BMV-Medien
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
[Blu-ray] Justified - Die komplette Serie (18 Discs) ...
nur EUR 61.98
[Blu-ray] Olympus has fallen / London has fallen (exklusiv b ...
nur EUR 24.99
[Blu-ray] Bourne Collection 1-4 (+ Bonus-DVD) [Limited Edi ...
nur EUR 29.99
[Blu-ray] The Boy - Mediabook (+ DVD) ...
nur EUR 17.99
Charmed - Complete Collection, Die gesamte Serie, Season 1-8 ...
nur EUR 61.90
Kobra, übernehmen Sie! Die komplette Serie [46 DVDs] ...
nur EUR 59.06
[Blu-ray] Men in Black 1-3 - Box ...
nur EUR 15.94
[Blu-ray] Tremors 1-4 ...
nur EUR 13.97
[Blu-ray] Cornetto Trilogy ...
nur EUR 11.97
[Blu-ray] Die Mumie - Trilogy ...
nur EUR 11.97

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 12099  Review zu: Dr. Mabuses Meisterwerk - Box 06.01.2006

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Unheimlich - düster - dämonisch: Norbert Jacques hat Dr. Mabuse bereits 1921 erschaffen. Die sechs Verfilmungen der 60er Jahre wurden im Auftrag der CCC-Film von Deutschlands Crème-de-la-Crème-Regisseuren wie Fritz Lang und Dr. Harald Reinl genial inszeniert. Schaurige Spannung - digital restauriert in brillanter Qualität!

DVD 1: Die 1000 Augen des Dr. Mabuse (1960, ca. 99 Min.)
Ein Reporter stirbt auf mysteriöse Weise: Todesursache ist eine winzige Stahlnadel in seinem Kopf. Alles deutet auf den genialen Verbrecher Dr. Mabuse hin. Doch der ist angeblich nicht mehr am Leben ...

DVD 2: Im Stahlnetz des Dr. Mabuse (1961, ca. 85 Min.)
Der machthungrige Dr. Mabuse will die Bewohner einer ganzen Stadt unterwandern. Mit künstlich hergestelltem Rauschgift macht er Menschen zu fügigen Maschinen ...

DVD 3: Die unsichtbaren Krallen des Dr. Mabuse (1962, ca. 84 Min.)
Der Wissenschaftler Prof. Erasmus kann feste Materie unsichtbar machen. Als ein Polizist ermordet wird, entdecken die Ermittler, dass sich auch Dr. Mabuse für die gefährliche Erfindung interessiert ...

DVD 4: Das Testament des Dr. Mabuse (1962, ca. 84 Min.)
Dr. Mabuse ist unschädlich gemacht - in einem Irrenhaus wird er von der Außenwelt abgeschirmt. Doch plötzlich ereignen sich geheimnisvolle Überfälle mit der einzigartigen Handschrift des Verbrechergenies ...

DVD 5: Scotland Yard jagt Dr. Mabuse (1963, ca. 86 Min.)
Dr. Mabuse ist tot, doch der Meisterverbrecher scheint den Irrenarzt Prof. Pohland beeinflussen zu können. Das erste Ziel des ferngesteuerten Professors ist der Erfinder einer Manipulationsmaschine ...

DVD 6: Die Todesstrahlen des Dr. Mabuse (1964, ca. 87 Min.)
Eine Schocktherapie soll die teuflischen Pläne des Dr. Mabuse im Gehirn des Prof. Pohland zu Tage bringen. Bevor der Irrenarzt spurlos verschwindet, kann ihm nur ein Wort entrissen werden: "Todesstrahlen" ...

