BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 11.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Adriano Celentano - SUPER-SAMMLERBOX mit 20 FILMKLASSIKER [7 ...
nur EUR 25.40
Die Sopranos - Die ultimative Mafiabox [28 DVDs] ...
nur EUR 59.99
Scrubs: Die Anfänger - Die komplette Serie, Staffel 1-9 [31 ...
nur EUR 52.99
[Blu-ray] True Blood Komplettbox Staffel 1-7 (exklusiv bei A ...
nur EUR 92.99
[Blu-ray] Hardcore (Limited Steelbook) ...
nur EUR 16.98
Die Nordsee von oben [DVD] ...
nur EUR 20.90
V - Superbox: The Complete Collection [8 DVDs] ...
nur EUR 19.97
The Knick - Die komplette zweite Staffel [4 DVDs] ...
nur EUR 27.99
[Blu-ray] The Pacific ...
nur EUR 18.90
Mary Poppins - Zum 45. Jubiläum (Special Collection) [2 DVD ...
nur EUR 9.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5591  Review zu: Echte Frauen haben Kurven 07.12.2004
BMV-Medien

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Michael Holland



Für Ana (America Ferrara), Tochter einer mexikanischen Einwandererfamilie in Los Angeles, läuft eigentlich gerade alles bestens. Sie hat das High-School-Zeugnis in der Tasche, einen netten Jungen kennen gelernt und in New York wartet ein College-Stipendium auf sie. Doch vor allem Anas Mutter Carmen (Lupe Ontiveros) hat für die Zukunft ihrer Tochter andere Pläne: sie soll kochen lernen, sich einen passenden Ehemann suchen und am besten eine ganze Schar von Kindern auf die Welt bringen. Dabei gibt es aber für Anas Mutter nur ein Problem: Ana bringt ihrer Ansicht nach einige Pfunde zu viel auf die Waage! Aber Ana setzt sich lebenshungrig und dickköpfig gegen die traditionellen Moralvorstellungen ihrer Familie. Sie ist wild entschlossen, zu ihrem Körper und ihren eigenen Vorstellungen vom Leben zu stehen, und vor allem: niemals so zu werden wie ihre Mutter…

Cover Echte Frauen haben Kurven
Cover vergrößern




Im Handel ab:29.11.2004
Anbieter: Alive AG / Alamode Film
Originaltitel:Real Women Have Curves
Genre(s): Komödie
Regie:Patricia Cardoso
Darsteller:America Ferrera, Lupe Ontiveros, Ingrid Oliu, George Lopez, Brian Sites, Soledad St. Hilaire, Lourdes Perez, Jorge Cervera Jr., Felipe de Alba, José Gerardo Zamora Jr., Edgar Lujan, Lina Acosta, Celina Belizan, Ramona Garcia Coronado, Marlene Forte, Jim Ishida, Pete Leal, Josefina Lopez, Esmerelda McQuillan, Jose Tolentino, Sandie Torres, Dale E. Turner, Julia Vera, Lisa Guzman, Lackey Bevis, Michelle Moretti
FSK:o. A.
Laufzeit:ca. 90 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Englisch: Dolby Digital 2.0 Stereo
Bildformat:16:9 (1.85:1) anamorph
Medien-Typ:1 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:Amaray Case im Schuber
Untertitel: Deutsch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Interviews
  • Audiokommentare
  • Zusätzliche Szene
  • Behind the Scenes Footage
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Wow! Die optische Brillanz dieser DVD ist nahezu umwerfend. Als generell fröhlicher Film kommt ECHTE FRAUEN HABEN KURVEN mit kräftigen Farben daher, die aber nie künstlich wirken. Nicht ein einziges Artefakt stört den Sehgenuss, und auch Rauschen werden selbst böswillige Menschen vergeblich suchen. Fast ins Schwärmen geraten mag man zudem angesichts der hervorragenden Schärfe, welche die Protagonisten nebst ihrer Umgebung fast dreidimensional abbildet. Letztlich ein Bild, von dem manche andere Veröffentlichung noch einiges lernen kann. Bei allen Vorzügen reicht es dennoch nicht zur Höchstnote; diese verdirbt nämlich der Kontrast. Das Bild hinterlässt schlichtweg einen zu hellen Eindruck! Was zwar kein unkorrigierbarer Fehler ist, aber "bloß" neun Punkte bringt.

