Medienversand.at
  Startseite   Medien-Datenbank   Reviews   Forum   Shopping   Preisvergleich   Spezial   Impressum  
  Preisvergleich:
  Titelsuche:
Newsflash: Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
Folge DVD-Palace bei Facebook Folge DVD-Palace bei Twitter
Newsletter  
Preissenkungen
von Amazon



Unsere Partner  





Schnäppchen  
Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft: Die komplette Serie (37 ...
nur EUR 94.98
The Neon Demon (Blu-ray) ...
nur EUR 12.49
Und vorne hilft der liebe Gott ...
nur EUR 14.99
[Blu-ray] Der Nachtmahr ...
nur EUR 12.99
[Blu-ray] Quatermain 1 - Auf der Suche nach dem Schatz der K ...
nur EUR 12.99
Die Munsters - Die komplette Serie [14 DVDs] ...
nur EUR 41.49
Die 2 - Komplette Serie [8 DVDs] ...
nur EUR 26.49
[Blu-ray] Quatermain 2 - Auf der Suche nach der geheimnisvol ...
nur EUR 11.49
The Walking Dead - Die komplette sechste Staffel [6 DVDs] ...
nur EUR 29.98
[Blu-ray] Heidi ...
nur EUR 10.99

[ Weitere Schnäppchen ]


DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2011
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2010
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2009
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2008
DVD-Palace Home Entertainment gehört zu den 6.000 besten deutschsprachigen Internet-Adressen 2007
M-DVD.Org V2 - Kompromisslose Audio-, Video- und Cover-Verwaltung


PAL-NTSC-Converter



Bitte unterstütze DVD-Palace und kaufe Deine DVDs und Blu-ray Discs über die folgenden Partnerlinks...


 5326  Review zu: Doom - Der Film - Extended Edition 14.01.2007
Medienversand.at

Teile dieses Review mit anderen auf:   Dieses Review bei Facebook empfehlen   Dieses Review bei Twitter empfehlen

Ein Review von Danny Walch



Funkstille. Der Kontakt mit der Mars-Station ist abgebrochen. Seit Tagen kein Lebenszeichen. In der letzten übermittelten Nachricht war von einer Quarantäne der Stufe 5 die Rede. Ein missglücktes Experiment?

Eine bis an die Zähne bewaffnete Spezialeinheit unter dem Kommando des draufgängerischen Sarge (Dwayne „The Rock“ Johnson) wird in die unterirdischen Tunnel geschickt, um mit automatischen Waffen und Explosivgeschossen Licht ins Dunkel zu bringen. Doch in den ausgestorbenen Korridoren lauert eine Legion blutrünstiger Mutanten, deren erbarmungslose Brutalität die jeder bekannten Lebensform übertrifft …

Cover Doom - Der Film - Extended Edition
Cover vergrößern




Im Handel ab:30.11.2006
Anbieter: Universal Pictures Germany
Originaltitel:Doom
Genre(s): Action
Horror
Science Fiction
Regie:Andrzej Bartkowiak
Darsteller:Karl Urban, Rosamund Pike, Deobia Oparei, Ben Daniels, Razaaq Adoti, Richard Brake, Al Weaver, Dexter Fletcher, Brian Steele, The Rock, Yao Chin, Robert Russell, Daniel York, Ian Hughes, Sara Houghton, Blanka Jarosova, Vladislav Dyntera, Petr Hnetkovsky, Jaroslav Psenicka, Marek Motlicek, Doug Jones, Robert Nelson
FSK:Keine Jugendfreigabe
Laufzeit:ca. 103 min
Audio:Deutsch: Dolby Digital Plus 5.1
Englisch: Dolby Digital Plus 5.1
Französisch: Dolby Digital Plus 5.1
Italienisch: Dolby Digital Plus 5.1
Spanisch: Dolby Digital Plus 5.1
Bildformat:High Definition (2.35:1) - 1080p
Medien-Typ:1 x HD-DVD
Regionalcode:0
Verpackung:HD DVD Case
Untertitel: Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Koreanisch,
Extras/Ausstattung:
  • Kapitel- / Szenenanwahl
  • Animiertes Menü
  • Menü mit Soundeffekten
  • Grundausbildung
  • Rock Formation - Make-up Tricks
  • Meister-Monster-Macher � Erschaffung der Kreaturen
  • Die Schieß-Sequenz hautnah
  • Doom-Phänomen
  • "Spiel weiter"
Zusatzinfos: Infos zum Film bei der OFDb
Infos zum Film bei der IMDb
buch.de - einfach schnell