Cover Dr. Mabuses Meisterwerk - Box
Cover vergrößern




Im Handel ab:05.12.2005
Anbieter: Universum Film / UFA home entertainment
Originaltitel:Dr. Mabuses Meisterwerk
Genre(s): Thriller
Kriminalfilm
Klassiker
Regie:Fritz Lang, Harald Reinl, Werner Klingler, Paul May, Hugo Fregonese
Darsteller:Dawn Addams, Peter van Eyck, Wolfgang Preiss, Gert Fröbe, Werner Peters, Andrea Checchi, Howard Vernon, Nico Pepe, David Cameron, Jean-Jacques Delbo, Marielouise Nagel, Reinhard Kolldehoff, Lotti Alberti, Albert Bessler, Manfred Grothe, Renate Küster, Maria Milde, Rolf Möbius, Linda Sini, Rolf Weih, Curt Ackermann, Dagmar Altrichter, Werner Buttler, Dieter Hallervorden, Hans W. Hamacher, Christiane Maybach, Bruno W. Pantel, Egon Vogel, Wolfgang Völz, Harry Wüstenhagen, Gert Fröbe, Lex Barker, Daliah Lavi, Fausto Tozzi, Werner Peters, Wolfgang Preiss, Rudolf Forster, Rudolf Fernau, Joachim Mock, Laura Solari, Ady Berber, Henry Coubet, Jean-Roger Caussimon, Albert Bessler, Lou Seitz, Zeev Berlinsky, Alexander Engel, Curt Ackermann, Horst Niendorf, Herbert Weissbach, Lex Barker, Karin Dor, Siegfried Lowitz, Rudolf Fernau, Wolfgang Preiss, Kurd Pieritz, Walter Bluhm, Hans Schwarz Jr., Walo Lüönd, Werner Peters, Heinrich Gies, Alain Dijon, Carl de Vogt, Zeev Berlinsky, Gert Günther Hoffmann, Georg Thomalla, Harry Wüstenhagen, Gert Fröbe, Senta Berger, Helmut Schmid, Charles Régnier, Wolfgang Preiss, Harald Juhnke, Leon Askin, Anneli Sauli, Zeev Berlinsky, Albert Bessler, Arthur Schilsky, Claus Tinney, Alain Dijon, Alon D'Armand, Rolf Eden, Gerhard Hartig, Walter Rilla, Günter Meisner, Peter van Eyck, Sabine Bethmann, Dieter Borsche, Werner Peters, Klaus Kinski, Wolfgang Preiss, Agnes Windeck, Ruth Wilbert, Hans Nielsen, Albrecht Schoenhals, Wolfgang Lukschy, Walter Rilla, Ady Berber, Albert Bessler, Alfred Braun, Sigurd Lohde, Gert Wiedenhofen, Anneliese Würtz, Jürgen Draeger, Joachim Nottke, Peter van Eyck, O.E. Hasse, Yvonne Furneaux, Rika Dialina, Wolfgang Preiss, Walter Rilla, Ernst Schröder, Robert Beatty, Valéry Inkijinoff, Dieter Eppler, Claudio Gora, Gustavo Rojo, Massimo Pietrobon, Charles Fawcett, Leo Genn, Yoko Tani
FSK:16
Laufzeit:ca. 525 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Bildformat:4:3 Vollbild (1,33:1)
16:9 (1.66:1) anamorph
Medien-Typ:6 x DVD-9
Regionalcode:2
Verpackung:DVD-Box
Untertitel: Keine Untertitel
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Dokumentation mit Star-Interviews
  • Original-Ausschnitt der Wochenschau
  • Aufwändiges Booklet
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb


Während die ersten vier Filme jeweils in 1,66:1 anamorph vorliegen, muss man bei den letzten beiden mit Vollbild Vorlieb nehmen, was jedoch dem Originalformat entspricht.

Alle Mabuse-Filme wurden einer Restauration unterzogen, was die Bildqualität auch deutlich bezeugen kann. Besonders die anamorphen Teile besitzen eine gute bis sehr gute Schärfe, was sowohl von der Abgrenzung der Kanten als auch der Darstellung von Details positiv beeinflusst wird. Die beiden Vollbild-Mabuse stehen dem nur wenig nach. Der Kontrast ist bei allen Filmen einen Hauch zu steil ausgefallen, denn obwohl das Schwarz durchaus tief erscheint, neigen helle Flächen zum Strahlen und es gibt relativ wenige Graustufen, wenn man die Restauration der Edgar Wallace-Reihe zum Vergleich heranzieht. Rauschen ist in Form von analogem Filmgrain fast durchgehend zu erkennen, doch wirkt dieses mit seinen moderaten Ausmaßen eher natürlich denn störend. Die Vorlagen wurden von Schmutz und Defekten weitgehend befreit. Nur selten sind Laufstreifen oder Dropouts zu sehen.