Bewertung  9 von 10 Punkten




Obwohl der Ton nur in Dolby Digital 2.0 vorliegt, hat er es in sich und wirkt ebenso lebendig wie der Film. Kraftvoll, teilweise sogar angenehm basslastig drängt der deutsche Sound aus den Front Speakers, kommen Effekte klar zur Geltung und werden Dialoge niemals vom strategisch clever eingesetzten Score überlagert. An dieser wirklich gelungenen Leistung ändert nicht einmal minimales Rauschen etwas. Weniger toll leider der englische Original-Track: Als sein großes Problem erweisen sich nämlich die zu leise abgemischten Stimmen, welche deshalb um einiges schlechter herausgearbeitet werden und schlimmstenfalls schlicht im Reichtum der Umgebungsgeräusche untergehen. Was man umso mehr bedauern muss, da es an der Synchronisation zwar nichts zu bemängeln gibt, sie aber die Protagonisten grundsätzlich anders charakterisiert, weshalb der direkte Vergleich interessant wäre. Leider wirft man jedoch nach der x-ten nicht verständlichen Sequenz entnervt das Handtuch. Schade! Im Mittelwert also...

Bewertung  5 von 10 Punkten




Standardmäßig wurden dem Film diverse Trailer, animierte und musikunterlegte Menüs sowie deutsche Untertitel spendiert. Als "richtiges" Extra gibt es zunächst einen Zusammenschnitt aus einzelnen Szenen, Kommentaren fast aller Beteiligten bis hin zur Produzentin und kurzer Impressionen vom Sundance Filmfestival 2002. Etwas mehr als acht Minuten, die so viel Spaß machen, dass sie ruhig viel ausführlicher hätten ausfallen dürfen. Die Szene "Ana, ein Jahr später" wurde dagegen völlig berechtigt entfernt, so schön sie sein mag. Aus einem sehr simplen Grund: Sie macht es sich zu leicht, bügelt ehemalige Konflikte einfach glatt und hätte, ungeachtet aller auch in ihr enthaltenen Liebe zu den Figuren, dem jetzigen Ende des Films kontraproduktiv entgegengewirkt - mehr Informationen dazu im Fazit.

Schlussendlich stehen schließlich noch gleich zwei Audiokommentare zur Wahl, welche allerdings im Gegensatz zu den anderen genannten Boni nicht untertitelt wurden. Im ersten widmen sich America Ferrara (Ana) und Lupe "Carmen" Ontiveros primär ausführlich den von ihnen verkörperten Figuren und untermauern die Betrachtung immer wieder mit eigenen Erfahrungen. Ein von großem Respekt füreinander geprägter, sehr persönlicher Plausch zweier starker Frauen. Der andere Kommentar vereint Regisseurin Patricia Cardoso sowie die Drehbuchautoren Josefina Lopez und George LaVoo. Sie widmen sich logischerweise eher Aspekten der Produktion, Umsetzung der Vorlage (ein Theaterstück), dem Look, Reaktionen des Publikums und sonstigen Hintergründen. Angenehm darf dabei vermerkt werden, dass alle drei nicht um des puren Redens willen ständig etwas zu sagen haben müssen, sondern auch mal den Mund halten, wenn es nichts Informatives mitzuteilen gibt. Es lohnt sich also tatsächlich, die DVD mehrmals hintereinander zu sehen!

Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


Warum ECHTE FRAUEN HABEN KURVEN auf dem Sundance Filmfestival mit Auszeichnungen geradezu überhäuft wurde? Ganz einfach: Weil diese im Grunde sehr unspektakuläre Angelegenheit so grandios gespielt und fesselnd erzählt wurde wie lange nichts mehr. Nicht genug damit, dass sämtliche Darstellerinnen ihre Charaktere leben - auch Regisseurin Patricia Cardoso bleibt stets dicht an der Wirklichkeit und meidet Plattitüden ebenso wie billige Konfliktlösungen. Weinerliches Pathos hat in ihrem Werk keinen Platz; dafür würzt sie den alltäglichen Krieg zwischen Generationen und gegen überflüssige Pfunde mit warmherzigem bis schrillem Humor. Wenn beispielsweise ein unschuldiges Dessert zum Fehdehandschuh im innerfamiliären Machtkampf gerät, lacht man nicht über die Figuren, sondern mit ihnen.

Als wahrhaft talentierte Filmemacherin empfiehlt sich Cardoso jedoch vor allem durch beeindruckende Objektivität. Zwar sind die Sympathien recht offensichtlich verteilt, doch ECHTE FRAUEN HABEN KURVEN schreibt trotzdem niemals Meinungen vor oder urteilt gar, sondern wirft lieber Fragen auf: Geht Anas Unabhängigkeitserklärung vielleicht zu weit, gleitet sie in Egoismus ab? Die Entscheidung liegt beim Zuschauer. Möchte Carmen wirklich nur das Beste für ihre Tochter, oder fungieren eher Verbitterung und persönliche Enttäuschung als Handlungmotive? Mutti ist und bleibt nun mal die Best(i)e.

Wie man dem kurzen Interviewfetzen in der erwähnten Featurette optisch entnehmen kann, handelt es sich bei Cardoso um ein recht dürres Geschöpf, ergo keine echte Frau des hier angedachten Sinnes. Umso erstaunlicher, wie perfekt sie sich dennoch in deren Befindlichkeiten einfühlt: Sämtlichen weiblichen Charakteren sind die eigenen prallen Formen wohl bewusst, sie müssen sich jedoch nicht darüber definieren. Einmal scheint es zwar so, aber auch diese Szene führt sich auf herrliche Weise selbst ad absurdum - wenn Ana & Co. in einer liebevoll und umwerfend lebendig inszenierten Stripszene spontan ihre Hüllen fallen lassen, um herauszufinden, ob Cellulitis Schwangerschaftsstreifen toppen kann, zeugt das schlicht von hinreißender Größe und führt die Mädels nicht vor.

Noch ganz schnell zum Finale: Cardoso bleibt sich bis zuletzt treu und pappt kein süßliches Happy End an ihren Film. Vielmehr wählt sie mit aller Konsequenz einen Schluss, welcher ein wenig wehmütig ist, vielleicht gar traurig, aber in jedem Falle echt. Weil der Mensch eben nicht so einfach aus seiner Haut kann, selbst wenn er dies möchte. Allein dafür kann es in der Gesamtheit nur ein Urteil geben: Genial!

Schön, dass sich Al!ve bei der Umsetzung des Films offensichtlich viel Mühe gegeben hat und auch ein paar spannende Extras (hier vor allem die Audiokommentare) zu finden sind. Eine klare Kaufempfehlung kann somit guten Gewissens ausgesprochen werden.






Und das meinen unsere Kollegen...

Fazit: 3/5
"Echte Frauen haben Kurven" ist ein Film von und über Frauen, der zeigt, dass der alte Spruch, ob es ein wenig mehr sein darf, nicht nur an der Fleischtheke stimmt, sondern auch im echten Leben. Nicht-schlanke Frauen leiden augenscheinlich nicht an Bulimie, sind kuschelig weich und keine schlechten Esser. Doch sie sind eigentlich nicht anders. Sie sind nicht schlechter, nicht dümmer und wollen vor [...]
Review lesen






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   11.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 11.12.2016)
  • 08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]