Die HD-DVD von DOOM wurde in VC-1 kodiert und kommt im 2,35:1-Breitbildgewand in 1080p-Auflösung daher. Die Bitrate schwankt auf Grund der vielen dunklen Szenarien sowie Hell/Dunkel-Wechsel immens und bewegt sich in einem Rahmen von 5 bis 30 Mbps. Auch die Schärfe ist von diesem Umstand betroffen, denn an die bisherige HD-DVD-Referenz KING KONG reicht sie nicht heran. Die Detailausprägung zeigt sich nämlich infolge des dunklen Szenarios nicht im bestmöglichen, aber immer noch tollen Gewand – kein Vergleich zur Standard-DVD, die bereits recht gute Werte zu liefern vermochte. Besonders in Naheinstellungen kann der Transfer seine Muskeln spielen lassen, etwa wenn man quasi die Schweißperlen aus den Poren von The Rock triefen sieht. Dagegen wirken Totalen im Halbdunkel nicht so knackig, da sie von dem oben beschriebenen Umstand betroffen sind. Kanten werden auch in schwierigen Situationen noch sehr scharf dargestellt und kommen ohne Nachschärfung aus. Auf hellen Hintergründen ist des Weiteren oftmals ein leichtes Grieseln zu erkennen, welches jedoch auf Grund der hohen Bitrate niemals problematische Züge annimmt.

Die Farben geben sich keine Blöße und wirken satt. Im Zusammenspiel mit exzellenten Kontrastwerten sowie einem tiefen Schwarz ergibt das ein rundum plastisches Filmerlebnis. Die Vorlage enthält dem jungen Produktionsalter entsprechend keinerlei Defekte oder gar Schmutz. Im Endergebnis macht das stolze neun Punkte, wobei man betonen muss, dass diese Wertung für einen HD-Transfer nicht neun Punkten eines Standard-DVD-Transfers entsprechen!

Bewertung  9 von 10 Punkten




Wieder einmal glänzen Dolby TrueHD beziehungsweise DTS-HD-Tracks bei einer Universal-Scheibe durch Abwesenheit. Lediglich Dolby Digital Plus-Tonspuren in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch sowie Spanisch zieren die Audio-Seite von DOOM. Dabei hat man bis auf den Englischen alle erneut nur mit einer Standard-DVD-Kompression von 448 kbps ausgestattet, während das Original mit der maximalen Bitrate von 1536 kbps über SPDIF ausgegeben wird. Dementsprechend gestalten sich dann auch die klanglichen Unterschiede.

Der deutsche Track wirkt in seiner Dynamik doch etwas beschränkt. Schaltet man auf Englisch um, entfaltet sich ein deutlich luftigeres Klangbild mit druckvolleren Bässen sowie einem erhöhten Maß an Räumlichkeit. Jedoch sind auch in der 448 kbps-Variante zahlreiche Effekte brachialer sowie dezenter Natur auf alle Kanäle verteilt und die Stimmenverständlichkeit zu jeder Zeit gegeben. Der Subwoofer ist ebenfalls fast permanent beim Arbeiten und sei es nur, um den Metal-lastigen Score effektvoll wiederzugeben. Das Klangspektrum ist vor allem beim englischen Track hochdynamisch und bietet klare Höhen sowie tiefe Bässe. Die anderen Sprachen sind hierbei nur leicht eingeschränkt. Insgesamt kann man dem Original-Mix locker neun Punkte zugestehen, während die sprachliche Konkurrenz mit deren sieben leben muss.

Bewertung  8 von 10 Punkten




Untertitel gibt es selbstverständlich auch zu DOOM. Diese liegen in Deutsch und Englisch sowie einem knappen Dutzend weiterer Sprachen vor. Zudem findet man in einem Untermenü das untertitelte Bonusmaterial. Dieses beginnt mit der Grundausbildung, in der die Schauspieler in einem spaßigen, elfminütigen Schieß-Lehrgang den Umgang mit den Waffen lernen. The Rock: Make-up Formation dauert ganze sechs Minuten und zeigt, wie die Maske für Dwayne Johnson gegen Ende des Films hergestellt wurde. Anschließend werden uns die Meister-Monster-Macher vorgestellt. In knapp elf Minuten wird dem Zuschauer die Entstehung der Monstereffekte nähergebracht. Dabei kommen auch die für die Spezialeffekte verantwortlichen Personen zu Wort. Der herausragenden Ego-Shooter-Szene ist das Feature Die Schieß-Sequenz hautnah gewidmet. In diesem nur etwa sechs Minuten langen Beitrag kommt der zuständige Mitarbeiter zu Wort und kommentiert die wichtigsten Punkte der Entstehung. Interessant ist hierbei vor allem der Vergleich des Bildaussschnitts zwischen Film und Spiel.

