Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 3046  Review zu: Equilibrium 14.11.2012

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



Gefühle werden in Liberia, einem düsteren Ort in der Zukunft, mit aller Härte bestraft. Jegliches Vergnügen ist den Menschen verboten. Das Volk wird zum Konsum der Droge Prozium gezwungen, damit es kontrollierbar und manipulierbar bleibt. Jeder, der sich dieser Anordnung widersetzt, wird sofort ausgelöscht.

Liberias Volk vegetiert im permanenten Dämmerzustand und Elite-Offizier John Preston (Christian Bale) überwacht den verordneten Volksrausch. Bis er eines Tages seine eigene Dosis Prozium absetzt. Als einstiger Verfolger sämtlicher liberischer Gesetze wird er nun auf einmal selbst zum Verfolgten. Doch mit nun "neuen" menschlichen Regungen könnte Preston der Einzige sein, der das totalitäre System zu Fall bringen kann. Wären da nicht seine Gegner, die sich bereits auf seine Fährte gesetzt haben...

Cover Equilibrium
Cover vergrößern




Im Handel ab:04.10.2012
Anbieter: Highlight Communications / Constantin Film
Originaltitel:Equilibrium
Genre(s): Science Fiction
Action
Regie:Kurt Wimmer
Darsteller:Dominic Purcell, Christian Bale, Sean Bean, Christian Kahrmann, John Keogh, Sean Pertwee, William Fichtner, Angus MacFadyen, David Barrash, Dirk Martens, Taye Diggs, Matthew Harbour, Maria Pia Calzone, Emily Siewert, Emily Watson, Mike Smith, Florian Fitz, Danny Lee Clark, Francesco Cabras, Kurt Wimmer, Anatole Taubmann, Brian Conley, Alexa Summer, Brian W. Cook, Mehmet Kurtulus, David Hemmings, Klaus Schindler, Oliver Brandl, Armin Marewski, Dennenesch Zoudé
FSK:16
Laufzeit:ca. 107 min
Audio:Deutsch: DTS-HD High Resolution Audio 5.1
Englisch: DTS-HD High Resolution Audio 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x Blu-ray BD25
Regionalcode:B
Verpackung:Blu-ray Case
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Trailer von anderen Filmen
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Wendecover
  • Blick hinter die Kulissen (ca. 4 Min.)
  • Audiokommentarevon Regisseur und Produzent
  • Darstellerinformationen auf Texttafeln
  • DVD-Empfehlung
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Den Kritiken auf High Def Digest nach dürfte der Bildtransfer der deutschen Blu-ray-VÖ wohl auf dem Master der amerikanischen Echo Bridge-Releases beruhen. Jedenfalls zeigt der Transfer die gleichen Eigenschaften, die dort geschildert werden. Die geringe Farbsättigung könnte noch als Stilmittel durchgehen, wenn nicht vereinzelte Szenen plötzlich kräftigere Töne zeigen würden, in denen dann Gesichter plötzlich fast einen Rotstich haben. Der Kontrast fällt sehr flach aus, was dazu führt, das auch die Bildtiefe leidet – und das trotz überwiegend tiefem Schwarzwert, der aber ebenfalls etwas schwankt. Details gehen nicht nur in dunklen Bildabschnitten verloren und wirken allgemein nicht ganz so knackig, sondern werden auch von dezentem DNR-Einsatz zumindest glattgebügelt, was sich am ehesten auf Gesichtern erkennen lässt, die abgesehen von großen Close ups kaum Feinheiten zeigen. In Totalen wirken Kanten mitunter wiederum nachgeschärft, was nicht verwunderlich wäre, da man ja der Kantenglättung entgegenwirken musste. Filmkorn ist trotz DNR aber weiterhin vorhanden, stört aber nur dann, wenn es etwas unruhig über dunklen Flächen dominiert. Überraschenderweise zeigt sich trotz dieser Makel dennoch hin und wieder ein wenig „Rest-Plastizität“. Die Schärfe erreicht nur in Nahaufnahmen sehr gute Werte, kann darüber hinaus aber auch schon mal auf befriedigende Werte abrutschen. Das Master zeigt gelegentlich kleine Kratzer, die nicht retuschiert wurden. Die Kompression hinterlässt in geringem Maße Blockmuster.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Die Vertonung ließ schon auf DVD einiges an Differenzierung und Räumlichkeit vermissen. Das hat sich leider auch auf Blu-ray nicht bahnbrechend verbessert. So gibt es zwar während der heftigen Schusswechsel jede Menge räumliche Signale, die aber relativ undynamisch bzw. mit gleichbleibenden Pegeln und selten wirklich ortbar eher diffus aus allen Lautsprechern dringen. Ihnen fehlt es auch etwas am Bassdruck. Umgebungsgeräusche finden nur dezent im Hörraum statt und versammeln sich eher auf einer verbreiterten Front – dort dann immerhin mit Rechts-Links-Aktivitäten. Das räumlichste und auch klanglich überzeugendste Tonmoment stellt der vielfältige Score dar, der auch dynamisch mehr zu bieten hat als der restliche Soundtrack. Die Stimmen sind stets sauber und klar verständlich. Wo die Master für diese Spuren in DTS-HD HR 5.1 in Deutsch und Englisch herstammen ist nicht bekannt – sie haben jedenfalls nicht die gleiche Quelle wie die US-Blu-ray von Echo Bridge, denn dort lag der O-Ton lediglich in komprimiertem DD 5.1 vor. Demgegenüber sind die HD-Spuren beim deutschen Release sicherlich ein Zugewinn, aber eben auch weit weg von ausgefeiltem HD-Feeling. Im direkten Vergleich klingt die englische DTS-HD-Spur ein wenig klarer und „luftiger“, während die deutsche dagegen etwas dumpfer daherkommt - was dann besser klingt, ist wohl eine Geschmacksfrage.

