Momox.de - Einfach verkaufen.
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Homeland - Die komplette Season 5 [4 DVDs] ...
nur EUR 29.99
Der Gott des Gemetzels ...
nur EUR 6.91
NCIS: Los Angeles - Die sechste Season [6 DVDs] ...
nur EUR 20.00
Die Indianer von Cleveland - DIE TRILOGIE - (Blu-ray) ...
nur EUR 22.91
[Blu-ray] American Horror Story - Season 5 ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] Die Nordsee von oben ...
nur EUR 24.90
Stromberg Box - Staffel 1-5 & der Kinofilm (11 Discs) ...
nur EUR 30.19
[Blu-ray] American Horror Story - Season 4 ...
nur EUR 21.26
[Blu-ray] Paddington ...
nur EUR 9.99
Dragonball Z - Box 7/10 (Episoden 200-230) [6 DVDs] ...
nur EUR 51.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 7442  Review zu: Dream Theater - Score: 20th Anniversary Live Tour 17.09.2006
Momox.de - Einfach verkaufen.

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Marcus Kampfert



DVD 1:
1. The Root Of All Evil
2. I Walk Beside You
3. Another Won
4. Afterlife
5. Under A Glass Moon
6. Innocence Faded
7. Raise The Knife
8. The Spirit Carries On
9. Six Degrees Of Inner Turbulence
10. Vacant
11. The Answer Lies Within
12. Sacrificed Sons
13. Octavarium
14. Metropolis

DVD 2:
15. 20Th Anniversary Documentary
16. Octavarium Animation
17. Another Day
18. The Great Debate
19. Honor Thy Father

Cover Dream Theater - Score: 20th Anniversary Live Tour




Im Handel ab:25.08.2006
Anbieter: Warner Music Group
Originaltitel:Dream Theater - Score: 20th Anniversary Live Tour
Genre(s): Musik
Darsteller:Dream Theater
FSK:o. A.
Laufzeit:ca. 133 min
Audio:Musik: Dolby Digital 5.1
Musik: PCM Stereo
Bildformat:16:9 anamorph
4:3 Vollbild (1.33:1)
Medien-Typ:1 x DVD-9 und 1 x DVD-5
Regionalcode:0
Verpackung:Doppel Amaray Case
Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • 20th Anniversary Documentation
  • Octavarium Animation
  • Another Day (Live Tokyo 1993)
  • The Great Debate (Live Bucharest 2002)
  • Honor Thy Father (Live Chicago 2005)
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
Momox.de - Einfach verkaufen.


Eigentlich hat der Transfer vom NTSC-Original nur ein auffälliges Manko: Die 60 Zeilen aus dem Original wirken auf 50 Zeilen PAL-Systemen leider verzerrt, was sich in langgezogenen Musikern bemerkbar macht. Offensichtlich wurde hier das 16:9-Flag nicht korrekt gesetzt. So ist das Bild gänzlich frei von den genannten Fehlern einer Wandlung und zeigt sich auch sonst recht sauber. Etwas Rauschen sowie gelegentliche Blockbildung in dunkleren beziehungsweise farbintensiven Einstellungen werden als einzige Unruhestifter erkennbar. Die Farben sind kräftig, aber durchaus natürlich und weisen keine Überstrahlungen auf, obwohl sehr intensive Lichteffekte vorkommen. Der tiefe Schwarzwert sorgt für eine saubere Abhebung der wesentlichen Bildinhalte voneinander, der Kontrast lässt nichts im Dunkeln verschwinden. Die Schärfe erreicht in Nahaufnahmen ein "gut" oder besseres und erzielt in Totalen ebenfalls nur knapp schlechtere Ergebnisse. Summa summarum ergibt sich eine knappe Acht als verdientes Endresultat.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Noch etwas besser als das Bild wurde der Ton auf die Konzert-Disk gebannt. Von Beginn an wird echtes Live-Feeling transportiert. Zwar wirkt ab Track 2 das Ganze etwas mischpultlastiger, doch wird immer noch viel Atmosphäre aus dem Saal in die Heimkinos gepumpt. Das Publikum wird sehr räumlich abgebildet und aus den Rears dringt ein dezenter Hall mit einer minimalen Verzögerung des Frontsignals – genau so, wie man es auch bei einem Konzert vor Ort wahrnimmt: perfekt! Die Front wird kräftig von den Instrumenten belagert, der Center ist fast ausschließlich für die Gesänge reserviert. So bietet der Mix eine gute, recht authentische Aufteilung. Ab Track 2 werden allerdings meist die Keyboards aus den Rears laut ausgegeben, was die Atmo (Hall) etwas erdrückt und ein wenig Realismus raubt. Zugunsten eines raumgreifenden Mixes lässt man sich das aber durchaus gefallen. Schön ist auch der Klang des Ganzen, denn die filigranen Höhen von Gitarre und Keyboards werden ebenso sauber abgestrahlt wie die staubtrockenen tiefen Basstöne von John Myungs flinken Fingerübungen. Einzig Mike Portnoys Drums stehen im Sound durch die etwas zu mittige Ausrichtung im Druck ein wenig zurück. Insgesamt macht der Sound aber in punkto Dynamik und Klang ordentlich was her – Aufdrehen erwünscht!