Schließlich gibt es noch das von der DVD ausgeschlossene Doom-Phänomen zu bewundern. Hier wird detailliert auf die PC-Spiele eingegangen, wobei auch Szenen und Bilder aus dem beschlagnahmten Doom-Vorgängerspiel zu sehen sind. Ganz eindeutig stellen diese 15 Minuten die besten im Bonusmaterial dar! Zum Schluss gibt es noch ein Doom 3-Promofeature, welches den Titel Spiel weiter! trägt. Neben der Werbung hält dieses aber auch nützliche Gameplaytipps bereit.

Bewertung  4 von 10 Punkten





Technisches Fazit:  Bewertung  7 von 10 Punkten


DOOM basiert auf der gleichnamigen PC-Spiel-Serie der amerikanischen Gameschmiede id Software. Der Film hält sich grob an das Konzept der Spiele und bietet eine unterhaltsame Popcorn-Monsterhatz in einer Forschungsstation auf einem öden Planeten. Dunkle, enge Gänge sowie schleimige Zombies und anderes mutiertes Vieh machen der Spezialeinheit zu schaffen, die vom „Sarge“, einer Figur aus dem PC-Spiel, angeführt wird und die Vorkommnisse untersuchen soll. Neben The Rock als „Sarge“ spielt der nach RIDDICK zur neuen Actionhoffnung erkorene Karl Urban die zweite Hauptrolle des Marine John Grimm.

Regisseur Andrzej Bartowiak (ROMEO MUST DIE) schafft es tatsächlich, rein optisch eine beklemmende Atmosphäre zu schaffen. Leider macht er dabei in Sachen Dramaturgie und Suspense ein paar handwerkliche Fehler. So wurden einige Male genau an den Stellen unnötige Dialogzeilen eingefügt, an denen die Spannung am größten ist. Zudem ergehen sich die Figuren zu oft in pseudophilosophischem Gelaber. Nichtsdestotrotz bietet DOOM besonders in der vorliegenden Extended Version nette Horror-Action, die niemals wirklich langweilt und immer wieder Seitenhiebe auf die Spieleserie durchblitzen lässt. Die geniale Ego-Shooter-Sequenz etwa stellt das Highlight des Films dar. Weiterhin tragen die Wissenschaftler in der Forschungsstation die Namen des id Software-Entwicklerteams: Professor Carmack leitet sich beispielsweise von DOOM-Programmierlegende John Carmack ab.

Die vorliegende HD-DVD stellt eine deutliche, jedoch nicht eklatante Verbesserung zur Standard-DVD dar. Auf Grund des dunklen Settings kann die hohe Auflösung ihr volles Potenzial nicht so richtig entfalten. Tonal wird ebenfalls eher Magerkost geboten, vor allem bei den nicht-englischen Tracks. Extras gibt es in ausreichender Menge.






© DVD-Palace Home Entertainment




  Reviews
Review zu Bram Stoker's Dracula - Deluxe Edition lesen

Review zu Diese zwei sind nicht zu fassen lesen Diese zwei sind nicht zu fassen
Review zu Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1 lesen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 1
Review zu American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit lesen American Justice - Im Sumpf der Gesetzlosigkeit
Review zu Mara und der Feuerbringer lesen Mara und der Feuerbringer
Review zu Fack Ju Göhte 2 lesen Fack Ju Göhte 2
Review zu The Last Witch Hunter lesen The Last Witch Hunter
Review zu From Dusk Till Dawn - Staffel 2 lesen From Dusk Till Dawn - Staffel 2
Review zu Die Musketiere - Staffel 2 lesen Die Musketiere - Staffel 2
Review zu Arlo & Spot - 3D lesen Arlo & Spot - 3D

[Weitere Reviews]


  News
  •   07.12.2016
  • Sony Pictures: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 06.12.2016
  • UHD - lohnt sich der Umstieg schon?
  • 06.12.2016
  • Polyband: Die Veröffentlichungen im Februar 2017
  • 04.12.2016
  • Die aktuellen Blu-ray und DVD-Verkaufscharts (Stand: 04.12.2016)
  • 02.12.2016
  • Warner: Die Veröffentlichungen im Januar 2017 - Update

      [ Weitere News ]