in ihrer „Core-Variante“, mit dennoch stolzen 1,5 Mbps, getestet werden konnte.

Für ein Actionfeuerwerk wie FANTASTIC FOUR erweist sich der Soundmix als eher zurückhaltend, was räumliche Effekte betrifft. Zwar stehen die Rearkanäle ständig unter Strom, dennoch bleiben sie eher im Hintergrund. Nur in den Actionsequenzen legen beide Tracks ordentlich zu. Hier laufen sie zu dynamischen, wuchtigen Höchstleistungen auf, die selbst potente Subwoofer an ihre Grenzen bringen sollten.

Die Auflösung im Hochtonbereich meistern beide DTS-Tonspuren hervorragend, wenn auch das Original auf Grund der eher schlechten Synchronisation etwas natürlicher klingt.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Die Ausstattung der HD DVD ist zu großen Teilen mit der PREMIUM EDITION aus dem Jahr 2005 identisch. Aus diesem Grund verweisen wir hierbei auf die Rezension von Marcus Kampfert, welche im Folgenden zitiert wird.

Das Menü der HD DVD wurde einfach gestaltet, bietet aber eine gute Übersicht. Ärgerlich ist jedoch, dass die Menüstruktur während des Filmes nicht zugänglich ist. Somit muss man für eine Änderung der Untertitel aber auch der Sprache immer wieder aus dem Film aussteigen. Das wirklich Unkomfortable dabei ist jedoch, dass man danach nicht wieder an der gerade gesehenen Stelle einsteigen kann, sondern der Film immer wieder von vorne beginnt!

Als eine der wenigen HD-Veröffentlichungen bietet FANTASTIC FOUR auch ein kleines Booklet, das leider nicht gerade informativ ausgefallen ist. Außerdem erwartet den Zuschauer ein Audiokommentar der Darsteller Ioan Gruffud, Jessica Alba sowie Michael Chiklis, welcher, wie nicht anders zu erwarten, weniger auf die Produktionsdetails und Technik eingeht, als vielmehr szenennah die Stimmung am Set, die Befindlichkeiten der Protagonisten sowie Anekdoten zum Inhalt hat. Als ansatzweise versiert serviert aber zumindest Chiklis einige detailliertere Szenenbeschreibungen.

Es folgt das Making Of „Heroes are Born“, welches in fast 100 Minuten als Feature über die Dreharbeiten informiert. Im typischen Mix aus Statements, Einstellungen vom Set, einigen Aufnahmen aus dem Trickstudio sowie Filmszenen geht es zunächst um die Effekte in der Sequenz auf der Brooklyn Bridge. In knapp 14 Minuten erfährt man darüber alles Wissenswerte. Den anschließend größten Abschnitt umfassen die ausführlichen Erläuterungen der fünf Hauptfiguren des Films und ihrer Darsteller. In über 70 Minuten widmet man sich diesem Thema, was mitunter etwas zäh anmutet. Jener Teil ist zudem mit reichlich Lobhudelei angefüllt, bleibt aber stets sympathisch. Zum Ende hin wird auch der Cameo-Auftritt von Stan Lee erläutert. Das Schlusswort teilen sich Regisseur und Schöpfer. Kein schlechtes Feature, da ordentlich Informationen enthalten sind. Bisweilen muss man aber Geduld mitbringen, um diese rauszufischen.

Das Baxter-Gebäude spielt im Universum der FANTASTIC FOUR eine zentrale Rolle, da es praktisch die Basis derer Aktivitäten ist. Hier forscht Mr. Fantastic daran, die Genmanipulationen seiner Mitstreiter rückgängig zu machen. Insofern ist es allzu verständlich, dass man diesem Gebäude einen eigenen Beitrag spendiert. Nach einem Rundgang durch den von Mr. Fantastic bewohnten und mit allerlei technischen Spielereien ausgestatteten Teil wird einiges Interieur in Umsetzung und Funktion erklärt. Für Fans sicher nicht uninteressant. Die Deleted Scenes lassen sich einzeln oder zusammenhängend abspielen. Ein Dutzend ausgemusterter Filmsequenzen bieten teils durchaus vertiefende Charakter-Scenes, aber auch Überflüssiges, das zu Recht "gelöscht" wurde. Einige Szenen zeigen bereits fertige Effekte, wurden also offensichtlich erst nach Test-Screenings aus dem Endcut entfernt.

Die bewegten Bilder abschließend gibt es noch zwei Musik-Videos von Anastacia und Velvet Revolver (zusammen knapp acht Minuten). In Textform beinhaltet Cast & Crew Ausschnitte aus der Filmografie aller Protagonisten plus jener von Kerry Washington, welche die blinde Alicia Masters spielt. (MK)

Insgesamt kommt man auf eine stolze Laufzeit – doch wirklich vom Hocker reißt uns keines der Features. Da im Vergleich zur PREMIUM EDITION-DVD auch noch einige Dokumentationen fehlen, reicht es nur auf solide fünf Punkte.

Bewertung  5 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


FANTASTIC FOUR (2005) erhitzte schon während der ersten Vorstellungen im Kinosaal die Gemüter der Fans. Den einen gefiel die solide Inszenierung der Superhelden aus dem Marvel-Universum, den anderen war die Story zu kitschig, die Charaktere fehlbesetzt und die Tricktechnik zu unausgegoren. Sicherlich gehört Regisseur Tim Storys vierte Arbeit nicht zu den ganz großen Vertretern des Genres – sie aber als Schund zu bezeichnen, wie es einige Kritiker formulierten, tut dem Werk sicherlich unrecht, zumal es bereits ein Vielfaches seiner Produktionskosten wieder eingespielt hat und das Sequel derzeit in den Kinos anläuft.

Die Geschichte um die vier mit Superkräften ausgestatteten Wissenschaftler bleibt relativ nahe an der Vorlage, was Fans der Comics zu schätzen wissen. Auch inszenatorisch weiß die Darbietung über weite Strecken zu gefallen – größtes Manko sind tatsächlich die blassen Charaktere, welche auf Grund des stereotypen Drehbuchs keinerlei Tiefe entwickeln. Auch die mäßige Besetzungsliste trägt dazu bei, denn Jessica Alba ist beispielsweise nichts als ein hübsches Beiwerk.

Nichtsdestotrotz bleibt FANTASTIC FOUR (2005) unterhaltsames Popcorn-Kino, das zu keinem Zeitpunkt langweilig wird – denn vor allem der Humor kommt in dieser Marvel-Verfilmung nicht zu kurz. Fans des Genres sollten sich also von den überwiegend negativen Kritiken nicht abschrecken lassen und sich selbst eine Meinung bilden.

Als eines der wenigen Länder bekommt Deutschland den Film auch als HD DVD geboten – in Amerika muss man sich mit einer Blu-ray-Variante begnügen. Die technische Umsetzung ist ganz gut gelungen, wenn man sowohl aus Bild als Ton auch noch etwas mehr hätte herausholen können. Die Extras sind umfangreich, aber meist mit einem bitteren Werbe-Beigeschmack versehen.


Subjektive Filmwertung: 6 von 10 mittelprächtige Superheldenabenteuer






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]