Bewertung  7 von 10 Punkten




Zum Film gibt es optionale deutsche Untertitel. Die Extras werden vom Audiokommentar von Regisseur Kurt Wimmer und einem weiteren Audiokommentar von Regisseur und Produzent eröffnet. Gerade Kurt Wimmer geht recht detailliert auf Produktionsdetails ein. Meist gibt eine Szene das Stichwort, während er in der Folge dann ausführlich darüber redet, auch wenn die Handlung bereits fortgefahren ist. Im zweiten Kommentar wird etwas detaillierter szenennah aus dem Nähkästchen, mit vielen Insider Facts (Drehorte, CGI-Effekte etc.) geplaudert. Hier wird zum Beispiel deutlich, wie viel vom Film in Berlin und Umland gedreht wurde. Für Englischkundige sind die Kommentare empfehlenswert, Sprachneulinge hingegen werden mangels Untertitelung im Stich gelassen – dafür gibt es einen Punkt Abzug! Der anschließende Videobeitrag „Finding Equilibrium: Blick hinter die Kulissen“ ist mit knapp fünf Minuten nicht nur extrem kurz, sondern auch sehr oberflächlich und wirkt wie aus einer größeren Featurette zusammengeschnitten. Es muss auch mehr Material geben, denn die Produzenten sprechen so etwas auch in ihrem Kommentar an („wenn eine Special Edition erscheint, dann sieht man vielleicht den Original-Shot“). Die Darstellerinformationen sind wie beim Anbieter gewohnt leider nur Texttafeln mit Auszügen aus der (aktuellen) Filmografie diverser Darsteller. Sie sind auch nochmal in Printform zusammen mit technischen Details im Einleger der Blu-ray-Hülle nachzulesen. Abschließend gibt es noch die DVD-Empfehlung und eine mehrteilige Trailershow. Alle Vorschauen werden im HD-Format gezeigt.

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


EQUILIBRIUM galt bei seinem Erscheinen auf dem Heimkinomarkt als spektakulär. Die gezeigte Kampfaction und Schusswechselchoregraphie wurde zuvor sehr explizit bei MATRIX eingesetzt, was den Film für Fans dieser Kost sofort zum Highlight werden ließ. Christian Bale erwies sich in diesem actionreichen SciFi-Streifen dann auch als Geheimwaffe und wurde fortan nicht mehr nur für emotionslastige Filme eingesetzt, sondern auch für Action-Blockbuster wie die neue BATMAN-Trilogie. Er liefert eine perfekte One-Man-Show, ohne seinen gespielten Charakter zur seelenlosen Action-Maschine verkommen zu lassen. Vielmehr zeigt er (menschliche) Facetten auf, die ihm, unter Sinnesdrogen gesetzt und zur Tötungs-Maschine herangezüchtet, nach Absetzen der Droge zuteil werden bis er sich schließlich gegen sein ausbildendes Regime zur Wehr setzt. Zwar muss er hier kaum an seine schauspielerischen Grenzen gehen, zeigt aber schon differenziertes Spiel. Ansonsten punktet der Film tatsächlich mit der guten Action, da die Story inhaltlich eigentlich eher rudimentär und recht schlicht gestrickt ist. Zwar gibt es einige Wendungen, die aber weder sonderlich überraschen, noch zu einem gänzlich anderen Ende führen. Atmosphärisch überzeugt der Streifen, was an der Optik, der Ausstattung und dem Score liegt. Dieser gibt sich in Dialogszenen symphonisch-bedeutungsschwanger und wechselt im Matrix-Stil während der Actioneinlagen in härtere Techno-Gefilde. Der Film hätte an den Kinokassen durchaus funktionieren können, erschien aber ähnlich wie Bales frühes Meisterstück THE MACHINIST bei uns nur als Heimkinopremiere. Fast 10 Jahre danach erreicht er uns nun auch auf Blu-ray.

Während die DVD seinerzeit qualitativ praktisch am Optimum kratzte, ist die Blu-ray von der Technik eingeholt worden. So wurde für die DVD das „High Def-Direct“-Verfahren angewendet, also das direkte Downcoding auf DVD vom HD-Master (einem der ersten, das überhaupt von einem Film entstand). Dieses sorgte damals für einen gewissen Vorsprung an Plastizität. Dieser Vorsprung konnte leider nicht auf die Blu-ray gerettet werden. Der Bildtransfer zeigt sich als nicht ganz konsistent und hat doch kleinere Mängel, ohne deshalb schlecht zu sein. Vom Ton durfte man schon auf DVD nicht vollends überzeugt sein – das hat sich trotz HD-Encoding auch auf Blu-ray kaum geändert, liegt aber wohl vornehmlich am Original-Master – hier gibt es inzwischen deutlich bessere Genrewerke! Die Extras sind allesamt von der DVD her bekannt und liegen auch nur in bescheidenem SD-Format (Videofeature) vor. Ein typischer Backcatalogue-Titel halt, der zwar noch über dem Durchschnitt rangiert, aber doch kleinere Mängel aufweist. Fans werden zugreifen müssen, Neu-Interessierte sollten zumindest einen Blick riskieren.




Blu-ray Player: Panasonic DMP-BDT 221S
AV-Receiver: Yamaha RX-V571 titan
Plasma-TV: Panasonic TH-50PZ70E

Center-Speaker: 2 x Teufel Concept S FCR (Front- & Back-Center)
Front-Speaker: Teufel Concept S Saeule
Surround-Speaker: Teufel Concept S Saeule
Subwoofer: Teufel Concept S SW






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]