Bewertung  8 von 10 Punkten




Das Bonusmaterial, welches sich mit der 20-jährigen Bandgeschichte beschäftigt, wurde zugunsten einer qualitativ hochwertigen Konzertwiedergabe auf eine zweite Disk ausgelagert. Herzstück ist die knapp 60-minütige Dokumentation "The Story so far", wo alle derzeitigen und ehemaligen Bandmitglieder in ausführlichen Interviews die Bandgeschichte Revue passieren lassen. Ein höchst informatives Feature, das mit diversen Untertiteln (inklusive Deutsch) ausgestattet wurde, um Englischunkundigen das Verständnis zu erleichtern. Hier wird kein Blatt vor den Mund genommen und die turbulente Story der Band präsentiert. Weiterhin ziert den zweiten Silberling eine kleine, aber feine Auswahl an Live-Tracks aus dem Privatarchiv von Mike Portnoy. In recht unterschiedlicher Bildqualität werden die Songs "Another Day" (Tokyo 1993, 04:47 Minuten), "The Great Debate" (Bukarest 2002, 13:39 Minuten) sowie "Honor Thy Father" (Chicago 2005, 09:48 Minuten) offeriert. Zu guter Letzt zeigt die DVD den Animations-Clip "Octavarium Animation" (03:06 Minuten). Dieser ist eine Zeichentricksequenz mit der Band zu einem Ausschnitt von "Octavarium" – ein witziges Abschluss-Feature.

Einige Fans werden sicher sagen, dass es zur echten Würdigung von 20 Jahren "DT" einiger Extras mehr bedürfte – zum Beispiel einer musikalischen Diskografie oder Musikvideos und möglicherweise Bootleg-Aufnahmen von weiteren wichtigen Stationen. Auch wir können uns diesem Argument nicht ganz verwehren. Aufgrund der Qualität der Dokumentation sowie der anderen Beigaben (allesamt in optionalem, gut klingendem DD 5.1-Ton mit Untertitelung) kann man aber auch mit dem Gebotenen durchaus zufrieden sein. Untertitel gibt es übrigens auch auf Disk Eins zu den Ansagen/Einwürfen von Sänger James LaBrie. Komplett animierte sowie musikuntermalte, anamorph aufgespielte Menüs komplettieren den positiven Gesamteindruck. Die hohe Wertung bezieht sich vor allem auf die Band-Doku, deren Informationsgehalt und den 5.1-Ton, welcher die eingestreuten Live- und Studioaufnahmen hervorragend wiedergibt.

Bewertung  6 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  8 von 10 Punkten