Bewertung  6 von 10 Punkten




Zu allen sechs Mabuse-Filmen gibt es deutsches Doppel-Mono im Dolby Digital-Format zu hören. Die Klangqualität ist nicht wirklich berauschend, denn Höhen neigen relativ schnell zu Scheppern und Verzerrzungen, was sich insbesondere auf die Wiedergabe der Musik negativ auswirkt. Während die Stimmen noch gut zu verstehen sind und der Sound allgemein recht satt aus den Lautsprechern tönt, kann ein Hintergrundrauschen nicht von der Hand gewiesen werden. Insgesamt also ein dem Alter der Filme entsprechender Klang, der jedoch noch etwas besser hätte remastert werden können.

Bewertung  4 von 10 Punkten




Bei der Mabuse-Box muss man weiterhin auf deutsche Untertitel für die sechs Filme verzichten. Auch an Extras ist das Angebot recht dünn. Die obligatorische Trailershow befindet sich auf allen DVDs, während DIE TODESSTRAHLEN DES DR. MABUSE noch eine zehnminütige Interview-Dokumentation mit kurzen, aber prägnanten Informationen über die Entstehung der Reihe sowie Fritz Langs Originals aus den 20er und 30er Jahren enthält. Wie üblich, kommen diverse Beteiligte sowie ein Lang-Experte dabei in kurzen Interviewschnipseln zu Wort. Ein zweieinhalbminütiger Wochenschau-Ausschnitt über Daliah Lavi bildet den Abschluss, wobei es hier aber eher um ihre Gesangkarriere als um die Schauspielerei geht.

Bewertung  3 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  5 von 10 Punkten


Die zwischen 1960 und 1964 entstandenen sechs Filme über das Verbrechergenie Dr. Mabuse haben zwar nicht mehr den sozialkritischen Charakter der Vorkriegs-Verfilmungen von Fritz Lang (DR. MABUSE - DER SPIELER, DAS TESTMANT DES DR. MABUSE), bieten dafür aber ein hohes Maß an Gruselkrimi-Unterhaltung mit Starbesetzung und opulenter Ausstattung. Zwar ist die Handlung immer irgendwie gleich (Mabuse lässt sich spektakuläre Verbrechen einfallen, Kommissar muss ihn fassen) doch, sorgen die Einfälle der Drehbuchautoren immer wieder aufs Neue für Spannung. Neben Gert Fröbe ließen es sich auch Stars wie Lex Barker, Karin Dor oder Peter van Eyck nicht nehmen, ihre Filmografie mit Mabuse-Filmen zu schmücken. Für Nachwuchstalente wie Harald Juhnke oder Klaus Kinski bot die Reihe ebenfalls ein passendes Karrieresprungbrett.

Während Fritz Lang den ersten und auch besten Film – DIE 1000 AUGEN DES DR.MABUSE – noch selbst inszenierte, wurden die restlichen fünf von anderen Regisseuren mit wechselhafter Qualität gedreht. Nachdem Harald Reinl mit seinem STAHLNETZ DES DR. MABUSE noch recht gut an den ersten Teil anknüpfen konnte, ging es dann jedoch qualitativ immer weiter bergab, wobei der fünfte Film (SCOTLAND YARD JAGT DR. MABUSE) den traurigen Tiefpunkt der Reihe markierte. Dem folgte mit den actiongeladenen TODESSTRAHLEN DES DR. MABUSE ein guter, aber längst überfälliger Ausklang, welcher vor allem durch seine grandiosen Unterwasser-Actionszenen aufhorchen ließ und angeblich als Inspiration für 007-FEUERBALL diente. Beinahe ironisch scheint da die Tatsache, dass man die Rechte an den Bryan Edgar Wallace-Werken nutzte und aus dessen Vorlagen mehrere Mabuse-Filme formte.

Die DVD-Box von Universum umfasst alle sechs Nachkriegs-Mabuse, die von CCC-Film produziert wurden. Die Klassiker hat man dabei einer ordentlichen Restauration unterzogen, welche besonders beim Bild überzeugende Ergebnisse präsentiert. Dazu erhält man Standard-Ton sowie ein paar Extras.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update
  • 01.12.2016
  • 20th Century Fox: Absolutely Fabulous - Der Film
  • 01.12.2016
  • Concorde: Die Veröffentlichungen im Januar 2017
  • 30.11.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017

      [ Weitere News ]