Rechnet man die Zeit als MAJESTY von 1985 - 1989 mit ein, so gab es DREAM THEATER im letzten Jahr (2005) tatsächlich schon satte 20 Jahre! Es ist also an der Zeit die turbulente, und von Rückschlägen gezeichnete Geschichte der Band Revue passieren zu lassen. Dass praktisch zeitgleich mit "Octavarium" noch das achte Studioalbum der Combo erschien, machte eine zu beiden Ereignissen passende Live-Tour beinahe unumgänglich, war man doch seit den erfolgreichen Tagen von "Images and Words" (1992) mit jedem Album auf weltweiten Bühnen unterwegs. Einige Umformierungen, Labelwechsel und weniger schöne Zeiten mit großer Einflussnahme durch die Geldgeber, ließen die Band mehrmals an den Rand einer Trennung gelangen. Doch den puren Willen sich mit der eigens geschriebenen Musik durchzusetzen, führte letztendlich zu dieser verblüffend erfolgreichen Geschichte, die mit "Octavarium" und der "Score: Anniversary Live Tour" noch längst kein Ende zu nehmen scheint. Dies klingt zumindest in der knapp einstündigen Dokumentation an, welche die zweite Disk des Doppeldeckers ziert. In diesem informativen Feature rekapitulieren alle derzeitigen sowie ehemaligen Bandmitglieder in ausführlichen Interviews die Story einer ProgRock-Band, die es vergleichbar kein zweites Mal gibt. Dazu kommt natürlich der komplette Mitschnitt des Abschlusskonzertes in der Stadt, in der am renommierten Berklee College of Music einst alles begann: New York. Die beeindruckende Radio City Music Hall wurde zum Mekka von tausenden von Fans, die um den halben Globus reisten, um dabei zu sein, wenn "DT" nach Hause zurückkehren.

Die Playlist des Abends ist dann auch ein Streifzug durch die Albumgeschichte. Zunächst beginnt das Konzert mit den zwei eigenständigen Tracks vom Album "Octavarium". Nach "The Root Of All Evil" und "I Walk Beside You" folgt mit "Another Won" ein Song vom offiziellen ersten Demo MAJESTY. Der weitere Abend bietet von jedem weiteren Album mindestens ein Highlight, darunter auch eine rare Perle aus den Sessions zu "Falling Into Infinity" namens "Raise The Knife" sowie das Gänsehaut fördernde, da von Publikumsgesängen sowie tausender Feuerzeuge untermalte, "The Spirit Carries On". Den Abschluss bilden später die kompletten Konzeptalben "Six Degrees Of Inner Turbulence" sowie "Octavarium", welche beide vom Octavarium Orchestra begleitet werden. Der frenetischen Menge wird zuletzt noch "Metropolis Pt. 1" kredenzt, welches ebenfalls durch das Orchester geadelt wird. Eine ungewöhnliche Playlist, die aber eine erfreuliche Abwechslung zu den bis dato erhältlichen Live-DVDs "Metropolis Pt. 2" und "Live at Budokan" (beide Warner Music Group), die ja durchaus Dopplungen enthielten, darstellt. Einzig der eigentlich bisher am häufigsten gespielte Live-Song "Pull Me Under" wird zumindest - trotz Wiederholung - vom Rezensenten vermisst, zählt er doch zu dessen Lieblingsstücken. Die Show selbst bleibt relativ unspektakulär – keine Effekthascherei, keine überbordende Lightshow oder gigantische Bühnensets und Projektionen nur wo wirklich unterstützend/erklärend. So wird nicht von der wichtigsten Message der Band abgelenkt: der Musik!

Der Streifzug stellt dennoch nicht nur eine musische Zeitreise dar, sondern zeugt gleichzeitig von der Wandlungsfähigkeit und Flexibilität der Band, die immer den Progressive Rock um Elemente des Metal (Power oder Dark), der Klassik oder auch mal dezente Ansätze von Fusion zu erweitern wusste und sich somit gänzlich von allen anderen bekannten Größen der Szene abhob. Einzig vergleichbar, wenngleich einen leicht anderen Weg einschlagend, der vor allem weniger gitarrenbetont ausfällt, sind die auch von "DT" verehrten YES. Die wenig linearen, oft für den Laien schwer nachvollziehbaren Songstrukturen (Ausnahmen wie das im Konzert inkludierte "Innocence Faded" bestätigen die Regel) haben immer ihren Reiz und ziehen jeden ProgRock-Fan in ihren Bann.

Zum fast dreistündigen Live-Konzert in guter Bild- und Tonqualität sowie der bereits angesprochenen Dokumentation gesellen sich noch einige Live-Bonustracks aus dem Privatarchiv von Mike Portnoy sowie ein witziger Animationsclip zu einem Ausschnitt aus "Octavarium". Ein Doppel-Decker, der in keinem DVD-Archiv fehlen sollte, sofern man mit der Musik etwas anfangen kann!






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   08.12.2016
  • Splendid: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)

      [ Weitere News ]